Stripe Payments Erfahrungen & Reviews (52)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

28
21
2
0
1

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

stripe strips payments payment staat zahlungsplattform kreditkartenzahlungen kundenzahlungen kreditkartenzahlung gateway paypal
“Super einfache Anbindung an Shopsysteme”
I
In den letzten 3 Monaten
Issa
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Minaycosmetics
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Cosmetics

Was gefällt Dir am besten?

An Stripe gefällt mir die sehr einfache Benutzeroberfläche und auch das Dashboard ist sehr strukturiert aufgebaut, sodass man eingehende Beträge gut nachverfolgen kann. Die Anbindung an WooCommerce ist super einfach und mittels API Schlüssel möglich. Sehr gut finde ich auch, die große Auswahl an Zahlungsdienstleistern die Stripe Payments einem anbietet. Hier sind nahezu keine Grenzen geboten.

Was gefällt Dir nicht?

Was mir nicht gefällt ist, dass bei Kundenzahlungen von bestimmten Zahlungsdienstleistern eine gewisse Bearbeitungszeit von Stripe den Prozess verlangsamt. Dies ist zwar nicht die Regel, aber kann in Ausnahmefällen vorkommen, sodass die Zahlung erst 1-2 Tage später als erfolgreich deklariert wird. Im Vergleich zu anderen Anbietern fallen darüber hinaus geringfügig höhere Gebühren an.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Stripe Payments haben wir im WebShop mehrere Zahlungsarten eingebunden, und diese funktionieren einwandfrei und bieten eine sichere Abwicklung des Bezahlvorgangs. Ferner können wir Monatsberichte erstellen, bzw. den Umsatz je Zahlungsart oder je Monat filtern und analysieren. Die Vorteile die Stripe bietet sind in erster Linie definitiv die hohe Anzahl an möglichen Zahlungsarten die man im WebShop einbinden kann. Darüber hinaus kann man diese relativ schnell und einfach an einem zentralen Ort einstellen, sodass sich außerdem eine Zeitersparnis und Übersichtlichkeit in der IT des eigenen Shopsystems ergibt.
“Die vielseitigste Payments API im Markt”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Alexander
Verifizierter Reviewer
Gründer bei
Red Thread UG (haftungsbeschränkt)
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Education

Was gefällt Dir am besten?

Gerade für (deutsche) Plattformen bietet Stript eine sehr gut Lösung an. Während vermittelnde Plattformen, wie z.B. On-Demand Geschäftsmodelle, für gewöhnlich komplexe Strukturen mit Treuhandkonten etc. aufbauen müssen, kann man dies hier direkt von Stripe übernehmen lassen. Stripe Connect hat durch die schnelle Einrichtung, den sehr guten Kundensupport und den stabilen Service unser Plattformmodell um viele Monate früher an den Markt gebracht, als mit "klassischen" Modellen möglich gewesen wäre.

Was gefällt Dir nicht?

Stripe ist ein sehr vielseitiger Anbieter mit einer Menge klug gelöster Features. Das merkt man aber leider auch in den Developer Docs. Stripe gibt sich hier merklich sehr viel Mühe, alles abzudecken, was allerdings leider nicht immer übersichtlich gelingt. An vielen Stellen gleicht die Dokumentation mit sehr vielen Verzweigungen und teilweise nichtmehr aktuellen Features, sowie damit zusammenhängenden Anmerkungen einem Labyrinth. Eine schnelle Suche zu etwas grundlegendem wie "Wie lege ich eine Transaktion mit einem neuen Kunden an", kann dadurch schnell zu 10 offenen Tabs und lateralen Kopfschmerzen führen. Ein weiteres Manko sind die Belege. Zwar erlaubt es Stripe seinen Nutzern die cool designten und automatisch erstellten Belege direkt an den Kunden zu senden, allerdings erfüllen diese auf Grund der fehlenden Umsatzsteuerangabe nicht die Bedingungen für einen Kleinbeleg. Was zunächst nach einer kleinen Sache aussieht wird hier schnell problematisch, denn ein hinzufügen oder bearbeiten dieser Belege ist nicht möglich. Stripe verweist hier an Partner wie Ramp Receipts, die gegen Aufpreis (20$/ Monat) Anpassbarkeit versprechen. Das klappt aber nur begrenzt gut und ist meines Erachtens nach für die Lösung dieses kleine, aber doch unumgänglichen Problem eine zu teure Lösung. So tendiert man doch dazu, am Ende selbst Belege automatisiert zu erstellen und zu versenden. Alles wegen einer fehlenden Option - das kann frustrierend sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Über Stripe wickeln wir bereits seit einiger Zeit sämtliche Transaktionen auf der Plattform ab. Das größte Problem war dabei die Vermittlung von Zahlungen zwischen Nutzern, das sich durch Stripe Connect super lösen ließ und zu welchem es zumindest in Deutschland keine etablierten Lösungsansätze gibt. Das Interface und der Support ist super, was immer zu einem schnellen Workflow in Sachen Payments führt und man selten lange vor Problemen steht, die man selbst nicht überwunden bekommt.
“Auf einen Schlag alle Zahlungsmethoden”
P
Vor mehr als 12 Monaten
Pascal
Verifizierter Reviewer
Founder bei
FamousBrick
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Lifestyle

Was gefällt Dir am besten?

Dank der einfachen Integration mit WooCommerce konnten wir zahlreiche Zahlungsmethoden mit einem Schlag integrieren. Besonders die Integration von Apple Pay war unkompliziert.

Was gefällt Dir nicht?

Die Oberfläche steht an einigen Stellen nur in englischer Sprache zur Verfügung. Die Verifikation bedurfte dem zusätzlichen Upload von Dokumenten. Die Unterscheidung zwischen Live und Testumgebung ist zu Beginn zu beachten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Bereitstellung von verschiedenen Zahlungsmethoden. Man kann wenn man will somit nur Stripe als zentralen Zahlungsanbieter verwenden. Leider (wie zu erwarten) wird PayPal nicht unterstützt.
“Zuverlässig, sicher und auf dem neusten Stand ”
W
In den letzten 3 Monaten
Werner
Verifizierter Reviewer
Sales Lead
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Versicherung

Was gefällt Dir am besten?

