Logo

Facebook Creator Studio

3,9 (187 Bewertungen)
Du bist der Anbieter dieser Software?

Die besten Facebook Creator Studio Alternativen

So schätzen User das Produkt ein
8.2

Benutzerfreundlichkeit

Social Media Suites

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

8.2

Erfüllung der Anforderungen

Social Media Suites

Kategorie-Durchschnitt: 8.3

6.5

Kundensupport

Social Media Suites

Kategorie-Durchschnitt: 8.2

8.4

Einfache Einrichtung

Social Media Suites

Kategorie-Durchschnitt: 8.4

Facebook Creator Studio Preise

Zuletzt aktualisiert im April 2023

Facebook Creator Studio Erfahrungen & Reviews (187)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Use Case filtern

Nach Bewertung filtern

66
87
25
8
1

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

creator studio facebook instagram beiträge posts beiträgen insights vorzuplanen planen vorplanen studios werbeanzeigenmanager beitragsplanung einplanen posten hauseigenes postings crossposting
“Nicht mehr so gut wie früher”
Herkunft der Review
J
In den letzten 6 Monaten
Jenny
Verifizierter Reviewer
Paid Social Media Managerin bei
LeasingMarkt.de
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automotive

Was gefällt Dir am besten?

Im Creator Studio kann man dank dem neuen Kalender einfach sehen wann bereits Posts gemacht wurden und wann weitere Posts geplant sind. Außerdem werden auch Zeiten vorgeschlagen, zu denen man vermutlich die größte Audience erreichen kann. Zu den älteren Posts hat man eine gute Datengrundlage (Reach, Klicks, Kommentare, Reaktionen), die einem helfen die bisherige Performance zu analysieren. Außerdem funktioniert das Test-Feature gut, sodass man mehrere Creatives gegeneinander testen kann ohne jedes mal separate Posts zu erstellen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Navigation innerhalb der Creator Studios wurde im Laufe des letzten Jahres zunehmend umständlicher. Während vorher sowohl das Werbekonto, als auch der Bereich fürs Community Management mit wenigen Klicks zu erreichen war, ist das heute deutlich umständlicher. Außerdem kann man sich Daten zur Performance über verschiedene Seiten innerhalb des Creator Studios anzeigen lassen und dabei kann es passieren, dass die Daten zu einem einzelnen Post auf diversen Seiten unterschiedlich ausfallen, sodass nicht klar ist welche Daten schließlich richtig sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Insbesondere die Bearbeitung von Kommentaren und Nachrichten läuft über dieses Tool sehr flüssig. Für Community Management ist es absolut zu empfehlen. Bei genaueren Performance Analysen würde ich allerdings lieber auf andere Tools zurückgreifen, da die Zahlen eben nicht immer 100%ig überein stimmen. Alles in allem aber ein wirklich gutes Tool.
“Mächtiges Publishing”
Herkunft der Review
C
Vor mehr als 12 Monaten
Christian
Verifizierter Reviewer
Head of Digital bei
ideenhunger media GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Das Tool ist sehr mächtig, wenn es um das Publishing auf Facebook und Instagram geht. So können neben normalen Postings mittlerweile auch Stories und Reels direkt über den Desktop erstellt, geplant und veröffentlicht werden. Besonders hilfreich ist das Tool, wenn man mehrere Facebook/Instagram Accounts betreut, da man schnell für verschiedene Accounts seine Beiträge erstellen kann. Auch gut: Die vielen verschiedenen Zusatzfeatures, wie Video-Bulk-Upload, Filterung nach Posting-Typen und deren Performance und die sehr umfangreichen Insights für Video-Content.

Was gefällt Dir nicht?

