SAP Commerce Cloud Erfahrungen & Reviews (28)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

13
11
2
1
1

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

hybris spartacus commerce omnichannel backoffice
“Mit der SAP Commerce Cloud kann ich eine eigene Welt rund um den Kunden aufbauen”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Maximilian John
Verifizierter Reviewer
Solution Architect bei
valantic
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consulting
“E-Commerce für Enterprise-Szenarien”
M
In den letzten 3 Monaten
Michael
Verifizierter Reviewer
Lead Solution Engineer bei
Medienwerft, Kundenjob: CMS Dienstleistungs-GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Die SAP Commerce Cloud bietet nicht nur eine technologische Basis in Form einer E-Commerce Plattform zur Etablierung von Marktplätzen, Service-Portalen und Shop-Lösungen, sondern durch die vollintegrierte Hosting-Plattform auch eine durch SAP gemanagte skalierbare Umgebung zur Bereitstellung der auf SAP Commerce entwickelten Lösungen. Eine saubere und erweiterbare Architektur ermöglicht es kundenindividuelle, sowie vorgefertigte Module nahtlos mit- und ineinander zu integrieren. Integrationsmodule erleichtern die Einbindung anderer Systeme, dazu kommt, dass es viele Vorlagen und vorgefertigte Konzepte zur Entwicklung eigener Anbindungsmodule gibt.

Was gefällt Dir nicht?

Technologische Konzepte werden vor allem nach Neueinführung (bspw. die neue Promotion Engine) durch Upgrade recht aufwändig im Standard angepasst, so dass man als Early Adapter hier auf Inkompatibilitäten stoßen kann, welche den Upgrade- oder Patch-Prozess verkomplizieren. Da der Fokus auf der Bereitstellung einer E-Commerce Plattform liegt, fehlen manche Shop-Funktionen welche man als essentiell betrachten könnte im Standard-Stack.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Etablierung einer Enterprise E-Commerce Plattform. Implementation und Integration von Shop-Lösungen. Bereitstellung von Multi-Store und Whitelabellösungen. Abbildung komplexer heterogener Integrationsszenarien. Bereitstellung von APIs zur Bereitstellung eines Single Point of Contact. Etablierung skalierbarer Commerce-Lösungen zur Anbindung von Webapplikationen, Marktplätzen und anderen Drittsystemen. Service-Portale. Unternehemensseiten. Produktmanagement.
“Einfacher Start durch viele Out of the box Funktionalitäten”
R
Vor mehr als 12 Monaten
René
Verifizierter Reviewer
Software Architect bei
Merkle
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Die SAP Commerce Cloud bietet bereits im Standard einen vollumfänglichen B2B und B2C eCommerce Shop, der sich durch Anpassungen und/oder Erweiterungen auf die kundenindividuellen Bedürfnisse zuschneiden lässt. Über die SAP Cloud Platform Integration (SCPI) lassen sich SAP ERP, SAP C/4HANA und Drittsysteme integrieren und somit Daten synchron, als auch asynchron, verteilen. An die OCC Endpoints, also die Standard REST API von SAP Commerce Cloud, lassen sich SAP Spartacus oder andere Custom Frontend Lösungen anbinden und machen SAP Commerce Cloud zu einer unabhängigen Headless-Commerce-Lösung.

Was gefällt Dir nicht?

Mit SmartEdit und dem Wegfall des alten CMS Cockpits ist man auf dem richtigen Weg in Sachen Content Management, allerdings ist die Pflege von Seiten und Komponenten noch immer herausfordernder als bei reinen CMS Lösungen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Anpassungen und Erweiterungen der Standardfunktionalitäten für unsere Kunden von der Registrierung bis zum After-Sales-Management.
“Kunden mit SAP Commerce Cloud personalisiert ansprechen und damit Customer Experience schaffen.”
F
Vor mehr als 12 Monaten
Franzi
Verifizierter Reviewer
Senior Sales Manager bei
Sybit GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

SAP Commerce Cloud bietet einen großen Funktionsumfang mit dem sich individuelle Prozesse gut abbilden lassen. In Verbindung mit weiteren Bausteinen des SAP Customer Experience Portfolios lässt sich für Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen die komplette Customer Journey abbilden.

