Adobe InDesign Erfahrungen & Reviews (109)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Use Case filtern

Nach Bewertung filtern

72
31
3
1
2

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

indesign broschüren print flyer musterseiten mehrseitige magazinen flyern printprodukte büchern layouts druckdaten bücher mehrseitigen visitenkarten layouten druckbögen plakate druckdateien adobe
“Tolles Tool, aber leider zu teuer”
D
Vor mehr als 12 Monaten
Duke
Verifizierter Reviewer
marketing manager bei
avex
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automotive

Was gefällt Dir am besten?

InDesign bietet viele Möglichkeiten zum Erstellung der Druckdateien, die etwas komplizierter sind. Es gibt viele Funktionen mit denen man eigentlich alles erstellen kann. Auf jeden Fall ein Muss für Profis!

Was gefällt Dir nicht?

Teilweise sehr kompliziert und leider auch lange Ladezeiten. Mein älteres Macbook stürzt oft deswegen ab oder es hängt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze InDesign meistens für meine Speisekarten, die ich für eine Bar erstelle. Wenn man keine komplizierten Dinge tun möchte, sind sie recht einfach zu erstellen. Es gibt sonst auch noch Vorlagen, die man nutzen kann, generell bietet Adobe ja eine sehr umfangreiche Datensammlung.
“Ein viel zu umständliches Tool!”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Alicia
Verifizierter Reviewer
Projekt- und Marketingmanagerin bei
swinx GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Habe ich leider nicht viel zu sagen. Ich finde gut, dass wenn dann eine Vorlage steht, dass man dann relativ einfach Dinge anpassen kann. Eine neue zu erstellen ist sehr umständlich.

Was gefällt Dir nicht?

die Tools verstehe ich nicht, wenn ich eine Sache ändere dann ist plötzlich alles zerschossen. Es gibt keine einfachen Vorlagen, wie Pfeile oder Bilder. Wenn ein Bild eingefügt wird, dann muss erst ein Feld eingefügt werden, in dem sich dann das Bild befindet. Hier muss man immer schauen, dass man beides anpasst, wenn man das verrücken will. All in all: mir gefällt kaum etwas.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Erstellung von Verträgen und anderen Dokumenten, wenn man hier die entsprechende Vorlage hat ist die Anpassung auch in Ordnung.
“Ich LIEBE Adobe InDesign”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Annabella
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Managerin bei
Sieben Dörfer Immobilien
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Real Estate

Was gefällt Dir am besten?

Das Interface ist ansprechend und super leicht damit zu arbeiten. Ich arbeite seit vielen Jahren damit und finde immer noch neue Tricks raus, wie ich meine Arbeit optimieren kann.

Was gefällt Dir nicht?

Kann mich eigentlich über nichts beschweren. Bisher hat mich das Programm noch nie enttäuscht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Sämtliche Drucksorten, wie auch Social Media Postings mache ich mit Adobe InDesign. Durch die intern angelegte Bibliothek hat sich mein Arbeitsprozess noch einmal mehr verschnellert.
“Ich gestalte gerne jegliche grafische Dokumente mit InDesign”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lara
Verifizierter Reviewer
Junior Content Manager bei
BurdaForward
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Publishing

Was gefällt Dir am besten?

InDesign ist sehr einfach zu lernen und schnell zu beherrschen. Man kann Dokumente jeglicher Art anlegen und nach Belieben gestalten. Mit dem direkten Import von Bildern in Photoshop, kann man schnell Bearbeitungen vornehmen.

Was gefällt Dir nicht?

Mir gefällt nicht, dass man immer die Bilddatein an der selben Stelle ablegen muss oder die Datei verpacken muss. Außerdem sind einige grafische Elemente mit Photoshop einfacher.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Probleme löse ich nicht, sondern lege Dokumente jeglicher Art an: Flyer, Printanzeigen oder Visitenkarten. Es macht sehr viel Spaß
“Gutes Layoutprogramm & Standardtool für Grafiker”
Herkunft der Review
S
Vor mehr als 12 Monaten
Simon
Verifizierter Reviewer
Practice Lead bei
HYVE
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Design

Was gefällt Dir am besten?

Einfaches Anlegen von Druckdateien / digitalen Vorlagen (ebooks, Präsentationen etc.). Bilddateien können im Dokument verknüpft somit einfach aktualisiert werden. Breite Palette an Ausgabedateiformaten und Plugins. Druckdateien können praktisch per "Verpacken" Feature vollständig weitergegeben werden.

Was gefällt Dir nicht?

Keine wirklichen Innovationen in den letzten Jahren, dafür laufen die Standardfeatures allerdings stabil. Viele der Tastenkürzel aus Photoshop oder Illustrator sind nicht direkt übertragbar. Eingeschränkte Möglichkeit zur Vektorbearbeitung - es muss immer wieder auf andere Adobe Programm zurückgegriffen werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Anlegen von allerlei Druckdaten (Flyer, Poster, Broschüren). Erstellung von digitalen Präsentationen. Anlegen von e-books / e-Publishing Material.
“Bestes Programm für unglaubliche Layouts”
F
Vor mehr als 12 Monaten
Franziska
Verifizierter Reviewer
Social Media Manager bei
Autohaus Wiens GmbH & Co. KG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Eine sehr einfach Oberfläche, die leicht zu bedienen ist und viele Tools bereit hält. Realistische Druckvorschau durch den Farbproof. Aber auch das erstellen für digitalen Content lässt sich mit InDesign leicht umsetzten, durch die Druckanordnung, kann man sich so eine Vorschau seines Instagram Feeds erstellen.

