Salesforce CRM Erfahrungen & Reviews (296)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

146
133
16
0
1

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

salesforce opportunities lightning kundendaten sfdc leads sales chatter trailhead apex bildschirmansichten opps pipeline opportunity vertrieb salesprozess vertriebsprojekte kundenkontakte classic unternehmenslösung
“An Salesforce CRM gefällt mir besonders die einfache kundenindividuelle Konfiguration”
M
In den letzten 12 Monaten
Maria Berthold
Verifizierter Reviewer
CRM Consultant bei
Valantic
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consulting
“Für mich immer noch das beste CRM Tool”
J
In den letzten 6 Monaten
Jonas
Verifizierter Reviewer
VP Sales bei
minubo GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Salesforce CRM ist für mich die beste CRM Lösung für den B2B Sales, die ich am Markt bisher gesehen habe. Die Möglichkeiten schnell und flexibel Felder anzupassen, komplexe Logiken abzubilden und das einfache Reporting überzeugen mich vollständig.

Was gefällt Dir nicht?

Meines Erachtens ist Salesforce Lightning kein Upgrade in der Usability, sondern macht es eher etwas unübersichtlicher.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Salesforce kann ich alle Aktivitäten meines Teams ohne Probleme tracken und es gehen keine Informationen verloren. Darüber hinaus kann ich Salesforce für den Forecast nutzen und habe somit immer Transparenz über die Pipeline. Wenn ich Salesforce gut gepflegt habe und mit meinem Kalender integriert kann ich ebenfalls meine täglichen Aufgaben über Salesforce steuern und brauche nicht unbedingt ein Tool wie Salesloft oder ähnliches.
“Kraftvoll und flexibel ”
J
In den letzten 6 Monaten
Jens
Verifizierter Reviewer
Senior Vice President Sales bei
New Work SE
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Wir können auf der einen Seite ganz klassisch unseren gesamten Salesprozess von Lead-Entry über First Closing bis hin zum Renewal-Deal abbilden, Forecasting und Pipeline-Management betreiben, alles über Reports und Dashboards auswerten etc., auf der anderen Seite aber sehr individuelle Einstellungen vornehmen und das gesamte System auf unsere Bedürfnisse maßschneidern, wie z.B. die automatische Erstellung von Renewal-Opportunities oder die automatische Verteilung von Leads an die Pre-Sales-Agenten.

Was gefällt Dir nicht?

Das Tool ist extrem mächtig und damit wird die Handhabung immer komplizierter - wir brauchen entweder Inhouse-Consultants oder teuere aufwändige Unterstützung, um Salesforce zu administrieren und immer wieder anzupassen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir bilden den klassischen Sales-Prozess inkl. Opportunity-Management und Angebotserstellung über Salesforce ab, aber nutzen das Tool auch, um Sales-Calls, Service-Prozesse oder Marketing-Kampagnen zu dokumentieren oder den Sales Signale zu geben durch die Auswertung externer Daten.
“Alles in allem eine erstklassige Software ”
L
In den letzten 6 Monaten
Lukas
Verifizierter Reviewer
Co-founder bei
Luton
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Education Management

Was gefällt Dir am besten?

Insgesamt hilft Salesforce dabei das Alltagsgeschäft zu vereinfachen. Man findet sich in der Software schnell zurecht und kann mit ein paar Klicks neue potenzielle Kunden anlegen und diese verwalten. Man ist mit der Software deutlich strukturierter und kann Leads sehr viel besser bearbeiten.Sehr schön finde ich auch, dass man Salesforce an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Das Reporting ist auch klasse!,

Was gefällt Dir nicht?

Im Vergleich zu anderen Softwareprogrammen ist Salesforce teuer. Zudrm lässt sie manche Funktionen von anderen Tools wie Hubspot missen und ist nicht so intuitiv bedienbar.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Sie löst definitiv unser Problem des Zusammenarbeit. Mit Salesforce kann jeder Mitarbeiter das "big picture" sehen und kooperieren. Dadurch fällt deutlich weniger Bürokratie an, was uns als Unternehmen sehr verschlankt.
“Gute Übersicht, anpassbar ”
S
In den letzten 6 Monaten
Sophie
Verifizierter Reviewer
Teamlead Inside Sales DACH bei
Groupon
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

- gute Übersicht. - individuell anpassbar , - einfach in der Handhabung,- Zugriff von überall möglich, - international nutzbar

Was gefällt Dir nicht?

Leider sind die Übersetzungen leider nicht immer korrekt. Zugriffe werden manchmal einfach automatisch ausgestellt. Teilweise überschreiben sich ungewollt Berichte

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Filtern nach Kundengruppe, Analyse & Entwicklung, Standortanalyse, Kundenzufriedenheit
“Viel mehr als ein CRM - eher Betriebssystem für Unternehmen”
S
In den letzten 12 Monaten
Stefan
Verifizierter Reviewer
CEO bei
LUMITOS AG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Media

Was gefällt Dir am besten?

Als eine sehr große Stärke empfinde ich die enorme Anpassbarkeit und Automatisierbarkeit von Salesforce. So lassen sich für einzelne Abteilungen oder einzelne Nutzer komplett eigene Anwendungen und Bildschirmansichten erstellen. Und das alles ohne irgendwelche Programmierkenntnisse. Lässt sich alles im Webfrontend mit Drag&Drop oder durch Auswahl von Feldern erledigen. Die Automatisierung von Prozessen mithilfe von Flows spart bei wiederkehrenden Aufgaben enorm viel Zeit und sorgt für weniger Fehler. Wer Salesforce nur als CRM betrachtet, der schaut aus meiner Sicht zu kurz. Es ist eher ein Betriebssystem auf dem sich alle Prozesse rund um Kunden abbilden lassen. Darin liegt aus meiner Sicht der große Unterschied zu vielen anderen CRM-Systemen am Markt.

Was gefällt Dir nicht?

Der Einstieg in die Administration ist nicht ganz einfach und erfordert einen guten "Lehrer". Allerdings sind die Hilfetexte und Online-Tutorials ebenfalls sehr gut. Was mich stört, sind immer wieder Ausnahmen von den Regeln. D.h. es gibt Stellen, da funktioniert die Konfiguration ganz anders, als sie es eigentlich sollte. Das ist manchmal frustrierend und kostet dann viel Zeit. Für mich unverständlich ist, dass viele aus meiner Sicht wichtigen Funktionen fehlen. So bringt Salesforce z.B. keine Validierungsregeln wie Felder wie Telefonnummern, Namen etc. mit. Die muss man sich selber bauen oder durch zusätzliche und teils kostenpflichtige Apps lösen lassen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Salesforce im gesamten Unternehmen. D.h. zum einen für Vertrieb, Marketing, Kundensupport, aber auch für unser Content-Team. Salesforce ist bei uns das Masterdata-System und verwaltet alle Informationen und Daten zu Firmen und Personen. Hierbei verwalten und pflegen wir auch Daten über Salesforce, mit denen wir aktuell noch keinerlei Kundenbeziehung haben und die wir ausschließlich für unsere 7 B2B-Portale benötigen. So haben wir eine zentrale Stelle im Unternehmen, über die wir alle Firmen- und Personendaten steuern. Über das umfangreiche Reportingsystem lassen sich damit für alle Mitarbeiter sehr einfach wertvolle Einblicke gewinnen.
“Das Management von Beziehungen zu Interessenten, Kunden, Lieferanten und Partnern war noch nie so einfach!”
N
Vor mehr als 12 Monaten
Nico
Verifizierter Reviewer
- bei
NKOM
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Media

Was gefällt Dir am besten?