Was gefällt Dir nicht?

Die SAP Commerce Cloud beinhaltet sehr viele Funktionalitäten in den einzelnen Editionen und ist daher unter den Commerce Lösungen eher der Ferrari als der VW Golf.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Kunden können mit der SAP Commerce Cloud sowohl einen Webshop mit "one face to the customer" entsprechend der Website bereitstellen, als auch eine individuelle Plattform für Ihre Kunden aufbauen, in der der Kunde selbst seine Aufträge, Historien, Mitarbeiter, Serviceeinsätze, Wartungen und vieles mehr verwalten kann.
“Enterprise Commerce Lösung für mittlere bis grosse Unternehmen”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Thomas
Verifizierter Reviewer
Head of CX Platform Solutions EMEA bei
Merkle
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Möbel

Was gefällt Dir am besten?

SAP CC, ehemals hybris, ist ein Flagschiff unter den Commerce Lösungen. Wen der Produktkatalog und Shop in 80 Ländern ausgerollt werden muss und überall andere Prozess, Steuern, Checkout-Prozesse, usw. gelten, dann ist die Lösung in Ihrem Sweet-Spot.

Was gefällt Dir nicht?

Unternehmen die nicht Gross genug sind wird das Tool nicht gefallen. Persönlich finde ich auch dass B2B besser passt. D.h. wenn es um den klassischen D2C Fashion-Shop geht ist die Lösung oversized. Früher (im hybris 6) mit den ganzen Cockpits nach der hmc (hybris managment console) war das UI auch etwas komplex, aber das hat sich deutlcih verbessert finde ich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Komplexe Commerce Lösungen, von CPQ über multi-market Online Shops werden von Storefront bis Order Management Prozess komplett abgebildet.
“Sehr mächtig, aber Umstellung von Hybris auf die Cloud Lösung dauert sehr lange”
N
Vor mehr als 12 Monaten
Nancy
Verifizierter Reviewer
Teamlead eCommerce bei
freenet AG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Telekommunikation

Was gefällt Dir am besten?

Omnichannel Funktionalitäten, d.h. Anzeige Verfügbarkeiten online/offline, deliver to store, Mandanten-Fähigkeit, Multibrand-Fähigkeit.

Was gefällt Dir nicht?

Keine Testingmöglichkeiten, starer Purchase Funnel, Frontend-Anpassungen aufwendig, keine Recomentation Engine, wenig Personalisierungsmöglichkeiten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Omnichannel Shop Plattform für mehrere Marken, Nutzung Omnichannel Funktionalitäten, performante Shop-Plattform.
“Mächtiges Tool - CMS mit Schwächen”
C
In den letzten 12 Monaten
Christof
Verifizierter Reviewer
Product Owner bei
Hansgrohe SE
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Health, Wellness and Fitness

Was gefällt Dir am besten?

Die gute Anbindung an die SAP Welt, das mächtige Backoffice mit unendlich vielen Konfigurations- und Customisierungsoptionen und gute Bulk Edit Funktionen zur Massenbearbeitung

Was gefällt Dir nicht?

Das CMS ist nicht mehr ganz zeitgemäß und wichtige Funktionen wie ein Diff Tool zum Kenntlichmachen von Unterschieden zwischen verschiedenen Versionen oder ein intuitives Navigationsmanagement fehlen. Die Synchronisierung zwischen verschiedenen Inhaltskatalogen (z.B. im Rahmen von Übersetzungsworkflows) ist streckenweise sehr träge.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Pflege von Inhalten (Contentseiten, Produktseiten) und somit die Abbildung der User Journey. Die Administration von Produktdaten (im Zusammenspiel mit dem SAP PIM). Die Generierung von Leads (im Zusammenspiel mit der SAP Marketing Cloud)
“Umfangreiche Shoplösung mit integriertem CMS”
M
In den letzten 12 Monaten
Martin
Verifizierter Reviewer
CRM Consultant bei
MAN Energy Solutions SE
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Machinery

Was gefällt Dir am besten?

