SAP Customer Data Platform Erfahrungen & Reviews (15)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

5
9
1
0
0

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

vereinheitlichen platform data
“Eine Plattform für alle aggregierten Kundendaten”
C
Vor mehr als 12 Monaten
Constantin
Verifizierter Reviewer
Consultant bei
umlaut
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Management Consulting

Was gefällt Dir am besten?

Durch die SAP Customer Data Platform konnte unser Kunde seine verschiedenen Insellösungen zu einer einzelnen Lösung umbauen. Dadurch entsteht eine Single Source of Truth, in der alle Kundendaten gespeichert sind und auf die einfach zugegriffen werden kann. Die Nachverfolgbarkeit der Clicks war somit insgesamt besser nachvollziehbar und auf einen Blick sehr übersichtlich. Die Implementierung war sehr einfach. Außerdem gab es bei der Benutzung wenige Probleme und die Applikation lief sehr zuverlässig.

Was gefällt Dir nicht?

Die verschiedenen APIs sind nicht immer auf aktuellem Stand. Beispielsweise hatten wir Probleme bei der Anbindung mit Facebook, da die Anbindung sich aufgrund eines Updates geändert hatte und dadurch die API nicht mehr ordnungsgemäß funktionierte. Die Updates sollten also mehr parallelisiert werden, sodass beim Endnutzer immer eine funktionierende API zur Verfügung steht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit der SAP Customer Data Platform lassen sich sehr einfach die Kundendaten aus verschiedensten Quellen auslesen. Durch die verschiedenen APIs werden fast alle großen Anbieter abgedeckt. Durch die APIs ist das Importieren der Kundendaten relativ einfach, da diese gut strukturiert und einfach aufgebaut sind. Außerdem können in der Applikation einfache SQL Query Anfragen gestellt werden, was die Übersicht über die Kundendaten weiter erleichtert.
“SAP - Der Datenallrounder mit unendlichen Möglichkeiten”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Tobias
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager bei
Seidensticker
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Textilwirtschaft

Was gefällt Dir am besten?

Dashboards, Berichte auf Tages-, Wochen- oder Monatsbasis, Analysen, Auswertungen... Über die SAP Customer Data Platform kann alles abgebildet werden, was das Marketer Herz höher schlagen lässt. Die Kombination mit Shopbackend-Daten (Umsatz, Anzahl Bestellungen), individuellen erstellten KPIs (Retourenquoten, spezielle Kostenmuster) und weiteren Analysedaten (z.B. Impressionen aus Analytics) können hierdurch zusammengefasst werden und liefern perfekt auf die Bedürfnisse angepasste Berichte.

Was gefällt Dir nicht?

Die Erstellung von Berichten und/oder Analysen ist schwer, gerade wenn es komplizierter und umfangreicher wird. Klar gibt es ein SAP Wiki, da die Probleme aber meist individuell sind, hilft das Wiki oftmals wenig. Hier würde ich persönlich mir vorgefertigte, downloadbare Berichte wünschen (damit man diese z.B. nur anpassen musst und sich hieran orientieren kann) oder auch einen Youtube Cannel, der FAQs bspw. im Video thematisiert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Jegliche Reportings werden mittels SAP erstellt, aufgearbeitet und anschließend versendet (Geschäftsführung). Ist ein Reporting einmal aufgesetzt, so müssen anschließend nur noch Filter verändert werden (z.B. das Datum) und man bekommt die gewünschten Daten - Enorme Arbeitserleichterung bei der Analyse und dem Reporting. Vorteil ist ebenfalls, dass die Berichte automatisch versendet werden können, z.B. immer zum Monatsanfang.
“Übersichtliche Sicht auf Kunden”
J
In den letzten 12 Monaten
Julia
Verifizierter Reviewer
Abteilungsleiterin bei
Breuninger
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Kundendaten sind übersichtlich dargestellt. Man kann einfach nach bestimmten Daten suchen und filtern. Das vereinfacht die schnelle Bearbeitung von Kundenanfragen. Außerdem kann man die Dokumente einfach und schnell ausdrucken oder verschicken. Zusätzlich kann man Anmerkungen hinterlassen die wichtig für Entscheidungen sind.