Salesforce ist ein erstaunliches Tool Salesforce, das extrem leistungsstark ist. Wenn es nicht so wäre, dann wäre es nicht so beliebt wie es ist. Es bietet so viel Flexibilität, um es nach eigenen Vorstellungen zu gestalten und zu nutzen, dass unser Unternehmen es für eine Vielzahl von Dingen verwendet hat, einschließlich Inventar, Lead-Management, Helpdesk-Ticketing-System usw. Die Möglichkeit, den Warenbestand in Salesforce zu verwalten, hat unserem Unternehmen eine Menge Zeit erspart, die wir mit anderen altmodischen Lösungen wie Tabellenkalkulationen und Stift und Papier verbracht haben. Ich arbeite in der IT-Abteilung, und das integrierte Helpdesk-Ticketing-System wirkt Wunder und hilft uns wirklich, den Überblick über alle Tickets zu behalten, die wir in der Vergangenheit bearbeitet haben, sowie über die Schritte zur Replikation dieser Probleme und deren Lösung. Die Archivierungsfunktion ist einfach phänomenal.

Was gefällt Dir nicht?

Salesforce kann zuweilen wirklich kompliziert sein. Unternehmen müssen Salesforce-Entwickler als Teil ihres Teams einstellen, wenn sie ihre Salesforce-Erfahrung weiter ausbauen und das Beste aus der erworbenen CRM-Lösung herausholen möchten. Salesforce tut dies, um mehr Arbeitsplätze zu schaffen, aber auf Kosten des Unternehmens, das ihre Dienste in Anspruch nimmt. Ich wünschte, Salesforce würde es den Unternehmen einfacher machen, ihre Salesforce-Integrationen zu erweitern, ohne dass sie Experten benötigen. Eine Online-Dokumentation für Nicht-Experten zur Durchführung von Expertenaufgaben zu haben, wäre eine großartige Ergänzung.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Salesforce löst unsere Bestandsprobleme, das Helpdesk-Ticketmanagement und hilft uns bei der Bearbeitung von Leads, da sich unser Unternehmen auf die Rekrutierung von Studenten für die von uns angebotenen Programme konzentriert. Die Vorteile liegen in einer höheren Produktivität und besseren Effizienz.
“Super intuitiv, aber bissl kostenintensiver”
C
Vor mehr als 12 Monaten
Caronina
Verifizierter Reviewer
Sales Development Manager bei
Echobot Media Technologies
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

Intuitive Bedienung erleichtert es den Usern, auch ohne größeres Onboarding loszulegen. Educational Content vonseitens Salesforce unterstützt beim Onboarding bzw. generell bei der Arbeit mit dem System. Mobile App lässt den Zugriff auf die Kundendatensätze auch auf bspw. Terminen zu.

Was gefällt Dir nicht?

Die Anbindung von Drittsystemen ist bei Salesforce sehr aufwendig bzw. langwierig. Der Einstieg in die Lösung ist sehr einfach und schnell, der Ausstieg aus Salesforce hingegen kann lange dauern. Die Salesforce Unlimited Edition ist die teuerste On- Demand Software auf dem IT- Markt. Bei einem Enterprise- Paket liegen die Kosten fast genauso hoch wie bei einer SAP- Lösung (außerdem fallen teils immer wieder zusätzliche Lizenzkosten an).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Salesforce optimiert laufend das eigene System, um Marktführer zu bleiben. User können sich somit sicher sein, ein innovatives Werkzeug zur Hand zu haben, wo auch der Support entsprechend ausgereift ist, falls doch mal Unterstützung notwendig ist. Besonderes Plus ist die einfache Handhabung des Systems. Veränderungen auf der administrativen Ebene können ohne großen Aufwand durchgeführt werden. Ein sehr großer Wettbewerbsvorteil von Salesforce ist die Flexibilität. Die bestehenden Anwendungen können je nach Wunsch zu jedem Zeitpunkt eingesetzt werden. Mit der Nutzung ist man nicht an bestimmte Layouts oder Prozesse gebunden.
“Nicht perfekt, aber die beste Lösung, die ich kenne”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lea
Verifizierter Reviewer
Account Executive bei
Technologie-AG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

SFDC hat unendlich viele Möglichkeiten, Report und Analysen zu erstellen. Diese sind extrem hilfreich für Vertriebler, Management, Geschäftsführung und Sales Operations. Man kann die Obrfläche auf seine Bedürfnisse anpassen und z.B Qualifizierungsmerkmale und Stufen für Leads und Opportunities einstellen.

Was gefällt Dir nicht?

Um Salesforce in seiner ganzen Komplexität optimal bedienen zu können, muss man schon Profi sein. Hier merkt man manchmal, dass Usability nicht von Anfang an Augenmerk Nummer 1 war. Da gibt es schlankere, leichter zu bedienende Lösungen. Die vielen Integrationen sind toll, ich merke aber immer wieder, dass Bedarf für ein "all-in-One-Tool" da ist. Salesforce hätte das Potential dazu (irgendwann...)

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Klassische CRM-Nutzung: Kundendaten, Gesprächsnotizen, Stufen für Leads und Opportunities, Angebote und Rechnungen. Natürlich ist jedes System immer nur so gut wie die Daten, mit denen es gefüllt wird. Da man sich nie alles merken kann, ist es ein sehr vorteilhaftes Tool, auch gerade durch die vielen Integrationen.
“Mächtiges CRM System mit vielen Möglichkeiten”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Max
Verifizierter Reviewer
Nationaler Key Account Manager bei
Fresenius
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Gesundheit

Was gefällt Dir am besten?

Das übersichtliche und ansprechende Design erlaubt eine zielgerichtete Navigation in der App ohne große Einweisung. Dank Dashboards und Reports bestehen viele Möglichkeiten zur Auswertung und Analyse auch für Nutzer ohne tiefe Fachkenntnisse. Mir gefällt, dass Salesforce trotz gewisser Standardisierung eine viele individuelle Anpassungen zulässt. Von dem Funktionsumfang insgesamt sicher eines der oder das umfangreichste Tool auf dem Markt.

Was gefällt Dir nicht?