Was gefällt Dir nicht?

Die intelligenten Hilfslinien richten sich leider nicht immer nach dem was man möchte und man muss raus oder reinzoomen. Ansonsten muss ich gestehen, finde ich das Programm perfekt - ich liebe es damit zu arbeiten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Alles bis auf Video - Sowohl Printprodukte als auch den Social Media Content layoute ich mit diesem Programm. Ebenfalls erstelle ich mit InDesign Moodboards .
“Hilfreich bei der Gestaltung von hochwertigen Dokumenten”
R
Vor mehr als 12 Monaten
Rike
Verifizierter Reviewer
Administration Intern bei
Padma Diseño S.L.
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Design

Was gefällt Dir am besten?

Hilfreich ist dass dieses Programm sehr detaillierte Werkzeuge bietet. Ebenso kann es sehr gut mit Photoshop und Indesign verknüpft werden, was den Arbeitsprozess enorm erleichtert und zu sehr guten Ergebnissen führt.

Was gefällt Dir nicht?

Leider ist das Programm nicht gerade günstig. Es ist eine Investition. Meiner Meinung nach könnten einige Werkzeuge intuitiver sein und leider haben einige Werkzeuge eine andere Funktion als zum Beispiel in Photoshop.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Du kannst relativ schnell mit den verschiedenen Funktionen die Handhabung und die Bearbeitung von großen Mengen an Texten sehr einfach machen. Man muss sich nur am Anfang ein bisschen mehr mit dem Programm beschäftigen.
“Design und Layout für Fortgeschrittene”
K
Vor mehr als 12 Monaten
Kim
Verifizierter Reviewer
Junior Online- & Content Marketing Manager bei
Travelcircus
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

InDesign hat nicht nur ein unheimlich großes Angebot verschiedener Funktionen, sondern stellt außerdem eine sehr große Bandbreite unterschiedlichster Formate zur Verfügung – egal, ob Print oder Online-Medien, ob A3, A4 oder A6: Hier gibt's eigentlich nichts, was es nicht gibt. Die gestalterischen Möglichkeiten, die InDesign bietet, helfen dabei, alle möglichen Design-Projekte anzugehen und erfolgreich umzusetzen.

Was gefällt Dir nicht?

Ich finde es schade, dass es InDesign nur noch als Cloud-basiertes Abomodell gibt und nicht mehr als käuflich erwerbbare Lizenz. Ich arbeite beispielsweise wenig mit anderen Adobe Produkten und finde ein einzelnes Programm zu teuer, während sich ein Produktbundle wiederum nicht lohnt. Schwierig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich erstelle alle möglichen Designs (Flyer, Plakate, Social Media Beiträge etc.) mit InDesign und nutze das Programm mittlerweile auch gern privat.
“Top für Print Grafiken ”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Julina
Verifizierter Reviewer
Junior Marketing Manager bei
PayNowEatLater GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Am besten gefällt mir, dass es extrem viele Möglichkeiten gibt, Grafiken zu gestalten und sie perfekt auf den Druck zugeschnitten zu formatieren. Außerdem positiv finde ich den ähnlichen Aufbau zu Photoshop. Wer mit Photoshop bereits Erfahrung hat oder anders rum, hat so eine gute Basis, um mit dem jeweils anderen Programm zurecht zu kommen.

Was gefällt Dir nicht?

Teilweise könnte das Programm in der Handhabung noch näher an Photoshop sein, um die Handhabung zu vereinfachen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich designe mit InDesign vor allem Gutscheine, aber auch Werbematerialien wie Flyer, Sticker und Plakate.
“Flyer und Bücher kann man damit gut erstellen”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Larissa
Verifizierter Reviewer
Marketing Trainee bei
4ALLPORTAL GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Es können Druck und Webansichten angelegt werden, Texte und Bilder oder Objekte werden einfach zusammen gebracht, Editieren von Seiten ist einfach, Druckvorlagen und Whitepaper lassen sich schnell erstellen

Was gefällt Dir nicht?

Wenn nicht alle Verlinkungen vorhanden sind, spinnt das ganze System herum und zeigt Fehler an. Die Tools sind manchmal verwirrend und nicht so intuitiv, weil sie anders sind als bei Photoshop

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Flyer, Präsentationen und andere Unterlagen anlegen und gestalten, Karten und whitepaper erstellen, Marketingmaterial anfertigen
“InDesign - Mein täglich Brot”
G
Vor mehr als 12 Monaten
Glenn
Verifizierter Reviewer
Grafiker bei
BTV-Multimedia
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Als Tool für das Layout von Dokumenten ist InDesign bekannt für seine Leistungsstärke. Mit flexiblen und einfach zu bedienenden Ebenen lassen sich erweiterte Überlagerungen und komplexe Designs realisieren, die mit traditionellen Layout-Tools nur schwer zu erreichen wären. Die Software eignet sich besonders gut für die Erstellung außergewöhnlicher Designs wie Portfolios, Visitenkarten, Plakaten und Flyern.

Was gefällt Dir nicht?

