Contentful Erfahrungen & Reviews (39)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

12
23
3
1
0

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

publishen headless content
“Das beste Headless CMS was es aktuell auf dem Markt gibt”
F
Vor mehr als 12 Monaten
Florian
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Becklyn GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Contentful ist ein Enterprise Content Management System oder besser gesagt eine Content Data Infrastruktur. Contentful bietet zum Einstieg die kostenlose Community Version an mit der man das CMS testen kann. Kein anderer Enterprise Anbieter bietet die selbe Möglichkeit. Am besten gefällt mir das Modul Compose welches die ganzen Nachteile von der WebApp endlich beseitigt (z.B. für jedes Content Element geht ein neues inlay Fenster auf). Mit der App Launch ist es möglich größere Releases vor Veröffentlichung zu testen und planen. Mir gefällt besonders gut die weltweite Erreichbarkeit von Contentful, funktioniert sogar problemlos in China und zu einem internationalen Messestart hatten wir keinerlei Performance Probleme. Über das Rollen und Rechtemodell kann man sehr granular Rechte zur Bearbeitung des Contents verteilen was die Zusammenarbeit in einem großen Team sehr erleichtert. Es gibt bereits viele Apps die Contentful erweitern um weitere Funktionern erweitern.

Was gefällt Dir nicht?

Mir fehlt einfach eine Live Preview meiner Änderungen innerhalb des Systems. Aktuell geht das in einem neuen Fenster auf. Dafür gibt es aber alternative Erweiterungen und Lösungen die das Problem beheben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Contentful bietet mir und meinen Kunden den zentralen Content Hub für alle Inhalte und Assets. Die Inhalte können dann in andere Systeme ausgeliefert werden. z.B. kann ich mit Contentful ein PIM aufbauen was zum Beispiel Produkte an ein E-Commerce ausliefert und an ein ERP System. Ein E-Commerce System hat andere Inhalts Anforderungen wie ein ERP System.
“Total Umfangreich aber auch Benutzer freundlich”
L
In den letzten 12 Monaten
Laura
Verifizierter Reviewer
Senior Marketing Manager & Growth bei
Porsche Digital GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automotive

Was gefällt Dir am besten?

Das Gesamtunternehmen nutzt alle Facetten von Contentful, ich persönlich ausschließlich die Funktion dynamische Emails zu erstellen. Ich kann als Laie dank Baukastensystem und Drag and Drop einfach ein Template für eine Email erstellen und immer direkt im Preview ansehen wie sie fertig aussieht. Die einzelnen verfügbaren Elemente sind für jedermann direkt verständlich. Von Text Block über CTA bis zu Picture Block, ist fast alles für jede Art von E-Mail Layout verfügbar. Auch dynamische Inhalte, wie eine personalisierte Anrede oder das Einfügen einer wichtigen Referenznummer aus einem anderen System, können wahnsinnig gut in Contentful integriert werden.

Was gefällt Dir nicht?

Die Baukastenelemente sind natürlich dann doch wieder etwas limitiert hier und da und man kann nicht ganz so frei layouten wie man es ggfs. möchte. Ein Beispiel wäre das Positionieren zweier CTAs nebeneinander anstatt untereinander. Es sind wirklich nur Kleinigkeiten. In Summe habe ich nichts auszusetzen an Contentful.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Emails ansprechend zu gestalten und zu befüllen durch jeden Mitarbeiter egal wie viel Erfahrung. Außerdem haben wir eine strikte CI und wenn jeder komplett bei Null anfängt in der Gestaltung von Content, gibt es immer wieder Bedarf alles zu prüfen und man findet natürlich ständig Unregelmäßigkeiten. Bei Contentful haben wir unsere CI hinterlegt, so dass das Erstellen einer Email kinderleicht ist. Die Texte sind in der richtigen Größe und Font, die CTAs haben immer die korrekte Farbe und die legal Fußnote ist auch schon für alle voreingerichtet durch den Administrator. Brilliant und spart allen operativen Kollegen sehr viel Zeit.
“CMS - Schnell erlernbar und vielfältig einsetzbar”
D
Vor mehr als 12 Monaten
Daniela
Verifizierter Reviewer
Marketing Managerin bei
DKB AG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Banking

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefällt am besten die Vereinfachung der internen Prozesse und die Veröffentlichung von Webinhalten ohne IT-Abteilung. Die einfache Handhabung und die intuitive Nutzeroberfläche sind sehr hilfreich. Minimaler Schulungsaufwand. Das Arbeiten mit großen Teams mit wenig doppelten Content. Die Nutzerverwaltung und Zuweisung von Rollen ermöglicht Kontrolle.

Was gefällt Dir nicht?

Mehr Flexibilität des Seitenaufbaus wäre wünschenswert. Kleine Addons brauchen immer Entwickleraufwand, Suchfunktion ist eine nicht hilfreich. Bestimmt auch immer abhängig davon, was man draus macht, aber nicht immer anwenderfreundlich und teilweise. etwas frustrierend. Dadurch, dass sich für jede Ebene ein einzelner „Tab“ öffnet, wirkt Contentful oft sehr verschachtelt. Mehr Unique Content wäre für den Google-Suchindex gut.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Contentful ist in der Handhabung logisch aufgebaut und ermöglicht es auch Einsteigern, sich schnell im CMS zurechtzufinden und Content zu erstellen. Die Medienbibliothek ist zudem zusätzlich sehr gut filterbar und man findet schnell aussortierten Content, den man vergessen hat, zu löschen. Dadurch ist es auch bei über 1.000 Pages noch möglich, seinen Content schnell und einfach zu überblicken.
“Contentful besonders für große Firmen geeignet”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Alexander
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
Witt Gruppe
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Textilwirtschaft

Was gefällt Dir am besten?

Contentful ist performant und besonders für große Firmen und Organisationen zu empfehlen. Hier können mehrere Nutzerrollen und verschiedene Abteilungen den Content auf dem Online-Shop pflegen. Besonders spannend ist, dass man verschiedenen Content Items vergeben kann, die man dann auch wieder zur Filterung der Seiten verwenden kann. Seiten können leicht überarbeitet werden und dann auch mit wenigen Klicks gepublished werden.

