Adobe Premiere Pro Erfahrungen & Reviews (79)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

49
25
4
0
1

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

premiere effects schneiden after schnittprogramm videoschnitt schnittprogramme keyframes rendern schnitt encoder schneide imagefilme adobe videobearbeitung spuren videoschnittprogramm effekte grading color
“Das beste Editing Programm! ”
J
In den letzten 6 Monaten
Ji
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Scalae
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Premiere Pro macht Ihnen das Leben viel leichter, wenn Sie eine Videomontage erstellen oder einfach nur Familienerinnerungen in einem ausgefallenen Video zusammenstellen möchten. Es gibt eine Vielzahl von Effekten und Übergängen, die bereits im Lieferumfang enthalten sind, und viele weitere können Sie auf Envato Market oder einem ähnlichen Marktplatz kaufen. Besonders gut gefällt mir der Editor für Titelgrafiken. Er ist so intuitiv und einfach zu bedienen, dass jeder mit diesem speziellen Tool großartige Videoüberschriften erstellen kann. Es gibt Unterstützung für mehrere Zeitleisten und Sie können Ihre Vorschau auf einem anderen Monitor ausgeben, um den gesamten Prozess zu beschleunigen.

Was gefällt Dir nicht?

Premiere Pro ist ein professionelles Tool, das in einigen Bereichen sehr umfangreich ist, so dass Sie einige Tage oder sogar einen Online-Kurs belegen müssen, um es vollständig zu beherrschen. Die Benutzeroberfläche kann manchmal verwirrend sein, aber nach einiger Zeit werden Sie viele Abkürzungen lernen, die Ihren Arbeitsablauf sehr viel effizienter machen werden. Stellen Sie sich darauf ein, dass das Programm manchmal abstürzt, und speichern Sie Ihre Projektdatei regelmäßig. Wenn Sie wichtige Projekte bearbeiten, können Sie sich nicht auf die automatische Speicherfunktion verlassen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Premiere Pro ist ein professionelles Tool, das in einigen Bereichen sehr umfangreich ist, so dass Sie einige Tage oder sogar einen Online-Kurs belegen müssen, um es vollständig zu beherrschen. Die Benutzeroberfläche kann manchmal verwirrend sein, aber nach einiger Zeit werden Sie viele Abkürzungen lernen, die Ihren Arbeitsablauf sehr viel effizienter machen werden. Stellen Sie sich darauf ein, dass das Programm manchmal abstürzt, und speichern Sie Ihre Projektdatei regelmäßig. Wenn Sie wichtige Projekte bearbeiten, können Sie sich nicht auf die automatische Speicherfunktion verlassen.
“Professioneller Videoschnitt mit umfassenden Funktionen | Einfach zu bedienen”
J
In den letzten 12 Monaten
Jan
Verifizierter Reviewer
Gründer bei
Streaming Brothers - Videomarketing
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

Ich nutze Adobe Premiere Pro seit vielen Jahren und habe mit diesem Programm schon über 700 Videos geschnitten. Beim Thema Videoschnitt im semiprofessionellen Bereich ist Premiere Pro einfach Branchenstandard. Ich finde es bei Premiere Pro super, dass man sich die Arbeitsbereiche selbst zusammenbauen kann und alle Funktionen verschieben kann. Gerade für Einsteiger eignet sich dieses Schnittprogramm, da es im Internet super viele gute Tutorials gibt. Das gute ist, man lernt sehr schnell 20% des Programms kennen und kann damit rudimentär Videos schneiden. Die restlichen 80% dauern ein bisschen, aber je mehr Videos man schneidet, desto besser wird man. Auch für mich gibt es immer wieder neue Dinge zu entdecken und das fasziniert mich an dieser Videoschnitt Software. Grundsätzlich finde ich bei der Adobe Creative Cloud sehr gut, dass die Programme untereinander kompatibel sind und ich von z.B. Photoshop oder After Effects direkt Elemente in Premiere integrieren kann.

Was gefällt Dir nicht?

Gerade die Update-Politik von Adobe führt manchmal dazu, dass ältere Projekte nicht mehr wirklich kompatibel sind. Zusätzlich würde ich mir wünschen, wenn es noch mehr Möglichkeiten über eine Kollaboration mittels Cloud geben würde. Sodass ich mit Geschäftspartner zusammen an einem Premiereprojekt arbeiten kann. Das wurde zwar rudimentär integriert, aber kein Vergleich zu Dingen wie Google Drive in denen man in Echtzeit das Ganze bearbeiten kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Adobe Premiere schneide ich meine eigenen Videos und natürlich die von Kundenprojekten. Wenn man einmal das Konzept verstanden hat, gibt es für mich keine bessere Lösung. Ein großer Vorteil bei Premiere Pro ist die aktive und große Community, bei der man sich bei Rückfragen schnell Hilfe holen kann.
“Teilweise frustrierend aber trotzdem gut.”
F
In den letzten 12 Monaten
FinnKlovf
Verifizierter Reviewer
Editor, Producer bei
Klovf Studios
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Motion Pictures and Film

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro bieten dem Benutzer eine übersichtliche Benutzeroberfläche, die auch Einsteiger schnell verstehen. Die breite Auswahl an Tools gibt einem zudem die Möglichkeit, die gewünschte kreative Umsetzung direkt in Premiere zu erreichen (Granding, Grafiken, einfache Tonabmischung und weitere Effekte für Video und Ton). Auch die große Anzahl an kompatiblen Videoformaten sowohl im Import als auch im Export ist ein positiver Punkt.

Was gefällt Dir nicht?

Obwohl Premiere viele Vorteile bietet hat es auch mehrere Nachteile: Zum einen läuft das Programm, auch auf sehr guten Workstation PCs nicht immer zuverlässig. Es kann so immer wieder dazu kommen, dass das Programm abstürzt. Ein anderes Problem ist, dass Premiere beim Export eines Projektes abstürzt und es hier besonders schwierig ist, herauszufinden warum.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Premiere Pro kann ich jedes Projekt schnell bearbeiten, egal klein oder groß. Zudem gibt mir Adobe die Möglichkeit, Projekte aus Premiere in ihren anderen Programmen weiter zu bearbeiten, ohne das Projekt jedes mal exportieren zu müssen. Die weiteren Adobe integrierten Funktionen (wie z.B. Fonts usw…) sind außerdem ein Vorteil.
“Das beste Schnittprogramm für Adobe-User”
F
In den letzten 12 Monaten
Frank
Verifizierter Reviewer
CEO bei
Visiris GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Premiere Pro bietet als Schnittprogramm alles, was man sich wünschen könnte. Reibungslose Integration mit nahezu allen anderen Adobe-Programmen. Moderne Features, die über den Standard-Videoschnitt hinausgehen. Mein absolutes Lieblingsfeature ist die automatische Untertitelerstellung! Wo zuvor noch ein externes Programm nötig war, übernimmt Premiere Pro jetzt die gesamte Arbeit.

Was gefällt Dir nicht?

