Hotjar Erfahrungen & Reviews (134)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Use Case filtern

Nach Bewertung filtern

65
61
8
0
0

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

heatmaps recordings heatmap nutzerverhalten scrollmaps heat hotjar's verhalten rage screenrecordings scrollverhalten clickmaps heatmapping exit hypothesen userflow session scroll user
“Super Tool um die User Experience nachzuvollziehen”
Herkunft der Review
I
In den letzten 12 Monaten
Idris
Verifizierter Reviewer
CRM Manager bei
Allmedica Arzneimittel GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food & Beverages

Was gefällt Dir am besten?

Als Nutzer von Hotjar schätze ich besonders die Möglichkeit, das Verhalten meiner Website-Besucher zu analysieren. Die Software bietet eine Vielzahl von Tools wie Heatmaps, Clickmaps und Nutzerumfragen, die mir helfen, das Nutzerverhalten auf meiner Website zu verstehen und zu optimieren. Durch die Nutzung von Hotjar kann ich genau sehen, welche Bereiche meiner Website am meisten Aufmerksamkeit erhalten und welche Bereiche übersehen werden. So kann ich meine Website-Inhalte und das Design entsprechend anpassen, um die Conversion Rate und die Benutzererfahrung zu verbessern. Ein weiterer Vorteil von Hotjar ist, dass ich in der Lage bin, das Feedback meiner Kunden direkt auf meiner Website zu sammeln und zu verwalten. Durch die Nutzung von Nutzerumfragen und Feedback-Tools kann ich wertvolles Feedback sammeln, um meine Website kontinuierlich zu verbessern.

Was gefällt Dir nicht?

Man kann leider keine Surveys im Checkout von Shopify erstellen. Das Feature würde ich mir wünschen. Ich finde auch, dass das Interface manchmal etwas überwältigend sein kann, insbesondere für neue Benutzer. Die vielen verschiedenen Funktionen und Einstellungen können zu Verwirrung führen und eine steile Lernkurve verursachen. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Datenerfassung manchmal etwas ungenau sein kann. Ich habe bemerkt, dass die aufgezeichneten Daten nicht immer perfekt sind und manchmal fehlerhafte oder unvollständige Informationen liefern. Das kann zu falschen Annahmen führen und somit negative Auswirkungen auf meine Entscheidungen haben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Hotjar, um das Verhalten meiner Website-Besucher zu verstehen und zu analysieren. Mit Hotjar kann ich Heatmaps, Aufzeichnungen von Benutzersitzungen und Umfragen erstellen, um zu sehen, wie Benutzer mit meiner Website interagieren und wo sie Schwierigkeiten haben. Durch die Verwendung von Heatmaps kann ich schnell erkennen, welche Bereiche meiner Website am meisten Aufmerksamkeit erhalten und wo die Benutzer am meisten interagieren. Die Aufzeichnungen von Benutzersitzungen ermöglichen es mir, spezifische Probleme auf der Website zu identifizieren, wie beispielsweise nicht funktionierende Links oder unklare Anweisungen. Die Verwendung von Umfragen hilft mir auch, wertvolles Feedback von Benutzern zu sammeln, um meine Website weiter zu verbessern und meinen Kunden eine bessere Erfahrung zu bieten.
“Gutes Tool um spannende Einblicke zu erhalten”
Herkunft der Review
P
In den letzten 12 Monaten
Phillip
Verifizierter Reviewer
Co-Founder bei
drinkinggames.eu
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Mit Hotjar kann man unter anderem aufzeichnen, welche Bereiche einer Website besucht werden, wie lange die Nutzer auf einer Seite bleiben und welche Elemente am meisten Aufmerksamkeit erregen. Darüber hinaus bietet Hotjar auch Funktionen wie Heatmaps und Feedback-Tools, die es ermöglichen, das Nutzerverhalten und die Erfahrungen auf ihrer Website zu optimieren. Zudem ist das Tool einfach zu nutzen.

Was gefällt Dir nicht?

Für uns als kleines Unternehmen sind bezahlte Pläne außer Reichweite und wir würden uns über mehr Funktionen im Free Plan freuen (natürlich verstehen wir aber, dass das Unternehmen Geld verdienen muss)

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Hotjar um Einblicke in das Verhalten unserer Website Besucher zu bekommen. Dabei sind uns Verhaltensmuster aufgefallen, durch deren Verständnis wir unsere Websites anpassen konnten uns so bessere Ergebnisse erzielt haben.
“Vielseitiges Tool um die UX aufs nächste Level zu heben”
L
In den letzten 12 Monaten
Lukas
Verifizierter Reviewer
Co-Founder bei
TRYUP!
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Sportartikel

Was gefällt Dir am besten?

Was mir am besten an Hotjar gefällt, ist die Fähigkeit, Heatmaps, Besucher-Recordings und Umfragen auf der gleichen Plattform zu nutzen. Das gibt mir ein umfassendes Bild davon, wie Besucher die Website nutzen und wo Verbesserungen vorgenommen werden können.Die Benutzeroberfläche ist einfach zu bedienen und die Einrichtung ist unkompliziert.

Was gefällt Dir nicht?

Manchmal braucht es etwas lange, um genügend Daten für Heatmaps und Recordings zu sammeln. Außerdem kann der Preis für kleinere Unternehmen etwas hoch sein, insbesondere wenn man viele Besucher auf der Website hat.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Tool hilft insbesondere mit Heatmaps und Besucher-Recordings dabei zu verstehen, wie Besucher die Website nutzen und man mit Optimierungen ansetzen kann. Mit den Umfragen kann man außerdem Feedback von den Besuchern einholen und so herausfinden, wo Erwartung und Erfahrung auf der Website noch voneinander abweichen. Die Möglichkeit, Heatmaps, Recordings und Umfragen auf der gleichen Plattform zu nutzen, ist super hilfreich. Die Benutzerfreundlichkeit ist ein weiterer Pluspunkt.
“Sehr geile insights ”
T
In den letzten 12 Monaten
Till
Verifizierter Reviewer
E-Commerce Manager bei
emma & noah GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Textilwirtschaft

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar ist ein äußerst leistungsstarkes Tool für Website-Analyse und Feedback. Eine der besten Funktionen von Hotjar ist das Heatmapping, das es ermöglicht, zu visualisieren, wo die Benutzer auf einer Website klicken und wie sie navigieren.

Was gefällt Dir nicht?

Heatmaps können nicht auswertbar dargestellt werden wenn Änderungen an Produktseiten vorgenommen wurden

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es vereinfacht die Web-Analyse und gibt insight zu Besuchern, die man sonst nicht gernerieren kann
“Super Tool für Analysen!”
V
In den letzten 12 Monaten
Vera
Verifizierter Reviewer
Markeitng Managerin bei
ISM
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Großhandel

Was gefällt Dir am besten?