Sicherlich sind hier die vergleichsweise hohen Kosten zu nennen. Als Konzern ist es sicher ein Balanceakt nah genug am Salesforce „Standard“ zu sein, um zu hohe Anpassungskosten an die individuellen Bedürfnisse zu vermeiden. Auch finde ich die Zuordnung bzw. Verknüpfung von allen Tochtergesellschaften zum Mutterkonzern oder aller Beteiligten Kontakte zueinander schwierig. Dadurch kommt es vor, dass die Gesamtheit der Kundenbeziehungen zu einem Konzern nicht immer übersichtlich sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Dokumentation aller relevanten Informationen und Gespräche zu einem Kunden im Salesprozess. Erfassung und Auswertung von Opportunities. Außendienststeuerung und Performancemonitoring. Dafür eine super all-in-one Lösung!
“Ermöglicht sehr effizientes Arbeiten”
R
Vor mehr als 12 Monaten
Robert
Verifizierter Reviewer
Angestellter
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consulting

Was gefällt Dir am besten?

Die Nutzung von Salesforce ermöglicht Unternehmen, Gewinne zu maximieren und effektiv neue Kunden zu generieren, sowie die Zufriedenheit von Bestandskunden zu erhöhen. Das CRM bietet vielseitige Lösungen in verschieden Bereichen / Abteilungen, beispielsweise im Kundenservice, Vertrieb, Marketing und Personalmanagement. Sehr hilfreich ist die Berichtsfunktion mit der Auswertungen und Prognosen in allen möglichen Bereichen vorgenommen werden können. Für die Nutzer / Mitarbeiter ist es ein Benefit, dass orts- und zeitunabhängig flexibles Arbeiten (remote) möglich ist.

Was gefällt Dir nicht?

Obwohl der Mehrwert sehr groß ist, ist die Einführung und die Nutzung des System mit vergleichsweise hohen Kosten verbunden. Für kleinere Unternehmen ist die Einführung somit eine Hürde. Teilweise ist die Administration des Systems kompliziert, sodass vor allem im Berechtigungssystem (welcher Nutzer sieht welche Objekte und Datensätze?) Probleme auftreten können. Salesforce schafft in vielen Bereichen mehr Transparenz. Dies kommt bei Mitarbeitern nicht nur gut an, da in Auswertungen nur reine Zahlen / Fakten einfließen und andere positive Eigenschaften so untergehen können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Der Vertriebsprozess ist optimiert worden und deutlich effektiver als vorher. Die umfangreichen Auswertungsmöglichkeiten sind Motivation für mich und das ganze Team, mehr Potenziale zu erschöpfen. Die Salesforce-Nutzung ermöglicht es mir von überall aus zu arbeiten, diese Flexibilität schätze ich sehr.
“Nicht billig aber dafür erfüllt das Tool quasi jeden Wunsch. Besonders stark bei Performance Analysen.”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Alia
Verifizierter Reviewer
Head of Sales
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

Neben der Möglichkeit ALLE Daten nicht nur in Reports sondern auch in Dashboards auswerten zu können, erleichtert mir das Tool, den Sales-Flow aller Mitarbeiter im Team zu tracken und die Pipeline aktiv zu managen. Wir können die verschiedenen Felder genau nach unseren Bedürfnissen anpassen und auch sehr technische Spezifika einstellen. Als B2B Unternehmen in der Metallindustrie sind wir wohl nicht die normale Zielgruppe des agilen Tools, aber es passt trotzdem perfekt zu jedem Sales Team.

Was gefällt Dir nicht?

Automatisierungen zum Mail-Versand nach längerer Inaktivität von Leads sind nicht möglich. So kann man sich - wenn man keine automatischen Reminder ans Team sendet - einen Lead-Friedhof aufbauen. Um das zu umgehen und auch um seine Daten gewinnbringend auszuwerten, sollte man mehr mit "Tasks", "Deadlines" und anderen Funktionen arbeiten, die bei uns teilweise eher spärlich genutzt sind. Ein Nachteil des Tools ist auch, dass es nur mit entsprechender Datenpflege wirklich gut ist und das ist im hektischen Alltag nicht immer leicht zu erfüllen oder zu kontrollieren.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir bündeln in Salesforce alle Kundendaten und können seit dem Erstkontakt (Lead) hin zum Closing alle wichtigen Prozessschritte abbilden. Wir haben als B2B Unternehmen in der Industrie einen sehr langen Sales Cycle mit zahlreichen Testphasen, Laborphasen usw. Salesforce bildet all dies ab und ermöglicht es uns auch in Weekly Meetings anhand der KPI zielgerichtet die Pipeline weiter zu entwickeln.
“Kundensupport ist auf top Stand”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Selda
Verifizierter Reviewer
Auszubildende im Bereich Marketing bei
ADITION technologies Ag
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Das CRM is zugeleich unser Ticket System, sodass alles Anfragen oder Ticket direkt im CRM System landet und wir es bereichsübergeifend überarbeiten können. Jeder den ich als Admin berechtige, kann den Vorgang vom Anfang bis dato verfolgen und entsprechende Maßnahmen ergeifen ohne, auf den Kollegen warten zu müssen. Da jeder Prozess in Echtzeit läuft und bei Änderungen, neuen Nachrichten etc. per E-Mail informiert wird, geht auch somit nichts unter und erzielen auch somit bessere Kundenzufriedenheit. Als Admin kann ich verfolgen wer in welchem Maße dieses Tool nutzt und rolle das Thama dem entsprechend aus, um das Tool proaktiv nutzen zu können.

Was gefällt Dir nicht?

Bis vor kurzem gab es das live chat, sodass man in dringenden Fällen innerhalb von 2-5 Minuten eine Lösung bekommen hat. Jetzt muss man klassisch vorangehen und Tickets erstellen. Ok die Rückeldungen dauern jetzt auch recht zügig, aber wenn man sich an den omport gewöhnt hat, besteht man auch darauf. :D Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Tool

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

wir profitieren sowohl von dem CRM Tool als auch vom Ticket System, welche an unserer Webseite angedockt sind. Das System ist super gelöst. Kommt ein Lead rein? Der Vertriebler wird direkt informiert. Kommt ein Ticket rein? Der Supoort wird direkt informiert. Man kann sogar das Problem einstufen, sogar in diesem Fall wird der richtige Support informiert und somut gelingt es und den Aufwand der Bearbeitung zu minimieren, um die Kundenzufriedenheit zu steigern. ich finde es klasse, dass es viele API´s gibt, wie z.B. das Mailling System, das sich die Daten direkt aus Salesforce zieht. Ein Tool, dass die Arbei einfach macht und somit den Spaßfaktor an der Arbeit erhöht. Einfach nur klasse!
“Sehr vielseitiges CRM mit einer Menge Potential”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Johanna
Verifizierter Reviewer
Marketing
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

Das übersichtliche Design und die Möglichkeit individuelle Dashborads einzurochten, macht das Arbeiten mit Salesforce sehr angenehm. Salesforce entwickelt stetig neue Add ons, gerade im Bereich KI. Es bietet vielfältige Möglichkeiten, genau das einzustellen, was gerade fr das Unternehmen wichtig ist. Großartig sind auch die vielseitigen Reports, die man mittel einfacher Formeln ziehen kann und als Standard speichern kann.