Die Commerce Cloud enthält ein modernes Angular-Frontend mit Incubator Spartacus. Ein CMS ist out of the box integriert. Es gibt halbjährliche Releases in der SAP Cloud mit einen Features.

Was gefällt Dir nicht?

Kommunikation mit dem SAP Support oftmals langwierig und nicht immer zielführend. Lizenz-Verträge sind verglichen mit anderen Lösungen verhältnismäßig teuer. Smart-Edit hat Probleme beim Verwendung einer Custom-Domain.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Shoplösung im B2B-Umfeld für interne und externe Kunden. SAP ERP über die Cloud Integration Platform (CPI) in Echtzeit angebunden. Somit werden dem Kunden aktuellste ERP-Daten angezeigt. Backoffice-Funktionalität ist umfangreich und kann via Programmierung und Customizing erweitert werden.
“Mächtiges Framework mit Mängeln im Support”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jacob
Verifizierter Reviewer
n.a.
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Electronics

Was gefällt Dir am besten?

Grundsätzlich ist die SAP Commerce Cloud ein mächtiges Framework in dem viele individuelle Geschäftsprozesse und Logiken sinnvoll abzubilden sind. Auch das Hosting durch die SAP selbst ist mit der CCV2 inzwischen auf Azure und damit an die modernen Standards im Hinblick auf Skalierbarkeit und Performance angepasst.

Was gefällt Dir nicht?

Wie bei allen großen Software Vendoren ist die Support Qualität oftmals mangelhalft und die Geschwindigkeit enttäuschend. Auch allgemeine Bugs der Plattform müssen i.d.R. zunächst durch Workaround im eigenen Code gelöst werden, bis diese irgendwann auf die Produktroadmap kommen. Einige Features die in anderen Plattformen im Standard enthalten sind, müssen bei der SAP Commerce Cloud zusätzlich erworben werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Abbildung von verschiedensten, komplexen B2C Commerce Szenarien auf einer globalen Plattform.
“E-Commerce Platform für die professionelle Lösung”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marc
Verifizierter Reviewer
Software Architect bei
Merkle
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Die umfangreichen out-of-the-box Lösungen, die SAP direkt mitliefert, sind hervorragend.

Was gefällt Dir nicht?

Manchmal verspricht das Marketing leider mehr, als die ootb-Lösungen dann tatsächlich anbieten, so dass hier noch Anpassungen vorgenommen werden müssen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Vollumfängliche Ecommerce-Lösungen für erweiterte Anforderungen.
“Der Commerce-Alleskönner”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Mercedes
Verifizierter Reviewer
SAP Consultant Lead bei
Merkle
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Mit der SAP Commerce Cloud lässt sich eCommerce auch im großen Stil verwirklichen. Mehrere "Accelerators" ermöglichen des den Unternehmen, auf ihre Business Cases zugeschnittene Webshops zu betreiben – sei es B2C, B2B, Telekommunikation, uvm. Die Lösungen sind individuell an die Kundenbedürfnisse anpassbar bzw. können durch Eigenimplementierungen genau zugeschnitten werden. Auch Content Management und Product Information Management werden durch Commerce abgedeckt.

Was gefällt Dir nicht?