Was gefällt Dir nicht?

Besonders am Anfang ist Contentful relativ komplex und nicht wirklich intuitiv zu verstehen. Ich glaube auch, dass sich dieses CM/S für kleinere Firmen nicht lohnt, da ist sowas wie Typo3 wahrscheinlich geeigneter. Generell ist das ganze System mit den Content Types leicht verwirrend, aber zugleich auch sehr mächtig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Contentful kann man den Content auf dem Online-Shop abbilden, der z.B. auf Produktlistenseiten unter dem Produktraster gespielt wird. Vor allem das Abteilungsübergreifende arbeiten von z.B. Shop-Management, SEO und Produktvermarktung machen es in Contentful einfach.
“Sicher ein gutes CMS, wenn man viel Dev Ressoucen hat”
Y
Vor mehr als 12 Monaten
Yvonne
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Managerin bei
Finanzcheck
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Financial Services

Was gefällt Dir am besten?

Übersichtlich und sehr schlank. Gutes Verwalten von Websites mit Hierarchie und Contentelemente können direkt angesteuert werden und global bearbeitet werden. Großer Vorteil für große Websites

Was gefällt Dir nicht?

Kleine Addons brauchen immer Entwickleraufwand, Suchfunktion ist eine absolute Hölle. Bestimmt auch immer abhängig davon, was man draus macht, aber nicht immer anwenderfreundlich und tw. etwas frustrierend

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wie gesagt, Verwalten großer Websites ist sehr einfach, da widerkehrende Elemente auf allen Seiten gleichzeitig geändert werden können, genau wie Bilder ect. Das ist sehr hilftreich
“Schnell erlernbar und vielfältig”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jule
Verifizierter Reviewer
Grafikdesigner bei
moebel.de Einrichten & Wohnen AG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Möbel

Was gefällt Dir am besten?

Contentful ist sehr intuitiv und es wird ständig daran gearbeitet, neue Features zu implementieren, die das unterstützen. Durch Drag & Drop-handles sind die einzelnen Module leicht zu verschieben und durch das colorcoding des Modul-Status ist auf den ersten Blick zu erkennen, welche Elemente man published.

Was gefällt Dir nicht?

Dadurch, dass sich für jede Ebene ein einzelner "Tab" öffnet, wirkt Contentful oft sehr verschachtelt. Außerdem ändern sich die Positionen von manchen Funktionen manchmal pro internen Tab. Das sind aber nur Kleinigkeiten und nehmen meiner Meinung nach wenig von den positiven Erfahrungen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Contentful ist in der Handhabung logisch aufgebaut und ermöglicht es auch Einsteigern, sich schnell im CMS zurechtzufinden und Content zu erstellen. Die Medienbibliothek ist zudem zusätzlich sehr gut filterbar und man findet schnell aussortierten Content, den man vergessen hat, zu löschen. Dadurch ist es auch bei über 1.000 Pages noch möglich, seinen Content schnell und einfach zu überblicken.
“Einfache Bedienung und schnell erweiterbar”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marc
Verifizierter Reviewer
SEO Manager bei
freenet
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Telekommunikation

Was gefällt Dir am besten?

Im Hinblick auf News/Artikel Publishing ist Contentful super intuitiv zu bedienen. Auch wenn neue Seitenelemente benötigt werden, können diese schnell im Backend erstellt werden. Die Filtereigenschaften sind ebenfalls sehr userfriendly.

Was gefällt Dir nicht?

Die API-Connections sind noch ausbaufähig. Ansonsten könnte man noch an Shortcuts arbeiten, damit nicht immer der gesamte Clickpfad in ein Element gegangenwerden muss.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Aktuell dient es als Magazin/Blog CMS und wird von Redakteuren und SEOs genutzt. Durch das intuitive System ist es einfach neue Redakteure anzulernen und bedarf wenig Aufwand.
“Gutes CMS für Websites mit vielen unterschiedlichen Seitentypen”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Ayla
Verifizierter Reviewer
Senior SEO & Content Manager
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Der modulare Aufbau ist praktisch und intuitiv nutzbar. Inhalte können schnell und einfach auf mehreren Seiten wiederverwendet werden. Für den Content-Manager sehr einfache Content-Pflege möglich.

Was gefällt Dir nicht?

Der Aufwand neue Module zu implementieren und korrekt im Frontend auszugeben ist größer als bei anderen CMS. Flüchtigkeitesfehler können schnell passieren, da man jedes einzelne Molekül in jeder Modul-Tiefe publishen bzw. updaten muss. Bearbeitet man mit Contentful mehrere Websites können Inhalte nicht von Website A zu Website B kopiert werden, sondern müssen manuell neu integriert werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich kann schnell und einfach neue Landingpages für unterschiedlichste Usecases aufbauen. Bestehende Pages können ebenfalls gut bearbeitet werden, indem z.B. saisonale Inhalte ausgeblendet werden können und bei Bedarf mit einem Klick wieder aktiviert werden können. Durch den modularen Aufwand können schnell neue Kollegen mit dem CMS arbeiten.
“Sehr einfach zu bedienendes und umfangreiches CMS Tool”
J
In den letzten 3 Monaten
Jack
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager bei
moebel.de Einrichten & Wohnen GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Möbel

Was gefällt Dir am besten?

Es ist extrem nutzerfreundlich, Anfänger können schnell in das Tool eingearbeitet werden, vieles ist selbsterklärend. Man kann Magazinartikel und Landingpages ganz einfach modular zusammenstellen und ohne großartiges Programmierwissen SEO-optimierte Landingpages erstellen. Es optimiert die Workflows im Content Team enorm und erhöht die Geschwindigkeit und Flexibilität der Erstellungsprozesse.

Was gefällt Dir nicht?