Wir haben in unserem Alltagsgeschäft sehr viel mit amerikanischen Kunden zu tun. Auch recht große Business-Accounts zählen hier dazu. In Amerika ist es üblicherweise so, dass alles mit Kreditkarte bezahlt wird. Auch mal eben 6-stellige Rechnungen sollten am besten über die Firmenkreditkarte laufen. Um diese Mentalität hat sich diesbezüglich eine ganze Industrie gebaut. Für uns als europäische Firma war es schwierig dies ohne weiteres abzubilden, denn es gelten andere Gesetze und auch Vorschriften bzw. Lizenzen als in den Staaten. Mit Stripe haben wir quasi all diese Hürden meistern können und sind nun in der Lage unseren wichtigen Kunden gewohnte Zahlungsprozesse zu liefern. Am besten hat sich hier der Payment Link etabliert der zusammen mit den Dokumenten an den Kunden geschickt wird. Die Bezahlung erfolgt prompt und die Auszahlung auf unser Bankkonto passiert innerhalb von 3 Tagen so wie im Auszahlungsplan festgelegt.

Was gefällt Dir nicht?

Für die Einrichtung benötigt man einen Legal und einen Steuerberater mit Kenntnissen zum amerikanischen Steurrecht unabhängig ob man amerikanische Kunden hat oder nicht. Stripe ist ein amerikanisches Unternehmen und so muss man, um deren Service zu nutzen, dem amerikanischen Staat gegenüber sehr viele Erklärungen abgeben. Dies ist nicht einfach und bedarf einer gründlichen Bearbeitung.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir umgehen etwaige Lizenzbedingungen die wir selbst erfüllen müssten mit dem Einsatz von Stripe, da sie als dritte oder Anbieter die Auflagen erfüllen und so die Lizenz ermöglichen. Wir waren somit in der Lage unseren Kunden einfach, schnell und sicher die Kreditkartenzahlung auf internationaler Ebene anzubieten.
“Gutes Payment Gateway für unser SaaS Produkt”
J
In den letzten 3 Monaten
Joschka
Verifizierter Reviewer
Founder & MD bei
Veertly
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Events Services

Was gefällt Dir am besten?

Schnelles Setup und die Möglichkeit einen Direct Debit Zahlungsprozess unabhängig von der eigenen Bank einzurichten. Stripe lässt viel Flexibilität zur Anpassung.

Was gefällt Dir nicht?

Ist ein sehr Entwickler freundliches Tool, d.h. es ist nicht immer ganz einfach für zum Beispiel unser Finance Team schnell zu einer Lösung zu kommen. Reconciliation mit der Bank und in DATEV ist nicht ganz trivial.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

1. Zahlungsprozess für unsere Kunden aus der ganzen Welt abzuwickeln. Das geht vor allem sehr einfach für unsere B2B Kunden. 2. Darüber hinaus können wir mehrere Zahlungsarten inklusive Direct Debit über Stripe abdecken, da Stripe einen Lastschriftmandat zur Verfügung stellt, somit lässt sich unabhängig von der Bank Direct Debit einrichten. 3. Wichtig ist vor allem die Integration mit unserem Subscription Manager (Chargebee)
“Zahlungsanbieter mit Akzeptanz für viele Zahlungsmethoden”
L
In den letzten 3 Monaten
Lukas
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Designfabrik Hamburg
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Möbel

Was gefällt Dir am besten?

Am besten an Stripe gefällt mir die einfache Integration, vor allem über Shopify. So war es uns einfach möglich, viele Zahlungsmethoden zu unserem Shop hinzuzufügen und die Conversionrate dadurch zu steigern. Außerdem sind die Preise für den Zahlungsdienst echt fair und die Auszahlungen kommen auch regelmäßig.

Was gefällt Dir nicht?

Schön wäre es, wenn Stripe in irgend einer Form noch mit Paypal kooperieren würde und man so alles an einem Ort hätte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Stripe zur Entgegennahme von Zahlungen in unserem Webshop. Dabei hat der Kunde diverse Möglichkeiten zur Zahlung - von Kreditkarte über Klarna bis hin zu Sofortüberweisung. Für uns sind die Bezahlungen unserer Bestellungen damit an einem Ort und der Kunde kann mit allen gängigen Zahlungsmitteln bei uns einkaufen.
“Funktioniert tippi toppi”
V
In den letzten 12 Monaten
Vivien
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführerin
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Ich muss mich um nichts kümmern. Kunden wählen ihre gewünschte Zahlungsmethode aus, zahlen und Stripe erledigt den Rest. Innerhalb von ein paar Tagen ist dann das Geld auf dem Bankkonto. Die Einrichtung hat maximal 5 Minuten gedauert.

Was gefällt Dir nicht?

Ich kann bisher nichts an Stripe aussetzen. Außer dass ich mir manchmal wünsche, dass das Geld schneller auf dem Bankkonto ankommt. Ein Nachteil ist das jedoch nicht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einbindung zusätzlicher Zahlungsoptionen für Kunden in Shopify. Einfache, unkomplizierte Ausführung durch Stripe. Vorteil: das Betrugs-Präventions-System - ich bekomme bei jeder Shopify-Bestellung eine Einstufung darüber, wie hoch das Risiko ist, dass es sich um betrügerische Aktivitäten handelt.
“Es ist empfehlenswert und verdient auf jeden Fall Aufmerksamkeit.”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Tim
Verifizierter Reviewer
WordPress Fachmann bei
tim-ehling.com
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Sehr gute API, mit der sich jegliche Art von Anwendungsfall realisieren lässt. Dazu dann die große Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten machen das Tool für mich unschlagbar.

Was gefällt Dir nicht?

Oft fehlt es an Vertrauen in das Tool, wenn der Name nicht so bekannt ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

API- und die Abonnenten-Funktion, sowie die Schnittstelle zu Woocommerce benutze ich am häufigsten.
“Die aktuell beste Integration von Payment Diensten für jede digitale Plattform.”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lisa
Verifizierter Reviewer
Head of App-Entwicklung bei
thesquareware
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Stripe lässt sich relativ einfach für Entwickler integrieren und bietet viele Payment Möglichkeiten. Die Beantragung ist für die Kunden auch denkbar einfach. In der API von Stripe liegt der größte Vorteil. Ein so offenes und entwicklerfreundliches Paymentsystem ist durchaus selten. Die Einbindung an sich ist recht simpel.