Das mit Abstand größte Problem bei Adobe Premiere Pro ist die Stabilität. Jeder, der das Programm schon einmal über einen längeren Zeitraum genutzt hat, hat auch bestimmt schonmal durch einen Absturz Daten verloren. Auch der Fakt, dass Shortcuts und Funktionen von Programm zu Programm bei Adobe so unterschiedlich sind, dass man nur wenig Wissen von einem Programm zum anderen übertragen kann, ist manchmal zum Haare sträuben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Bei uns kommt Premiere Pro bei allen Videoschnittaufgaben zum Einsatz. Vom Insta-Clip bis zum Kinofilm wurde bei uns schon so ziemlich alles mit dem Programm geschnitten. Vor allem das Erstellen von Untertitel und die große Auswahl an Exportmöglichkeiten machen mir das Leben um einiges leichter. Auch die Kollaboration mit dem Team wird durch die Integration in die Creative Suite funktioniert reibungslos.
“Super Videoschnitt Programm für große und kleine Projekte”
S
In den letzten 3 Monaten
Sara
Verifizierter Reviewer
Junior Graphic Designer bei
independesk
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro ist ein professionelles Schnittprogramm mit vielseitigen Möglichkeiten. Am besten gefällt mir die super einfache Untertitel Funktion. Mit nur einem Klick analysiert Premiere Pro den gesprochenen Text und gibt ihn als Untertitel aus. Nur wenige Wörter müssen meistens korrigiert werden, dies geht aber auch ganz einfach. Auch die angebotenen Video und Audio Effekte und Überblendungen sind meist auch schon vollkommen ausreichend.

Was gefällt Dir nicht?

Premiere Pro ist von der Handhabung ein etwas komplizierteres Programm und manche Funktionen nicht so intuitiv zu finden und zu benutzen. Auch die Import & Export Möglichkeit zwischen After Effects und Premiere sollte noch einfacher gestaltet werden, oft kommt es dabei zu Problemen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Premiere Pro kann ich meinen Videos einen professionellen Schnitt verpassen. Ich kann ganz schnell und einfach Audio und Video spuren bearbeiten und verbessern. Gerade für meinen Job in dem ich Social Media Content erstelle sind Videos super wichtig. Premiere Pro hat den großen Vorteil das es sowohl für kleine Produktionen als auch für große super geeignet ist. Premiere Pro beinhaltet alles was ein Professionelles Schnittprogramm haben soll.
“Bestes Video-Bearbeitungsprogramm auf dem Markt”
A
In den letzten 3 Monaten
Alexandra
Verifizierter Reviewer
Social Media Managerin bei
Conceptboard
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro bietet alle Funktionen, die man zur professionellen Bearbeitung von Videos braucht - von Sound- über Videoeffekten, die wirklich unglaublich viel bieten. Anfangs vll etwas erschlagend mit all seinen Funktionen gibt es für Premiere aber auch die meisten Vorlagen und die Effekt-Auswahl ist alternativlos bei Vergleichsprodukten. Adobe Premiere ist in der Handhabung nach einer gewissen Zeit der Einarbeitung wirklich einfach zu bedienen.

Was gefällt Dir nicht?

Beim Rendern habe ich (genau wie bei Vergleichsprodukten) festgestellt, dass es durchaus zu Aufhängern kommen kann, wo das Programm geschlossen werden muss, was unter dem Render-Vorgang natürlich mehr als Ärgerlich ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Videoproduktion und -bearbeitung, da Premiere als dedicated Programm dafür alle Features bietet. Andere Programme, die versuchen alles anzubieten, fehlt häufig die Tiefe der Features, was bedeutet, die können vieles aber nichts wirklich gut. Daher Premiere unschlagbar. Ich kann für unsere Social Media Kanäle Kurzvideos erstellen, auch kleine Promotional Videos sind möglich und diese optisch sehr gut aufbereiten.
“Viele Möglichkeiten, wenn man die Zeit und Ausdauer dafür hat”
F
In den letzten 3 Monaten
Franziska
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
CTO Balzuweit GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Mit Premiere Pro ist grundsätzlich in der Videobearbeitung erstmal sehr viel, wenn nicht sogar fast alles möglich - es gibt abertausende Tutorials auf sämtlichen Plattformen zu den vielfältigen Funktionen. Ich habe andere Videoschnittprogramme angetestet, bin jedoch immer wieder zu Premiere Pro zurückgekehrt, da es meiner Meinung nach die übersichtlichste UI hat und es einfach, sobald man sich mal mit den gängigsten Tricks eingegrooved hat, Videoschnitt und -bearbeitung sehr flott von den Händen gehen.

Was gefällt Dir nicht?

Das Programm ist bei mir früher sehr regelmäßig mitten im Schnitt abgestürzt, was natürlich super ärgerlich ist wenn man mehrere Stunden in die Bearbeitung investiert hat. Mittlerweile ist dies aber nur noch sehr selten der Fall, ab und zu ist es mir mal beim rendern abgeschmiert, aber da war das Projekt wenigstens schon gespeichert. Anfangs muss man außerdem seeeehr viel Zeit in die Einarbeitung in das Tool stecken, besonders wenn man mit Videoschnitt und -bearbeitung ansonsten noch nichts am Hut hatte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Videoschnitt und -bearbeitung von Webinaren, Clips für Social Media sowie Employer Branding Videos. Sobald man Dreh raushat, erzielt man schnell die Effekte, die man haben möchte.
“Video-Editing mit umfangreichem Funktionsumfang”
P
In den letzten 3 Monaten
Pascal
Verifizierter Reviewer
Senior Digital Marketing Manager bei
esentri AG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Das Video Editing mit Adobe Premiere Pro lässt nichts zu wünschen übrig. Das Tool hält umfangreiche Funktionen, wie Effekte, Übergänge etc. bereit, die bereits mit Kauf verfügbar sind. Über Drittmarktplätze können weitere Effekte hinzugekauft werden, sodass man voll auf seine Kosten kommt. Außerdem kann man in Adobe Premiere Pro mit Presetes (LUTS) arbeiten, die einem ermöglichen bei unterschiedlichen Videos immer das gleiche Color-Grading verwenden.

Was gefällt Dir nicht?

Mir ist es nun schon öfter passiert, dass Projekte von früheren Adobe Premiere Pro Versionen mit den neueren Versionen nicht mehr kompatibel sind. Das Problem kennt man aber schon von den anderen Tools aus der Adobe Creative Cloud.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Adobe Premiere Pro lässt sich das Rohmaterial von Videos in ansprechende Formate zu bringen. Die Möglichkeit mit Presets zu arbeiten ermöglicht es mir, dass ich mehrere Videos im gleichen Color-Grading exportieren kann und so beispielsweise für TikTok oder andere soziale Netzwerke einen einheitlichen Stil entwickeln kann.
“Erfahrung mit Adobe? Dann kannst du auch Premiere Pro! ”
M
In den letzten 3 Monaten
Marie
Verifizierter Reviewer
Marketingreferentin
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Electrical/Electronic Manufacturing

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro ist einfach das Non-Plus-Ultra im Videoschnitt. Zum Start empfehle ich die Tutorials von Adobe, das hilft mit dem dabei enthaltenen Stock Material echt gut. Eine meiner Lieblingsfunktionen: Entfernen und Lücke schließen. Das heißt, man entfernt einen Clip und der restliche Clip danach rückt direkt dran, so praktisch! Auch richtig geil: Die Anbindung an die restlichen Adobe Programme. Ich kann ganz einfach eine Adobe Photoshop Datei in die Timeline ziehen, wie praktisch ist das denn? Ich war richtig begeistert, als ich das ausprobiert habe. Da Premiere Pro so verbreitet ist, gibt es im Netz auch super viele Tutorials, auch von Adobe selbst. Echt super, wenn man gerade mit dem Programm startete. Wenn man Adobe Programme schon genutzt hat, kommt man auch schnell bei Premiere Pro in den Flow.