Auch hier habe ich das gleiche Problem wie bei Illustrator. Die Updates dauern leider zu lange wenn ich mein MacBook Update... Schade

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich benutze InDesign täglich. Sei es das Setzen von Texten auf Flyern o.ä Printprodukten oder das aufbauen von einzigartigen Plakaten. Einfach nur Top für allerlei "Typo-Kram"!
“Adobe Indesign ist die vertrauenswürdige Software für den digitalen und traditionellen Druck!”
P
Vor mehr als 12 Monaten
Pelin
Verifizierter Reviewer
Grafikdesigner bei
PlayTheHype
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Ich liebe alles an InDesign! Zunächst einmal macht es die Art und Weise, wie man die Seiten entwerfen und die Formate auf den benötigten Seiten verwenden kann so einfach, organisiert und ein super professionell. Die Handhabung ist zudem sehr einfach und man erhält relativ schnell einen Überblick über die Funktionen.

Was gefällt Dir nicht?

Die shortcuts sind nicht verknüpft mit anderen Adobe Programmen. Jedes Programm hat meistens unterschiedliche, diese erschweren einem den Workflow.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die super einfache und übersichtliche Erstellung von Designs wie Broschüren, Flyern und vielen vielen weiteren Designprojekten. Grafikdesign ist mein Dailybusiness und InDesign ist mein täglicher Begleiter.
“Must-have Tool für Whitepaper”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jan
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
Compra GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

InDesign ist sehr strukturiert und das Arbeiten macht sehr viel Spaß. Bedienelemente sind intuitiv und machen den Workflow leichter.

Was gefällt Dir nicht?

Das Arbeiten mit den Verknüpfungen hat mich schon immer gestört. Ein dauerhaftes platzieren wäre gut.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Indesign setze ich Whitepaper und Poster. Mit den vielen kleinen Werkzeugen (intelligente Hilfslinien, etc.) kommt man schnell zum Ziel und ein sauberes Arbeiten ist möglich.
“Tolles Tool für coole Layouts”
Herkunft der Review
H
Vor mehr als 12 Monaten
Hannah
Verifizierter Reviewer
Art Director bei
Content Creation
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Klasse Tool um unterschiedlichste digitale Medien oder Printmedien zu Layouten -- Von Visitenkarten, über Kataloge, interaktive Publikationen, bis hin zu Büchern oder Magazinen. Nahezu unendlich viele Werkzeuge ermöglichen vielfältige Gestaltungsoptionen. Es sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt!!

Was gefällt Dir nicht?

Es ist schade, dass es die Adobe Produkte nur noch als Abo-Format gibt und nicht mehr als Lizenz zum Kaufen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich gestalte unterschiedliche Präsentationen, kreative Decks und Moodboards mit InDesign, die für meine Arbeit unerlässilcih sind. InDesign hilft mir dabei effizient und schnell arbeiten zu können.
“Zuverlässig & intuitiv zu bedienendes Tool”
Herkunft der Review
J
Vor mehr als 12 Monaten
Johanna
Verifizierter Reviewer
SEO Manager bei
2do digital
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Durch die einfache Bedienoberfläche ist auch mir als Laie leicht gefallen, mich mit dem Tool vertraut zu machen. Durch die Cloudspeicherungen gehen niemals Daten verloren und ich kann über alle Devices auf meine Arbeit zugreifen. Das Tool funktioniert zuverlässig und stürzt nur selten auch bei großen Datenmengen ab.

Was gefällt Dir nicht?

Das Hilfecenter konnte mir nicht bei jeder Fragestellung weiterhelfen. Die Bedienung durch das Mousepad (und nicht mit einer Maus) ist manchmal fehleranfällig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Schnelle Erstellung von Seitenentwürfen ohne viel Schnickschnack.
“Tooles Design- und Layouttool”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sven
Verifizierter Reviewer
Junior Coordinator Digital Marketing bei
EPLAN GmbH & Co. KG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Electrical/Electronic Manufacturing

Was gefällt Dir am besten?

Genauso wie andere Adobe Produkte bietet auch Adobe InDesign eine Vielzahl an gestalterischen Möglichkeiten. Hiermit lassen sich sämtliche Print- oder andere Vorlagen gestalten, wie beispielsweise Broschüren oder Whitepaper. Durch die Verwendung von Ebenen lassen sich auch aufwändige und komplizierte Designs erstellen.

Was gefällt Dir nicht?

Auch bei diesem Produkte von Adobe ist die Eingewöhnung zu Beginn nicht ganz einfach. Hier können aber Tutorials Abhilfe schaffen. Der Preis ist ebenso wie bei anderen Adobe Produkten jedoch auch nicht zu vernachlässigen. Allerdings gibt es hier wohl kaum ein vergleichbares Produkt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Hilfe von Adobe InDesign können wir unterschiedliche Dokumente gestalten. Diese werden dann sowohl gedruckt als auch online eingebunden. Auch Vorlagen lassen sich erstellen und mit Kollegen teilen.
“InDesign, für Designs, die in sind”
V
Vor mehr als 12 Monaten
Valentin
Verifizierter Reviewer
Praktikant bei
hub633
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

- teilweise Ermöglichung von automatisierten Prozessen, betreffend Nummerierung und Tabellen. - Problemlose Verknüpfung mit anderen Produkten der Adobe-Familie. - hohe Qualität für die Erstellung von Layouts und Designs für teils sehr aufwändige Print- und Online-Produkte bzw. -medien.

Was gefällt Dir nicht?