Was gefällt Dir nicht?

Die Dokumentation zum Einbau von Apple Pay ist mangelhaft und Bezahlungen über Paypal können leider nicht über Stripe abgerechnet werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Durch die Flexibilität des Tools können wir unsere Preise attraktiv halten für europäische Start-ups und die Entwicklungszeit drastisch verringern.
“Eine vollständige Zahlungsplattform für Wachstum.”
a
Vor mehr als 12 Monaten
anni
Verifizierter Reviewer
Marketing bei
CP Gaba
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: FMCG

Was gefällt Dir am besten?

Die Hauptfunktionen von Stripe Payments sind mobiles Bezahlen, Online-Zahlungsabwicklung, wiederkehrende Abrechnung, Berichterstellung / Analyse, Debit- / Kreditkartenverarbeitung und vieles mehr. Es vereinfacht den Kaufprozess und macht es einfach, sodass Kunden mit Ihrem Service zufrieden sind und man Kunden gewinnt. Es lässt sich gut in andere Software integrieren und alles kann angepasst werden. Es hat eine gute Oberfläche und spart viel Zeit. Es ist wirklich günstig im Vergleich für die Software seiner Art, so dass es Geld spart. Es ermöglicht dem Benutzer, Online-Zahlungen effizient zu akzeptieren. Es ist webbasiert und es gibt viele integrierte Optionen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Gebühr ist schmerzhaft, aber in der Branche Standard, vergleichbar mit PayPal und anderen wichtigen Diensten. Auch das Versenden von Rechnungen ist mühsam. Ich wünschte, sie würden die Samsung Pay-Option einführen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe nach etwas anderem als PayPal für einige der Websites gesucht, an denen ich arbeite. Ich habe mehrere ausprobiert und Stripe war einer von denen, die ich wirklich mochte. Die Einrichtung in WooCommerce und vielen anderen Plattformen war einfach, da es bereits integriert ist. Wir mussten auch ein gutes Zahlungssystem finden, das wir beim Einbau in unsere eigenen benutzerdefinierten Plattformen problemlos verwenden konnten. Die API ist einfach zu handhaben und gut dokumentiert, was immer ein Bonus ist.
“Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Anja
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fitness

Was gefällt Dir am besten?

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super. Die Dokumentation ist hervorragend. Die Komponenten lassen sich technisch gut einbauen. Modernes Software Development Kit (SDK) bringt intuitive Komponenten ins Frontend.

Was gefällt Dir nicht?

Paypal ist das beliebteste Zahlungsmittel. Es gibt zu wenig Anreize, dass die Kunden nicht Paypal benutzen. Deshalb wird zusätzlich zu Stripe immer noch Paypal benötigt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Stripe ermöglicht die Zahlung mit Kreditkarte, Apple Pay, Lastschrift, Klarna etc. in einem Online-Shop. Darüber hinaus bietet Stripe noch weitere Finanzdienstleistungen und Entwicklertools. Die Komponeten machen mit der automatischen Erkennung ob Visa/Mastercard einen guten Eindruck im Frontend.
“Technisch einwandfrei und performant, allerdings hochpreisig”
G
Vor mehr als 12 Monaten
Gleb
Verifizierter Reviewer
Managing Director bei
Lufthansa Innovation Hub GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Reisen

Was gefällt Dir am besten?

Einrichtung, technische Dokumentation und Support sind extrem effizient und professionell.

Was gefällt Dir nicht?

Provisionsmodell im Vergleich zu Peers sehr hochpreisig - bei höheren Volumina rechnet sich Stripe für uns nicht wirklich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

1. Payment-Processing für Onlinepridukte, insb. VISA und MasterCard. 2. Payment-Reporting
“Einfach einzurichten aber kostenintensiv in der Verarbeitung.”
F
Vor mehr als 12 Monaten
Fabian
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
marlybag GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Die Einrichtung von Stripe Payments ist simpel. Sämtliche Zahlungsarten sind per Klick verfügbar. Die Preise für die Transaktionen halte ich für fair.

Was gefällt Dir nicht?

Stripe liefert keinen guten Output für die automatisierte Zahlungszuordnung für den Steuerberater. Es benötigt zusätzliche Software um die Zahlungsarten zuzuordnen. Das macht den Prozess am Ende teuer.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir bieten durch Stripe alle gängigen Zahlungsarten in unserem Online Shop an. Diese werden einfach und klar dargestellt.
“Eine weitere Methode, die allerdings von Paypal nahezu abgedeckt wird.”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Stephan
Verifizierter Reviewer
Berater bei
MHP
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automobil

Was gefällt Dir am besten?

Die Vorteile liegen bei der Integration von Lastschrift. Für die Kreditkartenzahlung ist das Tool auch geeignet. Gute Skalierbarkeit gegeben.

Was gefällt Dir nicht?

Paypal ersetzt fast alle Funktionen gleichwertig oder besser. Die Akzeptanz im Markt ist noch nicht so hoch. Die Bekannheit ist nicht verbreitet meiner Meinung nach.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir möchten einfach einen umfangreichen Service anbieten. Daher die Integration. Die Sicherheitselemente sind ebenfalls hilfreich.
“Die All-in-one Payment-Lösung für unkomplizierte Zahlungsabwicklung”
H
In den letzten 30 Tagen
Heiko
Verifizierter Reviewer
Kaufmann im ECommerce
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefallen die vielen Möglichkeiten und Features die Stripe bietet am besten. Dadurch, dass man sämtliche Abwicklungsformalitäten bei nur einem Anbieter hat spart man viel Zeit und Kontaktpunkte. Das macht Stripe auch sehr effizient und benutzerfreundlich. Die 3 herausragendsten Punkte für Stripe sind zum einen ein Standard-Checkout mit sämtlichen Kreditkarten, was nicht selbstverständlich ist. Zum anderen lassen sich Links zur Zahlung verschicken oder aber auch Rechnungen und Abos verwalten. Das ist auch gleichzeitig einer der Kernpunkte, dass man Abo-Kunden direkt gebündelt in einer Anwendung hat und man sie so spielend leicht verwalten kann. Dazu kommt noch, das man mit Stripe auch sämtliche Auflagen die man zur Verwaltung der empfindlichen Kreditkartendaten hat erfüllt. Dies gilt aber nur für das Basisarbeiten wenn der Kunde seine Daten eingibt. Sollte es um mehr gehen hilft Stripe einem auch dabei, Stichwort "PCI DSS Klassen".