Die Contentful Module sehen wirklich nicht sehr ästhetisch aus und am Look kann nicht wirklich etwas verändert werden. Die Module werden durch nicht sehr ansprechend aussehende Punkte getrennt. Aufgrunddessen würde ich die mangelnde Personalisierbarkeit der Module bemängeln, das ist dem Baukastensystem im Endeffekt geschuldet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Jeder erstellte Content aus der SEO Abteilung kann von Anfängern erstellt und verwaltet werden und entspricht dennoch SEO Best Practices. Contenful ist sehr leicht instandzuhalten. Das User Interface ist kinderleicht zu bedienen und sehr intuitiv. Sichere Freigabeprozesse. Erstellung per Baukastensystem. Wiederverwendung von wiederkehrenden Elementen aus anderen Seiten.
“Tut was es soll, auch wenn die UX verbessert werden könnte”
L
In den letzten 3 Monaten
Lukas
Verifizierter Reviewer
Product Owner bei
moebel.de
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Möbel

Was gefällt Dir am besten?

Schwierig zu sagen, was mir hier am besten gefällt. Contentful tut was es soll - es stellt Content auf verschiedenen unserer Websites bereit. Gut ist, dass man sich seine eigenen Module bauen kann (mit der Hilfe eines Entwicklern der HTML versteht) und diese dann überall implementieren kann.

Was gefällt Dir nicht?

Das Interface und die Suche. Das Interface ist wirklich unübersichtlich und man kann von außen kaum sehen, um welches Modul es sich handelt, vor allem wenn man sich die Namingconventions nicht selbst ausgedacht hat.Auch die Suche ist verbesserungswürdig - wenn man nicht genau das einstellt, wonach man sucht, dann findet er nichts. Da könnte Contentful smarter sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Contenful um unsere Websites zu bespielen, ohne dass dafür jedes Mal ein Entwickler nötig wäre. Hier sehe ich auch den großen Vorteil. Wir lassen uns die Module von unseren Entwicklern bauen und können dann dynamisch in Contentful diese Elemente mit Texten und Bildern füllen.
“Happy Contentful heavy-user”
P
In den letzten 3 Monaten
Paulina
Verifizierter Reviewer
Senior Campaign Manager bei
Zalon by Zalando
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Als Campaign Manager habe ich Contentful über Jahre hinweg fast täglich genutzt, um wöchentlich neue Landingpages für Kampagnen zu erstellen. Das Tool bietet durch einen flexiblen Code viele verschiedene Design-Möglichkeiten und lässt den Kreativteams dadurch viel Freiraum die Produkte und Services genauso darzustellen, wie sie möchten. Außerdem hat das Contentful Team uns mit einem stets freundlichen Kundenservice und personalisierte Workshops unterstützt.

Was gefällt Dir nicht?

Die Nutzerfreundlichkeit hängt stark vom individuellen Code ab, der genutzt wird die Seiten zu erstellen. Im Fall meines Unternehmens wurde mit zu vielen Sub-Elementen gearbeitet, wodurch der Aufbau der Seite unnötig kompliziert wurde.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Hosting unserer Service-Website. Content Management. Flexible, kreative Gestaltung einzelner Landingpages ohne HTML Kenntnisse. Völlige Designfreiheit. Guter Kundenservice.
“Super Headless CMS sowohl für Entwickler als auch Endnutzer”
P
In den letzten 3 Monaten
Patrick
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Fuchs & Jäger GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Contentful ist ein tolles Headless CMS mit vielen Features. Die Benutzeroberfläche ist sehr modern und einladend. Die Bedienung ist super einfach und recht intuitiv. Neue Content Models lassen sich ganz einfach per drag and drop erstellen. Bereits in der kostenlosen Version von von Contentful bekommt man jede Menge features, sodass sich Problemlos ausprobieren und bei Bedarf erweitern kann.

Was gefällt Dir nicht?

Sollte die kostenlose Version nicht mehr ausreichen, wird es recht schnell teuer. Es wird meiner Meinung nach deutlich, dass sich das Angebot von Contentful doch eher an größere Unternehmen richtet. Hier würde ich mir noch eine "Zwischenstufe" wünschen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir realisieren viele Kunden-Projekte, für die wir Contentful zum Erstellen und Verwalten von Content verwenden. Nach dem ersten Setup und der Erstellung der erforderlichen Content Models ist es für unsere Kunden kein Problem, selbstständig mit Contentful zu arbeiten. Wir müssen uns dann nur noch um die Content-Integration kümmern.
“Umfangreiches CMS - geeignet für Webseiten mit vielen Seitentypen”
C
In den letzten 3 Monaten
Christina
Verifizierter Reviewer
SEO Manager bei
Witt-Gruppe
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Contentful ermöglicht die Anlage von unterschiedlichen Content Items, die an verschiedenen Stellen auf der Webseite/im Online-Shop eingebaut werden können. Die Inhalte der jeweiligen Items lassen sich dadurch zentral an einer Stelle verwalten/bearbeiten und können somit gebündelt angepasst werden. Besonders nützlich ist dies für größere Firmen, in denen mehrere verschiedenen Fachbereiche im CMS arbeiten. Das Praktische: das CMS ist einfach bedienbar und es können mehrere Nutzer gleichzeitig an Seitenbereichen arbeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Die Suche ist teilweise ausbaufähig. Wenn man z.B. den genauen Seitennamen nicht kennt, ist es manchmal schwierig, den richtigen Eintrag zu finden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Contentful können Inhalte großer Webseiten/Shops von verschiedenen Teams sehr schnell und einfach erstellt, bearbeitet und veröffentlicht werden. Die Benutzeroberfläche ist logisch aufgebaut und weitestgehend intuitiv gestaltet.
“Toller CMS Client mit jeder Menge Möglichkeiten zur Anpassung”
F
In den letzten 3 Monaten
Fabian
Verifizierter Reviewer
Marketing Officer bei
TenX (jetzt: Mimo Capital)
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Financial Services

Was gefällt Dir am besten?