Was gefällt Dir nicht?

Da gibt es zwei Dinge: Es gibt keinen schnellen Weg, das geschnittene Video in der Vorschau im Vollbild anzusehen. Man kann die Timeline beim Schneiden näher rann zoomen oder rauszoomen, das finde ich etwas umständlich. Ich weiß keine bessere Lösung, aber der Schieberegler dafür ist keine intuitive Sache. Das kann Adobe besser. Und noch etwas, wobei ich aber nicht weiß, ob es am Programm liegt. Ich nutze einen Intel i7 und beim Anschauen des Videos beim Schneiden kommt das Laden der Musik nicht hinterher. In den ersten Sekunden ist die Musik völlig abgehackt und einfach verbuggt, das macht das Schneiden des Intros echt schwierig. Ich nutze nur lokale Videodateien und weiß leider nicht, woran das Problem liegt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Insbesondere um lange Erklärvideos kurz und knackig für Social Media zu schneiden. Hier muss man oft neue Übergänge reinschneiden, das ist echt einfach. Wenn man einmal drin ist, ist das Schneiden wirklich schnell gemacht. Auch ein Layout für 1080x1920 Videos zu erstellen, ist echt einfach.
“Kein anderes Videoprogramm!”
I
In den letzten 3 Monaten
Ines
Verifizierter Reviewer
Marketingleitung bei
Flash-U
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Events Services

Was gefällt Dir am besten?

Premiere ist super einfach zu bedienen und erleichtert den Schnitt von Videomaterial aufgrund der vielseitigen Möglichkeiten mit diesem Programm. Ich nutze Premiere vor allem um Videomaterial für Social Media aufzubereiten. Dabei mag ich den intuitiven Ablauf vom Import der Dateien, der Bearbeitung und dem Export. Man kann einfach ganze Ordner importieren und muss nicht vorher schon einzelne Dateien auswählen. Motion Design füge ich jedoch immer mit After Effects ein. Dort finde ich das setzen der Keyframes leichter. Die Verbindung von After Effects und Premiere Pro ist toll. Durch Dynamic Link können die bearbeiteten Sequenzen einfach wieder eingebunden werden. Ich bin also voll zufrieden.

Was gefällt Dir nicht?

Das Programm könnte übersichtlicher gestaltet werden. Manchmal ist es schwer die richtigen Fenster zu finden. Ein Beispiel bei den Effekten wäre auch toll. Der Export von Premiere selber bietet mir nicht genug Überblick und mir fehlt die Funktion mehrere Videos gleichzeitig zu exportieren, darum nutze ich dazu immer den Media Encoder von der Creative Cloud.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Premiere um Videos für Social Media Material und Co zu schneiden und aufzubereiten. Dabei nutze ich vor allem unterschiedliche Sequenzformate und die Funktion die Videos automatisch an das Format anzupassen. Das funktioniert in den meisten Fällen perfekt und man muss nur Kleinigkeiten anpassen. Diese Funktion spart echt Zeit!
“Das Non-Plus-Ultra Tool im Filmschnitt”
L
In den letzten 3 Monaten
Leon
Verifizierter Reviewer
Gründer bei
leonkl.tv
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Photography

Was gefällt Dir am besten?

Alle Funktionalitäten an einem Fleck, Einbindung in Adobe Creative Cloud, perfekte Einbindung in After Effects und Photoshop. Wenn man schon in der Adobe Suite zuhause ist, ist Premiere Pro halt der no-brainer für Filmschnitt. Ja, PP ist nicht in allen Bereichen das beste auf dem Markt (Davinci hat auch einige Vorteile), aber in der Kombination und im Ecosystem für mich derzeit unschlagbar.

Was gefällt Dir nicht?

Die aktuelle Umsetzung mit iPhone HDR Footage bereitet mir zurzeit leider regelmäßig Kopfschmerzen. Außerdem könnte die Performance auf Macs besser sein (hier ist Final Cut halt deutlich schneller). Ja, Abo-Modell ist natürlich auch nicht perfekt aus Kund*innensicht und wird von vielen moniert, andererseits bezahle ich gern auch regelmäßig für ein Produkt, das funktioniert und weiterentwickelt wird. Einige berichten auch von vielen Crashes und Datenverlusten, das ist bei mir im letzten Jahr aber tatsächlich gar nicht mehr vorgefallen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Premiere Pro ist für mich mein Arbeitswerkzeug für Filmschnitt, -bearbeitung, -konvertierung und für einfachste Animationen. Das Eco-System macht aus nem guten Produkt einen No-Brainer.
“Ist eben Adobe - was soll man sagen?”
J
In den letzten 3 Monaten
Jule
Verifizierter Reviewer
Creative Designer bei
Advertace GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Ich nutze Premiere täglich und ich nutze es auch gerne. Man kann sich sein Interface wirklich gut auf seine Bedürfnisse einrichten. Das cross-working mit After Effects ist natürlich ein unglaublicher Pluspunkt für Premiere im Gegensatz zu anderen Videobearbeitungsprogrammen, das wird sich auch in Zukunft glaube ich noch deutlich verbessern, da die ganze Essential Graphics/Sound-Geschichte noch ziemlich frisch ist.

Was gefällt Dir nicht?

Es ist eben Adobe. Solide, aber teuer und man hat oft das Gefühl, dass sich auf der Popularität des Programms ausgeruht wird. Oft passieren (gerade beim cross-working mit After Effects) Renderfehler, besonders über Adobes eigenen Media Encoder.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Arbeiten zwischen den Adobe-Programmen wird immer besser, Photoshop, Illustrator und After Effects integrieren sich einfach extrem gut mit Premiere und die Creative Cloud Library macht das ganze noch besser. Wenn man die Adobe Cloud hat, braucht man nicht viel mehr anderen Tools.
“Mächtiges Videobearbeitungstool in der Adobe Cloud”
M
In den letzten 3 Monaten
Marc
Verifizierter Reviewer
Brand- und Marketingmanager bei
BRYCK
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Think Tanks

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro ist ein wirklich mächtiges Videobearbeitungstool, was super in der Adobe Cloud integriert ist, was es noch mächtiger macht. Der kurze Wechsel nach After Effects, wenn man doch etwas mehr Effekte reinbringen muss, oder der Sprung nach Audition wenn man die Audiospur noch intensiver bearbeiten will. Bei mir (anscheinend bin ich da eine große Ausnahme) läuft das Programm auch nahezu ohne Abstürze. Wenn man sich an die Bedienung gewöhnt hat, kommt man auch recht schnell voran in seinen Videoprojekten. Auch finde ich es großeartig wie vielseitig man seinen Workspace gestalten kann und alles was man für den wiederkehrenden Schnitt direkt sichtbar hat. Man muss also nicht immer in den langen, verwinkelten Menüs suchen

Was gefällt Dir nicht?

