Amazon CloudFront

4,4 (12 Bewertungen)

Was ist Amazon CloudFront?

Amazon CloudFront gibt an, ein schneller Content Delivery-Service zu sein, der Daten, Videos, Anwendungen und APIs sicher, mit niedriger Latenz und hoher Übertragungsgeschwindigkeit an Kund:innen auf der ganzen Welt liefert - und das innerhalb einer entwicklerfreundlichen Umgebung. Vorteile, die die Nutzung bietet, sind u.a. die Bereitstellung des hoch belastbaren Amazon-Backbone-Netzwerks, Schutz auf Netzwerk- sowie auf Anwendungsebene, eine individuelle Programmierbarkeit und enge Integration mit AWS. Das Preismodell ist nutzungsbasiert; die kostenlose Version umfasst 50 GB ausgehende Datenübertragung und 2 Mio. HTTP- und HTTPS-Anforderungen pro Monat für ein Jahr.

So schätzen User das Produkt ein

8.2

Benutzerfreundlichkeit

Web Acceleration

Kategorie-Durchschnitt: 8.3

9.6

Erfüllung der Anforderungen

Web Acceleration

Kategorie-Durchschnitt: 9

8.6

Kundensupport

Web Acceleration

Kategorie-Durchschnitt: 8.2

8.6

Einfache Einrichtung

Web Acceleration

Kategorie-Durchschnitt: 8.1

Amazon CloudFront Funktionen

Content

Zwischenspeicherung statischer Inhalte

Dynamisches Content-Routing

Cache-Löschung

Sicherheit

SSL

Benutzerdefinierte SSL

Management

Dashboard

Reports

Protokolle

Integrationen

Api

Cms Integration

Amazon CloudFront Preise

Letztes Update im Mai 2022

Kostenloses Kontingent

Kostenlos

50 GB ausgehende Datenübertragung

12 MONATE KOSTENLOS

2 000 000 HTTP- oder HTTPS-Anforderungen

2 000 000 CloudFront-Funktionsaufrufe

CloudFront-Sparbündel

Auf Anfrage

Individuelle Preisgestaltung

Individuelles Angebot

Für Kunden, die sich für 12 Monate oder länger zu mindestens 10 TB Datentransfer pro Monat verpflichten, sind individuelle Preisnachlässe verfügbar. Die Rabatte variieren je nach Höhe der Verpflichtung. Haben Sie Interesse an einer Registrierung für vergünstigte Preise?

Amazon CloudFront Erfahrungen & Reviews (12)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

Schlagwortsuche

“Einfache Lösungen für die Verteilung von Inhalten!!”

S
Vor mehr als 12 Monaten
Sandra
Verifizierter Reviewer
Developer bei
Freelancerin
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

Das Beste, was mir an Amazone CloudFront gefällt, ist, dass die Übermittlung von Daten vom Server an Clients recht schnell erfolgt. Amazon CloudFront ist auch sehr einfach einzurichten. Mit nur wenigen Klicks sind meine statischen Daten überall auf der Welt verfügbar. Für den Entwickler unterstützt Amazon CloudFront SDK eine große Anzahl von Programmiersprachen, sodass ich problemlos meine Anwendung integrieren kann. Darüber hinaus verfügt CloudFont über eine große Community, die einen bei Problemen hilft.

Was gefällt Dir nicht?

Der einzige Nachteil, den ich bei der Verwendung von CloudFront sehe, ist die langsame Replikationsgeschwindigkeit über Regionen hinweg. Aber ich denke nicht, dass andere CDNs darin stärker sind. Sonst sehr zufrieden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir verwenden Cloudfront, um statische Inhalte aus dem S3-Bucket bereitzustellen. Es beschleunigt die Leistung.

“Mit das beste auf dem Markt”

j
Vor mehr als 12 Monaten
john
Verifizierter Reviewer
Developer bei
Arvato Bertelsmann
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

CloudFront ist ein großartiger Service, um mit der Verwendung eines CDN zu beginnen. Es ist sehr benutzerfreundlich, hat im Laufe der Zeit immer mehr Funktionen und ist tatsächlich ziemlich leistungsfähig. Dank der Cloudfront sparen wir viel Geld bei der Bandbreite, da die Bandbreite dort, wo wir uns befinden, sehr teuer ist. Die schnellere Bereitstellung unserer statischen Inhalte durch die Nähe zum Kunden trägt zu einem der Unternehmenswerte bei, die beste Kundenerfahrung zu bieten.

Was gefällt Dir nicht?