Contentful ist vollkommen flexibel und ermöglicht es, dein CMS Management so zu gestalten, wie du es möchtest. Gerade in Verbindung mit Netlify super für hochprofessionelle Webseiten geeignet. Die Bedienung als User ist super einfach, allerdings ist die Anbindung und Administration evtl. kompliziert, je nachdem wie und mit was die Webseite gebaut wurde. Wir haben eine custom Seite in React, wodurch die Administration einen Developer braucht. Den Rest können aber die Content-Leute ganz easy selbst bedienen und die Contenterstellung oder das Ändern von Inhalten auf der Webseite ist sehr einfach und schnell erledigt. Auch Mehrsprachigkeit ist überhaupt kein Thema (je nach Tarif).

Was gefällt Dir nicht?

Wie gesagt, es kann auch schnell sehr komplex werden, je nachdem, wie man das handhaben möchte. Man muss am besten vorher die Webseite genau planen und auch Prozesse definieren, wer wann was wie macht. Sonst kann es nach hinten los gehen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Leistungsfähiges CMS Management für die Webseite. So, dass auch Content-Creator problemlos content erstellen und hochladen können, ohne auf Plugins wie bei Wordpress zurückgreifen zu müssen. Die Seite bleibt schnell und schlank.
“Dauert etwas bis man es versteht, aber erleichtert den Aufbau von vielen Landingpages”
L
In den letzten 6 Monaten
Lisa
Verifizierter Reviewer
Senior Marketing Manager bei
Agicap
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Durch Contentful können viele Landingpages schnell und effizient gebaut werden und die Nutzeroberfläche ist durch Drag & Drop einfach verwendbar.

Was gefällt Dir nicht?

Es dauert eine Zeit, bis man den Aufbau von Contentful verstanden hat, vor allem wenn man davor z.B. Wordpress gewohnt war und man nur unregelmäßig mit Contentful arbeitet. Man hat in Contentful selber keine direkte Vorschau von der LP was es etwas schwieriger macht, sich vorzustellen, wie die Landingpage im Endeffekt aussieht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir bauen relative viele Landing Pages mit Contentful und können somit sehr effizient gewisse Bausteine wiederverwenden.
“Headless CMS funktioniert hervorragend mit Next.js”
L
In den letzten 12 Monaten
Levke
Verifizierter Reviewer
Software Developer bei
Cobalt.io
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Contentful kann sehr gut mit Bildern umgehen und verfügt über eine API zur Optimierung der im Frontend verwendeten Bilder. Die Benutzeroberfläche ist auch für technisch nicht versierte Personen einfach zu bedienen. Es ist großartig mit der Unterstützung für Markdown, dass Sie es als ein großes CMS für Blog-Posts verwenden können.

Was gefällt Dir nicht?

Contentful kann sehr schnell sehr teuer werden, wenn Sie ein großes Team oder viele verschiedene Arten von Inhaltsmodellen haben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Contentful erleichtert die Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und Inhaltserstellern (aus der Marketingabteilung). Als Headless CMS lässt es sich über die API mit jedem Frontend-Framework integrieren und ist daher sehr vielseitig und flexibel.
“Schlichtes und sehr einfaches Headless CMS”
E
Vor mehr als 12 Monaten
Evelina
Verifizierter Reviewer
SEO Consultant
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Contentful ist ein Content Management Systen das sehr leicht zu bedienen und zu erlernen ist. Contentful ist sehr leicht für Redakteure oder Content Manager zu nutzen, alle Funktionen sind leicht zu finden. Durch die einfache Nutzung des Content Management Systems können sehr schnell Inhalte erstellt und bearbeitet werden. Contentful eignet sich gut für große und kleinere Webseiten. In das System ist es möglich mehrere Nutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen hinzufügen was sich sehr gut für Organisationen und Online-Shops eignet.

Was gefällt Dir nicht?

Einige Funktionen sind recht versteckt, da durch die einfache Oberfläche nicht alles auf einen Blick passt. Die Filteroptionen sind begrenzt, manchmal ist es schwierig, die richtige Seite zu finden. Die Suchfunktion ist nicht optimal, wenn man die ID oder den genauen Namen der Seite, die man sucht, nicht kennt. Die Module bzw. die Tabs in der Inhaltsbearbeitung sind unübersichtlich, man sieht nicht den gesamten Inhalt im System und muss einzelne Tabs öffnen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Content-Management-System ist sehr leicht zu erlernen, und es werden nicht viele Ressourcen benötigt, um neue Mitarbeiter für das System zu schulen. Die Erstellung und Bearbeitung von Inhalten geht sehr schnell und einfach. Das System kann von Redakteuren leicht zur Erstellung und Pflege von Inhalten verwendet werden.
“Selbsterklärendes und praktisches Tool für Content Management”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Laura
Verifizierter Reviewer
SEO Managerin und Personalization Expertin bei
moebel.de
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Services

Was gefällt Dir am besten?

Contentful ist einfach zu bedienen, und die Interface ist sehr nutzerfreundlich. Man kann Elemente per drag and drop bewegen. Und sobald man eine Änderung vornimmt, wird diese sofort sichtbar (Real time Aktualisierung).

Was gefällt Dir nicht?

Wenn man eine Seite dupliziert, und dann die neue Version bearbeitet, wird die ursprüngliche Seite gleichzeitig verändert, da die ganzen Module immer noch miteinander verknüpft sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Contentful gestalte ich meine ganze Webseite (außer personalisierten Elementen). Ich kann das Tool sowohl auf Production als auch auf Staging (für beliebige Tests) nutzen. Meine SEO Texte pflege ich auch über Contentful.
“Flexibel gepaart mit einigen Schwächen”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Mats
Verifizierter Reviewer
Content-Manager bei
Freenet
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Telecommunikation

Was gefällt Dir am besten?

Die Handhabung von Contentful als Magazin-CMS hat sich im täglichen Doing als relativ einfach und selbsterklärend herausgestellt. Das CMS kann flexibel angepasst werden und arbeitet zuverlässig. Der große Nutzen des als headless-CMS wird ebenfalls genutzt, um die Inhalte sowohl im Web als auch in der App auszuspielen.