Es ist wie bei allen Adobe-Produkten, dass man so viele Funktionen hat, dass man kaum hinterherkommt alles kennenzulernen. Und was mir häufig passiert ist das falsche rein- und rauszoomen in den Spuren, besonders wenn ich vorher in Photoshop gearbeitet habe. Da könnten von Haus aus noch ein paar mehr Logiken übernommen werden, sowas wie die Leertaste und die Maus zum Hin- und herfahren in den Spuren, die Leertaste ist bei Premiere aber zum starten des Videos. Also kommt es häufiger vor das ich das Video starte obwohl ich nur weiter nach rechts in der Timeline wollte

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Schneiden von Videos sämtlicher Art. Eventvideos, kurze Instagram Reels, Interviews etc.
“Besser als jede andere Videobearbeitungssoftware.”
K
In den letzten 3 Monaten
Kaya
Verifizierter Reviewer
Grafikdesignerin bei
msg DAVID GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Einer der besten Aspekte von Adobe Premiere Pro ist die Vielseitigkeit und die Anpassungsmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Projekte, die ich habe. Neben der Benutzerfreundlichkeit und der leistungsstarken Software bietet Premiere Pro mir die Möglichkeit, meine Produktionen kreativ zu gestalten und neue Grafik-, Musik-, Farb- und Bearbeitungsoptionen kennen zu lernen. Adobe Premiere Pro ist eine perfekte Option für die Videobearbeitung auf allen Niveaus.

Was gefällt Dir nicht?

Bei der Wiedergabe und beim Speichern von Änderungen kommt es oft zu Verzögerungen. Am schlimmsten ist es, wenn das Programm nicht speichert und unerwartet beendet wird, so dass ich meine Arbeit noch einmal von vorne machen muss. Wenn die automatische Speicherung richtig funktionieren würde, könnte ich mir viel mehr Zeit sparen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die verschiedenen Werkzeuge machen die Videobearbeitung super einfach und machen Spaß. Es gibt so viele Optionen und Möglichkeiten, ein Video zu bearbeiten und die Ressourcen sind nahezu unbegrenzt. Es macht es mir sehr viel leichter, da ich damit Szenen hinzufügen, ausschneiden, farblich anpassen und verbessern kann, die ich in mein Projekt einfüge um es ein professionelles Finish zu geben.
“Videoschnitt und Bearbeitung einfach gemacht mit Premiere Pro und der Creative Cloud”
M
In den letzten 3 Monaten
Michelle
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführerin bei
berryblu media artists by m.haßler
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Graphic Design

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro ist ein übersichtliches Programm, für den Videoschnitt und kleine Bearbeitungen, wie dem Color-Grading. Durch verschiedene Plugins lässt es sich zudem super erweitern, wenn man mal eine Funktion vermisst, oder manche Features upgraden will. Die Funktion sich gewisse Szenen als bearbeitbare Vorlagen abzuspeichern, verknüpfte Dateien automatisch in den anderen Programmen der CC zu bearbeiten und zu aktualisieren und die Kompatibilität zu den anderen Programmen in der CC sind einfach fantastisch und möchte ich so im Komplettpaket nicht mehr missen!

Was gefällt Dir nicht?

Leider muss man aber auch dazu sagen, dass sich der Preis für Premiere und die CC durch das Abo-Modell von Adobe fast nur für Professionelle Anwender lohnt. Solang man kein Student ist und man nur seinem Hobby nachgehen möchte, wird Premiere und seine Programmfamilie schon ziemlich teuer. Auf Windows muss man zudem auf gute Hardware-Ressourcen setzen, ansonsten ist Premiere ziemlich Absturz anfällig, meiner Erfahrung nach. Aber immerhin gibt es ein ausgeklügeltes Auto-Save System, sodass nicht allzuviel verloren geht, wenn es mal abstürzt und man das System richtig eingestellt hat.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Premiere hauptsächlich für den Videoschnitt mit einfachem Color Grading und einfacher Audiobearbeitung um die Tonspuren für Kundenvideos zu optimieren, zusammenzusetzen und innerhalb von Vorlagen einheitlich fertig zu stellen.
“Adobe Premiere Pro ist nach wie vor die dominierende Videoschnittsoftware.”
A
In den letzten 6 Monaten
Andreas
Verifizierter Reviewer
Content Manager bei
OPTIMAL SYSTEMS
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro ist bei weitem die am einfachsten zu bedienende, am besten integrierte und professionellste Videobearbeitungssoftware. Die Art und Weise, wie Premiere Pro automatisch die Video-/Audiodatei in der Zeitleiste ersetzt die geändert wurde, ohne Fehler oder Warnungen anzuzeigen ist großartig. Ich kann einfache Grafikanimationen erstellen, ohne sie in After Effects neu erstellen zu müssen. Man kann seine eigene Animation erstellen und alles anpassen.

Was gefällt Dir nicht?

Premier Pro hat nicht viele Nachteile, aber es gibt viele neue ähnliche Programme auf dem Markt, die mit neuen praktischen Funktionen aufwarten. Manchmal dauert es etwas länger bis das Video gerendert ist, aber das ist okay vielleicht liegt das an meinem System und nicht an der Software. Die Benutzeroberfläche von Adobe Premiere Pro kann für Laien doch etwas einschüchternd sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Adobe Premiere Pro löst das Problem der Videobearbeitung und erleichtert mir den gesamten Prozess. Es hilft mir in viel kürzerer Zeit reibungslose, professionelle Videos zu erstellen, die sonst stundenlanges Arbeiten erfordern würden. Mit Premiere Pro habe ich alles, was ich für die Videobearbeitung brauche an einem einzigen Ort.
“Eine sehr vollständige und angenehme Software, mit der man arbeiten kann”
J
In den letzten 6 Monaten
Julia
Verifizierter Reviewer
Videograf bei
Rocket Creators GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

Ich benutze Adobe Premiere Pro jetzt seit einigen Jahren, es ist Anfangs ein wenig schwierig zu verstehen (wie bei jeder Bearbeitungssoftware), aber wenn man einmal angefangen hat, kann man außergewöhnliche Kreationen erstellen. Viele Plugins und Optionen sind verfügbar, es gibt viele Möglichkeiten zum Rendern des Videos und die Möglichkeit, Premiere mit anderer Softwares zu verbinden. Die Benutzeroberfläche ist sehr modern und es ist angenehm, damit zu arbeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Obwohl Adobe Premiere Pro eine sehr vollständige Software ist, können einige kleine Dinge verbessert werden. Beispielsweise könnte das Kalibrierungspanel noch etwas überarbeitet werden. Wenn Sie Adobe Premiere Pro nur verwenden, um ein paar Clips zusammenzufügen, wäre eine "einfachere" Software meiner Meinung nach effizienter für Sie. Ansonsten ist der letzte kleine Minuspunkt in Bezug auf die Verwendung der GPU, die etwas vage ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Insgesamt ist Adobe Premiere Pro eine sehr gute Software, um alle Arten von Videos zu bearbeiten. Ganz egal ob es ein ganzer Film, ein Konferenzvideo, oder ein Video-Tutorial ist. Außerdem können Sie mehrere Softwares von Adobe zusammen nutzen.
“Perfekt für Einsteiger!”
K
In den letzten 6 Monaten
Karolina
Verifizierter Reviewer
Werkstudentin bei
Werk II Medien- und Informationsgesellschaft mbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Mit Premiere Pro kann man coole Videos erstellen. Auch für Anfänger eignet sich das Videoschnittporgramm. Die Bedienoberfläche könnte auf dem ersten Blick unübersichtlich wirken, nach einigem ausprobieren und testen, kann man sich die Funktionen schnell aneignen. Das Programm ist sehr vielseitig und man ist sich nicht direkt bewusst, wie viel Premiere pro eigentlich bietet!

Was gefällt Dir nicht?