Für die Commerce Cloud beraten und/oder entwickeln zu können bedarf einiger Berufserfahrung, sie ist nicht einfach zu handhaben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

SAP Commerce ermöglicht umfangreiche und komplexe Webshops für jedes Szenario.
“SAP Commerce Cloud im Travel Retail”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Alexander
Verifizierter Reviewer
Head of Commerce Solutions bei
Gebr. Heinemann SE & Co. KG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Die Software bietet funktional sehr viel und lässt viel Möglichkeit für Anpassung und Erweiterung. Außerdem ist die Software sowohl für B2B- als auch für B2C-Szenarien sehr gut nutzbar.

Was gefällt Dir nicht?

Die Standard-Integration in bestehende SAP-Systeme (SAP R/3 Retail, SAP CRM) könnte besser sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Im B2C-Szenario werden E-Commerce-Funktionen abgebildet. Dabei kommt auch die Pricing Engine "OPP" (Omnichannel Promotion Pricing) zum Einsatz, so dass stationäre Preisfindung und Online-Preisfindung gleich "ticken". Im B2B-Szenario kommt die Software als Plattform für Sales-, Marketing- und Service-Prozesse zum Einsatz.
“B2C- und B2B-Omni-Channel im Mittelstand”
W
Vor mehr als 12 Monaten
Wolfgang
Verifizierter Reviewer
Country Manager bei
webtiser GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consulting

Was gefällt Dir am besten?

SAP Commerce Cloud ist das ehemalige hybris und ein echter SAP Klassiker. Mit dem modernen SAP Spartacus wird es zum Headless-Commerce und ist über die SAP Cloud Platform Integration (SCPI) zu allen on-premise als auch Cloud-Lösungen von SAP und Drittsystemen integrierbar.

Was gefällt Dir nicht?

Bedingt durch die Komplexität der Möglichkeiten ist kein schneller Start möglich. Es braucht seine Zeit und damit auch entsprechendes Budget. SAP Commerce Cloud lohnt sich leider erst im gehobenen Mittelstand.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

SAP Commerce Cloud ist die B2B- sowie B2C-Software Lösung für den gehobenen Mittelstand. Komplexe Prozesse und tiefe Integrationen in die Systemwelt lassen sich ebenso bewerkstelligen, wie eine ausgeklügelte Customer Experience ans Frontend.
“Etablierte Commerce Software für größere Skalierung von einem etablierten Hersteller”
P
Vor mehr als 12 Monaten
Philipp
Verifizierter Reviewer
Consultant bei
Nutzung als Privatperson
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consulting

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefällt am besten die Skalierbarkeit der Software, insbesondere große Vornehmungen können realisiert werden. Außerdem kann ich das Backend selbst auswählen und skalieren. Drittens steht ein nahmhafter Softwarehersteller im Hintergrund der das Produkt durchgehend weiterentwickelt.

Was gefällt Dir nicht?

Das User Interface ist nicht das neueste mit den neuesten Web Standards. Hier muss optimiert werden, aber das sollte laufend gemacht werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich löse die Skalierung von Geschäftsobjekten in großem Stil. Zusätzlich wird mein online Kanal komplett von SAP Produkten gedeckt, das heißt ich habe mehrere marketing und Sales Produkte integriert. Die Integration läuft für meine Verhältnisse sehr gut.
“Nur für Unternehmen im Enterprise Segment”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Son
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Die Steuerung der Lieferanten, Distributoren und Partner. Relativ einfache Anbindung an das ERP-, CRM- und Supply-Chain-Systeme. Ausprägung mit Funktionen für Business-to-Business (B2B) und Business-to-Consumer (B2C)

Was gefällt Dir nicht?

Kostenintesiv, geschlossenes System und hoher IT-Aufwand

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Hohe Datenqualität für bessere Kontrolle. Die Verfügbarkeit jeder Ware wird in Echtzeit angezeigt. Verwaltung mit SAP Hybris von Lieferanten, Distributoren und Partnern zentral und vereint verschiedene Geschäftsmodelle
“Ausgereiftes Produkt welches erweiterbar ist”
B
Vor mehr als 12 Monaten
Benjamin
Verifizierter Reviewer
Berater
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consulting

Was gefällt Dir am besten?