Was gefällt Dir nicht?

Der Pagespeed der Seiten, die auf dem CMS beruhen, ist aktuell mitunter deutlich schlechter im Vergleich zur Konkurrenz.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Vorteilhaft ist vorallem die übergreifende Contentpflege für verschiedene Plattformen wie Web und App. Hierdurch sparen wir Ressourcen und Zeit.
“Gutes Tool für die Umsetzung von Landingpages”
P
Vor mehr als 12 Monaten
Paleo
Verifizierter Reviewer
SEA Specialist
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Contentful bietet das einfache Erstellen von Landingpages für relativen geringen Aufwand in Kombination mit site-weiten Änderungen im Developer-Modus. D.h. wir können schnell auf Kundenwünsche reagieren und müssen nicht zwangsweise über die IT laufen. Im Analyse-Bereich können wir neben gängigen 3.-Anbietertools unsere eigenen Site-Daten erheben.

Was gefällt Dir nicht?

Bei uns hat das Onboarding/die Implementierung sehr lange gedauert und einige Entwicklungsressourcen gefressen. Auch das Setup für die Rollenvergabe war zu Beginn nicht klar, konnte aber mit Hilfe des Supports behoben werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir haben das Tool als CMS für Kunden im Einsatz, um neben gängigen SEA-Support direkt auch die Option für die Erstellung von Landingpages zu bieten (das Allround-Paket). Viele kleinere Kunden, die keine IT im Hintergrund haben, können wir so sehr gut und effizient unterstützen. Unser eigner Blog läuft ebenfalls über Contentful und lässt den Redakteur:innen genügend Spielraum für das Erstellen von individuellen Inhalten.
“Headless CMS auf Enterprise Niveau”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jörg
Verifizierter Reviewer
Creative Developer bei
Dept
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Graphic Design

Was gefällt Dir am besten?

Contentful ist eins der größten und bekanntesten Headless CMS im Markt, und verdient diesen Status auch: Es bietet robuste und ausgereifte Features, und ist leicht bedienbar. Die Support- und Beratungs-Teams von Contentful machen einen sehr guten und kompetenten Eindruck.

Was gefällt Dir nicht?

Die Lizenzkosten erreichen schnell Sphären, die für kleinere Unternehmen/Projekte nicht immer gerechtfertigt scheinen – ich würde Contentful aber auch eher als Headless-CMS-Lösung im Enterprise-Bereich sehen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Contentful ist ein gut konfigurier- und bedienbares Headless CMS, das für jede Art von Frontend oder Produkt geeignet ist – insbesondere in größeren Unternehmen ist Contentful eine gute Plattform, um Daten/Content zentral und universell nutzbar zu verwalten.
“Praktisches Tool für Content Zwecke”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marina
Verifizierter Reviewer
Designer bei
Finanzcheck
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Financial Services

Was gefällt Dir am besten?

Contentful eignet sich gut für größere Unternehmen mit diversen Nutzerrollenverteilungen. Sobald man sich dort eingearbeitet hat lässt sich das Tool sehr flexibel nutzen und somit lassen sich viele individuelle Content Elemente erstellen. Die leichte Zusammenarbeit mit verschiedenen Kunden und Teams ist mir besonders positiv aufgefallen und ist sehr gut gelöst!

Was gefällt Dir nicht?

Wenn man das erste mal mit dem Tool arbeitet, braucht es ein wenig Zeit und Geduld, um sich dort einzuarbeiten und alles einzurichten. Ich fand das Tool zu Beginn sehr komplex und habe dadurch einige Flüchtigkeitsfehler gemacht, weil vieles beachtet und eingestellt werden musste. Nach einiger Zeit war aber auch das kein Problem mehr und ließ sich intuitiv bedienen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich arbeite in einem relativ großen Unternehmen mit vielen Nutzern und verschiedenen Rollenverteilungen. Gerade in solchen Situationen lässt sich Contentful praktisch nutzen und erleichtert die Arbeit. Auch wenn gleichzeitig am Tool gearbeitet werden soll und Projekte übernommen werden sollen, lässt sich das gut einrichten. Der Fokus liegt hier für mich aber tatsächlich auf der Content Erstellung und genau das liefert mir das Tool.
“Mächtiges CMS, aber nicht für jeden geeignet”
D
Vor mehr als 12 Monaten
Dunja
Verifizierter Reviewer
Inhaberin bei
Dunja Rühl -New Work Content
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Contentful ermöglicht eine sehr gute Verwaltung von Inhalten, die als Blöcke existieren und an verschiedenen Stellen auf der Website eingebaut werden können. Informationen lassen sich dadurch zentral an einer Stelle verändern und werden überall angepasst. Besonders schön ist auch die Möglichkeit, Blog Posts und ähnliches direkt in mehreren Sprachen parallel zu bearbeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Bei Verwendung von vielen Blöcken kann es auch mal schnell unübersichtlich werden, weil für jeden ein eigenes "Fenster" aufgeht, in dem man Änderungen vornimmt. Dann kann man leicht vergessen, diese auch zu speichern. Wer eine überschaubare Website in einer Sprache erstellen will, wird Contentful vermutlich überdimensioniert finden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es handelt sich um ein Headless-CMS, das Frontend kommt also vom Nutzer selbst und es gibt keine Templates für die Gestaltung der Seite. Es kommt also auf die eigenen Bedürfnisse an, ob dieses Tool das richtige ist. Eine effiziente Verwaltung von Inhalten in verschiedenen Sprachen ist auf jeden Fall sehr gut möglich und ist eine große Stärke von Contentful.
“Flexibles und funktionsfähiges CMS”
H
Vor mehr als 12 Monaten
Henrike
Verifizierter Reviewer
Contentmanagerin bei
HAUSGOLD
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Contentful ist ein flexibles, übersichtliches und intuitives Contentmanagementsystem. Das die Inhalte der Module auf mehreren Seiten genutzt werden, ist sehr praktisch und erspart viel Zeit. Außerdem ist das Abteilungsbergreifende Arbeiten gewährleistet.

