Logo

Swapcard

4,5 (2 Bewertungen)

Die besten Swapcard Alternativen

So schätzen User das Produkt ein
8.6

Benutzerfreundlichkeit

Event Management

Kategorie-Durchschnitt: 8.7

9.3

Erfüllung der Anforderungen

Event Management

Kategorie-Durchschnitt: 9

10

Kundensupport

Event Management

Kategorie-Durchschnitt: 8.7

8.6

Einfache Einrichtung

Event Management

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

Swapcard Preise

Zuletzt aktualisiert im September 2022



Swapcard Erfahrungen & Reviews (2)

“Für mich die beste Event-Plattform für virtuelle und Präsenzevents”
Herkunft der Review
A
Vor mehr als 12 Monaten
Alexandra
Verifizierter Reviewer
Global Events Lead bei
Awin
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Die Plattform bzw. App kann man mega gut individualisieren. Über Farben, Hintergrundbild etc. brauchen wir nicht reden, aber auch alles andere ist möglich. Agenda und Teilnehmerliste kann man mit so vielen Filtern versehen wie man will. Der Webview eignet sich super, um jegliche iFrames einzubetten. Für uns ist das Thema "Meetings vereinbaren" super wichtig. Da habe ich bisher keinen besseren Anbieter gefunden. Auch hier kann man als Veranstalter alles selbst einstellen (wann können Teilnehmer Meetings haben, wie lange sollen die gehen, wo finden die statt etc.). Die Reportings sind ebenfalls mega. Feedback unserer Teilnehmer war bisher hervorragend, also auch aus dieser Perspektive sehr nutzerfreundlich. Wenn man mehr als nur ein Webinar machen will, kann man für virtuelle Events eine coole Plattform schaffen. Man kann YouTube oder Vimeo einbetten - Swapcard bietet mittlerweile auch eigene Lösungen (bspw. der Roundtable für bis zu 100 Personen, wenn es interaktiver sein soll).

Was gefällt Dir nicht?

Das sind echt nur Kleinigkeiten, die erst bei sehr intensiver Nutzung auffallen. Ein Beispiel: Wenn man sich für eine Session/Präsentation registriert, blockt das nicht automatisch auch deine Verfügbarkeit für Meetings. Das muss man manuell machen. Aber sonst löst Swapcard echt sehr viele Herausforderungen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Sehr große Zeitersparnis für alle Beteiligten. Da unsere Events immer einen großen Anteil an Networking haben, wollen Teilnehmer immer wissen, wen sie treffen können. Wenn man damals noch oldschool Listen verschickt hat, können Teilnehmer jetzt alles über die App selbst einsehen und planen. Als Veranstalter kann man dank der Reportings auch genau messen, was bei deinem Event los war (wie viele Besucher pro Session, wie viele Meetings etc.)
“okay für virtuelle Veranstaltungen”
Herkunft der Review
L
Vor mehr als 12 Monaten
Leif-Lucas
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
Conceptboard Cloud Service GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Versorgungswirtschaft

Was gefällt Dir am besten?

Das richtige online-Tool für virtuelle Veranstaltungen, vor allem ab einer bestimmten Größenordnung zu finden ist nicht so einfach. Swapcard macht da schon einen guten Job und man kann auch Veranstaltungen mit mehreren hundert Teilnehmern über die Online-Plattform und App hosten. Das funktioniert auch gut, Ich kann dann z.B. an Veranstaltungen teilnehmen und dort mein Profil verwalten oder andere Teilnehmer anschreiben und mit diesen Kommunizieren.

Was gefällt Dir nicht?

Leider ist der Zugang bis zur Software relativ kompliziert und auch die Übersichtlichkeit ist nicht optimal. Bis man alle Funktionen verstanden hat, vergeht ein wenig Zeit. Weniger tech-affine Nutzer könnte das abschrecken.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Teilnahme an virtuellen Veranstaltungen, Organisation von virtuellen Veranstaltungen und gute Nutzerverwaltung. Man muss mit Swapcard keine eigene Plattform entwickeln lassen wenn man gerne Events organisiert und diese nun digitalisieren möchte. Als Vendor ist es aber auch nicht das einfachste Tool, weil gerade die Orientierung nicht unbedingt einfach gemacht wird, manche Funktionen lassen sich dann nur über Umwege finden oder über Verlinkungen in der Mitte der Seite, etc.