Man kriegt durch Hotjar spanneden Insights über die Nutzung seiner User. man kann das Klickverhlaten genau nachvollziehen und wie sich der User über/durch die Seite bewegt. Dabei kann man sehr coole Learings generieren und seine Webauftritte verbessern.

Was gefällt Dir nicht?

Ich kann da nichts negatives zu sagen. Hotjar überzeugt einfach durch die positiven Eigensschaften :)

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Gerade für unseren Relaunch ist Hotjar ein sehr wichtiges Tool. Wir können genau nachvollziehen,w ie das Klickverhlaten ist und wo der Kunde z.B schiwrigkieten hat. Dadurch konnten wir schon Umsätze steigern und Abbsrüche verringern. Alles in allem absolut empfehlenswert!
“Führendes Tool für Heatmaps & Session Recordings”
Herkunft der Review
A
In den letzten 12 Monaten
Adrian
Verifizierter Reviewer
Teamlead Performance Marketing bei
ETERNA Mode GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Ganz klar die Heatmap-Analyse und Nutzer-Feedback Funktionen. Mit den sehr anschaulichen Heatmaps können die Bereiche der Website identifiziert werden, auf die Besucher:innen am häufigsten klicken oder navigieren, um die Website / Landingpages zu optimieren. Stark von Hotjar sind dabei auch die Features um Nutzer-Feedback zu generieren. Durch Umfragen und Feedback-Schaltflächen (NPS etc) kann man User besser verstehen, was diese denken und fühlen, während sie die Website nutzen, und basierend auf diesen Informationen gezielt Verbesserungen vornehmen.

Was gefällt Dir nicht?

Die automatisch generierten Heatmaps von Hotjar sind manchmal inkonsistent. Einige Features (AJAX-basierte Elemente) können mitunter nicht richtig gecaptured werden. Die Kosten sind in den Basic-Paketen überschaubar, höhere Pakete sind für kleinere Unternehmen wahrscheinlich zu teuer bzw lohnen sich nicht. Das Setup (Tracking-Code / Umfrage-Widget) ist in Ordnung, aber könnte für einige Nutzer problematisch sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Hotjar hilft dabei das Verhalten von Usern auf der eigenen Website besser zu verstehen und Schwachstellen in der Usability aufzudecken. Durch Session-Recordings können Hotjar-Nutzer die tatsächlichen Interaktionen von Usern auf der Website verfolgen und verstehen. Wie interagieren User mit Inhalten oder navigieren sich durch die Website? Dies hilft dabei, Probleme wie schwierige Navigation, schlechte Seitenleistung / Layout und andere Barrieren, die Besucher davon abhalten, ihre Website effektiv zu nutzen, zu identifizieren und zu beheben.
“Erlaubt einzigartige Website-Insights”
Herkunft der Review
A
Vor mehr als 12 Monaten
Alexandra
Verifizierter Reviewer
Social Media Management bei
Conceptoboard
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Wir benutzten Hotjar als Heatmap-Tool für unsere Firmenwebsite. Es erlaubt einem das Nutzerverhalten sehr gut nachzuvollziehen, wo verweilen die Besucher am längsten auf der Website, welche Stellen sind womöglich irrelevant für den Besucher, die wir für wichtig erachtet haben. Hotjar ermöglicht uns, aus Vermutungen Fakten abzuleiten und daraus Handlungen abzuleiten, wie wir die Website Besucherfreundlicher machen. Es ist ein einfach zu bedienendes Produkt in Bezug auf Navigation/UI. Das Support-Team ist immer zur Stelle, um Hilfe und Unterstützung zu leisten.

Was gefällt Dir nicht?

Mir fehlt die Möglichkeit, mehrere Sitzungsaufzeichnungen auf verschiedenen Bereichen der Website gleichzeitig zu machen. Ebenfalls fehlt mir, dass Hotjar Heatmaps automatisch auf allen Seiten einrichtet, so muss jede Seite manuell eingestellt werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Hotjar ist einfach zu bedienen und zu implementieren, wodurch es keine umständlich lange Einarbeitung bedarf und auch andere Kollegen aus dem Marketing-Team können wichtige Insights generieren obwohl sie nicht jeden Tag damit arbeiten. Hotjar zeichnet auf, wie der Websitenbesucher mit der Website interagiert und von welchem Gerät und Browser er darauf zugreift. Dies gibt uns die „Kundenperspektive“, wodurch wir unsere Website extrem verbessern konnten. Der Support ist fantastisch, ich hatte Probleme innerhalb von Stunden, nachdem ich sie gemeldet hatte, gelöst.
“Gute Alternative zu User Tests”
Herkunft der Review
H
Vor mehr als 12 Monaten
Hanna
Verifizierter Reviewer
Werksstudentin Usability Design bei
Die Berater Online Marketing GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Die Recordings geben einen super Insight in Nutzer*innenverhalten. Dabei ist Hotjar so aufgebaut, dass es sich super innerhalb der Software organisieren lässt, auch, wenn mehrere Leute Zugriff auf einen Account haben. Die vorgefertigen Timestamps machen einen direkt hellhörig, die wählbaren dagegen helfen dabei, Recordings auch für die nächsten Male relevant zu machen.

Was gefällt Dir nicht?

Leider habe ich bis heute nicht verstanden, warum einige Recordings an ungünstigen Stellen abbrechen, obwohl man sieht, dass kein Tab geschlossen wurde oder ähnliches. Auch könnte die automatische Aussortierung besser funktionieren.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

User*innen, die Cookies akzeptieren, stimmen einem Recording automatisch zu und sind somit einfacher zu erreichen, als ein aufwändiges User Testing aufzuziehen. Die Heatmaps geben darüber hinaus einen guten Überblick über gern genutzte Features
“Besseres Nutzerverständnis dank Hotjar”
Herkunft der Review
M
Vor mehr als 12 Monaten
Michael
Verifizierter Reviewer
Senior Onlinemarketing Manager bei
WechselGott
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Financial Services

Was gefällt Dir am besten?

Das Screenrecording und die Heatmaps von Hotjar helfen dabei, Nutzer besser zu verstehen. Wie sieht die Customer Journey genau aus, bis zu welchem Punkt wird die Landingpage angeschaut, etc.. Durch die gewonnenen Insights können Inhalte gezielter optimiert werden, das sorgt für mehr Kundenzufriedenheit und bessere Conversions.

Was gefällt Dir nicht?