Was gefällt Dir nicht?

Für die Erstellung von Modulen und Elementen ist eine große Abhängigkeit von Entwicklern gefragt. Dies erschwert den Workflow. Demnach ist der zeitlich Aufwand, neue Ideen bzw. Module zu implementieren größer als in anderen CMS. Die Suchfunktion lässt zu wünschen übrig. Das ständige publishen jedes einzelnen Moduls führt schnell zu Flüchtigkeitsfehlern auf der Website.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Contentful wird der Content der Website gepflegt. SEO relevante Seiten werden erstellt und bei Bedarf angepasst.
“Als Nutzer einfach zu bedienen”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Julia
Verifizierter Reviewer
SEO Consultant bei
Dept
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Mit Contentful bekommt man ein sehr flexibles und intuites CMS. Für den Nutzer ist es leicht zu verstehen und zu bedienen. Bisher hatte kein neuer Mitarbeiter Probleme mit dem CMS. Positiv ist auch hervorzuheben, dass mehrere Mitarbeiter gleichzeit auf dem System arbeiten können. So kann parallel an verschiedenen Seitenbereichen geteilt werden. Auch in Absprachen ist der Blick auf die Preview vom absoluten Vorteil.

Was gefällt Dir nicht?

Jedes einzelne Modul muss einzeln geplublished werden. Das dann kann schnell zeitaufwendig werden und führt zu stau. Zudem wirft das Tool einen relativ schnell raus bei Inaktivität. Auch die Suche ist noch stark ausbaufähig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir Unterstützen unsere Kunden bei der Pflege der SEO-Elemente und der Optimierung der Texte. Durch die Vergabe unterschiedlicher Rechte behält der Kunde die Verantwortung und kann die geänderten Module reviewen.
“Schlichtes Design und einfache Nutzerführung ”
C
Vor mehr als 12 Monaten
Charlotte
Verifizierter Reviewer
SEO Consulatnt
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Das Tool ist sehr leicht zu bedienen. Es ist übersichtlich und leicht zu verstehen. Auch weniger erfahrende Mitarbeiter können sich schnell in das Tool einarbeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Die Bearbeitung der verschiedenen Sprachversionen könnte etwas übersichtlicher sein. Eine der Webseiten, die ich betreue, gibt es in 7 verschiedenen Sprachen. Es ist schnell passiert, dass mal die falsche Sprache ausgewählt ist und die Daten der falschen Seite anpasst. Das macht wohl die fehlende Unterteilung, wenn mehrere Sprachen gleichzeitig ausgewählt sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es können einfach Änderungen auf der Seite vorgenommen werden, ohne das man ein Profi sein muss, was Webseitenprogrammierung anbelangt.
“Funktionelles Contentmanagement-Tool”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sarah
Verifizierter Reviewer
Content Manager bei
moebel.de Einrichten & Wohnen AG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Möbel

Was gefällt Dir am besten?

Einfaches Interface, erleichtert es neue Kollegen an das Tool heranzuführen und man fühlt sich schnell fit in der Anwendung. Die Module sind sehr individuell anpassbar und frei miteinander kombinierbar. Das gibt einem Content Manager viele Möglichkeiten für die Individualisierung von Webseiten.

Was gefällt Dir nicht?

Um Module anzupassen benötigt man oft einen Entwickler, das macht Workflows relativ langwierig. Ständiges Publishen nervt (man muss jedes Modul einzeln publishen). Contentful schmeißt einen bei Inaktivität sehr schnell aus dem Tool raus.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Contentmanagement von verschiedenen Webseiten bzw. "spaces" alles an einem Ort. Einfaches bauen von neuen Contentpages und managen des Contents Team- und abteilungsübergeifend.
“Contentful: modernes Headless CMS”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Janik
Verifizierter Reviewer
Frontend Developer bei
i22 Digitalagentur GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Es ist headless, bedeutet keine komischen Templates, sondern man kann sein eigenes custom Frontend bauen und mit den Daten aus Contentful füttern. Dank GraphQL auch eine sehr benutzerfreundliche Schnittstelle.

Was gefällt Dir nicht?

GraphQL hat ein Limit and Request Größen, bei großen Seiten mit viel Content kann das manchmal zum Problem führen. Das Pricing ist ebenfalls etwas teuer. 1 Nutzer bekommt man umsonst, danach darf man schon 500€/Monat bezahlen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es ist geeignet für einen Contenhub und diverse contentlastige Websiten, einfach anzubinden an das Frontend über GraphQL Schnittstelle. So muss der Entwickler nicht mehr für Anpassungen im Code arbeiten, sondern die Anpassungen können von anderen Personen über das CMS gemacht werden.
“Extrem flexibel und anpassungsfähig”
F
Vor mehr als 12 Monaten
Fabian
Verifizierter Reviewer
Marketing Director bei
Mimo Capital
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Financial Services

Was gefällt Dir am besten?

Ein extrem flexibles und anpassungsfähiges Tool, dass ich zu 100 % an die Bedürfnisse anpasst, so wie du es brauchst. Das ist wirklich schön! Allerdings bedarf es natürlich einiges an Arbeit, bis es erst mal steht. Dann ist es aber nahezu Idiotensicher. Perfekt für die Arbeit in Teams, dass ich verschiedene Benutzer mit verschiedenen Rechte-Ebenen erstellen lassen. Auch ist es, wenn es mal steht, äußerst effizient, da die Bedienung auch sehr intuitiv ist. Das gilt sowohl für den Administrator mit dem höchsten Rechte Level als auch für den Content Editor, der nur eingeschränkte Rechte besitzt.

Was gefällt Dir nicht?