Was gefällt Dir nicht?

Das Tool lädt sehr lange wenn man Dokumente öffnen möchte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Fragen nach Rechnungen beantworten. Reklamationen können so schnell bearbeitet werden. Und durch Anmerkungen können Betrüger aufgedeckt werden. Einpflegen von Kundendaten geht einfach und schnell.
“Overall Satisfaction with SAP Data Services”
A
In den letzten 12 Monaten
Alexandra
Verifizierter Reviewer
Quality Manager
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Luftfahrt

Was gefällt Dir am besten?

Die SAP Customer Data Plattform hilft, alle Datenquellen unserer Kunden zu vereinheitlichen, den Datenschutz zu respektieren und umfassende Erkenntnisse in Echtzeit zu gewinnen, um die Kundenerwartungen bei allen Arten von Geschäftsbeziehungen zu übertreffen. Respektiert den Datenschutz durch die Kombination von Kundenidentitäts- und Zweckdaten. Es hilft bei der Orchestrierung von Daten mit Engagement-Systemen auf der Grundlage von Datenschutzberechtigungen. Berücksichtigung der Datenschutz- und Governance-Anforderungen für alle unsere Marken und Regionen. Auf der technischen Seite hat es uns ermöglicht, andere schwächere und nicht funktionale Module zu ersetzen.

Was gefällt Dir nicht?

Das CMS und die Personalisierung sind noch ausbaufähig. Der SAP Customer Data Plattform fehlt es an proaktiven Kampagnen, damit sich viele Kunden mit ihren Stärken und vielfältigen Funktionen vertraut machen können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die SAP Customer Data Platform hat es uns ermöglicht, andere schwächere Module zu ersetzen. Sie wird von unserem Kundendienstteam genutzt, um Single Sign-On über mehrere Bereiche innerhalb unseres Unternehmens zu unterstützen. Das Support-Team trägt mit seinen IT-Experten und Support-Services dazu bei, dass unser SAP-System mit Spitzenleistung läuft. Dazu gehören langfristige Pläne, eingebettete Teams, technischer Fernsupport, Self-Services-Portal und Innovationsstrategien.
“Enormer Funktionsumfang - nicht ohne Komplexität”
D
In den letzten 12 Monaten
David
Verifizierter Reviewer
Leiter Marketing bei
limango
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Die SAP Customer Data Platform (ehem. emarsys) ist vom Funktionsumfang schon sehr umfänglich und wurde von uns nach allen Regeln der Kunst "aufgebohrt". Automatisierung, Personalisierung, Trigger-Mailings, A/B Testing, Segmentierung, Voucher Management, Frequency Capping.. cross-channel (nicht nur Email, auch SMS etc.) die Liste der sinnvollen Features ist lang. Es ist nahezu unmöglich ein oder zwei Features als "beste" heraus zu heben. Die SAP CDP ist vom Funktionsumfang her in jedem Fall "state of the art" und muss sich hinter keiner anderen Lösung verstecken.

Was gefällt Dir nicht?

Wie bei allen komplexen Projekten, bei denen es um Software geht ist die Integration kein Kinderspiel. Anpassungen auf "Spezialfälle" haben - wie vermutlich überall anders auch - ihre Tücken.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Hauptsächlich den Versand von jeder Form von (Email-) Kommunikation an Kundinnen und solche, die es werden sollen. An dieser Business-kritischen Stelle ohne CDP und somit ohne weitreichende Segmentierungen und permanentes A/B-Testing unterwegs zu sein, wäre ökonomisch betrachtet völliger Irrsinn.
“optimale Übersicht, Verknüpfungen und Analysen”
B
In den letzten 12 Monaten
Bianca
Verifizierter Reviewer
Werkstudentin bei
SUMMARY AG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Import and Export

Was gefällt Dir am besten?