Ich habe am Hotjar-Tool nichts auszusetzen. Es lässt meiner Meinung nach keine Wünsche offen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Hotjar hilft uns dabei, Nutzer besser zu verstehen und bestehende Inhalte und Landingpages und ihre Wirkung auf Nutzer zu überprüfen. Mittels der gewonnen Insights ist es uns möglich, diese Inhalte gezielt zu optimieren.
“Super Tool, um Optimierungspotenzial in Hinblick auf Usability und User Experience aufzudecken”
Herkunft der Review
C
Vor mehr als 12 Monaten
Christina
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Managerin
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Die Visualisierung. Insbesondere bei der Kommunikation gegenüber themenfremden Personengruppen kann Hotjar einen großen Mehrwert bieten. Ohne viel Aufwand können z.B. die Klickpfade von Usern dargestellt werden oder die Relevanz von Inhalten mit Hilfe von Heatmaps überprüft werden.

Was gefällt Dir nicht?

Hotjar hat zwar für uns einen unheimlichen Mehrwert, wenn es um die Verbesserung der User Experience und Usability geht, der Preis der kostenpflichtigen Version setzt aber voraus, dass man das Tool auch entsprechend im Alltag ausgiebig nutzen kann. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen mit begrenzten Budget und personellen Ressourcen ist der Faktor Preis daher ausschlaggebend. Früher konnten Heatmaps noch manuell angelegt werden, sodass der Crawling-Kontingent auf die Seiten verteilt werden konnte, die temporär von Interesse waren. Daher konnte man bereits mit der kostenfreien Version gut haushalten und entsprechende Erkenntnisse aus den Heatmaps gewinnen. Meines Erachtens ist dies aber leider nicht mehr möglich

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ohne viel Aufwand könne auf Webseiten Optimierungspotenziale aufgedeckt werden: Sei es inhaltlich/strukturell (durch z.B. die Scrollingtiefe) oder designtechnisch (durch z.B. die Visualisierung von Klickpfaden).
“Super Tool für interessante User-Insights! ”
Herkunft der Review
O
Vor mehr als 12 Monaten
Oliver
Verifizierter Reviewer
Online Marketer bei
Yournet GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Am besten gefällt mir natürlich das Beobachten der Sessions von einzelnen Usern. Daraus lassen sich super Schlüsse ziehen für weitere Verbesserungen, A/B-Test Hypothesen oder zur Ermittlung einfacher Bugs.

Was gefällt Dir nicht?

Der Preis. Vor einiger Zeit war das Tool noch recht kostengünstig aber seit ein paar Jahren sind immer mehr features hinter einer Paywall geflogen, sodass die monatlichen Kosten nun ein echter Kostenpunkt geworden sind!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In erster Linie um User-Insights aus erster Hand zu bekommen. Dazu nutzen wir vor allem User-Recordings und Umfragen. Diese lassen sich auch super einfach aufsetzten und auf die Website implementieren. Die Integration zu Slack macht die Auswertung umso einfacher!
“Gutes Tool zur Analyse des Nutzerverhaltens”
Herkunft der Review
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sandra
Verifizierter Reviewer
Performance Marketing Managerin bei
Billbee GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar ist ein gutes Tool für die Analyse des Verhaltens der Website-Nutzer. Die verschiedenen Funktionalitäten bieten hier ein breites Spektrum an Analysemöglichkeiten wie Recordings, Heatmaps etc.

Was gefällt Dir nicht?

Das Tool könnte sich im Bereich UX-Optimierung noch weiterentwickeln, da dies mMn ein essentieller Bereich ist, der durch das Tool abgedeckt werden sollte. Ebenso ist das Filtern von Recordings auf Basis von Events in anderen Tools einfacher gelöst.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einblicke in das Nutzerverhalten auf der Website, um darauf basierend Optimierungsmaßnahmen umzusetzen und diese wiederum schnell evaluieren zu können.
“Super Tool im Product Management”
N
Vor mehr als 12 Monaten
Niclas
Verifizierter Reviewer
Product Manager bei
Tradelock
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Versicherung

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar hat uns sehr dabei geholfen UX Probleme in unserem Funnel zu identifzieren, die in klassischen UX Interviews verborgen geblieben sind. Außerdem sind die Daten visuell gut aufbereitet und gut zu interpretieren. So konnten Probleme behoben und conversion rates gesteigert werden.

Was gefällt Dir nicht?

Das Heatmap Feature ist für early-stage Produkte mit wenig Usern wenig aussagekräftig, da es stark von dem Verhalten weniger Nutzer beeinflusst wird. Außerdem haben die Recordingfunktion zum Teil längere Ladezeiten, inbesondere wenn man einige Stellen skipt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

UX & UI Probleme identifizieren. Customer Research. Clickmaps.
“Musthave zur Sessionanalyse”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jonas
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Die Berater Online Marketing GmbH & Co. KG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Media

Was gefällt Dir am besten?

Gothaer ist unersetzlich für uns um Onlineshops unserer Kunden zu optimieren und ggf. Fehler zu beheben. Mit Hotjar schaust du den Besuchern wortwörtlich über die Schulter und siehst alles was diese sehen. Das kann auch umfangreiches eigenes Testing nicht ersetzen.

Was gefällt Dir nicht?

Hotjar ist ein tolles Analyse Tool, aber was die Schlussfolgerung gewisser Verhaltensmuster angeht ist man gänzlich auf sich allein gestellt. Ich würde mir wünschen, dass hier KI getrieben Auffälligkeiten in den Recordings herausgearbeitet werden um darauf basierend Lösungen zu entwickeln. für einige kleine Kunden verwenden wir die Free Version, hier wären ein paar grundlegende Recording Filter schön.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir identifizieren vor allem Visuelle Fehldarstellungen oder technische Fehler in Onlineshops mit Hotjar. Das hilft uns massiv Checkout, aber auch Produktseiten, insbesondere Responsive Ansichten zu verbessern.
“Der Allrounder für User-Monitoring”
K
Vor mehr als 12 Monaten
Kai
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
BFC GbR
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar bietet die Möglichkeit als Webseitenbetreiber die UX seiner Besucher besser zu durchleuchten. Durch eine Vielzahl von Tools und Möglichkeiten ergibt sich ein bunter Mix an Methoden die Aktivitäten der Webseiten Besucher analytisch aufzubereiten. Wir haben Hotjar gerne eingesetzt in Bezug auf Funnel-Auswertung und Funnel-Generierung durch Umfragen auf der Seite und durch Heatmap-Analysen.

Was gefällt Dir nicht?