Das Creator Studio ist mittlerweile sehr umfangreich, was es schnell auch unübersichtlich macht. Größtes Manko, was sich aber generell im Meta-Universum durchzieht: Nutzt man das Creator Studio zum Erstellen eines Beitrags, sind oftmals Funktionen nicht vorhanden, die es innerhalb der App aber geben würde. Bei Instagram direkt kann man z. B. Musik zu seinem Posting hinzufügen. Das geht im Creator Studio (noch) nicht. Auch gibt es noch individuellere Möglichkeiten zur Postinggestaltung auf Facebook über die direkte App, die im Creator Studio nicht zu finden sind. Besonders deutlich wird das auch beim Erstellen einer Story für Facebook. Hier sind nur rudimentäre Funktionen möglich, die weit weg vom Funktionsumfang sind als wenn man es direkt über die jeweilige App auf dem Smartphone machen würde. Eine Story für Instagram kann z. B. gar nicht erstellt werden. Hier zeigt sich die fehlende Synchronisierung mit den Apps, was schnell dazu führt, dass man dann doch zur App greifen muss.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das schnelle und accountübergreifende Erstellen und Planen von Postings auf Facebook und Instagram direkt über den Browser ist sehr hilfreich. Ebenso das Auffinden vergangener Postings durch die tabellarische Ansicht der bereits veröffentlichten Beiträge. So wird auch schnell die Performance der einzelnen Beiträge ersichtlich.
“Für Businessseiten habe ich den Creator schon erfolgreich genutzt.”
Herkunft der Review
R
Vor mehr als 12 Monaten
Rolf
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Kreishandwerkerschaft Köln
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Öffentliche Ordnung

Was gefällt Dir am besten?

Durch die direkte Einbindung in die facebook-Welt ist er grundsätzlich leicht zugänglich. Die Funktionalität erschließt sich recht schnell. Es sind umfangreiche Funktionen einfach zu steuern.

Was gefällt Dir nicht?

Für nicht social-media-affine Menschen erschließt sich der Zugang nicht intuitiv. Einige Funktionen verstecken sich an Stellen, die nicht zu erwarten sind. Der Nutzer ist facebook komplett ausgeliefert und offenbart sich dem Konzern.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit dem Creator lassen sich Kampagnen gestalten und planen. Über die Insights lassen sich Erfolge wie Reichweiten überprüfen, es ist alles recht übersichtlich gestaltet. Wenn eine Kampagne in die falsche Richtung läuft, lässt sich das einfach reparieren. Es lassen sich problemlos mehrere Pages pflegen.
“Ich bin Social Media Managerin, also ist das Programm mein wichtigstes Working-Tool.”
Herkunft der Review
E
Vor mehr als 12 Monaten
Eva
Verifizierter Reviewer
Social Media Managerin bei
MyWellness
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Health, Wellness and Fitness

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefallen am besten die Insights von allen Funktionen. Hier kann ich den gesamten Content miteinander vergleichen. Ich bin bei uns im Team für die Contentplanung und die redaktionelle Gestaltung zuständig, bin also die "kreative". Wenn ich effizient und gewinnbringend arbeiten will, ist also die Sichtung der Insights ungemein wichtig für mich, damit wir immer besser werden.

Was gefällt Dir nicht?

Ich tue mich schwer mit den regelmäßigen Updates und Veränderungen der Oberfläche. Nicht, weil ich nun unbedingt gegen Veränderung bin, aber oft wird verschlimmbessert. Außerdem sind regelmäßig manche Funktionen vorübergehend nicht nutzbar oder Zahlen werden verfälscht. Das ist sehr ärgerlich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir bilden ungemein viel unserer Arbeit mit dem Programm ab. Die Community Manager arbeiten mit dem Postfach und gleichen so die Ticketbearbeitung in Zendesk regelmäßig ab. Ich kann mir sparen, einzeln für Facebook oder Instagram zu planen, sondern kann beides parallel in der Planen-Funktion bearbeiten. Nicht zuletzt eben die Insights, welche ich jeden Monat zur Reportingerstellung und Analyse nutze.
“Facebook Creator Studio - die umfassende Lösung zur Social-Media-Verwaltung”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sabrina
Verifizierter Reviewer
Inhaberin bei
Sabrina Bohn | Virtuelle Assistenz für Marketing
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Für mich als Virtuelle Social-Media-Managerin für meine Kunden ist das Facebook Creator Studio ein äußerst nützliches Tool, dass ich mehrmals wöchentlich nutze. Es bietet zahlreiche Funktionen, die mir die Verwaltung meiner Facebook- und Instagram-Konten erleichtert. Die Lernkurve kann anfangs etwas steil sein, aber sobald Sie sich damit vertraut gemacht haben, wird es zu einem unverzichtbaren Teil der Social-Media-Strategie.