Diese sehr anwenderfreundliche Oberfläche hat mir am besten gefallen, damit verbunden auch diese angenehme Übersicht an unterschiedlichsten Daten, welche auch aus den unterscheidlichsten Systemen zusammengführt werden konnten.Schnittstellen fast unbegrenzt.

Was gefällt Dir nicht?

Als Werkstudentin musste ich zu Beginn viele Fragen stellen. Ganz intuitiv, wie ich es von anderen Plattformen kenne, war es nicht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Reportings habe ich wöchentlich erstellt. Aufgabe für mich war es wöchentliche Präsentationen mit den wichtigsten Zahlen zu erstellen. Diese sollten Entscheidungen für kommende zu planende Online-Kampagnen dienen.
“Zweifellos die beste, die es gibt”
B
Vor mehr als 12 Monaten
Berkan
Verifizierter Reviewer
CFO/Journalist bei
prettygreenlily
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Es ist sehr praktisch, und als Manager kann man jeden sehen und verfolgen. Vor allem, wenn Sie ein Team haben und alle verfolgen müssen. Mit dieser Plattform können Sie nichts verpassen

Was gefällt Dir nicht?

Ich denke, es gibt viele Grafiken, die Sie nicht sehen müssen. Die App könnte etwas minimalistischer sein, denn am Ende des Tages braucht man nicht viele von ihnen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es ist auf jeden Fall die Möglichkeit, jeden so einfach zu verfolgen. Es erfüllt die Aufgabe meiner hundert Seiten Excel
“SAP Anwendung weiter gedacht!”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lukas
Verifizierter Reviewer
Business Controller bei
BASF
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Chemicals

Was gefällt Dir am besten?

SAP verspricht mit der Customer Data Platform eine Vielzahl von Kundendaten auf einen Blick sichtbar zu machen und genau das Versprechen halten sie auch. Insbesondere die Clusterung macht es deutlich einfacher, die richtigen Information für den entsprechenden Kunden zu nutzen. Seit Beginn der Nutzung der Anwendung ist uns möglich alle Kundendaten in einer einheitlichen Lösung gespeichert zu haben. Dabei sind inhaltlich, in der Menge an Daten wie auch im Zusammenspiel zwischen offline und online kaum Grenzen gesetzt.

Was gefällt Dir nicht?

Das Interface könnte über einige Strecken noch intuitiver gestaltet werden. So benötigt es zu Beginn ein wenig Zeit, um hinter das System zu steigen. Ein richtiger Onboarding Prozess ist daher (meines Erachtens) von Nöten. Der Aufwand lohnt sich jedoch.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Der große Vorteil liegt darin Kundendaten zu clustern, daraus seine Kunden besser zu verstehen und letztlich besser auf deren Bedürnisse und Wünsche eingehen zu können. Bei uns im Unternehmen analysieren und vereinheitlichen wir die Daten unserer Kunden. Der Vorteil ist die große Transparenz und die Vergleichbarkeit von Kunden. Die Platform bietet eine Vielzahl an Analysemöglichkeiten, so lassen sich Zusammenhänge erkennen und zB. Rankings erstellen.
“Allround Tool mit Abstrichen in der UX”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marc
Verifizierter Reviewer
SEO Manager bei
freenet AG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Telecommunikation

Was gefällt Dir am besten?

Für mich eines der wenigen Tools, die alles anbieten, was für die Auswertung eines Online Shops benötigt wird. Von diversen Dashboard-Funktionen, die auf Kanalebene runtergedrillt werden können, bis hin zu Reportings fürs Daily-Doing der Redaktion, gibt es viele Möglichkeiten Handlungsempfehlungen aus den Daten zu treffen. Gut ist auch die Verbindung zu den anderen SAP Tool - im Sinne des Top-Down-Modells können Analysen auf bspw. dem CMS angewendet werden.

Was gefällt Dir nicht?

