Jira Service Management

Jira Service Management Bewertungen

7.9

Benutzerfreundlichkeit

IT Service Management (ITSM)

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

9.2

Erfüllung der Anforderungen

IT Service Management (ITSM)

Kategorie-Durchschnitt: 9.2

9

Kundensupport

IT Service Management (ITSM)

Kategorie-Durchschnitt: 9

7.8

Einfache Einrichtung

IT Service Management (ITSM)

Kategorie-Durchschnitt: 8.1

Jira Service Management Übersicht

Was ist Jira Service Management?

Jira Service Management möchte laut eigener Aussage Dev-, IT-Ops- und Business-Teams die Kooperation in Hochgeschwindigkeit ermöglichen. Dafür lässt sich das System individuell auf die jeweiligen Anforderungen anpassen. Teams sollen damit einen Service-Desk einrichten und kontinuierlich skalierbar anpassen können. Darüber hinaus bietet das Tool ein Service-Aufgaben-Management, bei dem sie auch Daten aus anderen Entwickler-Tools einspielen können. Als Kern-Benefits nennt der australische Entwickler – die Atlassian. Pty Ltd – Anfragenmanagement, Störungsmanagement, Änderungsmanagement, Asset-Management, Konfigurationsmanagement, Wissensmanagement und Problemmanagement. Für bis zu drei Agent:innen kann Jira Service Management immer kostenlos verwendet werden. Für größere Teams gibt es unterschiedliche Bezahl-Bundles ab 20 $ pro Monat.

Jira Service Management Funktionen

Incident Management

Automatisierte Weiterleitung von Tickets

Ticket-Priorisierung

Ticket Notifications

Knowledge Base

Knowledge-Base- & Ticket-Integration

Reporting

Dashboards

Zeiterfassung

Umfragen

Zugänglichkeit & Bedienbarkeit

Mobile Applikation

Self Service

Active Directory

Mulit-Channel-Zugänglichkeit

Service Desk

Helpdesk

Berichte über Ereignisse

Prozess-Workflow

Jira Service Management Erfahrungen & Reviews

“Super Handhabung bei Prozessflexibilität und Möglichkeiten für Automatisierung”

M
Mortimer
Marketing Manager / Antragsteller bei
VWFS
Financial Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Gute Usability und klares Frontend sowohl für Requester als auch Service-Agents. Die Einrichtung der ersten Tickets ist spielend einfach und ein Service-Prozess ist im Handumdrehen aufgesetzt. Es gibt viele Möglichkeiten, Workflows einzustellen, Genehmigungsschleifen einzubauen und auch Automatisierungen zu hinterlegen - wie zB automatische Kopie von Tickets in andere ServiceDesks wenn bestimmte Felder befüllt sind.

Was gefällt Dir nicht?

Die Konfiguration der verschiedenen Felder und Workflows ist teilweise etwas komplex, insbesondere wenn verschiedene ServiceDesks parallel aufgesetzt sind - kommt aber im Grunde genommen mit den vielen Möglichkeiten. Automatisierte Regeln scheinen immer festen Usern zugeordnet zu sein - wenn dieser User das Unternehmen verlässt, müssen die Regeln von einem anderen User übernommen werden. Ist aber beides ein Meckern auf hohem Niveau!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Eigentlich lässt sich das Service Management zur Verwaltung und Dokumentation aller möglichen wiederkehrenden Vorgänge nutzen und es ist eine große Erleichterung wenn mehrere Personen ein Thema betreuen. Früher kamen Anfragen per Mail, Teams, Skype, Handy oder persönlich rein - da den Überblick zu behalten war fast unmöglich. Jetzt ist alles in einer Service-Queue mit klarem Status, ggf. Deadlines und transparent einsehbar. Wir nutzen es beispielsweise im Bereich Antragsstellung und User Verwaltung, aber auch für Anfragen bzgl. Web Analytics (zB Dashboards, Consent Tool, Zugriffe), dem Verwalten von Support-Anfragen für Teams, Bug Reports, etc.