Was gefällt Dir nicht?

Man muss sich im Vorhinein bewusst sein, wei man Kontakte anlegen möchte und wie der Prozess aussehen soll. Entscheidet man sich später um und ändert etwas wird es sehr schwer weiterhin sinnvoll aufbauende Reports zu ziehen. Fängt man einmal falsch an, läuft man Gefahr, dass man mit einer Menge Daten endet, die man nicht vernünftig nutzen kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

HIer werden nicht nur Kontakte gespeichert, sonder auch die Wahrscheintlichkeiten einens Abschlusses bewertet. Auf dieser Grundlage lassen sich Reports ziehen, die dann helfen den Sales Prozess zu analysieren und schlussendlich Aifschluss für die Marketingstrategie liefern.
“Top CRM Tool”
K
Vor mehr als 12 Monaten
Kathrine
Verifizierter Reviewer
Account Managerin
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media

Was gefällt Dir am besten?

Salesforce Lighting bietet eine klasse Nutzeroberfläche, die recht intuitiv funktioniert und dadurch eine hohe Benutzerfreundlichkeit bietet. Besonders gut fällt mir die Organisation über den Kalender, der ganz einfach per Drag & Drop funktioniert. Viele Aktionen können mit nur wenigen Klicks getätigt werden, sodass die Effizient gesteigert wird.

Was gefällt Dir nicht?

An Salesforce Lightning haben ich nichts groß auszusetzen, die Classic Version fand ich hingegen sehr ermüdend. Dort musste einfach viel zu viel geklickt und gescrollt werden. Das hat oftmals sehr viel Zeit gekostet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Salesforce unterstützt mich während des gesamten Sales Zyklus. Vom Erstkontakt, über die Angebotserstellung bis hin zum Abschluss. Das System bietet eine optimale Möglichkeit alle wichtigen Kundeninformationen zu hinterlegen.
“Salesforce - (k)ein CRM für alle?”
F
Vor mehr als 12 Monaten
Fabian
Verifizierter Reviewer
Angestellter (CRM Consultant) bei Hanseflow GmbH, Angestellter (Product Owner / IT Specialist) bei FINEXITY AG bei
Angestellter (CRM Consultant) bei Hanseflow GmbH, Angestellter (Product Owner / IT Specialist) bei FINEXITY AG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fintech

Was gefällt Dir am besten?

Salesforce ist ein mächtiges Tool, das für jeden Teil des Unternehmens moderne, effiziente und vielfältige Einsatzmöglichkeiten bietet. Reportings lassen sich wunderbar zusammenstellen und auch Nutzer ohne IT-Kenntnisse können diese erstellen - auch wenn sie dann nicht ganz so vielfältig sind.

Was gefällt Dir nicht?

Bei Salesforce sieht man leider vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Es gibt viele Funktionen, noch mehr extra Services und unglaublich viele kleinteilige Änderungen, die sich nur durch einen (dementsprechend teuren) Partner effizient konfigurieren lassen. Das führt mich gleich zum größten Negativpunkt: Das Preismodell: Es ist teilweise frech, wie sehr man in die Abo-falle getrieben werden kann - wenn man nicht achtsam ist. Abgesehen von heftigen Kündigungsfristen und teils unglaublich mühsamen Kündigungsprozessen kommt eines hinzu: Gegebene Rabatte besitzen keine Garantie weiter günstig zu bleiben. Es kann also sein, dass sich die Kosten innerhalb eines Jahres verdoppeln; bei SFDC macht das gleich einiges aus.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe Salesforce sowohl als Anwender, Admin als auch anbietender Dienstleister genutzt. Hauptsächlich die Sales- aber auch Service Cloud. Die Anwendungsfälle waren idr. klassisches CRM gepaart mit Eigenentwicklungen im SFDC Kosmos. Der größte Vorteil und auch gleichzeitig der größte Nachteil ist die Menge an Möglichkeiten. (Außer es wird zu spezifisch, dann kann ein kleiner Callback schon 20h verschlingen)
“Komplex, aber wunderbar individualisierbar.”
H
Vor mehr als 12 Monaten
Heide
Verifizierter Reviewer
Team Lead Sales bei
blogfoster GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Die individuellen Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Man kann fast alles auswerten, einbauen und hinterlegen. Der gesamte Kundenkontakt ist sauber hinterlegt und für alle Schnittstellen einsehbar.

Was gefällt Dir nicht?

Man braucht eigentlich immer einen externen Dienstleister. Das Backend ist sehr komplex und wenn mehrere Parteien daran "rumbauen", kann schnell Chaos entstehen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Transparenz im gesamten Unternehmen und für alle Teams, was auf Kundenebene aktuell passiert. Einfaches automatisieren von Touchpoints mit den Kunden über Reports, Newsletter, Segmentierungen etc. Die Auswertungen machen den Salesprozess sehr optimierbar und transparent.
“Seamless Integration & Customer Experience ist alles heutzutage”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marc
Verifizierter Reviewer
Business Partner bei
BMW AG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automobil

Was gefällt Dir am besten?

Salesforce ruht sich als Marktführer nicht aus. Sie entwickeln die Software Module mit Feedback der Kunden permanent weiter, auch wenn sie manchmal etwas hinten dran sind. Ausfallsicher, GDPR Compliant, hat aber sein Preis.

Was gefällt Dir nicht?

Die Community Cloud wird unterschätzt und zu wenig durch Firmen eingesetzt. Es gibt aber wenig Dokumentation über die Software (wurde gekauft), und mit dem Standard kommst du nur bedingt weiter. Komplexe Multi-Marken und Märkte Organisationen müssen sehr bedacht konzipiert und integriert werden. SEO und Cookie Controlling ist nicht deren Stärke, noch!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Aus dem Standard kann man relativ schnell die meisten einfachen Business Prozesse abdecken. Knifflig wird es wenn du eine historische heterogene Softwarelandschaft hast und alles mittels Schnittstellen verbinden möchtest. Oft macht es am meisten sinn doch alles von Salesforce zu nehmen, was aber die Abhängigkeit einer SaaS-Lösung als Nachteil hat.
“Umfassendste Tool auf dem Markt”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Thomas-Frederik
Verifizierter Reviewer
Head of Digital Product Management bei
Burda News GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media

Was gefällt Dir am besten?

Salesforce ist als Tool extrem flexibel einsetzbar und nach individuellen Präferenzen zu customisen. Es bietet einen perfekten Überblick für das Managen von Kundenbeziehungen für sämtliche Abteilungen. Als Lösung in der Cloud immer und überall verfügbar.

Was gefällt Dir nicht?