Die Einrichtung dauert wirklich sehr lange und man benötigt ua Entwicklungsressourcen. Leider ist auch das Vergeben von Nutzerrechten etwas kompliziert und man weiß nicht intuitiv, wer was darf.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir haben nach einem Tool gesucht, dass von "innen heraus" Daten zur Verfügung stellt (nicht wie GA von außen). Die Cloudplattform war eine gute Ergänzung, da unser CMS sowieso schon auf SAP lief. Neben gängigen Reportings, haben wir versucht auf Basis von Customer Journey Analysen unsere Touchpoints innerhalb des Shops besser sichtbar zu machen, um den Kundenstamm besser zu verstehen. Daylie-Reportings für die Redaktion waren ebenfalls Bestandteil, um Content auf Basis von Produktdaten zu schreiben.
“Optimale Verknüpfung”
F
Vor mehr als 12 Monaten
Fabian
Verifizierter Reviewer
Freelancer im CRM bei
LIVIA
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Health, Wellness and Fitness

Was gefällt Dir am besten?

Das sehr angenehme User Interface und die leichte Datenansicht. Und die Bandbreite an Funktionalitäten: man kann Daten aus beliebigen Quellen innerhalb des Unternehmens erfassen und verwalten, einschließlich CRM-Daten von Erst-, Zweit- und Drittanbietern (auch offline), oder Daten zu Transaktionen, Verhalten, Feedback, Erfahrung, Backoffice, etc. von Kunden.

Was gefällt Dir nicht?

Bei meinem einzigen Kontakt mit dem Kundensupport/Ticketing war die Erfahrung eher negativ. Schlechte Führung, eher längere Wartezeiten, kein gutes Englisch.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Plattform ist darauf ausgelegt, grosse Datenmengen zu "verstehen". Die Lösung bietet eine verständliche Kundensegmentierung und vor allem leistungsstarke Echtzeit-Aktivitätsanalyse – dadurch erhält man ein stärkeres Verständnis von Kundenpräferenzen und -verhalten. Im Branding/Marketing ist es ideal für die Differenzierung und den Aufbau von Zielgruppen, wenn es darum geht, relevante und personalisierte Marketingkampagnen zu planen.
“Verknüpfungen und Analysen”
L
In den letzten 3 Monaten
Lars
Verifizierter Reviewer
Martekting bei
Oetker KG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food & Beverages

Was gefällt Dir am besten?

Eine anwenderfreundliche Oberfläche, verbunden mit großer Übersicht an unterschiedlichsten Daten. Diese werden aus den unterschiedlichsten Systemen zusammengeführt. Dabei sind die Schnittstellen unbegrenzt. Es ist leicht verständlich und die Software lernt selber mit.

Was gefällt Dir nicht?

Ständige lernen mit der Software ist ein Muss. Danach gilt es das wichtige zu fördern und herauszufinden. Heißt viele Übersichten sind überflüssig und können zusätzlich verwirren.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit den Reportings erstelle ich wöchentliche Präsentationen mit den wichtigsten Zahlen. Diese dienen den Entscheidungen für kommende Online-Kampagnen. Des weiteren schafft das Programm eine Übersicht ob die bisherigen Kampagnen in die richtige Richtung Zielen.
“Analytisches Betriebssystem ”
P
In den letzten 12 Monaten
Paul
Verifizierter Reviewer
Survey Agent bei
Maix Marketresearch und Consulting GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Market Research

Was gefällt Dir am besten?

An SAP gefällt mir am besten, dass einem damit umfassende Einblicke über die Kunden gewährt werden und eine personalisierte Weiterverarbeitung der Daten vereinfacht wird.

Was gefällt Dir nicht?

Mir gefällt nicht, dass teilweise bei der Cloud Bereitsstellung, das Konfigurieren sehr aufwändig ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit SAP Costumer Data Platform löse ich indirekt Vertriebsprobleme. Durch die Plattform und die On/ Offline Daten, welche generiert werden kann der Kunde besser verstanden werden und ihm kann personalisiert besser geholfen bzw. Ein besseres Angebot gestellt werden.
“ERP Allrounder mit veralteter UI”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lennard
Verifizierter Reviewer
Regional Marketing Manager
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Chemicals

Was gefällt Dir am besten?