- lange Eingewöhungphase für Anfänger, wie man es bereits von anderen Produkten des Adobe-Konzerns gewohnt ist. - längere Ladezeiten und Lags bei großen Designs, trotz leistungsstarken Rechners. - Abo-System von Adobe ist für manche Nutzer unter Umständen nicht wünschenswert. - Zwar selten, aber manchmal Abstürze

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

- Erstellen von professionell anmutenden Designs, selbst von Leuten, die wenig Erfahrung in diesem Bereich haben, - Hilfestellungen innerhalb des Programms, um möglichen Fehlern bei Druck, bzw. Zuschnitt zu entgehen, - Kompatibilität mit anderen Adobe-Programmen, einfaches hin und her schicken von genutzten Dateien
“Das Designtool für fortgeschrittene Adobe Nutzer”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jasmin
Verifizierter Reviewer
Projektleitung bei
Bäckerei Griesbach
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

InDesign hat unglaublich viele Funktionen. Egal ob für Print-oder Onlinemedien, mit dem Programm kann man wirklich alles gestalten. Am besten eignen sich die Einstellungen auch für Bücher, Flyer oder Broschüren, da man inklusive Anschnitt, Layout usw. wirklich alles einstellen kann.

Was gefällt Dir nicht?

InDesign bedarf auch wie die meisten anderen Adobe Programmen großen Einführungen und Erklärungen. Viele der Werkzeuge sind zwar in den meisten Adobe Programmen gleich, fängt man jedoch mit InDesign an muss man sie erst einmal von Grund auf lernen. Es gibt aber auch gute tutorials online.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Sehr übersichtlich für die Erstellung von Büchern. Ich habe damit ein Backbuch erstellt, das weit über 150 Seiten hatte. Hat man das Programm einmal verstanden, lassen sich alle Dinge wirklich schnell damit umsetzen.
“Ich nutzte InDesign für die Erstellung der Layouts von Druck-Produkten”
Herkunft der Review
M
Vor mehr als 12 Monaten
Michaela
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
Tellermitte GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food & Beverages

Was gefällt Dir am besten?

Richtig begeistert bin ich davon interaktive PDFs erstellen zu können und das ist so einfach umzusetzen. Außerdem ist die Heranführung durch das System selbst, sehr gut.

Was gefällt Dir nicht?

Dass die Meisten nicht wissen, dass die InDesign Präsentationen wesentlich einfacher und schöner sind als wenn sie über andere Programme erstellt werden

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich kann kinderleicht Abstände und den Beschnitt festlegen. Wenn ich etwas für den Druck exportieren will, werde ich gefragt, welche der Hilfslinien in der Druck-pdf noch angezeigt werden sollen. Das ist einfach mega praktisch.
“Super Tool zum Erstellen kleiner & großer Druckerzeugnisse”
Herkunft der Review
L
Vor mehr als 12 Monaten
Leonie
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager bei
TT-Line GmbH & Co. KG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Transportation/Trucking/Railroad

Was gefällt Dir am besten?

InDesign ist unser Tool zum Erstellen kleinerer und größerer Druckerzeugnisse, besonders mehrseitige Produkte, wie Broschüren und Kataloge lassen sich hier super erstellen und bearbeiten. Hier können nicht nur Grafiken angepasst werden, sondern auch die Arbeit mit Texten im Layout funktioniert sehr gut.

Was gefällt Dir nicht?

Wie eigentlich alle Grafik-Lösungen von Adobe handelt es sich hierbei um eine Profilösung, die aufgrund ihre Fülle an Möglichkeiten neue Nutzer oder Anfänger zunächst überfordern könnte. Nach einiger Einarbeitungszeit allerdings ein rund um tolles Tool. Manchmal ist es herausfordernd, dass die Shortcuts in allen Tools unterschiedliche Funktionen haben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit InDesign erstellen wir sämtliche Druckerzeugnisse, wie kleine und große Flyer, Karten und auch ganze Broschüren. Durch die Seitenansicht lassen sich sogar ganze Bücher gut erstellen und bearbeiten.
“Größere Dokumente mit InDesign gestalten”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lena
Verifizierter Reviewer
Head of Marketing bei
Agentur StudyAds GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Die Funktionen von InDesign sind super, um vor allem Broschüren zu erstellen. Man hat sehr viele Möglichkeiten zum Gestalten. Mir gefällt die Freiheit, die man hat im Gegensatz zu beispielsweise Word. Man kann viele Dinge für sich definieren, wie beispielsweise Absätze und Textformatierungen. Diese Funktionen erleichtern das Arbeiten mit mehrseitigen Dokumenten, um nicht jedes Textfeld oder jede Überschrift separat anwählen zu müssen, um etwas zu ändern.

Was gefällt Dir nicht?

Es wäre hilfreich, wenn man direkt von Anfang an ein ausführliches Tutorial bekommen könnte, da man über die Zeit immer wieder auf neue Funktionen trifft, die einem die Arbeit doch nochmal erleichtern. Außerdem würde ich mir wünschen, dass die Absturzrate des Programms ein wenig geringer sein könnte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Erstellung von mehrseitigen Broschüren kann mit InDesign sehr genau und präzise umgesetzt werden. Die Definition der eigenen Attribute wie Schriften und Absätze kann man nach eigenem Belieben anlegen und dadurch wird genaues Arbeiten und ach effizientes Arbeiten gefördert.
“InDesign komplex, aber gut”
Herkunft der Review
C
Vor mehr als 12 Monaten
Celine
Verifizierter Reviewer
Assistent Graphic Design, Content Management bei
Agentur StudyAds
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

An InDesign gefällt mir, dass man so viele Möglichkeiten und Einstellungen zum Layouten hat. Vor allem erstelle ich gerne Grundraster und Layouts für das spätere Design. Passende Bildausschnitte und Fonts für die Gestaltung zu erarbeitend festzulegen, um in weiteren Schritten Magazine oder Flyer "zum Leben erwecken" berietet unglaublich viel Spaß.