Da Premiere Pro so umfangreich ist, sollte man sich Einarbeitungszeit einplanen. Es wäre wichtig sich genügend mit dem Programm auseinanderzusetzen, um zum einen die verschiedenen Funktionen und Möglichkeiten kennenzulernen und zum anderen bei der Videobearbeitung, im späteren Verlauf, keine Probleme zu haben. Sollte die Videobearbeitung nicht zu tagtäglichen Aufgaben gehören, könnte die Arbeit mit Premiere Pro viel Zeit in Anspruch nehmen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Premiere kann man aufgenommenes Videomaterial zum Leben erwecken. Durch Farb- und Soundanpassungen entsteht ein neues Gesamtbild des vorher aufgenommenem Videos. Durch das Einsetzen Text und Bildern kann man seinem Video noch den extra Kick geben!
“Super für Fortgeschrittene und Profis, schwer für Einsteiger”
L
In den letzten 6 Monaten
Ludwig
Verifizierter Reviewer
Content Manager bei
OPTIMAL SYSTEMS GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Ein grußes Plus ist der riesige Umfang. Adobe Premiere bietet extrem viele Funktionen für alle Arten von Video- und Soundeffekten. Die Voreinstellung für Standardeffekte ist ebenfalls genau so, wie man sie braucht. Besonders nett ist die recht zuverlässige Transkriptfunktion.

Was gefällt Dir nicht?

Viele Videoformate werden unterstützt, aber eben nicht alle - für eine Premium-Software ist das sehr schade. Die Menüführung ist nicht ganz so intuitiv und einfach, wie man das von anderen Programmen gewöhnt ist. Das liegt aber auch am großen Funktionsumfang. Leider hängt sich das Programm auch gelegentlich auf, obwohl ich einen leistungsfähigen Rechner habe.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Zusammenschneiden und kürzen von Videos, Fotocollagen sowie das ändern von Dateiformaten und -qualitäten.
“Vielseitiges Videoschnittprogramm mit umfassenden Funktionen”
R
In den letzten 12 Monaten
Rebecca
Verifizierter Reviewer
Social Media Manager bei
Billbee GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Vor allem, wenn man bereits mit Adobe Programmen vertraut ist, findet man sich in der Nutzeroberfläche schnell zurecht. In meinen Augen liegt der größte Vorteil darin, dass die Adobe Programme untereinander interagieren können. Dadurch spart man viel Zeit und Arbeit, vor allem bei Anpassungen im Nachhinein. Darüber hinaus erfüllt Premiere alle Anforderungen, die man an ein professionelles Schnittprogramm hat.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn man vorher noch keine Berührungspunkte mit anderen Adobe Programmen hatte, ist Premiere kein intuitives Programm. Dafür gibt es jedoch eine umfassende Hilfe von Adobe, in der viele Fragestellungen gut erklärt aufbearbeitet sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich schneide und bearbeite mit Premiere Pro verschiedene Videos für die Online-Nutzung. Meistens nutze ich Premiere in Verbindung mit Illustrator und AfterEffects, was in meinen Augen sehr gut zusammen harmoniert und auch nachträgliche Änderungen schnell und einfach möglich macht.
“Der Allrounder für Videoschnitt”
M
In den letzten 12 Monaten
Marius
Verifizierter Reviewer
CEO bei
MK Motion
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

Der kompletter Workflow eines Videoschnitt-Projekts kann innerhalb von Premiere ablaufen. Von Materialsichtung über klassischen Schnitt bis hin zu Color Grading, diversen Audio-Tools und Integration von Grafiken & Animationen via Dynamic Link (After Effects). Auch das letztendliche Rendern des fertigen Videos kann in Premiere erfolgen, wobei zahlreiche Exportformate zur Auswahl stehen. Das User Interface ist dabei sehr übersichtlich, intuitiv und individuell anpassbar. Premiere unterstützt zahlreiche Video-Formate und -Codecs, die importiert werden können.

Was gefällt Dir nicht?

Gelegentlich stürzt Premiere ohne erkennbaren Grund ab, wodurch Arbeitsschritte verloren gehen können (kann durch engmaschiges Auto-Save-Intervall abgemildert werden). Verbraucht viel Arbeitsspeicher und der Media Cache füllt sich recht schnell (und nimmt Speicherplatz weg). Beim neuen Update (Mai 22) gefällt mir das neue Export-Interface nicht, da zu unübersichtlich (altes war besser).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Premiere setze ich alle möglichen Videoprojekte um (Imagefilme, Interview-Video, Erklärfilm-Vertonung, Messefilme, Subtitles, e-Learning-Videos). Vorteil ist dass das Programm ein Allrounder ist und alle essentiellen Funktionen bietet. Außerdem kann man gut mit anderen Cuttern zusammenarbeiten, da die Software der Branchen-Standard ist und cloudbasiertes Arbeiten damit gut funktioniert.
“Videoschnitt so wie ich es brauche”
A
In den letzten 12 Monaten
Anika
Verifizierter Reviewer
Praktikantin IIoT Development Solution bei
Spirit/21 GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro hat alles was ich zum Videoschnitt brauche. Ist man erstmal drin, fällt es einem leicht und man erzielt die besten Ergebnisse. Angefangen mit dem Erstellen von Clips, über das Rendern von Medien bis hin zum Erzeugen von Frame-Standbildern, all das kann ich mit diesem Programm machen.

Was gefällt Dir nicht?

Premiere Pro ist nicht unbedingt für Anfänger geeignet. Bis man einen Überblick bzw. Verständnis von der Oberfläche hat nimmt es einige Zeit in Anspruch. Zudem wird ein leistungsstarker Laptop vielleicht sogar Computer benötigt. Zum reinkommen eignet sich zwar die Testversion, anschließend kostet es aber.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Premiere Pro komme ich vom Raw hin zum Meisterwerk. Auf verschiedenen Spuren kann ich Bild und Ton in Form bringen. Ist man erstmal mit dem adobe Universum bekannt ist es ein leichtes. Außerdem sind die Premiere Pro Formate sehr gängig in der Medienwelt und von eigentlich allem unterstützt.
“Durch Adobe Premiere Pro konnte ich mein Hobby zum Beruf machen! ”
A
In den letzten 12 Monaten
Annika
Verifizierter Reviewer
Azubi Mediengestalterin Bild und Ton
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro benutze ich jeden Tag bei der Arbeit und ist bisher das Schnittprogramm, das mir am meisten zugesprochen hat. Der Arbeitsbereich ist sehr benutzerfreundlich und lässt sich leicht auf die eigenen Bedürfnisse und den individuellen Workflow adaptieren. Als Anfänger findet man einen leichten Einstieg in das Programm, da alles sehr logisch aufgebaut ist. Besonders gefällt mir auch der einfache Import von anderen Adobe Programmen wie z.B. von After Effects Kompositionen in Premiere Pro, was den Workflow enorm bei der Arbeit mit Animationen beispielsweise erleichtert. Das Belegen der eigenen Tastaturbefehle ist enorm praktisch, um den eigenen Arbeitsprozess zu beschleunigen. Beim Anlegen von Untertiteln ist Premiere Pro sehr hilfreich, weil du schnell etwas transkribieren und einen Stil direkt auf alle Untertitelspuren anwenden kannst, um Einheitlichkeit zu erreichen. Premiere Pro ermöglicht dir viele Wege deine Montage einen Erfolg werden zu lassen!

Was gefällt Dir nicht?