Eine einzelne Datei ist auf 20 GB begrenzt, was heutzutage nicht mehr ausreicht. Es ist nicht einfach herauszufinden, wie die Webserverkonfiguration auf dem Ursprungsserver (z. B. Apache, Nginix usw.) eingerichtet wird. Zum Beispiel habe ich immer noch nicht herausgefunden, wie Cache-TTL-Richtlinien für den Verzeichnisindex festgelegt werden, der standardmäßig auf dem Apache 2.2-Webserver generiert wird.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Unsere Hauptanwendung für Cloudfront ist die Reduzierung der Serverlast, da wir Tonnen von Bildern / statischen Inhalten bedienen müssen. Cloudfront hat uns dabei geholfen, unsere Serverkosten zu senken und unseren Kunden dabei zu helfen, unsere Inhalte schneller zu erhalten. Daher können wir unsere Dienste zu geringeren Kosten verkaufen.

“Solides Cloud-Frontend”

T
In den letzten 12 Monaten
Thomas
Verifizierter Reviewer
Leiter IT bei
SG Elektronik GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Electronics

Was gefällt Dir am besten?

Die Cloud-Lösung hat ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis und eine sehr gute Bedienbarkeit. Die Anzahl der User lässt sich leicht skalieren und der Aufwand für Unterweisungen sinkt in Relation zu den Benutzerzahlen. Die in der Cloud verfügbaren Dienste reichen von leicht verständlicher Logik bis zu Algorithmen der künstlichen Intelligenz.

Was gefällt Dir nicht?

Der Rechenzeitbedarf und der Energieverbrauch sind nicht ganz unerheblich. Auch die Gebühren für Speichernutzung, Uploads und Downloads könnten geringer sein. Die Antwortzeiten bei Abrufen komplexer Funktionen sind etwas länger, vermutlich aufgrund der langwierigen Initialisierung. Die Geschwindigkeit von Batchjobs hätte ich im Vergleich zur sequentiellen Ausführung höher erwartet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen die Rechenleistung in der Cloud für aufwändige Jobs im Bereich Finanzen/Controlling ebenso wie für komplexe technische Berechnungen in unserer Engineering-Sparte. Dort fallen sowohl 3D-Simulationen wie z. B. Strömungssimulation an wie automatisierte Bilderkennungsverfahren zur KI-basierten automatischen Detektion von Anomalien z. B. Fehler in Band-Ende-Prüfungen.

“CDN einrichten leicht gemacht”

P
In den letzten 6 Monaten
Peter
Verifizierter Reviewer
CPO bei
Leagues Football
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

Mit Hilfe von CloudFront kann man ein CDN schnell und einfach einrichten. Dank eines CDN kann eine Webseite, unabhängig vom Server, statische Daten an eine nicht kalkulierbare Anzahl an Usern ausliefern. Die Webseite ist also immer erreichbar und wird aller Wahrscheinlichkeit nach keinen Ausfall erleiden, der Server kann nicht überlasten!

Was gefällt Dir nicht?

Bislang habe ich keine negativen Erfahrungen mit CloudFront gemacht. Amazon hat das was ich erwartet, vollkommen erfüllt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir streamen Fußball Spiele, deshalb muss die Webseite an Spieltagen immer erreichbar sein und darf nicht ausfallen. Seit dem wir CloudFront nutzen, haben wir keine Probleme mehr gehabt. Zuvor hatte es uns immer wieder vor Probleme gestellt, wenn der Stream Probleme hatte. Dann haben alle Zuschauer gleichzeitig die Seite neugeladen (mehrfach!). Dies hat unsere alten Server vor Probleme, bis zum Total-Ausfall gebracht. Seit dem wir CloudFront nutzen, hatten wir keine Probleme mehr!

“Ideales CDN-Dienst mit abstand”

S
In den letzten 12 Monaten
Stefan
Verifizierter Reviewer
Werkstudent bei
Bosch Home
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Amazon tut ausgeprägt, um seine Dienste direkt und in jeder Hinsicht zu schaffen. Die OAI-Funktion ist in Wirklichkeit okay und aus Sicherheitsgründen ein absolutes Muss. Mit Hilfe die Platzierung der Kantenpositionen werden sämtliche Areale äußerst okay abgedeckt und der Inhalt wird aus dem Cache bereitgestellt, womit der Kunde reaktionsschneller wird.

Was gefällt Dir nicht?

Unzählige der erwähnten positiven Aspekte beziehen sich auf weitere AWS-Produkte. Für Entwickler, die keine Infrastruktur auf AWS absolvieren, sind gezielte Prozesse ein wenig komplizierter. Um die Nutzeffekte gefüllt auszuschöpfen, sollten Sie wenigstens S3 verwenden, um das Datenmaterial zu abspeichern, die Sie über CloudFront zur Auswahl stellen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir verwenden ClouFront, um statische Assets wie Fotos bereitzustellen. Die Assets befinden sich auf S3 und können wenn notwendig mit einer Lambda-Funktion bearbeitet werden, bevor sie aufgeladen werden. Über Links mit spezifischen Parametern können Fotos leicht in unsere Website eingespannt werden.