“Great and widely used service/project management tool ”

D
Dimitrios
Data Consultant bei
Dept
Internet
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Jira is built around the ideas of agile and scrum. Passing on tasks with tickets is a very easy and efficient way of distributing work, but also keeping track of workload and progress. I find it very helpful that I can just use one tool in order to receive a handover for a task, keep track of my progress and update the team with the current status for each task.

Was gefällt Dir nicht?

It can be a bit complicated to navigate in the beginning, but getting used to it does not take that long. It would be great to have easier integration and communication with time tracking tools so that everything would be done through Jira, as an all in one solution.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Jira solves the problems of workload and task distribution, debriefing and handovers from one team member to the other as well as updates and keeping track of progress. The main advantages are that it is very widely used, it's notification system when there are updates in your tickets and the fact that it is based on scrum/agile philosophy of working (sprints)

“Jira Service Management Bewertung ”

N
Naomi
Projektmanager bei
Kreativzirkel
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das Anlegen von Tickets ist bei Jira sehr einfach. Alle begleitenden Dokumente sind im Ticket hinterlegt und ermöglichen einen sehr guten Überblick, insbesondere wenn viele Projekte gleichzeitig laufen. Mit der Kommentarfunktion sind alle Projektbeteiligten immer auf demselben Stand.

Was gefällt Dir nicht?

In der Vergangenheit gab es Komplikationen bei der Nutzung von verschiedenen Versionen, dadurch hat man z.B. Übersehen, dass neue Kommentare hinzugefügt wurden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir haben das Tool als Schnittstelle zwischen Projekt-Management und IT-Abteilung genutzt. Durch den strukturierten Informationsfluss und das hohe Maß an Transparenz, konnte die Zusammenarbeit optimiert werden und es fielen weniger Nacharbeiten an.

“Cooles Tool für Projektmanagement ”

A
Alexander
Marketing Manager bei
Witt Gruppe
Textilwirtschaft
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Jira ist sehr deep und kann einiges, nicht nur für das Ticketsystem bei der IT, auch für klassisches Projektmanagment eignet sich das Tool bestens. Vor allem in großen Unternehmen mit komplexen Strukturen reicht z.B. ein Tool wie Trello meines Erachtens nicht aus, um abteilungsübergreifend solide Projektmanagement betreiben. Man kann alles super sauber strukturieren und einzelne Tickets miteinander verbinden. Besonders in Verbindung mit Confluence ist es nice um ongoing tasks mit dokumentierten Wissen zu verbinden.

Was gefällt Dir nicht?

Der größte Vorteile - die tiefe Struktur und die Macht von Jira - macht es zugleich zu einem wichtigen Nachteil. Vielleicht nicht ganz Nachteil, aber auf jeden Fall zu beachten: Jira ist schon sehr komplex und manchmal sehr kompliziert. Natürlich ist das schnell vergessen, wenn man sich mal richtig in das Tool einarbeitet. Aber als Einsteiger kann einen das Tool erstmal überfordern - aber ist kein wirklicher Nachteil denke ich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Projektmanagement im Marketing. Größere Themen werden runtergebrochen auf einzelne Doings, diese werden dann einzelnen Personen zugeordnet. Das kannst passiert natürlich - großer Mehrwert - abteilungsübergreifend und ermöglicht somit das Arbeiten an gemeinsamen Projekten und Zielen. Besonders in Verbindung mit Confluence - selbe Infrastruktur - macht das arbeiten sehr viel Spaß und man gibt dem ganzen eine super Struktur.

“JIRA Service Management Review”

C
Charlotte
Business Analyst bei
KPS AG
Computer Software
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Jira ist ein super Tool, um kollaborativ an Tickets zu arbeiten. Vor allem in agilen Projekten hilft Jira dabei User Stories zu strukturieren und in die Sprints einzuplanen. Dies ist auch ein weiteres Feature, welches ich an Jira sehr gut finde: man kann Sprints planen und die Tickets schon vorher einplanen. Ebenso kann man sich einen Backlog aufbauen, in welchem man Tickets bereits priorisieren kann. Neben den User Stories können außerdem Testpläne erstellt werden, welche direkt mit der jeweiligen Story verlinkt werden kann. Dies hilft dabei implementierte Features direkt zu testen. Super ist außerdem, dass man Queries erstellen kann und somit bestimmte Inhalte strukturiert auf einem Dashboard darstellen kann.