Was gefällt Dir nicht?

Stripe startet man nicht einfach und es ist benutzbar. Gegenüber anderen Abwicklern gilt hier einiges zu beachten. Dokumente, Formulare und Erklärungen werden hier einem leider nicht abgenommen. Und glaubt man, man ist fertig, wird einem das Konto eingefroren weil doch noch was fehlt. Am wichtigsten für Stripe sind die amerikanischen Steuerformularitäten (W8) die auch für europäische Nutzer gelten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Vor Stripe nutzten wir zwei verschiedene Dienstleister, da Gateway und Abwickler nicht zusammen gearbeitet haben. Stripe deckt beides ab, alleine das hat schon viel Umbuchen und händisches sortieren gespart. Abos zu verwalten ist nun ebenfalls viel leichter, da die Abos quasi über eine Datenbank verwaltet werden. Unsere Buchhaltung ist für die vereinfachte Bearbeitung und Vorbereitung dera Buchungen sehr dankbar. Belege, Daten, sogar Zertifikate (PCI DSS Kreditkartenzahlungen) sind alle über Stripe an einem zentralen Ort. Das Tool könnte man als unsere digitale Kasse im virtuellen Shop bezeichnen.
“Solide Abwicklung (speziell für Kreditkarten) im Shop”
L
In den letzten 3 Monaten
Lukas
Verifizierter Reviewer
Digital Manager
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Sportartikel

Was gefällt Dir am besten?

Wir waren auf der Suche nach einer moderneren und leicht nutzbaren Lösung um Kreditkartenzahlungen in unserem Shop abzuwickeln. Dabei hat sich Stripe als sinnvollstes Tool erwiesen. Hier hat man Gateway und Abwickler unter einem Dach, das bedeutet schnellere Auszahlung und geringere Gebühren. Außerdem ist das Tool übersichtlich, bietet viele Auswertungsmöglichkeiten, hilft bei der Einhaltung der wichtigsten Standards und Lizenzen und sorgt dafür, dass betrügerische Zahlungen nicht durchgeführt werden (interne Boardmittel mit hoher Wirkung).

Was gefällt Dir nicht?

Die Registrierung an sich geht super einfach, die Dokumentation und die passenden Papier im Nachgang sind grauenhaft! Man hat sich quasi vor dem amerikanischen Staat einmal steuerlich komplett nackt zu machen. Hierbei ist Stripe selbst auch nur bedingt hilfreich. Bei der Einführung sollte man hier genug Zeit einplanen!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir bekommen nun schneller unser Geld, sind rechtssicher bei den Transaktionen und haben sogar sämtliche "Lizenzen" die wir für unser Geschäft brauchen um Transaktionen durchführen zu können. Außerdem empfinden wir den Betrugsschutz sowie das aufschlussreiche Dashboard als absolute Verbesserungen für uns.
“Super Ergänzung zu PayPal und Amazon Pay”
C
In den letzten 12 Monaten
Connor
Verifizierter Reviewer
Gründer bei
YUVAL
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Neben PayPal als gängiges Zahlungsmittel im Shop ist Stripe eine weitere gute Variante um Kunden Payments abzuwickeln. Das Onboarding bei Stripe und in die Integration war relativ einfach gemacht - vergleichbar mit dem Aufwand bei PayPal. Man erkennt, dass Stripe bei der Integration nicht nur an den zahlenden Endkunden gedacht hat, sondern auch an den Shop Anbieter, welcher ja auch Kunden von Stripe ist. Das gefällt uns!

Was gefällt Dir nicht?

Das ganze Backend ist in Englisch. Eine deutsche Übersetzung wäre wünschenswert und würde ein paar Sachen vereinfachen. Auch der Kundenservice ist zum größten Teil auf Englisch. Hier wäre es ebenfalls toll auf Deutsch die Tickets diskutieren zu können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Stripe hilft uns dabei alle anderen Zahlungsmittel außer PayPal in einem Payment Tool zu bündeln und unseren Kunden anzubieten. Die Gebühren halten sich im Mittelfeld und durch die schnelle Integration war der Initialaufwand eher geringer.
“Als Zahlungsanbieter mit Wordpress gut kombinierbar”
F
In den letzten 12 Monaten
Frances
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführerin bei
KESS FACTORY GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Stripe Payments ist mit Wordpress und WooCommerce gut als Kombi für einen Onlineshop nutzbar. Mit dem Plugin Stripe Gateway können die Einstellungen schnell konfiguriert werden. Stripe bündelt die Zahlungsanbieter, sodass nicht mit jedem einzelnen Zahlungsanbieter ein Vertrag abgeschlossen werden muss.

Was gefällt Dir nicht?

SEPA Lastschrift dauert über Stripe relativ lange (ein paar Tage) währenddessen Kreditkarte schnell verarbeitet wird. Der Checkout ist nicht sehr schick bei WooCommerce - hier sollte man auf eine kostenpflichtige Variante zurückgreifen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Stripe Payments können schnell und einfach mehrere bekannte Zahlungsanbieter an den WooCommerce Web Shop angebunden werden. Im Vergleich zu anderen Zahlungsdienstleistern ist die erhobene Transaktionsgebühr gering.
“Stripe ist für mich kein seriöses Unternehmen und damit bin ich nicht allein”
M
In den letzten 12 Monaten
Monja
Verifizierter Reviewer
Inhaber bei
in meinem eigenen
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Education Management

Was gefällt Dir am besten?

Ich dachte, es wäre ein seriöses Unternehmen, allerdings musste ich gegenteilige Erfahrungen machen.

Was gefällt Dir nicht?

Stripe ist für mich ein sehr fragwürdiges Unternehmen. Trotz mehrfacher erfolgreicher Verifizierungen wurde das Konto blockiert. Zusagen das Geld auszuzahlen wurden nicht eingehalten. Zusagen das Geld zurückzuzahlen wurden nicht eingehalten. Diese Zusagen habe ich in schriftlicher Form und sie liegen einem Anwalt vor. Ich persönlich kann Stripe auf keinen Fall empfehlen.....