Durch die Komplexität des Tools sind Schulungen notwendig, um den Einsatz effizient zu gestalten. Außerdem ist das Tool nicht ganz billig und kann implizite Kosten verursachen. Tool ist nur aus der Cloud verfügbar.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Tool bietet uns den umfassenden Überblick für unsere Kundenbeziehungen. Diese wertvollen Daten können von allen relevanten Mitarbeitern verschiedenster Abteilungen genutzt werden. Außerdem zentral gepflegt und nach unterschiedlichen Bedürfnissen ausgewertet und analysiert werden.
“Mächtige Plattform mit sehr hohem Individualisierungspotenzial”
R
Vor mehr als 12 Monaten
René
Verifizierter Reviewer
Business Development bei
Arrabiata Solutions GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

Die Datenstrukturen in Salesforce sind sehr stark anreicherbar, gleichermaßen umfangreich gestalten sich die Möglichkeiten für das Berichtswesen. Generell halte ich dieses CRM durch eigene Applikationen für eine der am vielseitigsten anpassbaren Lösungen für individuelle Prozesse.

Was gefällt Dir nicht?

Salesforce ist keine Plug-and-Play-Lösung. Viele Anpassungen bringen Entwicklungsaufwände mit sich, ein pragmatisches Hetumprobieren durch einen Marketer ist kaum möglich. Dadurch verlangsamt sich die Weiterentwicklung und grundsätzlich ist viel Prozesserfahrung und Weitsicht beim Aufbau erforderlich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Sauber aufgesetzt, lässt sich sehr angenehm mit dem CRM arbeiten und so gut wie jede relevante Info in Kundenbeziehungen abbilden. Da verleitet die Software fast, es in der Genauigkeit der Erfassung zu übertreiben. Angenehm finde ich zudem die integrierte Aufgabenplanung, die auch als zentrales Steuerungselement mit der mobilen App herhalten kann.
“Stabiles Allrounder-CRM”
P
Vor mehr als 12 Monaten
Paula
Verifizierter Reviewer
Account Managerin bei
Vertical Media
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media

Was gefällt Dir am besten?

Das CRM von Salesforce ist bedienungsfreundlich, auch wenn intuitiv vielleicht übertrieben wäre. Es lässt sich auch ohne Vorkenntnisse einfach und effektiv nutzen. Mit der Lightning Version erinnert die Benutzeroberfläche auch nicht mehr so stark an den Windows Explorer von 2009. Darüberhinaus gibt es im Trailhead die Möglichkeit sich kostenlos Skills im Umgang mit dem CRM anzueignen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Kosten sind wahrscheinlich einer der Hauptargumente sich gegen Salesforce als CRM-Tool zu entscheiden. Der Einstiegspreis mit monatlich 25 € pro Benutzer*in ist zwar okay, aber sobald mehr Funktionen wie Prognosen oder Workflow-Optimierung hinzukommen sollen, steigt der monatliche Preis auf bis zu 300€ pro Benutzer*in. Die individuelle Anpassung kann bei komplexeren Anforderungen auch etwas steinig werden - Salesforce nutzt Apex (eine hauseigene Programmiersprache).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Salesforce nutze ich tagtäglich für Aufgaben im Account Management. Das geht von Angebotserstellung über Funnel-Übersicht bis zum Versand von Email-Campaigns. Sehr übersichtlich finde ich auch die vielfältigen Reports, die sich ziehen lassen und auch easy (zB zur weiteren Nutzung) als .xls herunter ladbar sind.
“Sehr umfangreich und extrem anpassbar auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Anwender.”
B
Vor mehr als 12 Monaten
Benjamin
Verifizierter Reviewer
Head of Finance and PO for Salesforce bei
SCC EVENTS
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fitness

Was gefällt Dir am besten?

Die Anbindung an so gut wie jede andere Datenquelle. Integrierte Berichte und Analyse-Tools. Die 360 Grad Sicht der Kunden.

Was gefällt Dir nicht?

Hoher Lizenzpreis. Aufwendige Implementierung um vollen Umfang nutzen zu können. Eine angepasste Nutzung Bedarf ein sehr gutes Verständnis der Software.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir bringen viele Datensilos zusammen und haben dadurch deutlich bessere Informationen über unsere Kunden. Individuelle Berichte und Dashboards sind integriert und geben den Mitarbeitern einen schnellen und aktuellen Übersicht über aktuelle Geschehnisse. Kollaborative Tools wie Chatter und die zentrale Informationsspeicherung steigern die Produktivität.
“Perfektes Rund-um Tool!”
K
Vor mehr als 12 Monaten
Kristian
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführung
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Versicherung

Was gefällt Dir am besten?

SF CRM bietet einen ganzheitliches Angebot einer CRM Software mit allem erforderlichen Skills. Da cloudbasiert ist eine standortunabhängige Nutzung gewährleistet, außerdem ist die Nutzung selbsterklärend. Das Angebot lässt sich durch unterschiedliche Pakete & durch die Möglichkeit von Erweiterung weiterer Apps individuell auf dein Business zuschneiden - von small to large!

Was gefällt Dir nicht?

Persönlich kann ich leider am Produkt selbst leider nichts bemängeln. Die einzige unschöne Erfahrung hatte ich mit einem Ansprechpartner aus dem Kundenservice, der nicht auf meine Frage eingegangen ist, sondern versucht an mir was zu verkaufen. Viele Software-Firmen nutzen meiner Meinung nach den Inbound beim Kundenservice für ihre Sales-Aktivitäten- meiner Meinung nach nicht optimal.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen SF CRM für die interne Kommunikation und teilen so Aufgaben untereinander. Sämtliche Aktivitäten rund un das Thema Kundendaten-Management & Aktivitäten werden über dieses Tool verwaltet. Das ganze können wir unabhängig vom Standort tun, da alle Daten in der Cloud liegen.
“Wirklich einfach einzusetzen!”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Thomas
Verifizierter Reviewer
Leitender Angestellter bei
H.G. + H. Meyer GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Entertainment

Was gefällt Dir am besten?

Das Produkt war ganz einfach zu installieren und enthält eine - von mir gewünschte - cloudbasierte Version. Aus meiner Sicht wird die Software für viele kleine und mittlere Unternehmen für alle Vertriebs- und Marketinganforderungen ausreichen.. Das Produkt bietet einen großen Mehrwert und der Kundenservice ist perfekt! Die Lernkurve bei der Nutzung der Software ist sehr einfach und damit erreicht sie schnell einen wirklichen Nutzen. Zusammengefasst: Schnelle Lernkurve bei Nutzung der Software. Guter Kundenservice. Stabilität und Funktionalität ist top. Verwendung als Cloud-Version möglich.

Was gefällt Dir nicht?

Preismodelle. Für viele kleine Unternehmen wahrscheinlich zu teuer.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen die Sortware für alle Marketing und Vertriebskanäle und erreichen dadurch eine hohe Effizienz bei den Abläufen. Früher war die Information und Abläufe nur dezentral gespeichert oder in nur in den Köpfen der Mitarbeiter "gespeichert". Nicht wirklich nützlich. Ich kann unsere Leads ohne Probleme verfolgen, von ihrer Herkunft bis zur endgültigen Anordnung der Leads und allem, was dazwischen liegt. Unser Team und ich sind sehr zufrieden mit Salesforce und wir werden bei diesem CRM System bleiben.
“Gutes aber teures Full-Stack”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marco
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager bei
20th Century Fox
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Entertainment

Was gefällt Dir am besten?