Was gefällt Dir nicht?

Die Queries sind etwas schwer zu bauen und umfassen oft sehr viel mehr Umfang als man eigentlich möchte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit JIRA werden einige Business Probleme gelöst: zum einen die Dokumentation. Man hat durch JIRA alle Infos in einem Ticket und kann darauf immer wieder verweisen. Dies hat uns in Projekten schon oft geholfen, Missverständnisse aus der Welt zu schaffen, da es genau dokumentiert war. Des Weiteren hilft es, das Projekt zu strukturieren und Aufgaben zu verteilen. Anhand von Kanban Boards kann man den Ticketstatus abbilden und das Ticket demjenigen zuweisen, der etwas daran tun muss. Somit hat man immer Kontrolle über den Status des Tickets. Auch durch die Einplanung in zukünftige Sprints wird die weitere Planung und der weitere Scope des Projekts ersichtlich

“Ticketbasierter Support at Scale”

G
Gerry
Head of Finance & Legal
Internet
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das Ticket System hilft uns dabei ein internes Service Team aufrecht zu erhalten. Dank Jira können wir Anfragen sammeln und direkt auf dem Ticket selbst den Fortschritt und Rückfragen klären. Insbesondere bei großen Teams und komplexen Themen einfach nicht mehr wegzudenken. Man hat sofort einen Überblick, wo welche Thema gerade steht. Vor dem System haben wir versucht solche Sachen über Slack zu lösen, da gingen jedoch schnell Themen unter, oder wichtige Details wurden nicht schnell genug geteilt

Was gefällt Dir nicht?

Man bekommt wegen jedem Ping eine gesonderte E-Mail. Das geht besser. Wenn man seine E-Mails zu Jira dann durcharbeitet, landet man immer wieder bei veralteten Infos oder Tickets die schon zu sind. Auch das aufsetzen von Jira ist nicht super einfach. Hier muss man an vielen Stellen schon mehrfach überlegen wie man gewisse Flows baut. Das geht intuitiver.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Service Anfragen an IT-Teams und andere interne Teams, z.B. auch Legal für bestimme Reviews etwa von Verträgen. Dadurch hat man einen zentralen Ort für all das was früher "kannst du mal eben schauen" war. Das gibt Übersicht und Kontrolle zurück. Man schafft auch Transparenz wie lange gewisse Anfragen dauern und alle Stakeholder sind abgeholt, wo man mit welchem Thema steht. Das ist ein Riesenvorteil im Vergleich dazu, so etwa bspw. über Slack oder E-Mail zu lösen.

“Gutes Tool für Übersichtliche Work-Flows”

N
Nadeen
Junior Frontend Developer bei
Dept
Information Technology and Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Jira bietet einen Real-Time Überblick über gesamte Board und die aktuellen Tickets über die Projektfortschritte. Tickets zu erstellen und einzelne Personen zuweisen ist damit sehr einfach. Es ist sehr übersichtlich, außerdem kann man Anhänge hochladen, wodurch man sich die E-Mail Kommunikation spart. Die Informationen werden strukturiert erfasst. Die alten Vorgänge werden nicht gelöscht und sind jederzeit nachvollziehbar.

Was gefällt Dir nicht?

Jira hat teilweise sehr komplexe Funktionen, was ein Onboarding erschwert. Es kann schnell unübersichtlich werden durch die ganzen Verschachtlungen. Mir fehlt die Funktion wo ich alle Tasks finden kann, die von mir abgeschlossen wurden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Tickets werden dadurch erstellt und Personen zugewiesen. Man spart sich alle andere Kommunikationswege. Außerdem kann man Tickets zugewiesen bekommen und somit einfacher ein größeres Projekt managen.