Hotjar an sich funktioniert in den meisten Fällen recht zuverlässig. Leider werden immer mal wieder Abweichungen sichtbar welche die erhobenen Daten verfälschen. Ebenso ist die Abrechnung und allgemein das Geschäftsmodell nicht immer ganz durchsichtig. Manchmal fehlen Aufnahmen, obwohl genug Kapazität da war laut plan und viele weitere kleine Einschränkungen, weshalb wir uns von Hotjar getrennt haben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Hotjar löst im grundlegenden Ansatz alle Bedürfnisse die man an die Auswertung der UX eines Users hat. Durch Aufzeichnen von User-Sitzungen, Erstellung von Heatmaps und Einsetzen von Umfragen hat man die Möglichkeit als Webseitenverwalter die Bedürfnisse seiner Besucher besser zu analysieren. Ebenso bietet Hotjar ein umfangreiches Set an verschiedensten kleinen Tools, um diese Erkenntnisse weiter zu untermauern.
“Die Sicht des Kunden verstehen”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Janning
Verifizierter Reviewer
Werkstudent bei
takevalue Consulting
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Media

Was gefällt Dir am besten?

Mit Hotjar kann man im wahrsten Sinne des Wortes die Sicht des Kunden verstehen. Besonders für die Conversionrate-Optimierung auf Landingpages und die Verbesserung der User Experience ist Hotjar sehr praktisch. Die Heatmaps und Mouse-Recordings zeigen wo der Kunde verwirrt ist und was den Kunden interessiert.

Was gefällt Dir nicht?

Großer Kritikpunkt an Hotjar ist das Pricing. Wie bei vielen Tools gibt es hier die 3-Standard Optionen: Basic, Plus, Business. Wer etwas zwischen Business und Plus braucht zahlt drauf. Hier wäre ein flexibles Preismodell sehr wünschenswert, besonders weil das Paket die Anzahl der auswertbaren Sessions bestimmt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Hotjar benutzt ich am meisten für die Optimierung von Landingpages. Auch bei der Verbesserung der User-Experience und Allgemein beim Testen von Websites spielt Hotjar für mich eine wichtige Rolle. Die Insights des Tools erlauben mir beispielsweise zu identifizieren welche Bilder ich lieber klickbar machen sollte.
“Super für die Analyse der Nutzererfahrung!”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Arlette
Verifizierter Reviewer
Marketing Managerin bei
TalentRocket GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Human Resources

Was gefällt Dir am besten?

Das man die Nutzererfahrung auf der eigenen Website einsehen kann und daraus erkennen, wo sich die Probleme und Schwachstellen der Website befinden. Die Features helfen gut dabei, die einzelnen Assets zu clustern und zu sortieren

Was gefällt Dir nicht?

Das die geclusterten Assets nicht in einer separaten Liste angezeigt werden können. Man muss sich die Bedeutung der genutzten Emoijs merken und für eine wiederholte Analyse nochmal raussuchen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit dem Programm erkenne ich, wie meine Nutzer sich auf der Website bewegen. Wo sie zögern, auf was sie gerne klicken. Anhand dessen kann ich Optimierungen vornehmen.
“Wertvolle Insights ohne viel Schnickschnack”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Mauritz
Verifizierter Reviewer
Head of Performance Marketing bei
TalentRocket GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Human Resources

Was gefällt Dir am besten?

Einfache Nutzbarkeit auch für Einsteiger, intuitiver Aufbau der Reports und des Tools im allgemeinen, der Gewinn durch die Wertvollen Insights ins Nutzerverhalten

Was gefällt Dir nicht?

Teilweise lange Ladezeiten (Insbesondere bei Recordings), mehr habe ich hier nicht zu bemängeln

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Direkte Erkenntnisse über das Nutzerverhalten auf verschiedenen Seiten meines Unternehmens zu erlangen, direkt in die Kommunikation mit dem Nutzer treten zu können, schnelle Entscheidungshilfe bei der Weiterentwicklung unseres Produktes zu erhalten
“Nutzerverhalten leicht analysiert”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Silke
Verifizierter Reviewer
Cotent &Relations Managerin bei
TalentRocket
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Legal Services

Was gefällt Dir am besten?

Wer sehen will, wie sich Nutzer wirklich auf der Website verhalten, wie tief sie scrollen oder mit ihrer Aufmerksamkeit sind, dem bieten die Screen Recordings von Hotjar eine gute Übersicht. Für mich persönlich eine super Erweiterung zu rein uantitativen Auswertungen

Was gefällt Dir nicht?

Optimal wäre es, wenn das Tool mögliche Handlungsempfehlungen für die "Standard-Probleme" mitgeben würde

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Screen Recordings nutze ich vor allem dafür, um zu sehen, wie Nutzer sich auf bestimmten Seiten verhalten und daraus entsprechend Schlüsse zu ziehen, was die Usability der Seiten betrifft.
“Wertvolle Informationen über die eigenen Besucher”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Stefan
Verifizierter Reviewer
CEO bei
foxwork GbR
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar ist in sehr kurzer Zeit eingerichtet und man erhält auch in der kostenfreien Version schon wertvolle Insights. Besonders gut gefällt mir die Heatmap, welche einem sehr schnell zeigt, ob die Landingpage (oder was auch immer man evaluieren möchte) gut ankommt, oder eben auch nicht.

Was gefällt Dir nicht?

Leider gibt es keine deutsche Version von Hotjar, das ist etwas schade. Auch ist man mit der kostenfreien Version relativ schnell am Ende der Möglichkeit (erhält aber dennoch schon wertvolle Insights)

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Hotjar um damit Webseiten bzw. Landingpages zu analysieren bzw. den Weg des Kunden nachvollziehen zu können.
“Super Tool für Onsite Analysen mit Heatmaps & sogar Videos”
Herkunft der Review
D
Vor mehr als 12 Monaten
David
Verifizierter Reviewer
Head of Marketing bei
khujo.com
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Mit nur einer Zeile Java Skript bereits integriert. Heatmeaps & Analysen sind sehr einfach aufzusetzen.So sieht man ultraschnell, wo es auf Landingpages hakt und nachbessern. Es hilft enorm beim Herausstellen neuer UX Schwachstellen.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn man viele Aufnahmen hat, ist es manchmal etwas schwierig die wichtigen & relevanten Screencasts zu filtern. Eine Ordner Struktur wäre hilfreich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Sichtbar machen von Nutzerverhalten auf der Website für Conversion Rate Optimierung. Besonders von Vorteil ist die Funktion Videos aufzunehmen, sodass man genau sehen kann, wie die Nutzer genau vorgehen. Mit Hotjar kann man genau sichtbar machen, wo ein Kunde ggf stolpert und warum ein Kunde ggf bounced. Oftmals sind es wirklich ganz kleine Sachen, die aber eine große Wirkung haben! Für einen qualitativen Ansatz ideal geeignet.
“Das beste Tool für qualitative User Insights”
Herkunft der Review
N
Vor mehr als 12 Monaten
Niklas
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
trara Digitalagentur
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar ist ein sehr benutzerfreundliches Tool, das uns dabei hilft echte Nutzungsmuster auf den von uns betreuten Websites zu sehen, Umfragen schnell und unkompliziert zu starten und zu verstehen, wie weit User scrollen oder wo sie tatsächlich klicken. Die Einfachheit des Setups überzeugt und man kann grundsätzlich sofort loslegen.