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Kunden in der ganzen Welt, die mich bisher über Paypal bezahlt haben, was übrigens sehr gut funktioniert. Stripe versprach niedrigere Kommissionen, aber leider funktioniert es nicht.
“Günstige PayPal-Alternative”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Max
Verifizierter Reviewer
COO bei
Niche Beauty Lab
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Cosmetics

Was gefällt Dir am besten?

Stripe hat sich super an unser Geschäftsmodell angepasst (online Shop und Pop-up Store) und die Implementierung von Stripe war echt einfach, da die verfügbare API wesentlich besser ist als die anderer Paymentanbieter. Dank Stripe können wir unseren Kunden alle möglichen Zahlungsarten anbieten, inklusive Apple Pay, Google Play und iDEAL und sogar Alipay. Zwei weitere Pluspunkte: 1) Stripe ist etwas günstiger als "der große Bruder" PayPal. 2) Und wer zudem mit Kryptos zu tun hat, ist bei Stripe genau richtig ;-)

Was gefällt Dir nicht?

Stripe gibt es mittlerweile auch schon sehr lange, aber das größte Problem mit Stripe ist die immer noch geringe Bekanntheit und mangelnde Akzeptanz von Shoppern als Payment Gateway, da hat PayPal einfach die Nase vorn. Daher benutzen wir wieder PayPal. Samsung Pay wird auch noch nicht unterstützt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir haben Stripe als Payment Gateway implementiert, damit unsere Kunden viele Zahlungsmöglichkeiten haben. Neben den üblichen Zahlungsarten wie iDEAL und Kreditkarte können Kunden aufgrund vom Stripe auch mit Apple Pay und Google Pay bezahlen, was besonders bei Mobilnutzern sehr interessant ist. Besonders interessant für uns ist Alipay. Mit Stripe konnten wir auch ein konkretes Problem lösen: anfangs haben wir ein Modul speziell für Apple Pay benutzt, aber da Kunden in ihrem Apple Pay Konto meistens ihre Adresse nicht hinterlegt hatten, kamen Bestellungen immer ohne ausgefülltes Adressfeld. Dank Stripe passiert das dann nicht mehr, weil Stripe beim Bezahlvorgang explizit nach der Adresse fragt und nicht automatisch mit den bei Apple Pay hinterlegten bzw. nicht hinterlegten Daten ausfüllt.
“Mächtiges und modernes Paymenttool”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Mareike
Verifizierter Reviewer
Head of Digital Innovation bei
Edel
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Entertainment

Was gefällt Dir am besten?

Stripe bietet modernste Schnittstellen und viele Möglichkeiten, die Paymentprozesse sowohl in den Shops als auch mit den unternehmensinternen Systemen zu verbinden. Im Backend finden sich viele Analysemöglichkeiten sowie die Option verschiedene Berichte für unterschiedlichste Bedürfnisse zu ziehen.

Was gefällt Dir nicht?

Das Backend ist sehr komplex und nicht intuitiv. Ich brauche jedes Mal wieder ein paar Minuten, um mich zurecht zu finden. Paypal war nicht Teil des damaligen Angebots.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Stipe hat mit uns gemeinsam eine Strategie für unsere ersten Shopversuche gewagt und uns bei der Integration in unsere Prozesse begleitet. Dank Plugin war die Integration in unsere Shopsysteme sehr leicht und ohne Entwickler umsetzbar. Ich habe schnell Reportings und Analysen für die unterschiedlichen Abteilungen unseres Unternehmens ziehen können. Die besondere Stärke von Stripe liegt in der guten API, die es Entwickler*innen ermöglicht, das Paymenttool direkt an die eigenen Abrechnungssysteme anzuschließen. Außerdem gibt es eine Betrugsprüfung. Diese hat bei uns in der Nutzungsphase aber nie ausgelöst, darum kann ich dazu nichts Näheres sagen. Besonders hoch wird aber auch das Thema Sicherheit geschrieben. Man kann den Login mit 2-Faktor-Option zusätzlich sichern. Außerdem kann ich im "Team-"Bereich sehen, wann sich meine Kolleg*innen zuletzt eingeloggt haben. Dadurch kann ich die Nutzung monitoren und im Zweifel ungenutzte Zugänge schneller erkennen und wieder schließen.
“die go to Lösung für Payments. Einfach und Nutzerfreundlich”
G
Vor mehr als 12 Monaten
Gerry
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
ContractHero GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Stripe ist einfach in der Nutzung und auch im Setup selbst. Die Anmeldung als Firma kann komplett digital abgebildet werden. Der Prozess ist im Vergleich zu Wettbewerbern einfach und komplett digital abgebildet. Ist der Setup Part erst einmal erledigt kann direkt begonnen werden. Das Einrichten von Produkten ist einfach und kann auch von einer nicht-technischen Person schnell abgebildet werden. In der täglichen Arbeit ist Stripe einfach zu handhaben. Neue Tarife, inklusive unterschiedlicher Zahlungsintervalle und Steuersätze können sehr schnell angelegt werden und benötigen auch in der Applikation, in der man Stripe nutzt nur minimalsten Aufwand. Die Abrechnung und Übersicht im Kundenportal ist einfach gehalten, kann jedoch nach Belieben angepasst werden. Die Rechnungsfunktion ist weiterhin hilfreich, da man die Informationen und das Design insgesamt anpassen kann. Bei Stripe wurde an viele Details gedacht und die Handhabung ist insgesamt sehr einfach

Was gefällt Dir nicht?