Cloud-Lösung mit unglaublich vielen hauseigenen Marketing-Schnittstellen wie Social Studio, Datarama, Advertising Studio. Gutes Lead Management und sehr gute Schulungsunterlagen, sowie eine aktive Community, die bei den ein oder anderen „Sonderwünschen“ helfen kann

Was gefällt Dir nicht?

Upgrades der Basisversion sind recht hochpreisig. Datenübernahme in andere CRM-Systeme bei Wechsel ist ohne eine hierin versierte Agentur kaum zu machen. Mitarbeiter Schulung in Salesforce werden nahezu obligatorisch. Bei vielen Stakeholdern kommen so schnell viele Upgrades der Basisversion zustande.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Lead-Management im Sales. Allocation von Marketing Budgets anhand von Datensatzgrößen und klassischer Kundensupport können gut zentralisiert werden. So kann der Mehrwert einer Marketingmaßnahme in Hinblick auf die Kommunikationsqualität durch den Supportbedarf der Leads eruiert werden.
“Innovation auf Vollgas beim Marktführer”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marco
Verifizierter Reviewer
Marketing Cloud Projektmanager bei
Comselect GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

Salesforce CRM verfolgt den 1 Plattformgedanken, weshalb viele Schnittstellen von vornherein nicht erst separat erarbeitet werden müssen. Aus Marketingsicht bedeutet dass, das es keine Blackbox und Silodenken mehr gibt: neu gewonnene Leads können direkt einer Kampagne zugewiesen werden und der Vertrieb in Echtzeit benachrichtigt werden. Über Scoring und Grading Modelle lassen sich Leads vorqualifizieren so dass Sales dir richtigen Leads zur richtigen Zeit kontaktieren kann. Die Lösungen im Marketing ermöglichen einen 360 Grad Blick auf den Lead bzw. Kunden.

Was gefällt Dir nicht?

Innovation hat seinen Preis. Daher sind SF Produkte oftmals höher im Pricing. Zudem kann es einem schwer fallen mit der schnellen Innivationsfortschritt von SF Schritt zu halten

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Schnelle Prozesse, leichte Intgrationen via App exchange lassen sich einfach Anwendungen von Drittanbietern aufsetzen. Sales und Marketing wachsen stark zusammen. Durch Entwicklungsmöglichkeiten lassen sich auch komplexe Aufgabenstellungen lösen
“Aufgrund der unterschiedlichen Salesforce Cloud-Lösungen, lässt sich das CRM Tool sinnvoll für Kunden erweitern und zu einem mächtigen Steuerungsinstrument aufbauen und einsetzen.”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sebastian
Verifizierter Reviewer
Director Client Services bei
Arvato
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

Cloud-basiert und damit entsprechend den individuellen Bedürfnissen skalierbar. Die Verbindung verschiedener Salesforce Ökosysteme, um mit dem Kunden kanalübergreifend zielführend in den Dialog gehen zu können. Kontinuierliche Weiterentwicklung der Plattform, um diese zukunftssicherer zu gestalten.

Was gefällt Dir nicht?

Preislich richtet sich Salesforce vorrangig an größere Kunden, die eine Enterprise Lösungen suchen. Salesforce CRM ist auf ein breites Spektrum ausgelegt, dies führt jedoch das einzelne Bereiche mitunter nicht mittelmäßig sind, wie Einzellösungen am Markt. (z.B. E-Mail Management) Salesforce will verkaufen und das um jeden Preis. Dies merkt man in der Kommunikation und Zusammenarbeit.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ermöglicht eine kundenspezifische Kommunikation. Hilft mir meine Kunden sinnvoll zu segmentieren. Hilf mir dabei Touchpoints zwischen unseren Kunden und unserer Marke kontinuierlich zu optimieren.
“Beste Funktionalität”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Johannes
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Johannes Penzel
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Das Salesforce CRM lässt sich einfach anlegen und alle relevanten Kanäle integrieren. Neben einem guten Kundenservice überzeugt der CRM Hersteller mit einem schnellen Support. Die verknüpften Tools wie die Marketing Suite runden das Gesamtpaket der unendlichen Möglichkeiten ab.

Was gefällt Dir nicht?

Die Kostenkommunikation ist nicht ganz durchsichtig und man muss sich intensiv mit den verschiedenen Optionen vertraut machen, bevor ein Kostenüberblick zustande kommt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Salesforce verknüpfe ich mein Marketing, Service und den Vertrieb mit sämtlichen Kundendaten und kann so die Vorteile von durchgängigen digitalen Prozessen nutzen und unsere Kunden direkt, persönlich und an der richtigen Stelle gezielt ansprechen.
“Sehr gutes CRM System mit vielen Schnittstellen zu weiteren Systemen.”
R
Vor mehr als 12 Monaten
Rouven
Verifizierter Reviewer
Managing Partner
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consulting

Was gefällt Dir am besten?

Salesforce ist ein CRM System das uns hilft unser Geschäft speziell im Sales und Marketing transparenter für andere Kollegen zu gestalten. Die Erweiterbarkeit und die Integration von anderen Quell- und Zielsystemen hilft dabei sehr. Der quasi Standard im Bereich CRM.

Was gefällt Dir nicht?

Die Desktop Integration in Mac Produkte ist eingeschränkt im Gegensatz zu den Windows Produkten. Unterstützung zu DSGVO relevanten Themen beim Versand von Massenmails und deren Tracking fehlt leider noch. Assistenten fehlen leider ebenfalls.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Kommunikationsprobleme im Marketing & Sales über mehrere Standorte gehören der Vergangenheit an. Die Transparenz stärkt den übergreifenden Vertrieb und schafft Synergien die vorher nicht ersichtlich waren.
“Umfassendes CRM-Tool”
T
In den letzten 30 Tagen
Tim
Verifizierter Reviewer
Senior Product Manager bei
About You
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Salesforce empfinde ich als sehr vielseitiges und vor allem flexibles Tool, das nach den individuellen Ansprüchen der Nutzer*innen bzw. Unternehmen genutzt werden kann. Die einfache Handhabung ist ein großer Vorteil, da neue Teammitglieder in relativ kurzer Zeit eingearbeitet werden können. Darüber hinaus lassen sich sämtliche Informationen teamübergreifend und ortsunabhängig einsehen und bearbeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Eigentlich nichts. Einziger möglicher Nachteil: Aufgrund der Vielseitigkeit des Tools und der Fülle an Funktionen, könnte man (gerade als Neuling) schnell den Überblick verlieren bzw. sich überfordert fühlen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen das Tool vor allem als teamübergreifende Plattform, auf der die verschiedenen Teams und Abteilungen produktiv zusammenarbeiten können. Insbesondere die verschiedenen Marketingkampagnen mit unseren Partnermarken werden standardgemäß über Salesforce abgewickelt und wir haben bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Zudem ermöglicht die einfache Handhabung vor allem in Zeiten von Home Office (Remote Work) ein orts- und geräteunabhängiges Bearbeiten und Zugreifen auf notwendige Daten, Dokumente etc.
“Anspruchsvoll und komplex”
N
In den letzten 3 Monaten
Nick
Verifizierter Reviewer
Sales Operations bei
Mollie
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Financial Services

Was gefällt Dir am besten?

