TikTok Advertising: Wie Content und Community Management die Performance verbessert

Pia Dzimalle 30.8.2023

In diesem Artikel erfährst du, wie du den richtigen Content für TikTok Advertising wählst und die richtigen strategischen Entscheidungen für eine erfolgreiche Kampagne triffst.

In der schnelllebigen Welt der Social-Media-Plattformen hat TikTok einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit Milliarden von Downloads und einer stetig wachsenden Community haben Marken erkannt, dass TikTok Advertising weit über traditionelle Marketing-Methoden hinausgeht und ein Paradies für Werbetreibende darstellt. Doch wie bei jeder Werbeplattform reicht es nicht, einfach nur präsent zu sein. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der perfekten Symbiose aus herausragendem Content und effizientem Community Management. Warum genau sind diese beiden Komponenten bei TikTok so entscheidend? Und wie können sie genutzt werden, um die Performance von TikTok Advertising signifikant zu steigern? Dieser Artikel zeigt, wie du Werbemaßnahmen in deinem Unternehmen optimieren kannst, um maximalen Erfolg zu erzielen.

Was ist mit TikTok Advertising gemeint?

TikTok hat in den letzten Jahren massiv an Popularität gewonnen. Im ersten Quartal 2023 verfügt die Social-Media-Plattform über 1,677 Milliarden Nutzer*innen weltweit, davon sind es 19,51 Millionen Nutzer*innen in Deutschland. Viele Marken sehen auf dieser Plattform eine wertvolle und profitable Gelegenheit, ihre Botschaften auf kreative und unterhaltsame Weise zu verbreiten. TikTok bietet mithilfe von TikTok Ads eine Werbeplattform für Inhaltsersteller*innen, die mithilfe von vielfältigen Beiträgen werben möchten.

Was ist das Hauptziel von TikTok Advertising?

Bevor wir in die Tiefe des Content- und Community-Managements eintauchen, ist es wichtig, dass du TikTok und seine Dynamik verstehst. TikTok-Werbung zielt darauf ab, die Bekanntheit des Werbetreibenden zu steigern oder ein Produkt oder eine Dienstleistung zu verkaufen. Damit der Spirit von TikTok gewahrt wird, sollten deine Inhalte möglichst unterhaltsam, lehrreich und kreativ dargestellt werden.

Die Kraft des richtigen Inhalts

Nicht nur GenZ lässt sich gerne unterhalten. Mehr und mehr wird deutlich, dass alle User sich den Content lebhaft und mitreißend wünschen. Für dich als Werbetreibende*n bedeutet dies, dass deine Anzeigen authentisch, einprägsam und ansprechend gestaltet sein müssen. Nur gut durchdachter und qualitativ hochwertiger Content, der die Plattform und seine Nutzer*innen versteht, kann die Interaktion mit der Anzeige und damit die Performance deutlich steigern.

Community Management als Schlüssel zum Engagement

Aktives Community Management sorgt dafür, dass dein Publikum nicht nur passive*r Konsument*in bleibt, sondern in einen Dialog mit deiner Marke tritt. Durch das Beantworten von Kommentaren, das Annehmen von Feedback und dem Aufbau einer Community rund um deine Marke kann das Engagement und letztlich auch die Konversionsrate enorm gesteigert werden. In diesem Artikel haben wir die Best Practices zum Community Management zusammengefasst.

Eine erfolgreiche TikTok-Werbekampagne sollte nicht isoliert betrachtet werden. Sie muss als Teil einer integrierten Strategie gesehen werden, die Content und Community Management miteinander verbindet. Beispielsweise könnte dein Unternehmen eine TikTok-Werbung für ein Produkt erstellen, diese einer bestimmten Ad Group zuordnen und schließlich in eine größere Kampagne integrieren. Es stehen dir 3 Klassifizierungen zur Verfügung:

TikTok Ad = Werbung für ein einzelnes Produkt, eine Dienstleistung oder ein Sonderangebot

TikTok Ad Group = Kollektion von TikTok Ads

TikTok Ad Kampagne = Zusammenstellung von TikTok Ad Groups

Für wen ist TikTok Advertising geeignet?