Manche Dinge aus Stripe heraus in eine Web Applikation zu übertragen erfordert zum Teil den Einsatz von Entwicklungsleistungen. Die Fülle an Funktionen und auch Informationen kann einen auch überfordern. Hier wären einfache Flows und Click Pfade für bestimmte Szenarios hilfreich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Stripe hilft einem dabei Online-Zahlungen abzuwickeln, etwa für Software oder im E-Commerce. Die Stärke von Stripe liegt hier in der Einfachheit und der Möglichkeit hier als Nutzer alles anpassen zu können. Wir bilden mit Stripe die Zahlungen in unserer Software ab, auch wiederkehrende. Das Angenehme daran ist, das Stripe hier alles für uns regelt: Von der korrekten Abrechnung, den Rechnungsversand bis hin zur Auszahlung auf unser Konto. Einmal eingerichtet braucht es hier wenig Wartung.
“Die eleganteste Payment-Lösung mit kleinen Documentation-Schwächen”
C
Vor mehr als 12 Monaten
Christian
Verifizierter Reviewer
CEO und Full-Stack Developer
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Wunderbar ist das aufgeräumte Interface. Man merkt, dass man bei Stripe nicht nur im Kopf hatte, dass der Endkunde, der bewusst oder unbewusst - je nachdem ob das Label angezeigt wird oder nicht - eine hübsche, einfache Oberfläche sieht, sondern auch die Person, welche Stripe einbindet. Man kann auch über verschiedene Wege den Transaktionen folgen, sie verstehen. Es ist einfach gut strukturiert und man bietet einem gefühlt die größtmögliche Freiheit. Obendrein ist es spannend zu sehen, dass Stripe mit Payment-Links an noch viel einfacheren Lösungen arbeitet als bisher. Wenn sich dies später auf Abo-Modelle ausbreitet, dann führt kein Weg mehr an Stripe vorbei.Die Komfortfunktionen will ich übrigens nicht vergessen. Für den Shop-Betreiber ist es vor allem wichtig, dass man schnell und einfach seine Waren einpflegen kann. Das geht über die API sehr gut und braucht einen nicht nennenswerten Einsatz von Arbeitskraft.

Was gefällt Dir nicht?

Nachholbedarf gibt es lediglich bei der Dokumentation. Denn spätestens bei der Einbindung von Abos (also Subscriptions) wird es etwas unübersichtlich, da Stripe mit ein paar Informationen spart. Da schaut man gerne mal ins World Wide Web, um Lösungen zu finden. Denn auch zum Beispiel die sich stetig erweiternde Response im JSON-Format wird so nicht erwähnt und man muss so einige Male mit dem Webhook experimentieren, bis alles so funktioniert, wie es soll.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Stripe löst das Problem, dass es eine Bezahlfunktion in der App geben sollte und diese sollte auch einfach und schnell einbindbar sein. Das war eben durch Stripe geboten, da man eben auch den Entwickelnden entgegen kommt.
“Stabile Lösung, die bisher keine Probleme bereitet”
P
Vor mehr als 12 Monaten
Patrick
Verifizierter Reviewer
Gründer bei
Wild Digital GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Cosmetics

Was gefällt Dir am besten?

Die Lösung lies sich mit einem vorhandenen Plugin sehr einfach in den Shop (WooCommerce) integrieren und bietet viele Zahlarten zu fairen Konditionen an. Anders als bei PayPal haben wir bisher keine Probleme bei Auszahlung oder irgendwelche Streitfälle. Daher benötigen wir im Vergleich deutlich weniger Zeit im Tagesgeschäft. Toll ist auch die einfache ApplePay Verfügbarkeit, die mit einem Klick integriert wird.

Was gefällt Dir nicht?

Backend ist teilweise nur in englisch verfügbar und wirkt etwas ungeordnet. Man braucht eine gewisse Zeit bis man sich zurechtfindet, dann geht es aber gut. Der Registrierungsprozess (als GmbH) war aufwendig und man muss viele Dokumente einreichen. Der direkte Rechnungsversand lässt sich leider nicht nutzen, da dieser nicht den aktuellen Vorgaben entspricht. Das Problem lässt sich aber relativ einfach über andere Anbieter oder die Shoplösung umgehen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Stripe konnten wir weitere Zahlarten im Shop anbieten, das ganze zu besseren Konditionen als es die Konkurrenten tun. Die Akzeptanz bei unseren Kunden ist gegeben, so sind die direkten Kreditkartenzahlung leicht gestiegen und die Vorherrschaft von Paypal ist nicht mehr ganz so signifikant.
“Clevere, Krypto-freundliche Payment-Solution”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lisa
Verifizierter Reviewer
Project Manager bei
Digital Masters
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Stripe Payments kann nahtlos in WooCommerce & Shopware integriert werden und läuft auf unseren Shopseiten problemfrei. Einfache Zahlungsabwicklungen kommen bei unseren Kunden gut an und so wird der Dienstleister gerne akzeptiert. Jeder der über eine Kreditkarte verfügt qualifiziert sich für eine Registrierung.

Was gefällt Dir nicht?

Wer ein Handelskonto eröffnen möchte, der kann dies derzeit nur in ausgewählten Ländern tun. Das ist wohl der größte Nachteil, den der Dienst mit sich bringt, die hohen Gebühre mal außer Acht gelassen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Besonders Transaktionen in Fremdwährungen schließen wir gerne mit Stripe ab. Bitcoin wird ebenso unterstützt. Bei Stripe fallen keine monatlichen Kosten an, sondern die Gebühren werden pro Transaktion abgerechnet. Gerade deshalb bietet es sich an seinen Shop um die Plattform zu erweitern.
“Simpel, kompatibel und mächtig!”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Alexander
Verifizierter Reviewer
Gründer bei
Mille Sanders
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Paper & Forest Products

Was gefällt Dir am besten?

Stripe hat bereits für alle großen Plattformen eine Integration. Und wenn es mal keine vorgefertige Integration gibt, dann lässt sich Stripe super integrieren dank der übersichtlichen API und tollen Doku dazu. Die Backend Oberfläche ist super simpel und übersichtlich.

Was gefällt Dir nicht?

Stripe bringt immer mehr und mehr Lösungen und neue Produkte raus (Tax, Billing, Climate,...). Manchmal wirkt es so, als wären gewisse Produkte nur mit den Grundfunktionen ausgestattet. Lieber wären mir hier weniger Produkte, und dafür steht jede davon mit umfangreicheren Funktionen da.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Stripe haben Kunden die Möglichkeit sicher mit Kreditkarte im Onlineshop zu zahlen. Die einfache Anbindung und die geringen Kosten haben mich überzeugt. Bisher gab es noch nie Probleme und die Auszahlung erfolgt sehr schnell. Die Rückerstattung von Käufen funktioniert übrigens auch super schnell und problemlos.
“Etablierter Zahlungsdienstleister”
P
Vor mehr als 12 Monaten
Patrick
Verifizierter Reviewer
CMO & Co-Founder bei
timeBuzzer
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Die Einrichtung mit WordPress/ WooCommerce ist einfach gemacht. Das Dashboard ist klasse und sehr umfangreich. Die Betrugserkennung hat bisher immer einwandfrei funktioniert und verdächtige Bestellungen blockiert.