Seit dem letzten Update ist mir aufgefallen, dass Premiere Pro der Sequenz direkt einen Look durch den Media Farbraum gibt. Das hat zur Folge, dass die Proxys farblich leider sehr verfälscht sind. Des Weiteren könnte man die Lumetri Farbe etwas weiter ausbauen. Ich sehe Premiere Pro noch nicht als die optimale Software, um Bewegtbild farblich zu bearbeiten, sondern importiere lieber xml Dateien, um meine Videos zum Beispiel in DaVinci zu graden. Ich habe ebenfalls das Gefühl, dass die neue Versionen von Premiere anfangs immer etwas verbuggt sind und man lieber etwas warten sollte bevor man Updates herunterlädt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Premiere Pro benutze ich bei jedem Schnittprojekt von mir. Das Selektieren und Schneiden wird mir in Premiere erleichtert durch die einfache Benutzeroberfläche und meine eigenen Tastaturbefehle. Ich kann einfach in den Effekteinstellungen meinen Bildausschnitt auswählen. Die Effekte bieten mir viele Möglichkeiten Probleme zu lösen wie zum Beispiel der Verkrümmungsstabilisator, um verwackelte Aufnahmen zu retten. Einfache Audiobearbeitung (Equalizer, Kompressor) ermöglicht mir auch Premiere Pro, wenn ich gerade keine Audiosoftware zu Hand habe. Mit den Essential Graphics kannst ich eigene Vorlagen importieren, sodass ich nicht immer in After Effects gehen muss, um zum Beispiel den Text zu bearbeiten.
“schnelle, intuitive Lösung, wenn es um das Bearbeiten und Schneiden von Filmen bzw. Videos geht.”
N
In den letzten 3 Monaten
Nico
Verifizierter Reviewer
Dualer Student
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefällt am besten an Adobe Premiere Pro, dass es leicht zu bedienen ist. Die Felder sind alle verständlich aufgebaut. Das Schnittfenster ist selbsterklärend und lässt keine Wünsche offen. Ebenfalls finde ich, ist das Importieren von Dateien sehr angenehm, genauso wie die Möglichkeit aus Importierten Dateien nur eine kleine Sequenz herauszuschneiden. Alles in Allem ist die Bedienoberfläche sehr gut und einfach gehalten.

Was gefällt Dir nicht?

Was mir an Adobe Premiere Pro nicht gefällt ist, dass es manchmal schwierig ist, die Übergang passgenau zu setzen. Ansonsten ist es sehr gut.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich schneide mit Adobe Premiere Pro Videos. Ob es Kurzfilme für YouTube etc. sind oder ob es lange "Kinofilme" sind. Auch lässt sich mir Premiere Pro die Audiospur sehr gut bearbeiten und durch die Colorcorrection bietet sich mir die Möglichkeit auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, ein gleich aussehendes Video zu gestalten.
“Teilweise mit Abbrüchen, aber trotzdem unser Standard Tool”
J
In den letzten 3 Monaten
Jonah
Verifizierter Reviewer
Werkstudent Online-Marketing bei
Bits & Likes GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro bieten dem Benutzer eine übersichtliche Oberfläche, die auch Einsteiger schnell verstehen. Die breite Auswahl an Tools gibt einem zudem die Möglichkeit, die gewünschten Anpassungen wie Color-Grading, Grafiken, Tonabmix und weitere nützliche Effekte für Video und Ton umzusetzen. Auch die große Anzahl an kompatiblen Videoformaten beim Export ist ein positiver zu hervorhebender Punkt.

Was gefällt Dir nicht?

Manche Features lassen sich teils nicht benutzerfreundlich handhaben. Beispielsweise ist die Bearbeitung von bewegten Masken sehr umständlich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Jegliche videotechnische Aufträge unserer Kunden werden mit Premiere Pro bearbeitet. Durch die Adobe Cloud lassen sich viele Ergebnisse der verschiedenen Produkte von Adobe, sehr gut ineinander integrieren. Bei der Nutzung der Adobe Cloud wird also kaum ein weiteres Drittanbieter Produkt benötigt, um alles abzudecken.
“Für mich die beste Software zur Videobearbeitung”
L
In den letzten 3 Monaten
Lena
Verifizierter Reviewer
Head of Marketing bei
Agentur StudyAds GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Die Bearbeitungsoptionen in Premiere Pro sind für mich am besten. Da ich auch die anderen Adobe Programme gewohnt bin, komme ich auch mit diesem sehr gut zurecht. Die Vielfalt der Funktionen sind super und die Videos zu schneiden funktioniert schnell und effektiv. Auch die Effektmöglichkeiten sind super, sowohl im Video als auch im Audiobereich.

Was gefällt Dir nicht?

Durch die detallierte Anpassung von beispielsweise Effekten, kann man zwar sehr genau arbeiten, aber es kann auch anstrengend sein, die Keyframes zu setzen, anzupassen, da man wirklich darauf achten muss, dass alle Einstellungen mit den richtigen Keyframes zur richtigen Zeit matchen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Nicht nur der Filmschnitt von mehreren Videos zu einem, sondern auch die Videoeffekte, Audioeffekte und Grafiken vereinen viele verschiedene Punkte, um ein Video in einem Programm komplett zu machen.
“Eines der Besten Schnittprogramme auf dem Markt!”
S
In den letzten 3 Monaten
Sebastian
Verifizierter Reviewer
Angestellter im Accounting Bereich bei
Bits&Likes
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro bietet super viele nützliche Features, die den Videoschnitt auf ein neues Level heben. Man kann hier quasi alles machen, solange man die nötige Kreativität hat. Das Programm entwickelt sich stetig weiter und bringt immer wieder neue praktische Features.

Was gefällt Dir nicht?

Leider ist das Programm sehr Leistungsziehend, weshalb viele Rechner nicht gut damit klar kommen. Auch kann es oft zu Abstürzen kommen. Im Color Bereich könnte sich Premiere auch noch weiterentwickeln, da gibt es aktuell bessere Alternativen. Außerdem braucht man ein wenig um wirklich gut mit dem Programm arbeiten zu können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Sobald man einmal drin ist, läuft der Rythmus mit Premiere super. Gut gewählte Shortcuts sowie die Freiheit der Personalisierung von Shortcuts sorgen für einen schnellen Workflow. Mittlerweile kann ich Premiere nicht mehr aus meinem Leben weg denken.
“Premiere Pro für mich das Beste Schnitt Programm ”
S
In den letzten 3 Monaten
Steven
Verifizierter Reviewer
E-commerce consultant bei
Finc3 Commerce
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Media

Was gefällt Dir am besten?

Mit Premiere pro sind mir keine grenzen gesetzt, denn die Tools die dort zu benutzen kann sind sehr umfangreich. In Premiere kann man fast alles selber anpassen ob es eigene Shortcuts sind oder die fenster so anzupassen das sie zu seinem eigene Workflow passen. Da ich viele Programme von Adobe benutze ist premiere eine super Schnittstelle Sachen dort weiter zu bearbeiten. Ich mag den Workflow des Color gradings sehr.

Was gefällt Dir nicht?