Marken, die sich auf jüngere Zielgruppen konzentrieren, finden mit TikTok Ads ein unschätzbares Medium. Die demografische Zusammensetzung der Nutzerbasis spricht vor allem für Unternehmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen speziell auf 18-35-Jährige ausrichten. Von Jahr zu Jahr steigt allerdings auch das Nutzeralter, was eine stetige Erweiterung bedeutet. Hinzu kommt, dass TikTok eine Plattform ist, bei der visuelle Inhalte im Vordergrund stehen. Dies bietet vor allem Marken mit visuell ansprechenden Produkten eine große Chance, da diese im Videoformat besonders gut zur Geltung kommen. Doch TikTok verlangt mehr als nur visuelle Präsenz: Kreativität ist gefragt. Die effektivsten Werbespots auf TikTok sind einprägsam, unterhaltsam und einzigartig.

tiktok-nutzer-geschlecht-anteil (1).webp

Quelle: Smart-Home-Fox

Beweise Mut und lass die traditionellen Werbeformate hinter dir. Gehe kreative Risiken ein, denn auf dieser Plattform wirst du nur so erfolgreich.

Vorteile von TikTok Advertising

  • Zugang zu einer jungen und engagierten Zielgruppe: TikTok-Nutzer*innen verbringen durchschnittlich fast eine Stunde pro Tag in der App. Nutze die Chance und erreiche deine Zielgruppe täglich.
  • Virales Potenzial: Einzigartige und kreative Anzeigen haben das Potenzial, viral zu gehen, was die Reichweite und den Einfluss deiner Werbekampagne erheblich steigern kann.
  • Einzigartige Werbeformate: Mit Funktionen wie Hashtag Challenges und Branded Effects kannst du interaktive und aufmerksamkeitsstarke Werbekampagnen erstellen, die sich von langweiligen Anzeigen unterscheiden.
  • Detaillierte Targeting-Optionen: TikTok bietet dir detaillierte Targeting-Optionen, einschließlich demografischer, geografischer und verhaltensbezogener Kriterien.
  • Performance-Metriken: Hier bekommst du Zugang zu einer Vielzahl von Metriken und Analysen, um den Erfolg deiner Anzeigen zu messen und deine Strategien entsprechend anzupassen.

Wie funktioniert TikTok Advertising?

TikTok ist derzeit im Aufstieg zu der meistgenutzten Suchmaschine weltweit und wird sich infolgedessen zu einer der führenden Performance-Marketing-Plattformen etablieren. Derzeit ist TikTok eine sehr profitable Marketing-Plattform, da die Kosten für die Ads im Vergleich zu Facebook oder YouTube noch sehr gering sind. Entscheide dich schnell, denn jetzt hat die Zeit der großen TikTok-Ära erst richtig begonnen.

Wäre es nicht genial, wenn deine Zielgruppe durch ihre Feeds scrollt und deine Anzeige direkt ihr Interesse weckt?

Einige wichtige Eckdaten zusammengefasst:

Verwende immer ein vertikales Format. Lass TikTok Ads nie wie Werbung aussehen, sie müssen wie TikToks gestaltet sein. Sie sollten nicht zu lang und nicht zu kurz sein, ideal sind 20-45 Sekunden. TikTok Ads, die im Selfie-Modus gefilmt wurden, sind die meistgesehenen Videos. Aber hinterfrage dich selbst: Wie hebe ich mich von der Masse ab? Wie bekomme ich die verträumten Scroller*innen in den Aktionsmodus? Nutze die “Pattern-Interrupt-Methode”: Alle 2-7 Sekunden muss ein Wechsel stattfinden.