Viele Funktionen standardmäßig enthalten. Integration in SAP out of the Box. Accelerators für einen schnellen Start inkl. Branchen-Accelerators. B2C und B2B einsetzbar.

Was gefällt Dir nicht?

Frontend noch nicht komplett auf dem neusten Stand (Single-Page-Applications). Integriertes CMS nicht ausgereift für Einsatz bei vielen Content-Änderung (Pflege Content nicht komfortabel). Teilweise Funktionen nicht fertig implementiert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einsatz eines màchtigen Tools inkl. PIM-Funktionalitäten. Gutes Zusammenspiel mit SAP ERP.
“Omnichanel Lösung schwerfällig”
L
In den letzten 3 Monaten
Lars
Verifizierter Reviewer
Vertriebsmitarbeiter bei
Oetker KG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food & Beverages

Was gefällt Dir am besten?

Toll ist das die Commerce Cloud mit psychischen und digitalen Kundeninformationen zusammenarbeitet. Es werden dabei Kundeninfos gesammelt unabhängig von Ort, Zeit oder auch von welchem Endgerät. Die Daten zu besitzen gerade hinsichtlich Handelsaktivitäten ist echt Gold wert und gibt dem Markezig wichtige Impulse.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt kaum Test Möglichkeiten. Ebenso ein sehr steifer Purchase Funnel und es gibt wenig Personalisierungsmöglichkeiten. Die Fronted Anpassungen sind sehr aufwendig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Nutzung der Omnichanel Shop Plattform für mehrere unserer Marken. Nutzung der Omnichanel Funktionen für unsere Shop Plattform.
“Super E-Commerce-Lösung für B2B und B2C Business bereits out of the box”
A
In den letzten 3 Monaten
Akbar
Verifizierter Reviewer
Projekt-Manager bei
valantic
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

SAP Commerce Cloud mit Hilfe B2B und B2C accelerator bietet extrem viele Out-of-the-box- E-Commerce Funktionalitäten an, welche eine relativ kurze Time To Market zulassen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Usability im Backend ist nicht immer so nutzerfreundlich, wie der freundliche Nutzer es sich wünscht. Ein Beispiel WYSIWYG CMS Editor läuft noch nicht stabil.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Auf der einen Seite kann über die SAP Commerce Cloud in relativ kurzer Zeit eine Commerce-Platform an den Start gebracht werden, über die Produkte verkauft werden können, auf der anderen Seite wird bei Integration der SAP Commerce-Cloud in die bestehende SAP Cloud ein deutlicher Mehrwehrt erzeugt 1- Kurze Wege zwischen den Systemen 2- Gute Schnittstellenintegration 3- Möglichkeiten Self Serfice für Nutzer zu etablieren (Download von Dokumenten, Rechnungen, etc)
“SAP Commerce Fragebogen”
C
Vor mehr als 12 Monaten
Carsten
Verifizierter Reviewer
Senior Consultant bei
CANCOM
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer & Network Security

Was gefällt Dir am besten?

Die Auslagerung in die Cloud und damit eine einfachere Skalierung sowie ein besseres Monitoring des Betriebs.

Was gefällt Dir nicht?

Dass es kein vernünftiges einheitliches Transportwesen/Deployment für die C4C Cloud, die CPI und das SAP ERP gibt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Siehe vorangegangene Antwort. Auslagerung des Betriebsmonitorings, Skalierung im Bedarfsfall und schnellere Updates um immer auf einem aktuellen Stand zu bleiben.
“Das Team bei SAP ist Spitze - Die Software Verbesserungswürdig ”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Torsten
Verifizierter Reviewer
Development Manager E Commerce bei
Kaeser Kompressoren SE
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Machinery

Was gefällt Dir am besten?

Die Zusammenarbeit mit SAP und die vielfältigen Möglichkeiten

Was gefällt Dir nicht?