Was gefällt Dir nicht?

Eine europäische Lösung wäre uns grundsätzlich lieber. Bisher kam aber leider noch kein anderer Zahlungsdienstleister an Stripe heran. Go Unzer & Mollie!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Erweiterung unserer Bezahlmöglichkeiten um Kreditkarten, Google- und Apple Pay. Nutzer können so einfach, schnell und sicher bezahlen. Steigert das Vertrauen und hat hohen positiven Einfluss auf die Conversion im Einkaufswagen.
“Die All-in-One Lösung für alle Shops – egal on- oder offline.”
F
Vor mehr als 12 Monaten
Fabian
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführung Kreation bei
ESY
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

In der API von Stripe liegt der größte Vorteil. Ein so offenes und entwicklerfreundliches Paymentsystem ist durchaus selten. Die Einbindung an sich ist recht simpel. Mit Stripe lässt sich zudem (fast) jedes CMS in einen Shop verwandeln, da der Checkout separat genutzt werden kann. Wir haben das mit Typo3 bereits ausprobiert

Was gefällt Dir nicht?

Einzig der Support von Stripe ist recht langsam. Das dürfte sich aber mit dem Wachstum in Europa verbessern.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Stripe fasst all das Zusammen, was man sonst nur in Teilen bei anderen Anbietern findet.
“Einfache Zahlungsabwicklung und zuverlässiger Kundenservice”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jannik
Verifizierter Reviewer
- bei
TheLocalOne
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Lebensmittelhandel

Was gefällt Dir am besten?

- einfache Verknüpfung von Stripe mit einem WooCommerce Online-Shop - faire Gebühren - hervorragender Kundenservice

Was gefällt Dir nicht?

- Dashboard etwas unübersichtlich - anfangs Schwierigkeiten mit der Registrierung als GbR

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

- Ermöglichung von Kreditkartenzahlungen, SEPA und Sofortüberweisung für Kunden des Online-Shops - große Vielfalt an Zahlungsoptionen
“Professionelle Zahlungsplattform für den Webshop”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Max
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Icetonne
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer

Was gefällt Dir am besten?

Die Einrichtung ist recht einfach und unkompliziert. Durch Integrationsmöglichkeiten mit vielen gängigen Shopsystemen können unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten angeboten und zentral über Stripe abgewickelt werden (z.B. Kreditkarte oder ApplePay). Zudem gibt es vielfältige Analyse- und Reportingmöglichkeiten mit denen man wichtige Kennzahlen stets im Blick hat und man sich viel Zeit spart. Kurzum tut was es soll und ist einfach zu nutzen.

Was gefällt Dir nicht?

Aufgrund der Vorherrschaft von Paypal (zumindest in unserem Shop) ist Stripe alleine als Tool nicht ausreichend. Natürlich wird wohl auch niemand gerne die Provision zahlen, aber ich finde diese für den Funktionsumfang noch in Ordnung. Außerdem fällt an einigen Stellen auf, dass es eben ein amerikanisches Unternehmen ist, was nicht immer 100% zum deutschen Markt und Staat passt. Dabei handelt es sich aber aus meiner Sicht eher um unkritische Punkte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Stripe um unseren Kunden vielfältige Zahlungsmöglichkeiten anzubieten. Dabei können wir diese (mit Ausnahme von Paypal) komplett über nur einen Zahlungsdienstleister abbilden. Dadurch läuft alles an einer Stelle/ Dashboard zusammen und man hat einen guten Überblick!
“Wenn es komplett und einfach werden soll.”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Janos
Verifizierter Reviewer
Produktmanager bei
matelso GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Die Möglichkeit, sowohl payment als auch billing in einem Tool zu vereinheitlichen, ist grandios. Außerdem ist auch die API vollständig beschrieben und leicht nutzbar.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn man spezifische Funktionen, wie eine abweichende E-Mail Adresse für den Rechnungsversand der Kunden hinterlegen will, geht das nur im Frontend, nicht aber über die API. Das macht die Integration in bestehende Software über die API holprig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Stripe kann ich meinen Kunden eigene Zahlungsseiten geben. Meine Kunden können außerdem selbstständig ihre Zahlmethoden verwalten und ihre Rechnungen einsehen. Das minimiert meinen Verwaltungsaufwand ungemein.
“Gute Alternative zu Paypal”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marc
Verifizierter Reviewer
Teamleiter bei
Donaldsen
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fintech

Was gefällt Dir am besten?

Strips Payment ist vergleichbar mit Paypal. Sie bieten so ziemlich die gleichen Dienstleistungen an, wobei die "Gebühren " für Zahlungen etc bei Stips minimal günstiger sind. Strips steht sich in nix nach zu anderen Payment Systemen. Ubd kann definitiv mit allen anderen Anbietern ohne Probleme mithalten.

Was gefällt Dir nicht?

Was mir nicht sogut gefällt ist, dass Strips komplett auf Englisch ist. (Zumindest habe ich bis jetzt keine deutsche Übersetzung gefunden ) wer Strips also nutzen möchte, sollte der Englischen Sprache mächtig sein. Ansonsten habe ich nix (für mich ) negatives festgestellt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich benutze Strips hauptsächlich als alternative zahlungsart zu Paypal, Banküberweisung. Um anderen noch eine möglichkeit zur zahlung zu bieten. Da Strips eine gute Alternative zu anderen Payment Arten ist.
“Online-Zahlungsabwicklung, auch für wiederkehrende Rechnungen”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Justus
Verifizierter Reviewer
Webentwickler bei
Webdesign Logik
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consulting

Was gefällt Dir am besten?

Die Möglichkeit Kunden mit wiederkehrende Rechnungen zu belasten, was ich per PayPal nicht gefunden hatten. Sehr einfache Einrichtung und übersichtliches User Interface, was sehr viel Zeit sparen kann. Unterschiedliche Währungen werden akzeptiert.

Was gefällt Dir nicht?

Amerikanisches Unternehmen, mit den Datenschutz werden Sie wahrscheinlich nicht so genau nehmen. Zahlungen sind nicht mit PayPal möglich. Man hört wieder von Fällen wo Stripe das Geld nicht auszahlt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Benutzern eine einfache Möglichkeit zu geben einfach zu bezahlen. Insbesondere kostengrünstig wiederkehrend Rechnungen ausstellen. Ein weiterer Vorteil ist eine leichte Einbindung des Stripe Codes.
“Super einfache Anbindung mit vielen Möglichkeiten”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jonas
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer / Gründer
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Möbel

Was gefällt Dir am besten?