Allumfassende ERP Lösung mit der sich die gesamte Customer Journey abbilden lässt. Wir verwenden es zur Auswertung und Optimierung unseres Webshops und sind sehr zufrieden. Vom performance marketing über das Nachvollziehen der Kundeninteraktionen im Webshop bis hin zum Transaktionsabschluss lassen sich alle Daten auf der SAP Customer Data Platform auswerten und interpretieren. Insellösungen in Excel oder Zwischenschritte zur Aufbereitung von Daten gehören der Vergangenheit an!

Was gefällt Dir nicht?

Das User Interface ist leider veraltet und alles andere als intuitiv - ist unterm Strich aber das einzige Manko.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Abbildung der gesamten Customer Journey in einem Webshop.
“Alleskönner mit besten Anbindungen ”
F
Vor mehr als 12 Monaten
Fabian
Verifizierter Reviewer
Digital Sports Leader bei
Decathlon Deutschland
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Sportartikel

Was gefällt Dir am besten?

Sämtliche Datenquellen können integriert und leicht dargestellt werden. Besonders die Kombination von Daten macht das Tool spannend. Wir können First-, Second- und Third-Party-Daten vereinheitlichen. Ich kann Umsatz aus dem E-Commerce super einfach mit Retourenquoten und bspw. Sessions verbinden.

Was gefällt Dir nicht?

Vorgefertigte Reports fehlen und würden das tolle Angebot abrunden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Hier kommen alle Datenquellen zusammen und liefern uns in Reportings die Grundlage für Businessrelevante Entscheidungen und zukünftige Marketingskampagnen. Sind die Reportings einmal erstellt, kann man an Hand von Filtern wunderbar neue Zeiträume und Segmente auswählen. Das macht die Arbeit am Anfang schwer, danach aber super easy.
“Benutzerfreundlichkeit und Performance sind hier nicht so gut”
E
Vor mehr als 12 Monaten
Evgeni
Verifizierter Reviewer
CMO
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Seit meiner Studium an der FH Würzburg bleibe ich SAP treu. Egal, wo ich arbeite, werde ich mit SAP Soultion konfrontiert. SAP Customer Data Plattform soll Kundendaten unter Voraussetzung deren Zustimmung sammeln, darunter auch Daten aus ERP, E-Commerce Anwendungen, Mailings, Advertising etc. Das ist eine Unmenge. Das ganze sollte tolle Auswertungen erlauben. Gut. Die Dashboards gibt es. Die Schnittstellen und die Mechanismen auch. Spannend ist es auch, dass es tatsächlich funktioniert. Wenn man Mailings mit Adverstising in Einklang bringt, so sind/waren spannende Tests möglich. Retargeting von den Kunden, die per E-Mail nicht zu erreichen waren. Theoretisch haben wir damit den klassischen Funnel mit den Touchpoints gesehen. Das ist wertvoll. Wenn man andere SAP Produkte einsetzt (siehe SAP 4/SHANA etc .dann die verschiedenen E-Commerce Lösungen, dann ist die CDP eine ernsthafte Alternative. Wenn nicht, dann muss man an den Schnittstellen arbeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Wie immer finde ich die Aufmachung und die UI/UX von SAP fragwürdig. In der Werbung heißt es, dass man keine Ingeneure brauche, um diese CDP zu implementieren. So habe ich das verstanden. Die Erfahrung war jedoch, dass man es braucht. Ich empfand die Performance als langsam. Komplexitöt in der Einrichtung. Wann wird es endlich einfache Onboarding-Assistenten geben?

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Goldgrube fürs Marketing. Die zentrale Sammelstelle für alle möglichen Daten vom Profiling bis hin zu den Conversiondaten aus owned und paid Channels. A/B Tests, die man auch channelübergreifend erstellen kann.