Hier sind die Möglichkeiten auch wieder das Problem, der Standard bietet zu wenig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Er ist der erste digitale Geschäftsprozess im Vertrieb. Zeitgewinnung bei Mitarbeitern
“Erfüllt unsere Anforderungen und der Support ist großartig”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Mario
Verifizierter Reviewer
Head of IT Process Management Sales&Marketing bei
Hettich Management Service GmbH
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Mechanical or Industrial Engineering

Was gefällt Dir am besten?

Der Support und die Reaktionsgeschwindigkeit bei einem Incident

Was gefällt Dir nicht?

Schwierig die verschiedenen weiteren Möglichkeiten zu identifizieren die eine Lizenz schon beinhaltet

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir wollten unseren eCommerce Auftritt / Systemlandschaft modernisieren und eine bessere Integration mit dem SAP ERP Backend erreichen
“Gutes Produkt, allerdings nicht ganz einfach Einzurichten und zu Administrieren”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sören
Verifizierter Reviewer
Softeare Entwickler bei
AZO
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Machinery

Was gefällt Dir am besten?

Flexibilität, möglichkeit zur Anpassung an eigene Anfordungen. Integration in SAP System

Was gefällt Dir nicht?

Komplexe Einarbeitung vor allem im Bereich WCMS, Integration über Cloud Platform Integration

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ersatzteilkatalog für Komplexe Anlagen mit Webshop-Integration. Vorteil ist die direkte Integration in SAP-Umgebung
“Top Erfahrungen mit SAP Commerce Cloud im B2B Umfeld”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lukas
Verifizierter Reviewer
Managing Director bei
B4B Solutions
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Die reichhaltige Features der Plattform die sowohl B2C als auch B2B Geschäftsfälle unterstützen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Monolithische Architektur stellt sich immer öfter als Nachteil bei unseren Kundenpitches dar

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Persönliche Ansprache meiner Kunden auf Basis von transaktionalen Informationen aber genauso Experience Daten
“Geeignet für alle mittleren und großen Unternehmen, die ihre Customer Journey optimieren wollen.”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Manuel
Verifizierter Reviewer
Manager
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food & Beverages

Was gefällt Dir am besten?

Einfache Implementierung, Offenheit für andere Systeme für einen Best-of-Breed-Ansatz oder All-in-One für die Puristen

Was gefällt Dir nicht?

Nicht geeignet für Unternehmen mit geringen Ambitionen im Bereich des eCommerce

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Dank CC ist es möglich, eine echte einheitliche Customer Journey zu schaffen, von der Bekanntheit bis zur Kundenbindung, für alle Abteilungen des Unternehmens
“Performant, stabil, vielfältig”
F
Vor mehr als 12 Monaten
Fergus
Verifizierter Reviewer
IT Application Manager bei
Messebetrieb
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Events Services

Was gefällt Dir am besten?

Performance, Reliability und Verfügbarkeit der Commerce Cloud Backoffice, Fontends und Cloud Administration Portal

Was gefällt Dir nicht?

IP-Whitelist Handling, SSL-Zertifikat Update und Verwaltung in das Commerce Cloud Portal. SAP Support Ticket System, Dokumentation rund um SAP Cloud Administration

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

B2B Service Produkt Verkauf und Angebot-Verwaltung
“Gutes Produkt für E-Commerce-Entwickler”
T
In den letzten 12 Monaten
Tom
Verifizierter Reviewer
System-Ingenieur
  • 1001+ Mitarbeiter:innen

Was gefällt Dir am besten?

Dieses großartige Konfigurationswerkzeug ermöglicht es Entwicklern, weniger zu programmieren und mehr zu entwickeln. Es deckt fast alle E-Commerce-Bedürfnisse ab, wie z.B. Auftragsverwaltung oder Front-End-Konfiguration für das Marketing-Team. Es verfügt über verschiedene Module, die alle erforderlich sind, um E-Commerce-Bedürfnisse zu befriedigen, wie z.B. Omni-Kanal-Unterstützung für Responsive Design. Gut ist auch, dass ihr jede beliebige Frontend-Technologie zur Gestaltung der Storefront verwenden könnt.