Leider ist Premiere Pro mir des Öfteren einfach so abgestürzt und mein ganzer Fortschritt ware weg. Es ist auch nicht gerade Anfänger freundlich. Ein paar videos zusammen schneiden würde jeder schaffen jedoch wenn es dann schon ein wenig weiter geht mit Effekten wird es schnell sehr kompliziert

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Premiere Pro sind mir keine grenzen gesetzt und ich kann meiner ganzen Kreativität freien lauf lassen. Es gibt immer etwas neues zu lernen und man kann sich immer weiter verbessern. Außerdem sehe ich einen Großen Vorteil das ich mit After effects und Premiere pro einen guten Workflow habe was mit anderen Schnittprogrammen nicht möglich wäre.
“Super Videoeditor für Vertikale Videos”
P
In den letzten 3 Monaten
Philip
Verifizierter Reviewer
Gründer bei
RylskiMedia
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Media

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro ist immer noch das Flaggschiff im Video Editing Bereich und es gibt kaum einen Weg daran vorbei. Das neuste Update ermöglicht einem nun auch eine neue Ansicht, die speziell auf vertikale Videos optimiert wurde. Gesprochener Text kann automatisch (auch auf Deutsch) in Untertitel für die Videos transkribiert werden - womit man hochwertige Untertitel erzeugen kann.

Was gefällt Dir nicht?

Premiere Pro ist leider instabil und crasht bei größeren Projekten gerne mal komplett. Dies ist auch der Hauptgrund warum viele in der Branche momentan auf der Suche nach Alternativen suchen. Zudem ist das Tool massiv voll mit Features, was für Anfänger eine riesige Lernkurve mit sich zieht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir benutzen Premiere Pro als Editing-Tool für unseren Vertical Video Content um die Videos zu schneiden, Effekte und Animationen hinzuzufügen und hochwertige Untertitel zu erzeugen.
“In Ordnung. Einige Mängel”
B
In den letzten 3 Monaten
BoraCem
Verifizierter Reviewer
CEO bei
Selbständigkeit
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Es ist möglich, schnell große Filmprojekte zu editieren. Nach einiger Zeit und Anpassung der Tastatur auf eigene Shortcuts ist es einfach und intuitiv allerlei Filme zu schneiden.

Was gefällt Dir nicht?

Das Programm stürzt zu oft ab. Einige Premiere eigene Effekte führen dazu, dass das Programm abstürzt, sobald man es benutzt. Dies kommt leider viel zu häufig vor, weswegen ich bei bezahlten Arbeiten kaum darauf zugreife.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Viele Selbständige arbeiten mit diesem Programm, weswegen man nicht um dieses Programm herum kommt. Arbeiten zwischen unterschiedlichen Cuttern ist vereinfacht. Es gibt viele gut Möglichkeiten, um gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten.
“Das wohl beste Video-Editing Tool, auf dem Markt”
T
In den letzten 3 Monaten
Tim
Verifizierter Reviewer
Senior Marketing Manager bei
Orizon GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Human Resources

Was gefällt Dir am besten?

Es ist vermutlich das mit Abstand komplexeste Video-Editing-Tool, dass es derzeit gibt und hat klassischen Konkurrenten wie Final Cut Pro etc. größtenteils den Rang abgelaufen. Nicht nur die Videobearbeitungsfunktionen sind enorm vielseitig (Erstellung von Masken, Color Grading, Visual Effects) sondern auch die Bearbeitung von gesprochenem Ton und Musik ist sehr vielseitig. Zusätzliches Plus: auf vielen Plattformen findet man Presets und Animationsvorlagen, die man problemlos ins Tool integrieren kann.

Was gefällt Dir nicht?

Manche Features sind in ihrer Handhabung sehr unnatürlich. Beispielsweise ist die Bearbeitung von bewegten Masken sehr umständlich. Der Export ist auch nicht immer zuverlässig und bricht bei unerkenntlichen Fehlern ab, wobei dies in den vergangenen Jahren schon deutlich weniger passiert als noch vor 3-4 Jahren. Für ein Live-Rendern braucht man einen guten PC, dass könnte man mit Komprimierungen heutzutage auch anders lösen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Zur Bearbeitung von Videos und zur Erstellung von Social Media Content. Auch für die Erstellung von Lehrvideos ist Premiere gut geeignet. Wenn du auf jedes Detail Einfluss nehmen willst im Video, dann solltest du auf dieses Tool zurückgreifen. Wenn du mit allgemeineren Vorlagen leben kannst, dann sind andere Tools sicherlich Benutzer- und Einsteigerfreundlicher.
“Der goldene Käfig der Schnittprogramme”
M
In den letzten 3 Monaten
Max
Verifizierter Reviewer
Video Content Manager bei
Maciag GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Sport

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro ist an sich schon ein unglaublich mächtiges Tool. Es ist ein frei nach Deinen Anforderungen individualisierbares Non-lineare Schnittsystem. Das bedeutet, dass Du sowohl die Fenster des Programms, als auch deine Tastenkombinationen frei wählen kannst. Wenn es nicht um aufwendige Animationen geht und man "nur" schneiden will, ist Premiere Pro perfekt, aber solltest DU auch solche Animationen produzieren, kannst du die ganz einfach durch die Kompatibilität zu anderen Adobeprogrammen, hier z.B. After Effects, einfügen. Diese Kompatibilität und Verbindbarkeit zwischen den Programmen ist das was die Adobe Programme so mächtig macht. Obendrauf kommt die aktive Community. Es gibt unzählige Tutorials zu Premiere Pro, weil es einfach der Standard als Content Creator geworden ist.

Was gefällt Dir nicht?

Gerade unter Windows hatte ich immer wieder Probleme mit abstürzen zu kämpfen. Unter Mac läuft es soweit sehr stabil. Wenn man mit dem Programm anfängt zu arbeiten, ist es wahrscheinlich nicht ganz intuitiv, das ist der Komplexität und Vielfältigkeit geschuldet, aber das Verständnis kommt mit der Zeit.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Premiere erstelle ich jegliche Videos, abseits von Animationen, für meinen Job. Ich bin für die Social Media Videos auf Youtube, Tiktok, Instagram und Facebook verantwortlich, sowie für die Produktion von Video ADs. Mit Premiere kann ich das komplett erledigen. Ich arbeite eng mit meinen Kolleg:Innen aus dem Design zusammen, welche auch die Adobeprogramme nutzen. Somit reicht es mir oft, wenn Sie mir nur die PSD zuarbeiten und ich kann direkt in Premiere loslegen.
“Premiere Pro = Premium-Videoschnitt-Programm”
P
In den letzten 6 Monaten
Patrick
Verifizierter Reviewer
Senior Content & Quality Manager bei
OPTIMAL SYSTEMS
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Komfortabler Funktionsumfang, gute Performanz und intuitive Bedienoberfläche. Vor allem die Spracherkennung und Transkriptionsfunktion hat mich neben den Standardfunktionen begeistert.

Was gefällt Dir nicht?

Preis und Abo-Konzept ist im Unternehmenskontext okay, für den gelegentlichen Privatgebrauch aber nicht ideal.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einfache Schnittaufgaben für unternehmensinternes und externes marketingbezogenes Bewegtbild, Untertitelungen, einfache bis mittelkomplexe Animationen
“Mit der Videoschnittsoftware arbeite ich seit ca. 16 Jahren beruflich.”
K
In den letzten 12 Monaten
Karim
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer und Producer
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

Kontinuierliche Updates, weitreichende Unterstützung jeglicher Codecs, moderne Oberfläche, Branchenstandard und vor allem die dynamische Unterstützung zwischen den Adobe Produkten mit After Effects, Photoshop, Illustrator etc.

Was gefällt Dir nicht?