“Zusammenarbeit in Hochgeschwindigkeit!”

M
Marcus
Projektleiter bei
HHLA
Logistics and Supply Chain
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die mehr als 1.000 geprüfte Anwendungen und Integrationen, mit denen man Jira Service Management individuell Verwendungszweck anpassen kann.

Was gefällt Dir nicht?

Leider muss die Wissensdatenbank zusätzlich lizenziert werden - diese Funktion ist so sinnvoll, sie sollte integriert sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir lösen über das Machine learning und die Automation, welche manuelle Interaktionen reduzieren und dadurch die Arbeitsabläufe beschleunigt viele Prozesse in unserem IT-Service Prozess.

“Vielseitig und alle Informationen auf einen Blick”

J
Julia
Innendienst bei
Sva
Information Technology and Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Man kann pro Projekt ein Ticket eröffnen und einzelne Personen zuweisen. Auch die Antwort /Anmerkungen sind einfach einzufügen und man kann die Benachrichtigung per Mail einstellen, so verpasst man nichts. außerdem kann man pro Projekt Protokolle einstellen und Personen zuweisen.

Was gefällt Dir nicht?

Interface etwas unübersichtlich und die Suche ergibt nicht immer die gewünschten Treffer. dadurch ist die Suche aufwändig, wenn man nicht den direkten Zugangslink zu einem Projekt hat.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Projektanfragen werden gelöst. Wer kann in welchem Projekt unterstützen und wer hat auch Empfehlungen hierfür. Übersicht der Projekte mit den zugeordneten Personen. Auch Protokolle können hinzugefügt werden. So geht keine Information verloren.

“Atlassian - Jira - Service Management wie der Task Management funktionert 1A”

E
Evgeni
CMO
Information Technology and Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wir testeten Jira Service Management. Die Benutzeroberfläche ist einfach und wie für einen unerfahrenen Benutzer so auch für den Administrator intuitiv . Ich glaube alle diese Standard-Tools gesehen zu haben: Incident Management, SLA Management etc. . Innerhalb einer Stunde kann man schon die Basics eines Service Desks einrichten. Sehr anpassbar an jedes Unternehmen und jedes Office. Das Dashboard mit Metriken, Statistiken und Diagramme übersäht. Ganz wichtig sind die Service Tickets. Es reichte eine Mail an die Email-Adresse bzw. eine Message im Slack und schon startete das Prozess. Man kann die Servicedesks in verschiedene Projekte aufteilen, d.h. diese den Units im Unternehmen zuordnen. Das ist praktisch.

Was gefällt Dir nicht?

Ein paar kleiner Kritikpunkte: Die Oberfläche für den Techniker ist oft mit Infos überfrachtet und man muss das recht mühesam über die Workflows lösen. Bei der Einrichtung ist die Dokumentation nicht immer ausreichend.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Diese Desk-Software hat uns viel Arbeit in den Offices erspart. Bei dem Umzug von 200 Plus Mitarbeitern in die neuen Räume kann man die Flut der Probleme nicht mehr organisiert verwalten. Hier haben wir uns viel Zeit gespart und da wir uns schon mit Confluence und anderen Atlassians Produlten auskennen, war das auch kein Problem.

“JIRA ist das A und O für einen übersichtlichen Work-Flow”

C
Celine
Assistenz E-Commerce bei
S-KON Gruppe
Telecommunikation
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das persönliche Dashboard! Man hat so viele Möglichkeiten sich das Dashobard individuell zu gestalten und die Tools die man am häufigsten benötigt dort platzieren. Man kann auch für unterschiedliche Projekte zB unterschiedliche Dashboards erstellen.

Was gefällt Dir nicht?

In die Ticket Erstellung muss man sich erstmal reinarbeiten, aber wenn man das geschafft hat und sich eine Routine in dem Prozess angeeignet hat ist JIRA ein super Programm.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir kommunizieren für verschiedene Projekte die Aufgaben über JIRA. In der Kommunikation über Mails oder Teams würden diese Aufgaben total untergehen und man kann den Fortschritt nicht nachvollziehen, mit JIRA ist das aber möglich. Man sieht immer wer grade aktiv an dem Task arbeitet und kann in der Kommentarfunktion miteinander kommunizieren. Die Benachrichtigungen per E-Mail helfen auch dabei die Infos mitzubekommen.