Was gefällt Dir nicht?

Ich kann persönlich nichts konkretes für mich aufgreifen. Ggf. könnte das Erlernen aber für diejenigen, die es bisher noch nicht verwendet haben, eine Weile dauern, bis sie sich mit der Benutzeroberfläche und den Funktionen vertrau gemacht haben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Facebook Creator Studio verwalte ich all meine eigenen und kundenseitigen Facebook- und Instagram-Konten an einem zentralen Ort und dies erleichtert mir sowohl Zeit, als auch Arbeit und gibt mir einen guten Überblick über alle Kanäle.
“Mit Abstand das beste Meta-Planning-Tool”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Anastasiya
Verifizierter Reviewer
Digital & Social Media Manager bei
Digital Hub AG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Das ist mit Abstand mein Lieblingstool – obwohl es leider zur Business Suite wechselt. Es ist sehr intuitiv und das Planen auf beiden Channels (Facebook und Instagram) ist einfach möglich. Zudem ist es möglich, Facebook-Stories und Reels zu erstellen und zu planen. Auch können Unmengen an Accounts im Facebook Creator Studio hinterlegt werden und schnell zwischen den verschiedenen Accounts für die Posterstellung gewechselt werden.

Was gefällt Dir nicht?

Facebook Creator Studio hat einen grossen Nachteil: Einige Funktionen sind nicht verfügbar, welche aber im normalen App gehen würden (bspw. Musik zum Instagram-Post hinzufügen). Obwohl Facebook Creator Studio auch über die Postingarten wie Reels und Stories verfügt, ist der Umfang der Funktionen in genau diesen Postingarten ebenfalls stark eingegrenzt (z.B. ist es nicht möglich, Instagram-Stories zu posten).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich plane gerne die Posts für unsere 365-Tage-Postings auf verschiedenen Konten im Facebook Creator Studio vor. Ein grosser Vorteil, im Gegensatz zur Business Suite, ist, dass Posts, welche ich eingeplant habe, ebenfalls im Werbeanzeigenmanager von Meta beworben werden können und ich so nicht warten muss, bis der Post effektiv ausgespielt wurde.
“Gute Erfahrungen, angenehmes Arbeiten”
Herkunft der Review
V
Vor mehr als 12 Monaten
Viktoria
Verifizierter Reviewer
Stellvertretende Programmleitung
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food & Beverages

Was gefällt Dir am besten?

Zugriff auf alle Inhalte, leichte Auffindbarkeit, Filternutzung, Interaktionen sind ersichtlich, Reichweite und Impressionen leicht zu ermitteln

Was gefällt Dir nicht?

Ladezeiten, erste Einfindung in das Programm, nur für Facebook und Instagram geeignet

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Planung für Facebook und Instagram, mit Vorplanung möglich, kostenfreies Tool
“Die beste Alternative zum Posts vorbereiten und schedulen”
Herkunft der Review
E
Vor mehr als 12 Monaten
Eva
Verifizierter Reviewer
Jun. Managerin f. Social Media & Content Marketing bei
Webgorilla GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Das Post-Management auch mehrerer Konten ist hier besonders einfach. Veröffentlichen, Planen und auf Entwurf stellen oder zwischen diesen Optionen bei einem Post zu wechseln ist sehr einfach. Auch die Optionen "Auch auf Instagram posten" bzw. "Auch auf Facebook posten" erleichtern hier massgeblich einige Arbeitsschritte.

Was gefällt Dir nicht?