Was gefällt Dir nicht?

Intuitives Designen fällt zunächst schwer, man muss sich also ausreichend mit dem Programm auseinandersetzten, um es bestmöglich nutzen zu können. Standardeinstellungen, wie Grundlinienraster und Satzspiegel anzuwenden muss erstmal gefunden werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Für komplexe und große Arbeiten wie Magazine ist InDesign vergleichbaren Programmen Meilen voraus. InDesign ist perfekt für die einheitliche Erarbeitung von Layouten. Wenn man sich richtig damit auseinandersetzt, können einige Schritte, wie das Einsetzen von Überschriften und Texten, vereinfacht werden.
“Favorite Tool für Layouts und Designs!”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lara
Verifizierter Reviewer
Social Media Managerin bei
Media Lab GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Wer im Print-Design arbeitet, kommt um Adobe InDesign nicht herum - von Visitenkarten bis hin zu Flyern eignet es sich für eine Vielzahl von Formaten. Im Vergleich zu anderen Softwareoptionen wird Adobe Indesign, mit Ausnahme der direkten Konkurrenz, kontinuierlich verbessert. Durch die Veröffentlichung von neuen Versionen jedes Jahr werden ständig neue Funktionen und Optionen hinzugefügt, um die Benutzererfahrung zu verbessern und die Qualität zu steigern.

Was gefällt Dir nicht?

Der einzige Nachteil von Indesign im Vergleich zu anderen Optionen besteht darin, dass es nicht kostenlos erhältlich ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze InDesign am liebsten zur Printgestaltung wie bspw. Flyer, Visitenkarten und vergleichbare Printprodukte.
“Indesign, ein Profitool für Print”
G
Vor mehr als 12 Monaten
Germar
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Freischuetz GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Seitenlayouts erstellen, Magazine entwerfen, selbst Präsentationen bauen – alles möglich mit InDesign. Der Funktionsumfang ist sehr groß. Ist man einmal drin, dann kann man sehr viel damit wegschaffen. Die Suchen-und-ersetzen-Funktion ist immer wieder ein echt starker Helfer

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt Leute, die fangen an, Websites in InDesign zu gestalten. Den Sinn davon habe ich noch nicht verstanden. Das wäre aber eine spannende Weiterentwicklung! Außerdem ist die Liquid Layout Funktion ein guter Anfang, aber noch nicht ausgereift für meine Begriffe.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

InDesign bietet den kompletten Umfang zum Erstellen von Broschüren, Flyern, Foldern und andern mehrseitigen Druckprodukten den optimalen Funktionsumfang. Der individualisierbare Import von PSD und AI Dateien macht das Arbeiten noch flexibler.
“Perfekt für das Erstellen von Printprodukten”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Laura
Verifizierter Reviewer
Brand & Design Manager bei
elevait GmbH & Co. KG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Bei InDesign gefällt mir die Integration von weiteren Adobe Produkten sehr gut. Bei Änderungen von Phtoshopdateien muss nur eine kurze Aktualisierung stattfinden und schon habe ich die neusten Änderungen auch in meiner InDesign Datei. Diese Prozesse unterstützen meine Workflows und vereinfachen meine Arbeit sehr.

Was gefällt Dir nicht?

Mir fällt bei InDesign immer wieder auf, dass mir leider die Funktion aus Illustrator fehlt, Schriftfelder einfach einfach zu skalieren und deren Schriftart zu ändern. Hier sind mir bei InDesign einfach zu viele Klicks nötig, um dies schnell auszuführen. Meiner Meinung nach fehlen hier einfach ein paar Funktionen aus den anderen Programmen (insbesondere Illustrator) oder eine einfachere Anbindung an Illustrator. Bei Photoshop funktioniert hingegen schon sehr gut, wie bereits erwähnt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Adobe InDesign bereiten wir viele Printprodukte für Messen vor. Die Farbeinstellungen sind einfach zu bedienen und können easy für jeden Nutzen angepasst werden.
“Meine große Liebe von Adobe ”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jan
Verifizierter Reviewer
Grafikdesigner bei
PlayTheHype GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

InDesign begleitet mich mein ganzes Berufleben. Egal ob ich ein simplen Flyer aufbauen soll oder ein ganzes Buch. Die vielen Möglichkeit fürs Layouten sind unbegrentzt. Egal ob Addon oder die ganzen Funktionen im Programm selbst. Absatzformate festsetzten: Mit einem Klick alle ausgewälten Felder wie gewüscht ändern. Tolles Programm!

Was gefällt Dir nicht?

Leider bleibt meine große Liebe auch nicht von den Adobe Krankheiten verschont. Großes MAC OS update = Probleme, selbst nach Monaten. Anzeigefehler die auftauchen und wieder verschwinden. Bei den Preisen von Adobe verlängerten Sie zudem nicht einmal die Pantone Lizenz. Was kein direktes Problem von InDesign ist, trotzdem ärgerlich ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Schneller Aufbau von Flyern, Büchern etc. , welches man mit anderen Programmen nicht so schnell hinbekommt. Generell gibt es zusagen, dass Indeisgn viele Dinge vereinfacht die mit anderen Programmen sehr umständlich sind oder garnicht erst möglich im Bereich Layout sind.
“State of the Art Layout-Tool”
Herkunft der Review
C
Vor mehr als 12 Monaten
Claudio
Verifizierter Reviewer
Inhaber bei
HUB633.CREATIVE
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

InDesign bietet alle Funktionalitäten, die man für ein gutes Layout - auch für Dokumente mit mehr als 100 Seiten - benötigt. Die gesamte Menü- und Werkzeugstruktur macht viel Sinn und das Programm läuft super stabil.