Einfache Anbindung ans Shopsystem (z.B. WooCommerce). Unkomplizierte und verlässliche Auszahlung. Sehr gutes Monatliches Reporting

Was gefällt Dir nicht?

Der Kundenservice ist etwas kompiziert. Bei Anfragen wird man zurückgerufen, kann aber nicht zurückrufen falls man den Anruf verpasst (Stand September 2020)

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einfache Anbindung von (bei uns) 5 Zahlungsmöglichkeiten beim Shopsystem
“Etablierte Zahlungsdienstleistungen zu marktüblichen Konditionen”
R
Vor mehr als 12 Monaten
Robert
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Stripe bietet eine breite Palette an Zahlungsarten und lässt sich mittels einer Vielzahl von Schnittstellen in fast jedes Shop-System integrieren. Mittels Sandbox können die Zahlungsvorgänge vorab unkompliziert getestet werden.

Was gefällt Dir nicht?

Die Einrichtung kann beim ersten Mal durchaus fordernd sein, weil man sich erst in der Vielzahl von IDs, Testkonten, Codes, etc. zurechtfinden muss. Die Dokumentation ist aber sehr gut aufgebaut und hilfreich dabei.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Stripe lassen sich unzähliche Zahlungsmöglichkeiten (Kreditkarte, Sofortzahlung, SEPA, Lastschrift, Alipay, Apple Pay, etc.) nutzen, man hat aber dennoch immer nur mit einem Zahlungsprovider zu tun. Die Anbindung an verschiedenste Shop-Systeme ist absolut simpel, weil Stripe eine Vielzahl an Schnittstellen bietet.
“Nicht zu teuer, super easy zu nutzen, gute Akzeptanz”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Andrea
Verifizierter Reviewer
Product Manager bei
Tourlane
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Reisen

Was gefällt Dir am besten?

Paypal behält oft ohne Grund Zahlungen ein, und schüttet diese erst spät aus. Stripe macht das nicht, und ist somit verlässlicher. Analog Paypal und anderen großen Playern ist Stripe extrem einfach integrierbar in deinen eigenen Shop - je nachdem welche E-Commerce-Lösung du nutzt. Stripe fokussiert sich auf Kreditkarten-Zahlungen und ist einer der Marktführer, dadurch ist die Akzeptanz international sehr hoch. Preislich sind sie OK, nicht günstigsten, aber auch nicht so teuer wie bspw. Paypal. Es gibt zusätzlich für Startups Deals bei denen man bspw. die ersten 50k EUR an Transaktionsgebühren erlassen bekommt, dann lohnt sich das Ganze insbesondere für Anfänger und Kleinunternehmer sehr.

Was gefällt Dir nicht?

Stripe fokussiert sich ausschließlich auf Kreditkarten-Zahlungen. Wobei in Deutschland andere Zahlungsmittel wie Rechnungskauf oder Paypal eine noch höhere Akzeptanz haben. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, mehrere unterschiedliche Zahlungsmethoden anzubieten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Auf unserer Plattform nutzen wir Stripe zur Abwicklung aller Kreditkarten-Zahlungen. Natürlich bieten wir aber trotzdem noch andere Zahlungsmethoden an.
“Easy zu integrieren”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Leif
Verifizierter Reviewer
Gründer / CEO bei
DreamCheaper
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Reisen

Was gefällt Dir am besten?

Stripe ist grds. nicht allzu teuer und extrem einfach zu integrieren. Dazu finden sich online diverse Startup-Angebote, bei denen man die ersten $50k an Transaktionen geschenkt bekommt, somit eine tolle Hilfe und sehr zu empfehlen.

Was gefällt Dir nicht?

Konzentriert sich hauptsächlich auf Kreditkarten, andere Zahlungsarten könnten gepusht werden, wie bei Mollie bspw.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Integration von Bezahlung. Einfache Übersicht, kostenlose Rückerstattung von Payments, einfache Integration.
“Zwar vergleichsweise hohe Preise, dafür aber extrem zuverlässig und technisch top!”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Maximilian
Verifizierter Reviewer
GF bei
Ventevo GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Die einfache Integration ist natürlich herausragend. Diverse Möglichkeiten, Payment-Prozesse abzubilden sind ebenso wie vorgefertigte und klonbare Beispielprojekte gegeben, die den Start vereinfachen

Was gefällt Dir nicht?

Vergleichsweise hoher Preis besonders für internationale Payments

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Kunden-Payments (fast) weltweit abwickeln inkl. fairer Währungsumrechnung
“Solide Payment Lösung”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lars
Verifizierter Reviewer
CMO bei
Express UTM Builder LTD
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Data

Was gefällt Dir am besten?

Die einfache Einrichtung ist super. Auch das übersichtliche Dashboard und der Customer Support sind sehr gut.

Was gefällt Dir nicht?

Mir ist noch nichts negatives aufgefallen. Eventuell die Einbindung in den Shop auf der Zahlungsseite könnte flexibler sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Kreditkartenzahlung löse ich mit der Platform. Relativ schnell ist die Kreditkartenzahlung eingebunden und man muss sich nicht mehr darum sorgen.
“Übersichtlicher Zahlungsanbieter”
T
In den letzten 3 Monaten
Tim
Verifizierter Reviewer
CEO bei
Ride Your Art
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Sportartikel

Was gefällt Dir am besten?

Die Oberfläche der Anwendung selbst ist super Übersichtlich und liefert alle wichtigen Daten. Das Integrieren in den Shop war auch nicht so schwer und Zahlungen funktionieren einwandfrei.

Was gefällt Dir nicht?

Leider ist es etwas kompliziert den Zahlungsprozess zu testen. Da meiner Meinung nacht Test und Live Modus nicht soo easy auseinander zu halten sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Sorgenfreie Zahlungsabwicklung ohne fixe oder monatliche Kosten. Gerade auch in der StartUp phase super, da man ohne Verkäufe auch nichts Zahlt ;) Payment wirkt auf die Kunden auch gleich sehr nutzungsfreundlich.