Was gefällt Dir nicht?

Die Dokumentation ist nicht leicht einsehbar. Solange ihr nicht an eine Organisation/ einen Partner gebunden seid, könnt ihr nicht mit diesem Werkzeug arbeiten bzw. die Nutzung erlernen. Auch die Kosten sind im Vergleich zu anderen E-Commerce-Tools etwas hoch. Abgesehen davon ist alles gut, ich mag dieses Produkt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich arbeite für einen Kunden und entwickle die gesamte E-Commerce-Lösung auf Hybris für ihn. Wir haben das Modul "Order Management System" innerhalb von 2 Monaten erfolgreich für unseren Kunden implementiert und hatten danach keine größeren Produktionsprobleme. Es ist einfach großartig. Vielen Dank an der Stelle an das Hybris-Team für dieses großartige Produkt.
“Benutzererfahrung”
B
In den letzten 12 Monaten
Benjamin
Verifizierter Reviewer
Analytiker
  • 1001+ Mitarbeiter:innen

Was gefällt Dir am besten?

- Höhere Effizienz durch automatisierte und integrierte digitale Geschäftsprozesse - Integrierte Funktionen für Inhaltsverwaltung, Anpassung, Auftragsverwaltung und Online-Konfiguration - Moderne, reaktionsschnelle und anpassbare Benutzerschnittstelle auf allen Endgeräten - Schnelle Implementierung durch standardisierte Schnittstellen zu eigenen SAP-Basis-Systemen - Eine zentrale und flexible Plattform für digitale Kundenprozesse - vom Shop über ein Service-Portal bis hin zur Online-Konfiguration - Gezielter Kundenkontakt auf Basis der Anpassung - Konsolidierung von Produktdaten im Produkt-Content-Management-System - Skalierbare und zukunftssichere Systeminfrastruktur - Integration in SAP ERP und SAP C/4HANA (SAP Sales Cloud, Service Cloud, Marketing Cloud und Customer Data Cloud): eure Kunden profitieren von Anwendererfahrung und Anpassung im Rahmen einer Customer Journey. Loyalität und Umsatz können nachhaltig gesteigert werden, dann habt ihr zufriedene Kunden und könnt erfolgreich wachsen. Kohärente Customer Journeys, 24/7 Self-Service-Optionen sowie eine passgenaue Informationsversorgung garantieren höchste Kundenzufriedenheit. Die marktführende Omnichannel-Commerce-Software unterstützt auch die anspruchsvollsten und komplexesten B2B-Ökosysteme.

Was gefällt Dir nicht?

Ich hatte bisher keine Probleme mit dem Tool - benutze es regelmäßig und bin sehr zufrieden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Verbesserung der direkten Kommunikation mit unseren Kunden: mithilfe einer mobilen App versenden wir die wichtigsten Informationen und gewährleisten die richtige Botschaft.
“Komplex aber sehr Komplett für GROSSE Unternehmen”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sebastian
Verifizierter Reviewer
Digital Insights Analyst
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Beauty

Was gefällt Dir am besten?

- Eine Sichere Plattform, von SAP gemacht. - Wirklich flexibel, alles ist da möglich! Man muss es aber selber bauen (mit Developers) - Richtig integriert mit zB andere Payment Services

Was gefällt Dir nicht?

- Kosten. Sicher mega teuer. - Für personalisierung braucht man Developers. Das macht es noch teurer. - Manchmal so komplex, dass es schwer ist es zu verstehen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

- eCommerce Lösung für alle unsere Ländern und Marken. - Personalisierung immer möglich. - Neue Features kommen oft (zB einfach ContentManagement mit SmartEdit). Das sind aber schon andere Produkte von SAP... sicher auf Aufpreis.