“Mächtiges Tool, in das man sich erst einmal einarbeiten muss”

Y
Yvonne
Online Marketing Managerin bei
Finanzcheck
Financial Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Viele Kolleg*innen können auch remote super zusammenarbeiten. Tickets schreiben mit automatischer Zuweisung in Teamboards. So bleibt alles übersichtlich und transparent. Schnelles loslegen ist kein Problem. Aber es ist ein sehr mächtiges Tool, welches gerade mit intensiver Einarbeitung noch mehr bietet. Je nach Anwendungsbereich können ganze IT Teams Projektübergreifend zusammenarbeiten. Was ich zudem äußerst praktisch finde, dass Jira der Platzhirsch unter den agilen Tools ist. Man kann easy im neuen Unternehmen in komplexe Arbeitsstrukturen einsteigen und behält einfach einen Überblick.

Was gefällt Dir nicht?

Ich finde die Handhabung nicht sehr intuitiv und ohne gründliche Einarbeitung ist es auch fast unmöglich die vielseitigen Funktionen von Jira zu nutzen. Gerade wenn ganze Arbeitsprozesse von agilen Teams über Jira abbildet braucht man unbedingt Scrummaster und Administratoren, die sich um die Pflege des Boards kümmern

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Organisation von ganzen IT Teams inkl. diverser Stakeholder. 100% Transparenz. Erspart sehr viel (unnötige) Kommunikation. Früher hat jedes Team seine eigenen Prozesse gehabt und das ist zum Glück seit Jira Geschichte. Auch wenn ich kein 100% Fan bin (intuitives Arbeiten) muss ich sagen: Es gibt wahrscheinlich kein umfassenderes Tool um Projektmanagement, scrumteams, Support und andere Anforderungen transparent und umfassend abzubilden.

“JIRA Service Management Bewertung”

N
Nils
Senior Consultant bei
Compiricus
Financial Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Modernes UI, vielfältige Einsetzbarkeit, hohe Einstellbarkeit, die Nutzung von SCRUM Boards, Integration in SCRUM Projekte, Ticket Management sehr ausgereift.

Was gefällt Dir nicht?

Copy-Paste Funktionalität funktioniert nicht immer, vor allen Dingen bezogen auf Erstellung neuer Tickets mit Vorlagen (Symbole gehen verloren, Einrückung ist falsch). Das kopieren vom Inhalt der Ticket Beschreibung in Kommentaren funktioniert auch nicht immer. Ähnliche Probleme, falsche Einrückung, vor allen Dingen bei der Nutzung von Symbolen

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit JIRA wird die Team interne Kommunikation gestärkt, Aufgaben sind klar Beschrieben und für alle Verständlich, per Mail kann es da schnell zu Missverständnissen kommen, da unübersichtilich oder nicht jeder in der Mailkommunikation dabei ist. SCRUM Team Management ist super um Charts zu erstellen und die Performance des Teams messbarer zu machen. Mitarbeiter Auslastung ist sofort einsehbar, da Mitarbeiter in Teams organisiert sind und jedem eine Aufgabe zugeteilt ist. Produktentwicklung und Produktsupport werden hier unterstützt, da Tickets vom Kunden direkt erfasst werden und auch darüber die Kommunikation vereinfacht ist.

“Gutes Tool für große Unternehmen”

M
Marina
Visual Design bei
Finanzcheck
Financial Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich nutze Jira schon seit vielen Jahren in diversen Unternehmen und Branchen und hatte bisher keine Probleme damit. Es ist ideal für Teams und eine gute Zusammenarbeit. Die Boards eignen sich für alle möglichen Berreiche, ob Marketing, Design, IT oder HR, jedes Team kann damit gut arbeiten und findet sich meistens schnell zurecht. Im Design erleichtert uns das die Arbeit im Team und unseren Stakeholdern, da diese so auch einen guten Überblick über unseren workload erhalten.