Was gefällt Dir nicht?

Im kostenlosen Plan könnte man etwas mehr Leistung bekommen, um Kund:innen erstmal dafür zu begeistern. Dass man nach einigen Recordings immer wieder manuell starten muss ist etwas nervig. Da wir bei den meisten unserer betreuten Websites aber den Business-Plan nutzen ist das nicht tragisch.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In Google Analytics haben wir zwar technische Daten über Herkunft der Nutzer:innen oder das Engagement, aber Hotjar lässt uns einfach die richtigen Fragen stellen und echte Recordings zu sehen, ist unschätzbar wertvoll.
“Analysetool mit eher aussergewöhnlichen features”
Herkunft der Review
A
Vor mehr als 12 Monaten
André
Verifizierter Reviewer
Social Media Experte bei
Online Marketing Agentur
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Hiermit erfährt man nicht nur die Basics sondern kann genau verstehen wie Webseitenbesucher die Seiten nutzen. Man sieht wo Personen besonders interessiert sind und wo man sie ggf. auch verliert. Super Reporting Möglichkeiten und einfach spannend zu sehen wie die Nutzer eine Webseite verwenden.

Was gefällt Dir nicht?

Manche Möglichkeiten sind noch ungenutzt. Mehr Tipps zur Conversionoptimierung wären wünschenswert. Die Ladezeiten leiden etwas.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen es vor allem zum Clicktracking aber auch um zu sehen wo wir Nutzer verlieren. Auch interessant, um das Content Marketing zu optimieren. Es können viele Baustellen entdeckt und optimiert werden. Für mich ein Tool was wirklich spannende Erkenntnisse liefert über das Nutzerverhalten.
“Super Produkt, um gewinnbringende Erkenntnisse zum Nutzerverhalten zu generieren.”
Herkunft der Review
O
Vor mehr als 12 Monaten
Oliver
Verifizierter Reviewer
Senior Consultant bei
wdp GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Sehr einfaches Tool, welches auch für Einsteiger zu bedienen ist. Insbesondere die Heatmaps gefallen mir sehr gut, diese sind neben quantitativen Daten (z.B. aus Google Analytics und Co.) enorm hilfreich, um das Nutzerverhalten auf der Website besser zu verstehen.

Was gefällt Dir nicht?

Hilfreich wäre eine Erweiterung des Funktionsumfangs hinsichtlich automatisierter Auswertungen (also zum Beispiel ein Abgleich den existierenden Buttons) und daraus abgeleiteten Empfehlungen. Auch eine Verknüpfung mit anderen Tools (wie z.B. Google Analytics) kann hilfreich sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In der Regel nutzen wir Hotjar, um ergänzend zu Daten aus Google Analytics oder den Performance Daten aus dem Webshop Analysen zu fahren, die Erkenntnisse zum Kundenverhalten generieren. Vor allem bei Online-Shops kann man mit Hotjar die gesamte Customer Journey analysieren und verifizieren, ob der Nutzer die gewollte Journey versteht und nutzt.
“Website- & Nutzerverhalten-Analyse on point”
Herkunft der Review
C
Vor mehr als 12 Monaten
Christian
Verifizierter Reviewer
Digital Marketing Manager bei
Becklyn GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar geht über die herkömmliche Webanalyse hinaus und hilft zu verstehen, wie sich Websitebesucher online verhalten und wie sie auf der Userjourney ticken und klicken. Ob Heatmaps, Aufzeichnungen oder Feedback & Surveys – Hotjar hält Daten fest und visualisiert sie. Dabei überzeugt das Tool durch das gute Interface und die simple Einbindung über den Google Tag Manager.

Was gefällt Dir nicht?

Die kostenfreie Version enthält nur eingeschränkte Funktionen (logischerweise). Zudem wäre eine bessere Filter- und Sortierfunktion hilfreich. Ein weiterer Punkt: das Hotjar Script kann teilweise den page load negativ beeinflussen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Tool eignet sich gut als Ergänzung und zur Vertiefung der Webstieanalyse, um Einblicke in den Userflow der Websitebesucher zu bekommen. So lassen sich Optimierungspotentiale für die Usability identifizieren. Zudem lässt sich mit Hotjar auch direktes Feedback der Nutzer einholen. Besonders spannend sind Aufschlüsselungen über Frustrationsfaktoren wie "rage clicks" oder "u-turns".
“Wirklich sehen, wie der Nutzer interagiert”
Herkunft der Review
F
Vor mehr als 12 Monaten
Fabian
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager bei
Plan.One GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Building Materials

Was gefällt Dir am besten?

Das Tool ist nicht überschwemmt mit Funktionen, sondern bringt das Wichtigste auf den Punkt. So lässt es sich besonders leicht anwenden und die Interaktionen auswerten. Besonders hilfreich ist die Heatmap, durch die sich schnell erkennen lässt, auf welchen Bereichen einer Seite der Nutzer besonders fokussiert ist. Dass die Aufnahmen in der Geschwindigkeit der Wiedergabe angepasst werden können, macht es möglich, dass eine große Anzahl an Aufnahmen möglichst schnell gesichtet werden können.

Was gefällt Dir nicht?

Bisher habe ich nichts Negatives zu berichten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Durch die Aufnahmen erhalte ich einen 1:1 Einblick, wie die Nutzer auf den Seiten interagieren. Kein Zusammensuchen von Analytics Daten, sondern eine Aufnahme der tatsächlichen Interaktionen. Bei der Betrachtung kann ich somit der Maus folgen, so wie sie der Nutzer auch bewegte. Dadurch lassen sich praxisnah Hürden bei der Nutzerinteraktion erkennen, um sie wiederum schnellstmöglich korrigieren zu können. Die Aufnahmen können zugleich gezielt gefiltert werden, um auch ganz genau bestimmte Journeys nachverfolgen zu können.
“Gehört zu meinen Top 2 Analytics Tools”
Herkunft der Review
H
Vor mehr als 12 Monaten
Henning
Verifizierter Reviewer
Selbstständig
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Ich bin begeistert von den Daten die man über die Heatmaps (Desktop und Handy) und 1:1 Screenvideos von Kunden erhält. Des Weiteren habe kann man für alle Clicks einen CSV-Export von jedem Klick erhalten, der den HTML-Pfad des Elements enthält. Dies ist sehr hilfreich, wenn Sie eine Navigation mit Dropdown-Menüs haben.