  • Kameraeinstellung
  • Hintergrund
  • Ton

Wenn du all diese Punkte befolgst, wird der Spannungsbogen für alle Zuschauer*innen gehalten. Verlierst du sie an einem Punkt, hast du die hart erkämpfte Aufmerksamkeit verschenkt.

Wie baut man eine TikTok Ad auf?

  1. Lüfte ein Geheimnis: Stelle zu Beginn die Frage, ob die Zuschauer*innen schon von der geheimen Art und Weise wissen? Oder du stellst eine provokante These auf.
  2. Erzähle deine Geschichte: Baue Empathie mit deinem Gegenüber auf, indem du deine Leidensgeschichte erzählst, bevor du das Geheimnis wusstest.
  3. Der Wendepunkt: Zeige auf, was für unverzichtbare Vorteile dein Produkt oder deine Dienstleistung hat.
  4. Lernaspekt: Bringe etwas Lehrreiches mit ein. Beispielsweise, wofür das alles gut ist oder wie das Ganze funktioniert.
  5. Transition: Bringe die Leute zum Interagieren.

Welche TikTok Ads Formate gibt es?

TikTok-oder-Snapchat-Gen-Z-1536x.webp

Quelle: localup.io

  1. In-Feed-Ads: Dies sind kurze Videoanzeigen, die im "Für dich"-Feed der Nutzer*innen erscheinen. Sie sind in der Regel zwischen 9 und 15 Sekunden lang. Diese Anzeigen können übersprungen werden und enthalten Handlungsaufforderungen wie "Jetzt kaufen" oder "Mehr erfahren".
  2. Top-View-Anzeigen: Hierbei handelt es sich um eine erweiterte Version der In-Feed-Anzeige, die User*innen direkt beim Öffnen der App angezeigt wird. Sie kann bis zu 60 Sekunden lang sein und bietet eine Vollbildansicht ohne Ablenkungen.
  3. Branded-Hashtag-Challenge-Anzeigen: Als Unternehmen kannst du eine Challenge erstellen und bewerben, bei der Nutzer*innen aufgefordert werden, Inhalte zu einem bestimmten Thema oder Hashtag zu erstellen. Diese Challenges können sich organisch zu viralen Trends entwickeln und bieten ein hohes Brand-Engagement.
  4. Branded Effects: Mit dieser Option kannst du benutzerdefinierte Filter, Sticker oder Effekte erstellen, die User*innen in ihren eigenen Videos verwenden können. Sie ähneln den Snapchat- und Instagram-Filtern, sind aber an deine Marke gebunden und können interaktive Elemente enthalten.
  5. Brand Takeover Ads: Hierbei handelt es sich um bildschirmfüllende Anzeigen, die den Nutzer*innen beim ersten Öffnen von TikTok angezeigt werden. Sie sind in der Regel sehr kurz und können aus einem Bild oder einem kurzen Video bestehen. Diese Anzeigen sind exklusiv und werden nur einmal pro Tag und pro Nutzer*in angezeigt.

Wie wird eine TikTok-Kampagne erstellt?

Wenn du TikTok Ads schalten möchtest, benötigst du zunächst einen Business-Account auf TikTok. Falls dieser noch nicht erstellt wurde, kannst du über TikTok-Business ein Profil erstellen.

Nach deiner Anmeldung kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Genehmigung erteilt wird. Jetzt kannst du den wichtigsten Schritt machen, den Ort, an dem alle Wunder geschehen. Den TikTok Ads Manager Deutschland verwenden. Wie du dich dort zurechtfindest und eine Kampagne erstellst, zeigen wir dir jetzt.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für den TikTok Ads Manager

1. Konto erstellen

→ Besuche die offizielle Website von TikTok Advertising und registriere dich für ein Unternehmenskonto.

→ Nach der Registrierung und Bestätigung kannst du dich in den TikTok Ads Manager einloggen.