“Gute Content Deliver System für AWS Nutzer*innen”

L
In den letzten 12 Monaten
Lukas
Verifizierter Reviewer
Webdeveloper bei
Webgears GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

CloudFront lässt sich sehr schnell einrichten und macht die Nutzung von statischen Inhalten auf der ganzen Welt sehr einfach. Es ist super integriert mit anderen AWS Produkten wie Lambda oder S3. Durch die einfache SDK in den meisten gängigen Programmierpsrachen lässt sich CloudFront auch relativ schnell in verschiedenste Anwendungen integrieren.

Was gefällt Dir nicht?

Viele der genannten positiven Aspekte stehen im Zusammenhang mit anderen AWS Produkten. Für Entwickler*innen, die ihre Infrastruktur ansonsten nicht über AWS betreiben, werden gewisse Prozesse etwas komplizierter. Um die Vorteile voll nutzen zu können, sollte man zumindest S3 fürs Speichern der Daten nutzen, die über CloudFront bereitgestellt werden sollen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen ClouFront um statische Assets wie Bilder bereitzustellen. Die Assets liegen auf S3 und können bei Bedarf über eine Lambda Funktion bearbeitet werden bevor sie geladen werden. Die Bilder lassen sich dadurch ganz einfach über Links mit bestimmten Parametern auf unseren Webseiten einbinden.

“CloudFront als "personal CDN"”

N
In den letzten 12 Monaten
Nick
Verifizierter Reviewer
Junior Software Engineer bei
Persönlich
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

CloudFront ist "fast to setup", Verknüpfung mit einem S3-Bucket ist super einfach und auch das Einrichten mit einer eigenen Domain mit SSL-Verschlüsselung funktioniert super

Was gefällt Dir nicht?

AWS-Oberfläche wirkt zu Beginn erstmal ein wenig überwältigend und abschrecken

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich benutze CloudFront als "personal CDN" für assets in einem S3-Bucket, z.B. habe ich meinen CV in einem Bucket liegen und mit Cloudfront und custom domain kann man einfach über foo.bar.com/cv.pdf auf den CV zugreifen und muss nicht den Bucketlink verteilen

“Eines der Besten Pay As You Go - Content delivery Systeme”

S
In den letzten 12 Monaten
Simon
Verifizierter Reviewer
Product / Marketing
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Entertainment

Was gefällt Dir am besten?

Die dezentrale, robuste Architektur hinter Amazon's Content Delivery System - als auch die kostengünstige Pay as You Go Abrechnung. Perfekt besonders wenn die ganze Architektur auf AWS aufbaut, ist die integration spielend leicht. Ebenfalls zu erwähnen sind noch die Sicherheitsfeatures und hohe Transferraten für die (digitalen) Produkte die wir unseren Kunden zur Verfügung stellen, da immer die nähesten Cluster zu den Usern zum Datentransfer verwendet werden.

Was gefällt Dir nicht?

Das Setup war für uns etwas aufwendig, da das Service Team uns nicht wirklich helfen konnte. Generell wäre ein besser Support wünschenswert

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Bereitstellen unserer (digitalen) Produkte um unsere eigenen Server zu entlasten.

“Gute Wahl, besonders mit AWS”

M
Vor mehr als 12 Monaten
Michael
Verifizierter Reviewer
Software Architect
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen

Was gefällt Dir am besten?

CloudFront ist einfach, flexibel und arbeitet gut mit anderen Amazon-Diensten zusammen, wie es bei den meisten Dingen auf AWS der Fall ist.

Was gefällt Dir nicht?

Es kann zusätzliche Optionen für die Integration in die Cloud von mehreren Ressourcen oder Diensten bieten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Bei der Speicherung und Verbesserung unserer Dienste ist der AWS CloudFront-Service wirklich praktisch. CloudFront bietet API-Caching, das statisch oder dynamisch sein kann und von verschiedenen Orten wie S3-Bins usw. aus bedient werden kann.

“CloudFront ist ein großartiger CDN-Dienst”

K
Vor mehr als 12 Monaten
Katrin
Verifizierter Reviewer
Junior Software Developer
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen

Was gefällt Dir am besten?

CloudFront ist ein großartiger Service, um jemandem den Einstieg in die Nutzung eines CDNs zu erleichtern. Es ist sehr benutzerfreundlich, bekommt mit der Zeit durch Updates immer mehr Funktionen und ist eigentlich recht leistungsstark.

Was gefällt Dir nicht?

Es ist nicht flexibel genug und wie alle anderen AWS-Dienste gibt es keine Möglichkeit individuelle Konfigurationen für einen Kunden durch das Serviceteam vornehmen zu lassen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir stellen Inhalte weltweit unter Verwendung der CDN-Funktionen bereit. Viel wichtiger aber für uns ist, dass wir die Rechenfähigkeiten von labda@edge, die in CloudFront integriert sind, nutzen und es uns somit ermöglicht, die Geschäftslogik so nah wie möglich am Benutzer auszuführen.

Die besten Amazon CloudFront Alternativen