Salesforce ist ein komplexes System, was natürlich den Vorteil bietet, dass man detailliert mit den (Kunden-)Daten arbeiten kann. Besonders gut gefällt mir daher die Reporting-Funktion, mit welcher man auch in einer riesigen Datenmenge seine gewünschten Informationen finden kann und diese dann im nächsten Schritt weiterverarbeiten kann.

Was gefällt Dir nicht?

Die Komplexität bringt natürlich auch Nachteile. Besonders schwierig waren die ersten Monate nach dem Umstieg auf Salesforce von Hubspot. Es ist vergleichsweise unübersichtlich und war auch recht fehleranfällig bei z.B. Uploads oder Aktualisierungen. Hinzukommt, dass man auf einige Features erst einmal verzichten muss, bis das System nicht mehr so fehleranfällig ist und sich so verhält, wie man es braucht. Ein schneller, simpler Wechsel auf Salesforce ist meiner Meinung nach nicht möglich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir tracken die Aktivitäten mit unseren Kunden im Sales, daher ist es der zentrale Ort, von welchem aus man fast seinen gesamten Arbeitstag bestreitet. Außerdem können wir relativ detailliert Reportings und Dashboards bauen, welche uns bei einer besseren CRM-Hygiene helfen, sowie letztlich unsere Sales-Performance erhöht.
“Das Grundtool bietet viele Freiheiten - der Mehrwert liegt in der Individualisierung ”
T
In den letzten 6 Monaten
Tim
Verifizierter Reviewer
Projekt Manager bei
KION Group
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Logistics and Supply Chain

Was gefällt Dir am besten?

Salesforce bietet im wesentlichen eine Sache: Datenzentralität. Durch die Sammlung aller Daten kombiniert mit einem klar strukturierten Lead to Order Prozess wird eine Transparenz über das Verkaufspotenzial gewährleistet. Jeder Mitarbeiter hat identische Informationen zu einem Kunden, so dass dieser jederzeit "abgeholt" werden kann.

Was gefällt Dir nicht?

Grundsätzlich stellt Salesforce in seinen Konfigurationsmöglichkeiten enorme Freiheiten zur Verfügung. Der Spielraum eine sehr gutes Tool, aber auch eine schwaches Tool zu programmieren ist entsprechend groß. Haupteinfluss ist dabei die Umsetzung durch z.B. Unternehmensberatungen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Salesforce löst vor allem ein Verlust an Information in der Kommunikation. Das System stellt eine einheitliche Informationsbasis für alle Kollegen dar. Durch die bereitgestellte Transparenz wird auch der Backlog an Verkaufspotenzialen deutlich. So wird klar, ob wenig Verkaufspotenziale derzeit vorliegen und ggfs. Marketing Kampagnen zur Leadgenerierung sinnvoll wären.
“Großes und umfangreiches CRM”
S
In den letzten 6 Monaten
Stefan
Verifizierter Reviewer
Director Sales bei
Genius Bytes
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Durch den reinen Cloud-Ansatz sehr schneller und einfacher Start in das CRM. Gut finde ich, dass die Konfiguration in Teilen gut selbst zu machen ist. Die intuitive Bedienung stellt sicher, dass auch neue Benutzer sich schnell in Salesforce zurechtfinden und keine aufwändigen Einarbeitungen und Schulungen notwendig sind. Durch individuelle Anpassungen lassen sich eigene Anwendungen und Bildschirmansichten für einzelne Benutzer oder Bereiche/Abteilungen erstellen.

Was gefällt Dir nicht?

Will man umfangreich Individualisieren, braucht man tiefes Wissen, oder einen Dienstleister, der die übernimmt. Das treibt natürlich auch die Kosten in durchaus immense Höhen. Auch die Lizenzgebühren sind recht hoch.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Verwaltung von Andressen, Newsletter und Kampagnenunterstützung. Durch die gute Übersicht können ganze Vertriebsprozesse nicht nur abgebildet, sondern auch dokumentiert und auch nach nachvollzogen werden. Über das konfigurierbare Dashboard habe ich die Salespipeline und den Forecast auf einen Blick verfügbar.
“Junior Salesforce Administrator”
S
In den letzten 6 Monaten
Selda
Verifizierter Reviewer
Junior Salesforce Administrator + Team Assistant bei
Adition Technologies GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Es vermittelt mir klare Einblicke dazu, wo ich mit meinen Kunden stehe, wie ich deren Zufriedenheit weiter steigern kann und welche Hindernisse ich überwinden muss, um Aufträge abzuschließen. Mit einem guten CRM-Tool kann ich viel mehr tun als nur Kontaktdaten speichern. Es unterstützt mich bei der Qualifizierung meiner Leads, sodass ich möglichst effektiv und effizient arbeiten kann. Darüber hinaus erinnert es mich mit automatischen Benachrichtigungen zum richtigen Zeitpunkt an geplante Kontaktaufnahmen. Das bedeutet: Versprochene Anrufe werden nicht vergessen und ich habe die Entwicklung unserer Vertriebsprojekte immer im Blick.

Was gefällt Dir nicht?

Es ist leider zu stark an der Internetverbindung gebunden, damit es funktioniert. Die CRM-Software bietet nur eine cloudbasierte Bereitstellungsoption. Die Lizenzen sind leider mit zu hohen Kosten gebunden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Hilfe der Dashboras Lösung können wir alle relevanten Punkte innerhalb von wenigen Sekunden abbilden, ohne mit Excel arbeiten zu müssen. Da wir sehr transparent arbeiten und alle Zugriff auf Salesforce haben, ist ein großer Vortel für uns, dass jeder User alles innerhalb von Salesforce abrufen kann.
“Sehr produktive und nützliche Plattform, um den Vertrieb voranzutreiben.”
G
In den letzten 6 Monaten
Gabriele
Verifizierter Reviewer
Associate Engineer
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Media

Was gefällt Dir am besten?

Ermöglicht es uns, unseren eigenen Ablauf für Verkaufsvorgänge zu implementieren. Wir können benutzerdefinierte Objekte nach unseren Anforderungen erstellen, um das Beste aus unseren Abläufen zu machen. Da es cloudbasiert ist, können Sie sicher sein, dass Ihre Daten jederzeit und überall verfügbar sind. Außerdem sind Ihre Daten für immer sicher. Die Berichte sind die hilfreichste Funktion, die es den Benutzern ermöglicht, benutzerdefinierte Einblicke in die Verkaufsdaten zu gewinnen, die auch für Prognosen verwendet werden können.

Was gefällt Dir nicht?