Das initiale Setup ist relativ kompliziert, da du auf jeden Fall zusätzlich Programmierkenntnisse benötigst. Erst wenn das initiale Setup steht ist die grafische Oberfläche nutzbar und erst dann wird das System auch für Laien intuitiv und einfach bedienbar.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Eine der größten Vorteil ist die Zusammenarbeit in Teams. Das Zusammenarbeiten von verschiedenen Geschäftsbereichen beziehungsweise Abteilungen ist wirklich sehr sehr gut gelöst. So wird das Erstellen von Inhalten und das Verwalten von zum Beispiel der eigenen Webseite zum Kinderspiel.
“Komplexes CMS für Jeden”
R
Vor mehr als 12 Monaten
Richard
Verifizierter Reviewer
CEO bei
KitchenAdvisor
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer

Was gefällt Dir am besten?

Fast jeder use case kann abgebildet werden. Wir sind bisher nur bei Spezialfällen an die Grenzen gestoßen

Was gefällt Dir nicht?

Das Grundsetup ist ganz anders als was man kennt, daher verstehen es neue Kollegen häufig zunächst nicht. Das Onboarding in das Produkt könnte besser sein

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir steuern zum einen unsere SEO relevanten Seiten darüber, um content ohne Entwickler jederzeit anpassen zu können. Zum anderen steuern wir jeglichen dynamischen content
“Content managen auch in großen Unternehmen”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Alexander
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Das richtige managen von Content stellt sich in einem größeren Unternehmen als eine echten Herausforderung dar. Contentful bietet nicht nur ein übersichtliches Interface, sondern auch eine intuitive Bedienung. Dies macht es möglich auch über mehrer Abteilungen Content zu pflegen.

Was gefällt Dir nicht?

Im Vergleich zu CM/S wie z.B. WordPress muss man beim Skalieren mit IT Aufwand rechnen, wo man anders eine Plug-In Lösung nutzen kann. Trotz intuitiver Bedienung ist der „onboarding“ Aufwand ziemlich hoch und erfordert für einen neuen Mitarbeiter ein wenig Zeit.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Contentful pflegen wir jeglichen Content, der in unserem Shop gespielt wird. Nicht nur unter Listing Pages, auch reine Content Seiten ohne Produkte erstellen wir in Contentful. Für blogging würde ich jedoch WordPress empfehlen.
“Viele Möglichkeiten, aber gewöhnungsbedürftig.”
D
In den letzten 12 Monaten
Dennis
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
Bright IT
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Die Vorschauseiten sehen genau so aus wie die später live geschaltete Seiten. Einzelne Content-Elemente können über mehrerer Seiten hinweg wiederverwendet werden.

Was gefällt Dir nicht?

Das verschachtelte Setup der Content-Elemente kann nervig sein, wenn man als Redakteur ein tiefer liegendes Content-Element ändern will. Ein WYSYWYG-Editor wäre für kosmetische Updates bestehender Seiten effizienter.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Man kann leichter eine Übersicht über den gesamten Content erhalten. Content, der sich über mehrere Seiten wiederholt (z.B. deine eigene Kontaktadresse, oder bestimmte CTA-Buttons) kann einmal geändert werden und wird auf allen betroffenen Seiten aktualisiert.
“Sehr einfaches CMS, wenn es gut implementiert wurde”
M
In den letzten 12 Monaten
Mathias
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
FitX Deutschland GmbH
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Health, Wellness and Fitness

Was gefällt Dir am besten?

Mit Contentful lassen sich sehr einfach Landing Pages erstellen und Inhalte auf bestehenden Seiten updaten. Nach einer kleinen Einarbeitung und einem gewissen technischen Verständnis ist es kinderleicht mit diesem Tool zu arbeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Wie so oft, muss der Content gut gepflegt sein, sonst bringt einem das beste CMS nichts. Aber hier sehe ich kein großes Problem, da Contentful sehr übersichtlich ist und man leicht mit dem Content arbeiten kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Man kann mit Contentful wirklich schnell den eigenen Content aktualisieren oder neuen hinzufügen. Das Tool ist sehr übersichtlich und man findet sich im Vergleich zu anderen CMS sehr schnell zurecht.
“Intuitives Tools und gute Leistung”
R
Vor mehr als 12 Monaten
Richard
Verifizierter Reviewer
Performance Online Marketing Manager
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Das Tool ist sehr intuitiv gemacht, sodass jeder bei uns im Team Landing Pages erstellen kann. Vom Junior bis zum Senior, jeder kann Contentful nach einer kleinen Einarbeitung benutzen und der Kreativität freien Lauf lassen.

Was gefällt Dir nicht?

Es ist Meckern auf höchstem Niveau, aber ich finde das Interface nicht besonders schön bzw. attraktiv. Da bin ich mir sicher, dass man ein bisschen mehr mit Farben und Schriften spielen könnte, um das Ganze noch benutzerfreundlicher zu machen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Contentful erstellen wir Landing Pages, wir bearbeiten auch ganz einfach diese Landing Pages später wieder für neue Events (Sales, Black Fridays, Ostern, Weihnachten, usw.) und dies passiert reibungslos. Eine kleine Einarbeitung ist auf jeden Fall nötig, um alle Faszetten des Tools kennenzulernen, aber dann macht es auch richtig Spaß.
“Super Contentmanagementsystem”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Julian
Verifizierter Reviewer
Praktikant
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automotive

Was gefällt Dir am besten?

In meiner Rolle habe ich Daten und Content für eine App gepflegt. Dabei konnte ich ohne lange Einlernzeit direkt loslegen. Das Pflegen der Daten war schnell möglich. Somit konnte ich ohne langen Verzug sehen, ob meine Daten richtig eingepflegt wurden.

Was gefällt Dir nicht?

Die Übersichtlichkeit ging im Laufe der Anwendung etwas verloren. Ich konnte teilweise nur schwer nachvollziehen, welche Medien bereits wo hinterlegt waren. So erforderte die Anwendung teilweise etwas mehr Zeit als ich mir erhofft hätte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mir gefiel sehr, dass ich meinen Content einfach gebündelt darstellen konnte. Für die Applikation hatte ich einen zentralen Platz, indem ich die Daten sammeln konnte. Dabei konnte ich mir durch die Vorschau-Funktion anzeigen lassen, wie der Content in der App aussieht. Es gibt wohl sogar eine Übersetzungsfunktion, die ich aber nicht nutzte.
“CMS mit freundlichem Interface und unendlichen Möglichkeiten”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Samira
Verifizierter Reviewer
Junior Content Managerin bei
moebel.de Wohnen & Einrichten AG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Möbel

Was gefällt Dir am besten?