2. Kampagne erstellen

Ads Manager_Werbeziel (1).png

Quelle: TikTok Ads Manager

→ Klicke im Dashboard auf "Kampagne erstellen" und wähle ein Kampagnenziel aus:

Bekanntheit

  • Reichweite: Du möchtest möglichst viele Personen erreichen? Hierbei wird deine Anzeige den meisten Personen zum bestmöglichen Zeitpunkt angezeigt.

Berücksichtigung

  • Traffic: Dein Ziel ist es, mehr Traffic auf deiner Website zu generieren? Dann ist dies die richtige Wahl.
  • App-Installation: Deine App soll verbreitet werden? Mit diesem Kampagnenziel kannst du mehr App Downloads generieren.
  • Videoaufrufe: Ein bestimmtes Video soll mehr Aufrufe erhalten? Nutze diese Funktion dafür.
  • Community-Interaktion: Möchtest du deine Interaktionen vergrößern? Erziele möglichst viele Likes, Shares oder Kommentare.
  • Leadgenerierung: Möchtest du direkten Kontakt mit deinen User*innen aufnehmen? Hierbei kannst du über einen Call-to-Action-Button ein Formular erscheinen lassen.

Konversionen

  • Conversion: Möchtest du Nutzer*innen dazu bringen, eine Aktion auf deiner Seite durchzuführen? Lade TikTok-Pixel herunter und synchronisiere es mit deinem Ad Manager.

3. Werbegruppe einrichten

→ Definiere deine Zielgruppe.

Ads Manager_Targeting (1).png

Quelle: TikTok Ads Manager

→ Hier können Faktoren wie Alter, Geschlecht, Interessen, Verhalten und Geografie ausgewählt werden.

→ Budget festlegen: Lege ein Tagesbudget oder ein Gesamtbudget für die gesamte Laufzeit deiner Kampagne fest.

  • CPC (Cost per Click) = Kosten pro Klick
  • oCPC (Optimized Cost per Click) = Optimierte Kosten pro Klick
  • CPM (Cost per mille) = Kosten pro 1000 Impressionen
  • CPV (Cost per thousand Views) = Kosten pro 1000 Aufrufe
Ads Manager_Einstellungen (1).png

Quelle: TikTok Ads Manager

→ Erstelle den Zeitplan für deine Anzeige: Dies kann sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt sein.

→ Wähle die Platzierung: Du kannst TikTok automatisch entscheiden lassen, wo deine Anzeige erscheint, oder du wählst die Platzierung manuell (z.B. nur im "Für dich"-Feed).

→ Lege die Optimierungs- und Gebotsstrategie fest, je nachdem, was du erreichen möchtest (z. B. Klicks, Impressionen, Conversions).

4. Anzeige erstellen

→ Wähle das Anzeigenformat (z.B. In-Feed Ad, TopView Ad).

→ Lade das Video oder Bild hoch.

→ Füge relevante Texte, Überschriften und Call-to-Actions hinzu.

→ Überprüfe in der Vorschau, ob alles korrekt angezeigt wird.

Ads Manager_Anzeige (1).png

Quelle: TikTok Ads Manager

5. Zahlungsinformationen hinzufügen

→ Um die Anzeigen zu schalten, musst du deine Zahlungsinformationen im Anzeigenmanager eingeben werden.

6. Leistung überwachen

→ Sobald deine Anzeige online ist, kann die Leistung im Anzeigenmanager überwacht werden.

→ Nutze den Zugriff auf Metriken wie Aufrufe, Engagement-Rate, Klicks, Kosten pro Aktion und vieles mehr.

Ads Manager_Tracking (1).png

Quelle: TikTok Ads Manager

7. Optimierung

→ Auf Grundlage der gesammelten Daten können Änderungen an deiner laufenden Anzeigenkampagnen vorgenommen werden, um die Leistung zu verbessern.

Wie viel kosten TikTok-Anzeigen?