Was gefällt Dir nicht?

Es braucht Zeit alles aus Hotjar herauszuholen, allerdings im Vergleich zu anderen (bspw.. Adobe Analytics) geht die Eingewöhnung deutlich schneller. Hotjar bekommt in jedem Fall eine Empfehlung!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Man kann Hotjar bspw. super nutzen um einen Relaunch / ein Redesign zu monitoren und direktes Feedback der Kunden erhalten. Generell versuchen wir die Customer Journey besser zu tracken und anschließend auch mittels der Sichtung der Screenvideos Ableitungen zu schaffen wir die Weiterentwicklung der UX (bspw. Navigation oder CTA)
“Schönes Tool zur Conversion- und Nutzerstromanalyse, sowie Optimierung”
Herkunft der Review
T
Vor mehr als 12 Monaten
Tobias
Verifizierter Reviewer
Webmaster
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Entertainment

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar ist eins der bekanntesten und besten Tools zur Conversionoptimierung, welches schnell und einfach installiert ist und gute Einblicke in das Surfverhalten der Nutzer gibt. Hier kann man Heatmaps schalten oder Bildschirmvideos aufzeichnen, welche einem viele Hinweise auf mögliche Verbesserungen der Website geben. Auch das Dashboard ist übersichtlich und erfasst die wichtigsten Daten.

Was gefällt Dir nicht?

Wie bei allen diesen Tools ist die DSGVO-Konformität fraglich. Zudem ist der Sitz nicht in Deutschland, so dass man hier ggf. Haftungsprobleme hat. Die Bildschirmvideos verpixeln auch teilweise Kaufprozesse etc. nicht richtig, so dass man hier sehr viel sehen kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ganz klar wird hiermit das Problem gelöst, dass ich ohne Hotjar und ähnliche Tools keinen Einblick auf die wirklichen Nutzerinteressen hätte. So kann ich diese perfekt auswerten und mir auf dieser Datenbasis Verbesserungen der eigenen Seite überlegen.
“Der perfekte Sidekick für Analytics”
Herkunft der Review
H
Vor mehr als 12 Monaten
Henrik
Verifizierter Reviewer
Entwickler und Marketer
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Heatmaps, UserJourney Videos und Umfragen sind sehr einfach einzurichten, sobald Hotjar integriert ist. Übrigens empfehle ich, den Tracking-Code mit dem Google Tag Manager zu installieren, der einen Hotjar-Tag bereitstellt. Sie müssen nur Ihre ID eingeben. Heatmaps sind sehr nützlich, wenn es darum geht, das Benutzerverhalten und die Benutzererfahrung zu verstehen. Nur mittels dieser Daten ist eine Optimierung der Usability und Conversion möglich

Was gefällt Dir nicht?

Hotjar kann keine Inhalte oder Interaktionen aufzeichnen, die in einem iframe stattfinden, selbst wenn Sie den iframe besitzen und es sich um Ihre Domain handelt. Das Preisniveau ist eher hoch.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich benutze Hotjar seit einigen Monaten. Es hat eine andere Perspektive auf die Nutzerdaten die mit Google Analytics nicht ersichtlich ist, wie das Erstellen von Heatmaps. Es gibt mir einen tieferen Einblick in das, was Besucher auf einer Domain machen, anklicken und wie sie auf Landingpages interagieren.. Anhand dieser Informationen kann man die Usability Optimierung vornehmen. Die Verwendung der Daten, die Sie in Google Analytics sammeln, und deren Abgleich mit Hotjar hilft dabei, sich ein vollständiges Bild von den Vorgängen auf Ihrer Website zu machen.
“Hotjar - Preis-Leistungs-Sieger”
Herkunft der Review
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lennard
Verifizierter Reviewer
Kommunikationsdesigner bei
AdEleven
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar war das erste Tool, dass ich benutzt habe um die Benutzerinteraktionen auf meiner persönlichen Website aufzuzeichnen. Um zu analysieren mit welchen Elemente der Website der Benutzer interagiert und welche benutzerunfreundlich gestaltet wurden. Hotjar konnte schnell und leicht integriert werden und lief sofort einwandfrei. Das Dashboard ist benutzerfreundlich gestaltet und es bietet enorm viele kostenlose Funktionen. Mit Abstand das hilfreichste Tool ist die Heatmap, damit lässt sich super präzise die Benutzererfahrung verbildlichen. Somit kann man sich fast vollständig in den Kunden hinein versetzen und versteht welche Bereiche auf der Website gut und welche weniger gut funktionieren.

Was gefällt Dir nicht?

Ich habe ab und zu das Gefühl, dass Hotjar nicht alle Benutzersitzungen aufzeichnet. Ebenfalls würde ich mir Erweiterungen beim Feedback-Widget wünschen, um besseres Feedback von dem User zu bekommen. Desweiteren hatte ich in seltenen Fällen Probleme beim Login.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze generell Hotjar für zwei Hauptfunktionen. Zum einen um die Nutzerinteraktion auf meiner Website genauer zu tracken und die Benutzererfahrung zu verbildlichen. Dies funktioniert mit Hotjar einwandfrei. Zweitens um mir einen geografischen Überblick meiner Nutzer verschaffen, da es sich um eine Internationale Website handelt. Dadurch konnte ich die Website kontinuierlich verbessern und eine langfristige Bindung zum Kunden aufbauen.
“Sehr Hilfreich um Nutzer Verhalten zu Identifizieren ”
Herkunft der Review
P
Vor mehr als 12 Monaten
Philipp
Verifizierter Reviewer
Projektmanager bei
Dept
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar ist super seiner einfachen Handhabung. Mir gefällt sehr gut, dass es während den UserTest man die Möglichkeit hat per Video mit der Testperson zu interagieren. Durch das Tool lässt sich leicht die Bedürfnisse der Testperson erforschen.

Was gefällt Dir nicht?