Contentful hat ein ansprechendes, modernes Design und lädt Inhalte meistens blitzschnell hoch; es macht Spaß mit dem Programm zu arbeiten. Außerdem ist es kinderleicht, Inhalte anzulegen, zu veröffentlichen und zu archivieren. Nach einer kurzen Einführung kann man sich vieles auch selbst erschließen und eigenständig arbeiten, was von Vorteil ist wenn man Auszubildende oder Werkstudenten im Team hat.

Was gefällt Dir nicht?

Das Arbeiten mit dem Programm ist sehr abstrakt, da man die Inhalte in Form von textbasierten Modulen anlegt. Man kann sich Änderungen am erstellten Content also nicht direkt über eine Live-Preview anzeigen lassen, sondern muss ihn erst erneut publishen und kann dann ein Preview öffnen. Dies führt dazu, dass man Fehler manchmal zu spät erkennt. Außerdem werden Module, die man eingefügt aber dann dauerhaft gelöscht hat, immer noch in der Modulliste angezeigt und man muss sie auch dort nochmal entfernen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Contentful für unseren Website Content, also für sämtliche Banner, Texte, Icons/Buttons und Produktgrids bzw. Produktslider. Man kann für jegliche Zwecke neue Module erstellen und hat somit unendliche Möglichkeiten, den eigenen Content zu verbessern und zu ergänzen. Zudem gibt es die Möglichkeit, Social Media Inhalte von Instagram, Facebook und YouTube einzubinden, was für crossmediale Kampagnen sehr praktisch ist,
“API First, erweiterbares Headless CMS”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Leif
Verifizierter Reviewer
Senior Online Marketing Manager
  • Branche: Automobil

Was gefällt Dir am besten?

Es gibt viele Dinge, die ich an Contentful mag. Was mir an Contentful am besten gefällt, ist das Engagement für die Verbesserung und Reifung des Produkts. Seit ich vor ein paar Jahren angefangen habe, das Tool zu benutzen, habe ich erhebliche Veränderungen miterlebt

Was gefällt Dir nicht?

Aufgrund der leistungsstarken Contentful-Funktionen zur Modellierung von Inhalten kann die Web-Admin-UI zu einer Herausforderung werden, insbesondere wenn Ihre Lösung viele Modelle umfasst. Ich freue mich, dass die Admin-UI weiter verbessert wird und dass Contentful in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht hat.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In erster Linie habe ich Contentful für die kanalunabhängige Erfahrung und das Content Management genutzt. In einer früheren Rolle nutzte das Team Contentful für die Verwaltung von Angeboten und Mobile-App-Konfigurationen.
“Contentful war ein absoluter Game Changer für uns”
E
Vor mehr als 12 Monaten
Eva
Verifizierter Reviewer
CEO
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Unsere Content-Creator lieben die intuitive Benutzeroberfläche und wie schnell sie Inhalte aktualisieren können. Contentful ist in dieser Hinsicht bei weitem die Beste im Vergleich zu den anderen Plattformen, die wir getestet haben. Unser technisches Team war begeistert, wie schnell es dank des großartigen JavaScript-SDKs und der einfachen Modellierung von Inhalten loslegen konnte. Die Content-Delivery-API ist schnell und zuverlässig, sie hat maßgeblich dazu beigetragen, unsere durchschnittliche Seitenladezeit um 70 % zu senken. Endlich haben wir ein einziges Repository für Inhalte, aus dem alle unsere Websites und Apps schöpfen können.

Was gefällt Dir nicht?

Ich habe wirklich nicht viele Beschwerden, aber mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich mir wünschte, der Rich-Text-Editor hätte ein paar mehr Optionen. Wir mussten uns ein paar Tricks für Dinge wie Hoch- und Tiefstellung einfallen lassen. Es wäre auch toll, wenn wir Youtube-Videos einbetten könnten, so wie man es mit dem Markdown-Editor kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Als wir unser Projekt begannen, hatten wir 3 Hauptpunkte, die wir angehen wollten: - Die Duplizierung von Inhalten über unsere Plattformen hinweg zu vermeiden - Weniger spröde sein (d.h. unseren Content-Creatorn erlauben, Änderungen vorzunehmen, ohne etwas kaputt zu machen) - Reduzierung des Entwicklungsaufwands Contentful hat unsere Erwartungen bei der Erfüllung all dieser Anforderungen übertroffen. Ich kann nicht gut genug über die Plattform sprechen.
“Mehr als nur ein Content-Management-System - eine vollständige API, die einwandfrei funktioniert!”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Michael
Verifizierter Reviewer
Full Stack Engineer
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Adtech

Was gefällt Dir am besten?

Was ich an Contentful am meisten mag ist, dass wir innerhalb von Minuten einsatzbereit waren. Wir brauchten eine API, um live zu gehen, hatten aber nicht die Zeit oder die Ressourcen, um intern alles zu bauen. Die zweite Sache, die ich klasse finde, ist das Caching-System. Wir führen eine Änderung durch und sie ist sofort live, ohne dass wir etwas anderes tun müssen und das lieben wir!

Was gefällt Dir nicht?

Für unsere Verwendung fehlt die Möglichkeit, die Felder mit Logik zu versehen. Wir möchten die Vorlagen für die Redakteure vereinfachen, so dass sie sich auf die wichtigen Felder konzentrieren. Ein bisschen Logik wäre dafür toll

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Contentful hat es uns ermöglicht, innerhalb von Minuten mit einer grundsoliden API live zu gehen. Es hätte uns Monate gekostet, eine Alternative zu entwickeln (wir haben eine Datenerfassungssoftware entwickelt, und Contentful betreibt die Umfragen).