Was gefällt Dir nicht?

Nach jedem Update sieht der Workspace erst einmal anders aus, hier wäre es cool, wenn der personalisierte Workspace by default bestehen bleiben würde.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze InDesign für Layoutarbeiten aller Art. Vom Flyer bis hin zum Katalog-Layout oder für kleine Präsentationen. Dabei passt das Programm perfekt zu meinem Workflow und auch Partner können mit InDesign etwas anfangen.
“Tolles Tool für Druckprodukte und andere Offline-Werbemittel”
Herkunft der Review
P
Vor mehr als 12 Monaten
Philipp
Verifizierter Reviewer
Marketingreferent bei
Emil Frey Digital Services
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automotive

Was gefällt Dir am besten?

Das Produkt integriert sich hervorragend in die Weld der Adobe Produkte. Wenn man Photoshop kennt, lernt die Benutzung von InDesign recht schnell und erstellt damit ziemlich einfach. Printmedien lassen sich hiermit sehr gut umsetzen.

Was gefällt Dir nicht?

Das Programm bedarf ohne Vorkenntnisse viel Einarbeitungszeit. Ebenfalls kommt es bei mir öfters vor, dass bestimmte Dateitypen nicht akzeptiert werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich erstelle mit InDesign vorrangig Druckprodukte sowie teilweise auch digitale Gestaltungen. Es gibt für fast alle Probleme in der Druckdatenerstellung eine Lösung... auch wenn man sich dafür ggf. ein paar Tutorials anschauen muss.
“Das Gestaltungsprogramm für Printmedien”
Herkunft der Review
J
Vor mehr als 12 Monaten
Julia
Verifizierter Reviewer
Inhaber bei
Werbemanufaktur Kommodig
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

InDesign lässt kaum Wünsche offen und lässt sich für fast jedes Produkt einsetzen. Egal ob Print- oder Digitalmedien. Einfache Handhabung um Bilder/Elemente zu positionieren. Viele Bearbeitungsmöglichkeiten und Automatismen, die man individuell hinterlegen kann um CIs einzuhalten und festzulegen. Perfekte Verarbeitung von Text, Schatten und Co. Durch die verschiedenen Ansichtsmöglichkeiten, lassen sich größere Dateien schneller verarbeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Es ist sehr schade, dass die Arbeitsfläche eingeschränkt ist und nicht größere Formate in InDesign realisierbar sind. Auch eine freiere Aufteilung der Arbeits- und Zeichenfläche wäre großartig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich arbeite fast ausschließlich mit InDesign um meine Printmedien, die Reinzeichnung zu erstellen. Die Vorteile bestehen darin, dass sich verschiedene Vorschläge/Versionen erstellen und Bilder unkompliziert und sauber in einem Rahmen, einer bestimmten Form verarbeiten lassen.
“Für den Design Workflow unersetzlich”
Herkunft der Review
D
Vor mehr als 12 Monaten
Daniel
Verifizierter Reviewer
Freelance Senior Art Director
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Design

Was gefällt Dir am besten?

Adobe InDesign bietet eine Vielzahl an Typografischen Funktionen die den Alltag eines Gestalters enorm erleichtern. So lassen sich mühelose Inhalte per Copy/Paste austauschen ohne dabei die entsprechende Formatierung zu verlieren. Die Glyphen Palette ist sehr einfach zu bedienen, und bietet viele Möglichkeiten bei der Gestaltung.Die Exportfunktionen für Print-Produkte sind super leicht einzustellen, und können als Vorlage abgespeichert werden.

Was gefällt Dir nicht?

Einige Typografische Features sind in zu vielen Untermenüs "versteckt". Erst nach jahrelanger Erfahrung weiss man wo man suchen muss. Der Export bei großen Bilddateien ist manchmal sehr lang und führt zu abstürzen des Programms. Die Fehlercodes sind dabei nicht immer selbsterklärend.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Erstellung von OOH Formaten für die Print Produktion, sowie als Go-To Tool um erste Moodboards und Layout Ideen schnell zusammen zu tragen
“InDesign ist das perfekte Tool für meine Arbeit!”
Herkunft der Review
A
Vor mehr als 12 Monaten
Anna-Lena
Verifizierter Reviewer
Sales und Marketing Koordinatorin bei
Hotel
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food & Beverages

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefällt es gut, dass es leicht zu bedienen ist. Ich habe nicht lange gebraucht um damit zurecht zu kommen. Wir arbeiten im Bereich Social Media damit und ich kann die Post-Größen individuell angeben. Das ist super und sehr hilfreich. Außerdem gestalte ich in meinem Arbeitsalltag Broschüren und Flyer. Ich benötige also nicht 5 verschiedene Tools sodern habe mit InDesign ein Tool für alles.

Was gefällt Dir nicht?

Schön wären einige Templates (vgl. Canva). So hätte man die Möglichkeit auch schnell eine Vorlage zu wählen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich finde es super, dass sich alles damit machen lässt. Egal ob Social Media Post, Flyer oder Plakate... das ist alles kein Problem und ich habe nie Probleme mit den Druckdaten für die Druckerei
“InDesign ist eine gute Software um Print-Produkte zu erstellen.”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jens
Verifizierter Reviewer
Freier Mitarbeiter bei
Ketten Feickert
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Mechanical or Industrial Engineering

Was gefällt Dir am besten?