Manchmal ein wenig nachhinkende UI. Natürlich nicht anfängerfreundlich. Der Einstieg und das Einrichten der Umgebung ist sehr mühsam und zeitaufwändig. Man wünscht sich jemanden, der einem den Einstieg und den Start erleichtert. Der Kundensupport enttäuscht einen manchmal. Es handelt sich um ein sehr funktionsreiches und sehr nützliches Tool, das auch ein wenig kostspielig ist. Nicht geeignet für Kleinst-/Kleinunternehmen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es trägt dazu bei, die komplexen Vertriebsabläufe zu vereinfachen und zu entzerren. Sie spart viel Zeit bei der Suche nach neuen Geschäftsmöglichkeiten. Mit seinen innovativen Tools und Plug-ins hebt es die Fähigkeiten der Vertriebsmitarbeiter auf die nächste Stufe.
“Solides Tool, das jedoch auf die Eingaben der Nutzer angewiesen ist”
D
In den letzten 6 Monaten
Dennis
Verifizierter Reviewer
Regionaler Key Account Manager bei
Randstad
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Staffing & Recruiting

Was gefällt Dir am besten?

Jeder Nutzer hat Zugriff auf alle Daten und alle Sales-Aktivitäten können detailliert erfasst werden. Viele Punkte sind so standardisiert, dass man mit wenigen Klicks den Vorgang bei einem Kunden schnell und einfach erfassen und seinen eigenen Vertrieb hierauf aufbauen kann.

Was gefällt Dir nicht?

Wie in nahezu jedem Tool gilt das Motto „Shit in, shit out“. Das Tool ist nur so gut wie der Nutzer es pflegt und hier liegt die Gefahr. Als Sales-Aktivität „nicht erreicht“ zu erfassen und den kompletten Text in die Betreff-Zeile zu schreiben, ist wenig zielführend. Es zählen Zeit und Handhabung bei einem CRM-Tool, vielleicht müssen individuelle Erfassungsmögöichkeiten weiter eingeschränkt werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In einem großen Konzern ist es erforderlich, dass alle Mitarbeiter die gleichen Daten sehen. Dies ist nur mit einem CRM möglich. Die Kunden müssen jedem Kollegen bestmöglich bekannt sein, um den Vertrieb möglichst passgenau auszurichten.
“Tolle Software für Unternehmen, die viele Möglichkeiten bieten ”
R
In den letzten 6 Monaten
Ronal
Verifizierter Reviewer
HR Sales Recruiter bei
Randstad
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Human Resources

Was gefällt Dir am besten?

Salesforce hat eine sehr übersichtliche Struktur, man findet sich schnell zurecht und anhand des Hilfe Management kann man sich auch schnell helfen lassen. Man kann ganz einfach mit paar Clicks Stellenanzeigen schalten und Kandidaten und Mitarbeiter anlegen. Die Kundenanlage geht auch sehr einfach und Kundenlisten, Monstslisten etc. Sind auch sehr einfach und übersichtlich zu entnehmen.

Was gefällt Dir nicht?

Es kommt sehr häufig vor, dass Salesforce hängen bleibt und alle Stellenanzeigen verloren gehen. Das System stürzt plötzlich ab, sodass man von vorne beginnen kann. Salesforce entwickelt ständig weiter, es gibt jede Woche etwas Neues, wodurch es für die meisten sehr kompliziert wird, welche sich nicht mit IT und Digitalisierung auskennen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen im Unternehmen Salesforce für die Anlage von Kunden und Kandidaten. Außerdem erfolgt die Aufgaben Verteilung ebenfalls über Salesforce. Es werden täglich Stellenanzeigen geschaltet und Arbeitsverträge erstellt. Kundenlisten werden gezogen etc.
“Umfangreiches Tool (Technologie)”
T
In den letzten 6 Monaten
Tobias
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automotive

Was gefällt Dir am besten?

Der Funktionsumfang ist sehr komplex. Aber man bekommt sehr gute Beratung und viele Experten und Consultant, da es ein führendes Tool ist. Diverse Team, wie Marketing, Pre-Sales, Sales, Partner Management, können übergreifen zusammenarbeiten. Darüberhinaus gibt es sehr gute Filtermöglichkeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Der Einstieg ist für SMBs oft schwierig auf Gründ der Komplexität und damit verbunden das Pricing.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Salesforce als führendes System von Kundendaten und Auflösung der oft von Sales geführten Excel-Listen. Dadurch liegt die Datenhoheit im Unternehmen und Daten werden ganzheitlich erfasst und angereichert. Ebenso der intuitive Datenexport ist eine enorme Arbeitserleichterung.
“Gutes Colaborationstool in Unternehmen aber muss angepasst werden.”
J
In den letzten 6 Monaten
Jörg
Verifizierter Reviewer
Sr. Global Account Manager
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Electrical/Electronic Manufacturing

Was gefällt Dir am besten?

SF ist einfach zu bedienen und zu erlernen. Die Basisfunktionen sind gut und für vieles Ausreichend. Die Darstellung der Kontakte / Accounts ist übersichtlich aufgebaut. Die Möglichkeit das Tool sowohl im Browser (Laptop) als auch auf dem Handy oder Tablet zu nutzen ist sehr gut und vereinfacht die Vertriebsarbeit.

Was gefällt Dir nicht?

Einige sinnvolle Funktionen sind leider erst in den höheren Versionen verfügbar. Anpassungen sind nur mit größerem Aufwand oder externer Dienstleister machbar. Die Integration in Outlook sollte Nativ (ohne zusätzliches kostenpflichtiges Tool) möglich sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Bei der täglichen Arbeit mit Kunden ist die schnelle Übersicht sehr nützlich. Kundeninfos können schnell gefunden werden und (wenn sich alle Kollegen daran halten) sind auch alle notwendigen Infos vorhanden. Unterwegs ist es hilfreich vor einem Besuch noch kurz den Status auf dem Mobilgerät zu checken ohne das man erst wieder den Laptop hochfahren muss.
“Mächtiges & hochgradig individualisierbares CRM”
N
In den letzten 12 Monaten
Nico
Verifizierter Reviewer
Trainee Ströer Media Solutions bei
Ströer
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Am Hilfreichsten ist natürlich die originäre Idee dahinter: Der ganze Vertriebsapparat kann nachvollziehen, was, wann und auf welchem Kunden geschehen ist. Voraussetzung hierfür ist jedoch eine saubere Pflege der Accounts, Opportunities etc. Ist diese jedoch erfüllt, bietet Salesforce einen riesigen Mehrwert für Unternehmen und großem Vertriebs- und Kundenstamm.

Was gefällt Dir nicht?

Mir erschließt sich nicht ganz die Unterscheidung zwischen Ereignissen und erweiterten Ereignissen. Außerdem ist Salesforce meiner Meinung nach ohne Monitor nicht wirklich nutzbar. Die Anwendung passt sich nicht ideal an die Screengröße (Laptop) an.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Salesforce CRM behält man die Übersicht über einen großen Kundenstamm. Außerdem können so mehrere Vertriebler besser auf einem Kunden arbeiten. Durch Salesforce CRM lassen sich Umsatzpotenziale festhalten und trocken.