Falls es zu einem Verbindungsabbruch während einer Session kommt, ist manchmal nicht ganz klar wie man die Testperson wieder in das Gespräch rein holt oder ob sie komplett verschwunden ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Durch Hotjar können wir fundieret Probleme unseren Kunden in ihrer Journey aufzeigen und Weiterentwicklungspotentiale schöpfen.
“Hotjar: Ein Tool für spannende Insights & Daten zum Nutzerverhalten ”
Herkunft der Review
E
Vor mehr als 12 Monaten
Elena
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager bei
kreativkarussell GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Ich musste vor einigen Wochen eine Analyse zum Nutzerverhalten und möglichen Usability-Optimierungen für einen großen Kunden unserer Agentur erstellen. Obwohl ich zuvor noch nie mit Hotjar gearbeitet hatte, fiel mir die Bedienung des Tools sehr leicht – da ist alles intuitiv gestaltet, besonders wenn man es mit Experten-Tools wie Google Analytics und Co. vergleicht!

Was gefällt Dir nicht?

Ich finde es schade, dass man bei den Umfragen nicht besonders viele Möglichkeiten zur Personalisierung bekommt und dass das Hotjar-Logo nur in der Premium-Version ausgeblendet werden kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Tool kann einem mega spannende Einblicke in das Nutzerverhalten geben, die man auf andere Weise nur schwer (vielleicht sogar unmöglich) bekommen könnte. Zum Beispiel kann ich mit den Heatmaps genau erkennen, wie weit die Nutzer unsere SEO-Texte im Durchschnitt anschauen und ab welcher Scrolling-Tiefe die jeweiligen Inhalte nicht mehr wirklich beachtet werden. Dadurch wissen wir genau, welche Texte wir noch überarbeiten müssen. Zu den Recordings: Es ist natürlich sehr aufwändig sich immer alle Recordings anzuschauen, allerdings sollte man gerade bei Seiten im Bestell-Prozess regelmäßig mal reinschauen. Da fallen mir regelmäßig neuen Punkte auf, die man für eine optimale Nutzerführung verbessern könnte.
“Hotjar's Heatmaps sind Hauptbestandteil der Optimierung der eigenen Webseite ”
Herkunft der Review
S
Vor mehr als 12 Monaten
Simon
Verifizierter Reviewer
CEO bei
abo24 plus GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

Wir nutzen Hotjar seit Jahren um die Optimierung der Besucherströme auf unserer Webseite durchführen zu können. Hotjar ermöglicht uns genau zu sehen wo die User die Maus pausieren und / oder klicken. Durch den Zugriff auf stets aktuelle und gut funktionierende Heatmaps gelang es uns den Traffic Strom soweit zu optimieren, dass unsere CR für den Abschluss um mehr als 10% stieg.

Was gefällt Dir nicht?

Das Hotjar Javascript benötigt teilweise etwas lange zum Laden, was ggf. Google nicht gefällt. Durch die Tatsache, dass es auf einem externen Server liegt und geladen werden muss fällt der negative Punkt in den PageSpeed Insights von Google leider auf.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Hotjar statt Besucheranalysen, um zu sehen ob die Seite so benutzt wird, wie wir uns das vorstellen. Wenn ich mir vorstelle, dass wir alternativ ein Unternehmen damit betreuen müssten dass tatsächliche Studien durchführt und hierbei z.B. den Monitor abfilmt dann bin ich froh, dass das ganze digital und einfacher machbar ist, als über "Offline-Praktiken".
“Solider Begleiter bei der Nutzerdatenanalyse”
Herkunft der Review
M
Vor mehr als 12 Monaten
Mara
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager bei
Online Marketing Agentur
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar ist wesentlicher Bestandteil zur Optimierung der Usability und der Seitenperformance. Mit Hotjar lassen sich nicht nur Verweildauer und Absprungraten tracken, sondern die Wege der User auf den einzelnen Landigpages punktgenau nachvollziehen. Die Integration ist hierbei einfach und erfordert keine Coding Skills.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt eine kostenpflichtige Version. Das gezielte Anlagen aller Events und Tracking Parameter ist vor allem bei größeren Seiten sehr zeitraubend.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Hotjar kann man wunderbar das Tracking von Funnelpages einrichten und so gezielt nach Gründen für schwache Conversionraten und Seitenausstiegen suchen. Auf Basis der Daten und Videos kann man das Projekt dann im Bezug auf die UX und Conversionrate optimieren.
“Gutes Tool zur UX-Optimierung”
Herkunft der Review
N
Vor mehr als 12 Monaten
Noah
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
hooked.digital
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Die Einbindung des Tools ist super einfach über ein Javascript-Snippet oder den Google Tag Manager möglich. Man bindet einfach auf jeder Seite denselben Code ein und konfiguriert dann im Dashboard, welche Seiten man tatsächlich tracken will. Auch das Filtern der Aufzeichnungen geht super einfach von der Hand. Außerdem gibt es eine gratis Version, mit der ihr Hotjar in kleinem Umfang kostenfrei nutzen könnt.

Was gefällt Dir nicht?

Leider gibt es das Tool nur auf Englisch, obwohl es schon sehr lange auf dem Markt ist. Man könnte auch bemängeln, dass die Features sehr "zerstückelt" sind. So passiert es zum Beispiel häufiger mal, dass man einen bestimmten Filter oder eine bestimmte Integration nutzen möchte und das nicht kann, weil die erst im nächsthöheren Paket verfügbar ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Heatmaps und Videoaufzeichnungen von User-Sessions. Mit den Insights aus diesen Daten kann die UX eurer Seite verbessert werden.
“Bestes Screen-Recording-Tool!”
Herkunft der Review
P
Vor mehr als 12 Monaten
Patrick
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Yournet GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Am besten gefällt mir das Screen Recording von Hotjar. Es funktioniert tadellos, man kann einfach durch die Recordings filtern und Anmerkungen hinterlassen. Es wird auch ständig an der Software gearbeitet. Kürzlich kam ein sehr hilfreiches Feature hinzu, wo man einzelne Clips aus den Recordings speichern und gruppieren kann.

Was gefällt Dir nicht?

Mir gefällt eigentlich alles. Wenn ich eine Sache anmerken muss, dann ist es im Survey Tool: Dort sieht man leider nicht, auf welcher Seite eine Survey-Response abgegeben wurde. Wir haben bspw. eine Exit-Intent-Survey laufen. Sobald der Nutzer die Seite verlassen möchte, kommt ein Popup "Warum verlässt Du uns?". Eine Antwortmöglichkeit ist "Mir ist etwas unklar". Ich würde gerne sehen, auf welcher Seite sich der Nutzer befand, als er die Antwort gegeben hat.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Vor allem nutzen wir Hotjar bei neuen Projekten mit wenig Traffic. Wenn Analytics und Co. noch gar nicht aussagekräftig ist, erhält man über Hotjar's Screen Recording bereits gute, qualitative Erkenntnisse.
“Hotjar - perfektes Tool für mehr Details zum Nutzerverhalten”
Herkunft der Review
P
Vor mehr als 12 Monaten
Philipp
Verifizierter Reviewer
Head of Marketing bei
Rum & Co
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food & Beverages

Was gefällt Dir am besten?