Dies ist wohl die meistgestellte Frage und kann nicht pauschal beantwortet werden. Eine Kampagne kann mit einer Mindestgebühr von 50 € pro Tag gestartet werden. Die durchschnittliche Gebühr für eine CPM beträgt 10 € und muss mit einer Mindestinvestition von 500 € gestartet werden. Jede Kampagne muss individuell berechnet werden.

V_V-oluum-A-d-Tracking-with-TikT.png

Quelle: voluum.com

3 Best Practices fürs TikTok Advertising

  1. Achtung Werbung:
    ⁠Deine TikTok Ads sollen vom ersten Moment an nicht als Werbung erkannt werden. Nutze UGC (User Generated Content). Baue eine Spannungskurve auf und lüfte erst ganz zum Schluss das Geheimnis, dass dieser Beitrag ein Werbebeitrag ist.
  2. Steche heraus:
    Analysiere deine Mitstreiter*innen. Was gefällt dir? Wann schaust du bei einem Beitrag gerne auch mal länger zu? Was fesselt bis zum Ende? Nutze all dies und mach es noch besser als alle anderen. Nutze beispielsweise 4k, flüstere eventuell in dein Mikrofon - finde etwas, was dich von allen anderen abhebt.
  3. Unterhaltsam: Ja bitte!
    TikTok steht für Kreativität und Unterhaltung. Also, warum lässt du nicht die Show beginnen?

Welche Tools sind beim TikTok Advertising hilfreich?

Grundsätzlich ist ein großer Überblick über alle Funktionen gewünscht, die bei TikTok Advertising wichtig sind. Durch die Fülle kann der Überblick sehr schnell verloren gehen, da sehr viele Stellschrauben wichtig sind und beachtet werden müssen. Wäre es nicht schön, wenn man Unterstützung bei der Administration, beim Monitoring und beim Aufsetzen der Kampagnen hätte?

Diese Tools können dich in der Social-Media-Suites unterstützen:

Weitere Tools können dir in der Social-Media-Advertising-Kategorie behilflich sein:

Oder benötigst du Unterstützung in der Social-Media-Monitoring-Kategorie?

Wie vereint man Content und Community Management mit TikTok Ads?

Du hast bereits gelernt, wie du Inhalte in TikTok Ads aufpeppen kannst. Nutze beispielsweise Branded Hashtag Challenges, um deine User*innen zum Mitmachen zu animieren und ein Gemeinschaftsgefühl zu erzeugen. Durch die Einbindung von Community-Interaktionen und Call-to-Action-Buttons kannst du direkt mit deiner Zielgruppe in Kontakt treten. Baue eine gute Brücke zwischen dem Interesse deiner Marke und deiner Community und schaffe so ein positives, unterstützendes und engagiertes Umfeld. So sorgst du dafür, dass andere nicht nur auf deine Marke aufmerksam werden, sondern auch aktiv mit ihr in Interaktion treten und sich somit ein Branding-Effekt einschleicht.

Fazit

In der schnelllebigen Welt von TikTok können Content und Community Management den Unterschied zwischen einer vergesslichen und einer viralen Kampagne ausmachen. Bist du bereit, in deinen Erfolg zu investieren? Mit TikTok Advertising erhältst du die Chance, die beeindruckenden Möglichkeiten im Marketing profitabel auszuschöpfen.

Pia Dzimalle
Autor*In
Pia Dzimalle

Pia Dzimalle ist Senior Marketing Managerin bei Lookfamed. Als Full Service Influencer Marketing Agentur kann Lookfamed alle relevanten Dienste rund um das Social Media Marketing abbilden. Dazu zählen das Creator-Management bestehend aus einem großen Portfolio an performancestarken Creator*innen sowie das Campaign-Management, das reichweitenstarke und messbare Influencer-Kampagnen umsetzt.

Alle Artikel von Pia Dzimalle

Im Artikel erwähnte Softwares

Im Artikel erwähnte Software-Kategorien

Ähnliche Artikel

Komm in die OMR Reviews Community & verpasse keine Neuigkeiten & Aktionen rund um die Software-Landschaft mehr.