Hin und wieder Abstürze und manche Updates verschlimmbessern das Nutzungserlebnis. Zum Beispiel der neue Exportdialog!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Alle Schnittprojekte unserer Agentur werden damit bearbeitet und zu unserer Zufriedenheit zum Ziel gebracht. Vorteil ist Dynamic Link zwischen allen Programmen der Adobe Cloud.
“Komplex - Aber einmal verstanden, öffnen sich immer mehr Möglichkeiten”
N
In den letzten 12 Monaten
Nina
Verifizierter Reviewer
Digital Marketing bei
WERK II Medien- und Informationsgesellschaft mbH | priint
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Die Möglichkeiten die man mit Premiere Pro hat: Egal welche Anforderung kommt für Videos (von einfachen Überblendungen zu ganzen Zusammenschnitten mit zig Quellen und Formaten) man kann es umsetzen.

Was gefällt Dir nicht?

Der Einstieg in das Programm ist erst einmal eine reine Überforderung. Man hat inzwischen zwar ein Standard Bildschirm/Ansicht, aber man kann nicht sagen, dass man mal einfach anfängt. Man muss schon alleine herausfinden, was man genau sucht, um eine Anleitung zu finden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Nach einfachem Video Editing (einzelne Parts rausschneiden und einen schönen Übergang einspeichern) kann man bis zu Trailern und Vorträgen aus Aufnahmeschnipseln in verschiedenen Formaten (hochkant, quer, vom Handy aufgenommen oder Kamera, etc.) alles schneiden. Wenn also mein Chef kommt und etwas komplexes haben möchte, unterstützt Adobe Premiere Pro so ziemlich alles.
“Einfach zu bedienendes Programm! Super vielseitig ”
T
In den letzten 12 Monaten
Thorsten
Verifizierter Reviewer
Student / cutter
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Media

Was gefällt Dir am besten?

Schnelles arbeiten wenn man sich mit dem Programm auskennt (Short cuts etc) Einfache Bediener Oberfläche und Interface, super gut zu verstehen und programmübergreifende arbeiten

Was gefällt Dir nicht?

Einzelne Dinge wie die Ton Bearbeitung oder Animationen aus aftereffects sind manchmal nicht schlüssig oder das Programm ist überfordert

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Nurzung ist sehr Nurzerfreundlich und ich löse mit Premiere Effekten Probleme vom Bild und dreh
“Premiere Pro - Ein absolutes Muss für meinen Workflow”
J
In den letzten 12 Monaten
Julia
Verifizierter Reviewer
Selbstständiger Creator
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Sport

Was gefällt Dir am besten?

Dank des neuen Features "auto reframe" kann ich Video, welche ursprünglich Querformat aufgenommen wurden für weitere Platformen einfach wiederverwerten. Für Reels und Tiktoks kann ich meinen Content mit 2 Klicks ins Hochformat umwandeln. Die KI übernimmt das Framing von alleine und die wichtigen Objekte werden gezeigt.

Was gefällt Dir nicht?

Anfangs mag der Umfang der Werkzeuge überwältigend wirken, doch Tutorials helfen gut weiter. Wenn man fürs Video schneiden brennt, kann man sich mit Ausdauervermögen nach und nach einarbeiten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Premiere hilft mir alle Schritte im Workflow in einer Anwendung zu tun. Schnitt, Audio und mittlerweile sogar aus dem Programm direkt in YouTube hochladen.
“Premiere Pro - Das verständlichste Videoschnittprogramm auf dem Markt ”
J
In den letzten 12 Monaten
John
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Media

Was gefällt Dir am besten?

Ebenso wie es der Fall bei allen anderen Premiere Produkten der Fall ist, macht der Umfang bzw. das Gesamtpaket, das Produkt so gut. Von sehr simplen Videos bis hin zu aufwendigen Filmproduktionen kann man alles mit diesem Programm machen. Außerdem ist es für den Umfang auch noch "sehr einfach" in der Handhabung. Wenn man Lust hat das zu lernen, kommt man da schnell rein.

Was gefällt Dir nicht?

Der größte Nachteil ist vermutlich die Rechenleistung, die dieses Produkt in Anspruch nimmt. Wie bereits beschrieben bekommt man mit Premiere Pro ein All-In-One Paket, egal ob simple YouTube Videos oder aufwendige Hollywood-Filme. Demnach ist aber auch ein genauso guter All-In-One Rechner notwendig, um den Ansprüchen des Programmes gerecht zu werden. Zudem neigt das Programm mal dazu einfach abzustürzen. Hier wäre es ratsam die automatische Speichern-Funktion zu aktivieren

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Premiere Pro fertigen wir für unsere Kunden Werbeclips an. Diese werden entweder auf den Sozialen Medien oder z.B. als Kinowerbung ausgespielt. Mit simplen, schnellen Schritten kann man innerhalb weniger Clicks, ganz neue Assets für zum Beispiel FB Werbung erstellen.
“Videos bearbeiten leicht gemacht ”
L
In den letzten 12 Monaten
Luis
Verifizierter Reviewer
Co-Founder bei
99 Marketeers GbR
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro ist nicht einfach zu lernen, meistert man es allerdings, steht der Entfaltung seiner Kreativität nichts mehr im Wege. Das Coole an Premiere ist, dass es im Internet tausende Videos gibt, die einem step by step zeigen, wie man das Programm richtig benutzt. Ich selber nutze es zum Schneiden von Kurzfilmen bis hin zu Reels. Versteht man einmal die Basic, kommt man schnell in einen guten Workflow, dessen Outcome immer sehr qualitativ hochwertig ist.

Was gefällt Dir nicht?

Sehr selten stürzt das Programm ab. Das mag natürlich auch am Laptop liegen, mit dem man arbeitet, ruiniert einem trotzdem den Tag, wenn man noch ungespeicherte Videos im Programm hatte. Zum Glück gibt es ja Auto-save.... Außerdem verbraucht es enorm viel Speicher.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mithilfe von Premiere kann ich meine Videos auf das nächste Level heben. Durch die professionelle Software wirken meine Videos für bspw. Social Media hochwertiger und heben sich von "normalen" Videos ab. Dieser Qualitätsunterschied kann den Unterschied zwischen einem viralen und nicht-viralen Video machen. Auch das Colorgrading ist ein extrem powerful Tool innerhalb von Premiere.
“Der Schnittklassiker für Video”
C
In den letzten 12 Monaten
Carmen
Verifizierter Reviewer
Selbstständig
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automotive

Was gefällt Dir am besten?

Sehr umfangreiche Schnittlösung mit diversen Anbindungen an die Welten Photo/Grafik/Print, Animation (2D), Sounddesign und Web. Die Evolution der Funktionalität wird ständig erweitert und ist mittlerweile (fast) unübertroffen.

Was gefällt Dir nicht?

Kein reibungsloser Ablauf möglich. Voller technischer Fehler, die sehr kryptisch formuliert und selbst für Fachleute häufig nicht zu entschlüsseln sind. Das Adobe-Universum versucht alle Übergänge zu vereinfachen, doch nicht selten bleibt es bei dem Versuch. Die Integrationen (z.B. Dynamik Link) gehen stark zu Lasten der Performance. Kurzum: Man is nachher nicht zwingend schneller/smarter unterwegs.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Für den täglichen Einsatz an kleinerer bis mäßig intensiver Content Productions ist Premiere der Kandidat Nr.1. Vorausgesetzt die gesamte Pipeline (Motion Designer, VFX, Grafiker etc) ist auch im Adobe Universum zuhause, kann man mittels einfacher Workflows ein "slickes" Produktionshaus auf die Beine stellen, das sogar von remote funktioniert.