Am besten gefällt mir, dass es möglich ist, einzelne Seiten zu durchleuchten. Somit kann exakt das analysiert werden, was im Fokus liegen soll. Hierbei sogar unterscheiden zu können, wie das Verhalten auf den verschiedenen Endgeräten ist, hilft immens - denn so können auch neue Erkenntnisse gewonnen werden, ob bspw. die mobile Ansicht angepasst werden sollte.

Was gefällt Dir nicht?

Mir gefällt nicht so gut, dass die Analysen relativ zeitintensiv sind. Zudem sind viele Nutzer nötig, um ein repräsentatives Bild zu gewinnen. Natürlich ist dies einerseits wichtig, jedoch führt es dazu, dass das Tool je nach Traffic des Kunden manchmal länger als gewünscht eingesetzt werden muss. Zudem sind mehr direkte Handlungsempfehlungen wünschenswert - bspw. dass konkrete Doings aus dem Datenmaterial empfohlen werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir lösen das Problem, dass ohne Hotjar nicht ersichtlich ist, wie weit die Nutzer auf der jeweiligen Landingpage scrollen. Zudem kann gut nachverfolgt werden, welche Klicks und -wege die Nutzer vornehmen. Hieraus ergibt sich der klare Vorteil, dass diese Erkenntnisse bei der Erstellung neuer Landingpages genutzt werden können. Selbstverständlich optimieren wir die analysierten Landingpages ebenfalls und können wichtige Elemente weiter oben anzeigen, wenn ersichtlich ist, dass diese Elemente häufig nicht gesehen werden, da die Nutzer nicht weit genug scrollen.
“Nutzerverhalten Sichtbar machen und Websites ganz einfach optimieren”
Herkunft der Review
D
Vor mehr als 12 Monaten
David
Verifizierter Reviewer
Key Account Manager bei
Dept Agency
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Die erfassten Daten aus Hotjar machen es möglich Websites Nutzerbasiert zu optimieren und so auf Basis von Daten Entscheidungen zu treffen die unseren Kunden hlefen ihre Ziele zu erreichen. DAs Heatmap Feature ist gerade im Checkout Gold wert.

Was gefällt Dir nicht?

Das Tool an sich ist Klasse, da aber sensible Daten von Nutzern erfasst werden empfiehlt es sich, dass der Account über den Kunden / Inhaber der Website läuft. Heißt diese sollten einen Vertrag abschließen was im Prozess manchmal schwierig ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

UX Optimierung durch Heatmaps, Daten und vorallem die Aufnahme Funktion sind super um Webseiten zielgerichtet anzupassen und so auch schnelle Entscheidungen bei A/B Tests treffen zu können ohne sich bloß auf Conversion Rates zu verlassen.
“Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis”
Herkunft der Review
M
Vor mehr als 12 Monaten
Max
Verifizierter Reviewer
IT Solutions Manager bei
Digital Beat GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: E-Learning

Was gefällt Dir am besten?

Mit Hotjar hat man nicht nur eine Heatmap nach Clicks, sondern kann sich auch anschauen wo Webseitenbesucher ihren Mauszeiger haben (erstaunlich viele gehen offenbar beim Lesen mit der Maus mit) und man hat eine Scroll Map. Dadurch lernt man schon mal ziemlich viel. Wirklich großartig sind jedoch die Recordings. Hierdurch kann man den kompletten Weg eines Nutzers nachvollziehen und sieht alles Punkte wo jemand abbricht.

Was gefällt Dir nicht?

Die Beta-Version der Heatmaps. Bei Hotjar kann man die Seiten die getrackt werden sollen auswählen oder (jetzt neu) einfach eine URL eingeben und die Heatmap wird geladen, da Hotjar die komplette Seite im Blick hat. Das funktioniert eher mäßig (noch). Darauf sollte man sich lieber nicht verlassen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Hotjar speichert zusätzliche Daten aus der Webseite ab, wie bspw. eine Button-ID. Wenn es irgendwo Probleme gibt oder man sich die Interaktion von einem bestimmten Element auf einer Webseite anschauen will, dann kann man in den Aufzeichnungen von Hotjar genau nach allen Nutzern/Sitzungen suchen, welche mit diesem Element interagiert haben.
“Das Tool für Qualitative Landingpage-Optimierung”
Herkunft der Review
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jan
Verifizierter Reviewer
Growth Marketing Consultant bei
advalyze GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

In der Agentur nutzen wir Hotjar regelmäßig bei den verschiedensten Kunden. Das Tool gibt uns die Möglichkeit eine Landingpage auf Usability zu optimieren, was wir ohne nicht wirklich könnten. Wir haben zwar generell Erfahrung im Aufbau von solchen Pages, aber jeder Kunde/Case ist ja leicht anders und auf Basis von Google Analytics können wir ja nur bewerten, wie schnell User bspw. von der Seite wieder runter gehen (Bounce Rate) oder wie lange sie auf der Seite verweilen. Was wir aber nicht wissen ist was die User interessiert bzw. was sie nicht interessiert oder wie sie mit dem Menü interagieren und das wird durch die Heatmaps dann wunderbar sichtbar, sodass sich das Tool besonders gut für schnelle Iterationen an Testings lohnt.

Was gefällt Dir nicht?

Was ich ehrlich gesagt schade finde (vllt. kenne ich aber auch nur nicht die Funktion) ist dass man nicht sieht wie die Leute mit einem DropDown Menü interagieren, da ein starrer Screenshot der Page angezeigt wird. Man sieht also nicht, wenn die Leute über die das Menü hovern auf welchen Punkt sie klicken. Generell Animationen und Popups sind noch etwas aussen vor in der Bewertung. Das sollte man ändern wenn möglich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wie schon eingangs beschrieben nutzen wir das Tool zur qualitativen Optimierung von Landingpages. Anstatt lange eine "perfekte" Landingpage zu bauen setzen wir einen MVP auf, binden Hotjar ein und schalten dann Social Ads. Nach dem wir so ca. 100-300 Visits hatten, machen wir nen Break, checken die Ergebnisse und iterieren dann nochmal. Gerade im Ecommercebereich kannst du so schnell Erfolge erzielen und zum Beispiel ne PDP (Product Detail Page) optimieren und so die wichtige Infos prominenter platzieren was zu mehr Conversions aka Umsatz führt.