Das Management von Nachrichten und mehr ist hier leider super schlecht. Manche Kommentare werden einfach nicht angezeigt. Zudem ist die Plattform häufig verbugt und Meta versucht mit allen Mitteln die User zum Verwenden der Business Suite zu überzeugen (welche meiner Meinung nach eine Katastrophe ist). Leider sind hier auch die Neuerungen nur selten Verbesserungen, meist werden dadurch Optionen entfernt und die Arbeit mit der Plattform erschwert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich plane hier sämtliche Posts für unterschiedliche Konten auf Facebook und Instagram ein. DAs ist hier besonders einfach und im Gegensatz zu Posts, welche in der Business Suite geplant werden, können diese Beiträge auch im geplanten Status durch den Werbeanzeigenmanager um Business Manager beworben werden.
“Das wohl beste Plattformintegrierte Tool”
P
Vor mehr als 12 Monaten
Pascal
Verifizierter Reviewer
Managing Consultant bei
Huble
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

In den letzten Jahren hat das Facebook Creator studio Zug um Zug Funktionen hinzugefügt, die man sonst nur aus buffer u.ä. Kannte. Gerade durch die Instagram Integration hat man jetzt sogar 2 bespielbare Plattformen, alle Content Typen und jede Menge an Tools um einem das Facebook und Instagram Daily Doong zu vereinfachen.

Was gefällt Dir nicht?

Was mir nicht gefällt ist hier die gegebene Abhängigkeit von Facebook und Instagram als einzige Kanäle. Das System ist (logischerweise) in sich geschlossen und hat deswegen für mich nicht den Charakter eines Ersatzes für Hootsuite oder Buffer

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze hier vor allem den Content Kalender. Darin gefällt mir unter anderem sehr gut, dass „besondere Tage“ direkt integriert werden. Ich finde es aber auch super, dass direkt aus meinen Analytocs bei der Planung Empfehlungen beigefügt werden wie zB optimale Zeitpunkte für meinen Content.
“Eine absolute Katastrophe - funktioniert nicht richtig!!!”
Herkunft der Review
O
Vor mehr als 12 Monaten
Oliver
Verifizierter Reviewer
Inhaber
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Texterstellung und -bearbeitung

Was gefällt Dir am besten?

Prinzipiell wäre das Tool für meine Künstlerseite/Profil als Selbstständiger genial. Ich bin oft geschäftlich abwesend, und die Nutzung von fb über Smartphone ist ... nun ja ...anstrengend! Also wäre es klasse, wenn ich Beiträge vorab planen und automatisch veröffentlichen lassen könnte. Auch die gleichzeitige Veröffentlichung bei Instagram wäre sehr interessant. WENN es denn nun klappen würde. Seit der großen Umstellung vor ca. 2 Jahren hab ich ja schon mit dem "normalen" Facebook dauernd Probleme. Aber die Creator Suite hat den Teufel gesehen ... echt!

Was gefällt Dir nicht?

Nervig: die immergleichen Benachrichtigungen zu erhalten, OBWOHL ich alles schon längst nachgeschaut UND teilweise kommentiert habe. Oder Infos wie "0 erreichte Personen", wenn schon mehrere Kommentare drunterstehen ... Das ist doch wirklich HANEBÜCHENER Unsinn!!! Auch klappt die Vordatierung von zu veröffentlichenden Beiträgen nicht richtig. Insgesamt ist es mir völlig unerklärlich, wie einer der größten Unternehmen der Welt so ein dilettantisches Tool ins Netz stellen kann ... Ich nutze es quasi gar nicht, dabei wäre es für mich superwichtig. Allerdings werde ich es jetzt - inspiriert durch diese Umfrage - noch einmal probieren ...

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Probleme: Es funktioniert einfach nicht. Ich bleibe oft "stecken", das heißt, ich tippe mir die Finger blutig - um den Beitrag dann weder vordatieren NOCH tatsächlich veröffentlichen zu können.Mache ich das ganze DIREKT, was - wie vorher erklärt - nicht immer meinen Wünschen entgegenkommt (Abwesenheiten), klappt es meistens. Vorteile??? - Sehe ich gar keine. Ich sähe viele, wenn, ja wenn, es klappen würde, dieses an sich sinnvoll überlegte Tool auch wirklich zu benutzen.
Alle Reviews

Software Guide für die Kategorie Social Media Suites

OMR Briefing
Social Media Suites

Facebook Creator Studio Content