Bietet viele Funktionen um Print-Produkte zu erstellen. Professionelle Erstellung von druckfertigen PDFs. Größere Buchprojekte gelingen durch ein extra Buchformat.

Was gefällt Dir nicht?

Man kann es nur über die Creative Cloud nutzen. Durch diese Art der Finanzierung werden Produkte finanziert die kostenlos angeboten werden um aufstrebende Konkurrenzprodukte nachzubauen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Erstellen von Broschüren sowie Flyer und den Satz von ganzen Büchern.
“Beste Software zur Erstellung von Designs und Druckmedien”
Herkunft der Review
K
Vor mehr als 12 Monaten
Kevin
Verifizierter Reviewer
Senior Consultant bei
Excubate GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Management Consulting

Was gefällt Dir am besten?

Adobe InDesign hilft uns sehr bei der Erstellung von Newslettern, Magazinen, Broschüren, Flyern und der Gestaltung von Marketingmaterialien. Bei der Gestaltung digitaler Medien sind die Funktionen sehr einfach. Mit den verschiedenen Plugins in InDesign lassen sich Wireframes und Vorlagen importieren, die dann mit der CI und Designvorgaben angepasst werden. Wenn man andere Designprogramme wie Photoshop und Illustrator vergleicht, ist InDesign wirklich sehr einfach..

Was gefällt Dir nicht?

Schnell steigende Preise für größere Teams und Mangel an fortgeschrittenen Funktionen in Bezug auf neue Seiten. Für den Aufbau von großen Wireframes ist sehr viel Arbeitsspeicher nötig und es wird langsam.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wenn es um Layouts geht, ist InDesign Adobe Photoshop und Illustrator weit überlegen. Die Menge der Hilfslinien und das Anpassen von Elementen an Raster sind zwei der größten Stärken von InDesign. Beim Ausrichten von Texten und Fotos ordnen sich bspw. alle Elemente problemlos ein und lassen sich mühelos ausrichten. Wenn wir neue Breiten für Designs ausprobieren, dann passt sich das Layout an.
“Adobe InDesign ist das bessere Powerpoint”
Herkunft der Review
N
Vor mehr als 12 Monaten
Nico
Verifizierter Reviewer
Dualer Student
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefällt bei Adobe Indesign sehr gut, dass es intuitiv ist. Man muss keinen Kurs belegen um die Funktionen zu verstehen und lernt durch "Learning by Doing" immer wieder was dazu. Auch das Einfügen, Platzieren und erstellen von Bilder bzw. Layouts ist sehr einfach gehalten. Für Präsentationen ein absolutes MUSS.

Was gefällt Dir nicht?

Das größer oder kleiner ziehen von Bildern ist manchmal etwas kompliziert. Ansonsten fällt mir nichts ein, was mir jemals negativ an Adobe Indesign passiert ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Adobe InDesign machen ich sehr gerne Moodboards oder Präsentationen. Der Vorteil in der Nutzung liegt darin, dass man sehr viele Möglichkeiten der Gestaltung hat. Es it sehr einfach gehalten, intuitiv und besitzt eine angenehme Nutzeroberfläche.
“Ein Programm für alle Fälle”
Herkunft der Review
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sara
Verifizierter Reviewer
Junior Graphic Designer bei
independesk
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Am besten gefällt mir die vielseitig in Adobe InDesign. Das Programm ist super für kleine sowie auch große Layout Erstellungen. Super ist auch die Kompatibilität mit anderen Adobe Dateien. So lässt sich ganz einfach von Illustrator oder Photoshop Elemente in ein InDesign Dokument kopieren.

Was gefällt Dir nicht?

Einige Tools sind nicht so interaktiv wie sie sein sollten, vor allem für Einsteiger ist es nicht so Benutzerfreundlich und eher kompliziert aufgebaut. Auch die Tastenbelegungen für einzelne Werkzeuge oder Einstellungen sind ganz anders als bei anderen Adobe Programmen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

InDesign begleitet mich täglich bei meiner Arbeit. Sei es Social Media Postings erstellen, Print Produkte entwerfen oder einfache PDFs zu erstellen. Es ermöglicht mir schnelle Layouts umzusetzen und ein einheitliches Design beizubehalten. Die Möglichkeit in InDesign Elemente und Grafiken aus Illustrator einzubinden ist ein großer Vorteil. Durch die Erstellung von Musterseiten lässt sich ein bestimmes Layout auf jede Seite einfach übertragen.
“Mein liebstes Gestaltungstool”
Herkunft der Review
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jasmin
Verifizierter Reviewer
Head of Corporate Communication & Brand bei
Independesk
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Commercial Real Estate

Was gefällt Dir am besten?

Das umfangreichste und gängigste Layout-Programm. Ich gestalte damit Broschüren, Flyer oder aufwändigere Druckprodukte. Ich liebe die Funktion "Alternatives Layout" – gerade, wenn man Social Media Grafiken in verschiedenen Formaten anlegen möchte.

Was gefällt Dir nicht?