Was gefällt Dir nicht?

Jira ist nicht sofort intuitiv und veständlich meiner Meinung nach. Viele unserer Kollegen haben eine Weile gebraucht, um den Aufbau und den Prozess dahinter zu verstehen und zu verinnerlichen. Auch ist das Dashboard zwar übersichtlich aufgebaut, könnte aber ein Upgrade im Look und Design vertragen, um so ein wenig moderner zu erscheinen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Organisation! Im Team lässt sich Jira super für die Aufgabenverteilung einsetzen. Wir habe viele Themenbereiche und ein mehrköpfiges Team, Jira macht es einfach die jeweiligen Themen an die Kollegen schnell zu verteilen. Diese lassen sich jeder Zeit verfolgen und finalisieren. Auch lassen sich Projekte dort immer wieder finden, sollte z.B. ein Thema wiederaufgenommen oder weitergegeben werden. Sehr praktisc.

“Softwareentwicklungstool für agiles Arbeiten - auch für Account Manager geeignet”

T
Tim
Senior SEO Account Manager bei
wyn.rocks
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit Jira konnten wir in der Agentur ein großes Problem lösen - die Absprachen erleichtern zwischen SEA, SEO sowie Projektmanagement und Entwicklern. Oftmals gibt es hier viele Sprachbarrieren - und direktes Anschreiben untereinander führt oftmals dazu, dass man aus bestehenden Arbeiten herausgerissen wird. Um hier auch Fehler zu vermeiden und das Verständnis zu erhöhen hat man mit Jira sehr gute Möglichkeiten dazu. Denn in jedem Jour-Fixe dabei zu sein, ist auch wieder sehr zeitintensiv. Mit Jira lassen sich Tickets für die Entwickler erstellen, zu denen es jeweils eine "eigene" Seite gibt, die dann als Diskussions- und Protokollplattform dient.

Was gefällt Dir nicht?

Gerade für User, die nur "mitlesen" wollen oder die offenen Probleme genauer verstehen wollen, gibt es momentan keine Rolle, die nicht bezahlt werden muss. So ergibt sich oftmals das Bild, dass nur Entwickler und PMs Accounts haben, SEA und SEO Account-Manager aber nicht - preislich ist das nicht interessant genug. Hier wäre ein Pool für Accounts sehr hilfreich. Vor allem, wenn bezahlte Accounts für Confluence vorhanden sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Jira wird nicht nur die Arbeit der Entwickler durch die PMs genau geplant, sondern es hat auch das Potential Entwicklungsthemen, die sonst wenig Synergien bilden, prominenter zu platzieren. Gepaart mit dem Wiki-Tool Confluence ergeben sich so spannende Projekte, bei denen die Infos unter den Gewerken optimal ausgetauscht werden können. Durch die Zusammenarbeit der Tools wie Confluence und auch Trello lassen sich auch viele Dinge automatisieren - ein starker Faktor in Sachen Zeitmanagement.

“Das Tool für Projektmanagement und Support”

G
Gilbert
IT Administrator bei
eurorad Deutschland GmbH
Computer Software
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Jira ist das Tool, was mich in meiner beruflichen Laufbahn bisher am meisten fasziniert hat, Es hat unserer Firma in sehr vielen Belangen geholfen Der Support hat sich seit Der Einführung stark verbessert, dadurch haben wir eine höhere Kundenzufriedenheit erreichen können Das Projektmanagement sowie Kommunikation hat sich ebenfalls sehr stark verbessert Die Administration ist sehr einfach, sehr viele Möglichkeiten in der Benutzermanagement, und Rechteverwaltung . Wartungen sind einfach durchzuführen, wenn überhaupt nötig

Was gefällt Dir nicht?

Viele Möglichkeiten sind nur über bezahlebare Addins verfügbar. Meist fallen die Kosten dafür auch pro User an Hohe Lizenzgebühren

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Jira im internen IT, sowie externen Kundensupport. Außerdem im Projektmanagement: Jira ist das Haupttool für all unsere Projekte. Softwareentwicklung oder Neubauvorhaben, alles wird über Jira gemaneged.