Die Shortcuts sind leider von Adobe Programm zu Adobe Programm verschieden, sodass man bei der Einrichtung erstmal alles manuell einstellen muss.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen inDesign für die Erstellung aller Druckprodukte und auch für Social Media Grafiken. Das Programm bietet die Möglichkeit, Anpassungen bis ins kleinste Detail vornehmen zu können (gerade, was Typografie angeht). Ein großer Vorteil bei der Nutzung von den Adobe-Anwendungen ist, dass sehr sehr viele Fonts über AdobeFonts inklusive sind und mit einem Klick über die Website zu aktivieren sind. So entfällt das lästige Font-Demo downloaden und manuell installieren. Die Adobe Programme spielen hervorragend zusammen, sodass eingefügte Photoshop-Dateien sich selbst updaten oder mit einem Doppelklick auf die platzierte Illustrator-Datei sich direkt das Programm öffnet.
“Profi Programm, mit allem, was ein Grafikdesigner braucht!”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lilli
Verifizierter Reviewer
Werkstudent im Marketing bei
autosen gmbh
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Das Programm bietet alles, um Layouts für Prints und online Medien bestens umzusetzen. Es ist trotz des großen Umfangs an Möglichkeiten recht übersichtlich gestaltet. Man kann sich seine Werkzeuge, die man regelmäßig benutz eigenständig zusammenstellen und in in einem eigens definierten Arbeitsbereich anlegen, was die Arbeit deutlich vereinfachen kann. Zudem ist das Programm bereits so bekannt, dass man in diversen Foren oder Tutorials Hilfe bekommen kann, wenn man doch mal nicht weiter kommt.

Was gefällt Dir nicht?

Die Kosten als Freiberufler oder Student sind mit 20€ monatlich doch recht hoch, würde mir wünschen, dass für solche Fälle eine abgespeckte Variante etwas kostengünstiger angeboten werden würde.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Layouts für Bücher, Flyer, Broschüren aber auch Präsentationen lassen sich ganz individuell gestalten.
“Super Grafikdesign Programm auch gut für Layout, Preis/ Nutzen muss abgewogen werden”
Herkunft der Review
L
Vor mehr als 12 Monaten
Laura
Verifizierter Reviewer
Selbstständig
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Education Management

Was gefällt Dir am besten?

Wenn Sie im Bereich des Printdesigns oder Webdesigns tätig sind, kommen Sie an Adobe InDesign nicht vorbei - ob Visitenkarten, Poster, Bücher oder Flyer, InDesign ist für eine Vielzahl von Formaten geeignet. InDesign hat sich als Quasi-Standard in der Branche etabliert, was zusammenarbeit möglich macht. Ähnlich wie Adobe Photoshop zeichnet sich InDesign durch seinen großen Funktionsumfang und die Erweiterbarkeit durch Plug-ins aus.

Was gefällt Dir nicht?

Allerdings dauert es einige Zeit, bis man sich in dem Werkzeug zurechtfindet. Das große Angebot an Ressourcen wie Büchern und Online-Tutorials macht den Einstieg leicht. Man muss sich überlegen ob das Abo sich lohnt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich finde es super, weil ich Formatvorlagen anlegen kann und diese dann befüllen kann. Ich nehme es auch für meinen Schriftverkehr, sieht einfach besser aus. Manchmal nutze ich es auch zum schnellen Bau von Mock ups.
“Zum profesionellen Layouten gibt es für mich nichts vergleichbar gutes.”
Herkunft der Review
U
Vor mehr als 12 Monaten
Ute
Verifizierter Reviewer
Grafikdesignerin bei
Okuma
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Mechanical or Industrial Engineering

Was gefällt Dir am besten?

Einfache Handhabung und die gute Kompatibilität bzw. mit den anderen Adobe Produkten. Ständige Weiterentwicklung einfache Handhabung der Updates). Professionelle tools um auch umfangreiche mehrseitige oder in Sonderformaten angelegte Dokumente bestmöglich zu kreieren für die reibungslose Weiterverarbeitung.

Was gefällt Dir nicht?

Das die Shortcuts der einzelnen Adobe Programme teils garnicht miteienander abgestimmt sind.Ansonste komme ich mit den Adobe Programmen wunderbar zurecht. Es gibt für mich nichts weiter auszusetzen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

InDesign verfügt über alle Tools um sowohl gestalterisch als auch technisch Dateien zu produzieren die allen profesionellen Ansprüchen gerecht werden. Des weiterne kann man in InDesign wunderbar sämtlichen Photoshop und Illustrator Dateien kombinieren um dort dann durch weiteres Layouten bzw überarbeiten druckfähige Reinzeichnungen inklusive Text/Satz zu erstellen.
“Das Tool ist super geeignet für die Gestaltung von Druckprodukten”
Herkunft der Review
A
Vor mehr als 12 Monaten
Andrea
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

An Adobe InDesign gefällt mir am besten, dass man super tolle Druckprodukte erstellen kann. Wir nutzen InDesign hauptsächlich für die Erstellung von Broschüren, Flyern und Bannern. InDesign bietet mit Ebenen, Formaten, Bibliotheken und Musterseiten viele Tools um auch große Broschüren einfach zu erstellen und dabei sauber zu arbeiten. Druckdateien lassen sich aus InDesign einfach erstellen und man kann alle relevanten Einstellung prüfen.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt sehr viele Funktionen. Was gut ist, den Einstig aber etwas erschwert, da man gar nicht weiß man man alles machen kann und wie. Hat man sich aber erstmal eingearbeitet und die richtigen Tastenkombis raus, funktioniert alles super schnell und einfach. Ansonsten gibt es nichts negatives zu sagen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen InDesign um verschiedene Printmedien zu erstellen. Mit Indesign lassen sich die unterschiedlichsten Layouts für Print-Produkte einfach und schnell umsetzen. Bei InDesign hat man viele Einstellungsmöglichkeiten um das perfekte und ansprechende Layout zu erstellen.