“Service Management auf anderem Level”

R
Rodin
IT bei
Leonine
Media Production
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Im Vergleich zu anderen Anwendungen war die Einführung für das ganze Unternehmen recht simpel. Prozesse im IT-Support können voll und ganz nachverfolgt werden. Problemlösungen werden aufgenommen und können in nachhinein betrachtet werden.

Was gefällt Dir nicht?

Generell der Kostenfaktor in allen Belangen. Zum einen die Lizenzgebühren die recht hoch angesetzt sind und zum anderen die kostenpflichtigen Zusatzfeatures.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Jira wird zur Verwaltung von sämtlichen Anfragen der internen Mitarbeiter verwendet. Es dient zur übersichtlichen Darstellung bzw. Gliederung aller anstehenden ToDo's

“Kommunikations- und Projektmanagement-Tool in einem”

T
Timo
Leiter Digital Business Development
Publishing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Jira Service Management überzeugte mich durch die vielzahl an Möglichkeiten, die Projektabläufe von der Anfrage, über die Bearbeitung bis hin zur Lösung zu gestalten und sichtbar zu machen. Das Verschicken von E-Mails kann man sich sparen, da die Integration externer Partner in den Projektworkflow realisierbar ist. Darüber hinaus bietet die Software eine Möglichkeit, Anfragen direkt mit Vorgängen zu verknüpfen und so die Workflows noch effizienter zu gestalten.

Was gefällt Dir nicht?

Die Vielzahl an Möglichkeiten und das Konfigurationsspektrum stellen leider auch das größte Manko der Software dar. Schnell verliert man den Überblick und immer wieder muss man sich neu mit den Einstellungsmöglichkeiten auseinandersetzen. Gerade in größeren Teams und Unternehmen ist daher ohne Unterstützung die Software kaum zu integrieren.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Verwalten komplexer Projekte mit internen sowie externen Beteiligten von der Projektanfrage bis hin zur Kommunikation der Lösung gegenüber dem Kunden.

“Ideal für Projekte, ToDos und Kommunikation im Team”

C
Christian
Stellv. Bereichsleiter bei
LSU Schäberle GmbH & Co. KG
Logistics and Supply Chain
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Klar strukturiertes Dashboard, logisch aufgebaute und funktionelle Volltextsuche und saubere Kommunikationsstruktur in Tickets. Unterschiedliche Berechtigungsstufen ermöglichen eine klare Zuordnung von Projekten / ToDos. Es können auch externe Teilnehmer eingebunden werden.

Was gefällt Dir nicht?

Nutzt man alle Möglichkeiten und Einstellungen voll aus, verliert man sich schnell im hohen Detailierungsgrad. Benachrichtigungseinstellungen vorsichtig einstellen um nicht zu viele Mails zu erhalten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Supportanfragen stellen, Bearbeitungsstatus einsehen sowie Recherche von Tickets im Bereich der IT-Dienstleister. Projektmanagement für Prozessoptimierungen im Bereich TMS Software.

“Übersichtliches, intuitives Projektmanagement-Tool”

N
Nico
Teamleiter B2B eCommerce bei
INTERSPORT Deutschland eG
Retail
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Individuelle Gestaltung der Workflows innerhalb einzelner Projekte. Erstellung von aggregierten Ansichten einzelner Teilprojekte durch Advanced Roadmap. Aufbau von Übersichten zur besseren Verwaltung der eigenen Tasks

Was gefällt Dir nicht?

Integration von einzelnen Jira Projekten (Jira-Cloud) in eine andere Cloud ist sehr aufwendig. Jira Help Center können leider nicht Zielgruppen spezifisch aufgebaut werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Jira für das Projektmanagement, aber auch zur Handhabung des operativen Betriebs in Form von Tickets.

Jira Service Management Alternativen & Wettbewerber

2 Reviews
0 Reviews
2 Reviews