Like, Comment and Share: Das waren unsere zwei Tool Talks zum Social-Media-Management

Erfahre alles über soziale Medien und Influencer Marketing aus unseren Tool Talks im Juni

Inhalt
  1. So erfährst du alles rund um Social Media Tools
  2. Social Media Management als Komplettlösung für dein Marketing auf sozialen Netzwerken
  3. Influencer Marketing für indirekte Werbung mit genau deiner Zielgruppe

Wie viel Zeit hast du wohl heute schon auf Social Media verbracht? Beim Scrollen, Liken und (Hass-)Kommentieren vergessen wir gut und gerne mal die Zeit. Nur die wenigsten von uns werden wohl über ihre genaue Bildschirmzeit Bescheid wissen und das Smartphone diszipliniert zur Seite legen können. 

Du als Unternehmen solltest davon profitieren. Klassische Werbekanäle müssen aufwendig erschlossen werden oder erreichen nicht mehr die junge Zielgruppe von heute. Außerdem ist Werbung auf den sozialen Medien weitaus günstiger für dich. Aber wo setzt du am besten an und wie findest du die richtige Plattform? Und wenn du dich einmal für TikTok, Facebook/Instagram (Meta) oder LinkedIn entschieden hast, wie gehst du die Sache dann am besten an? Fragen über Fragen. Jetzt gibt es Antworten.

So erfährst du alles rund um Social Media Tools

Als Softwarevergleichsplattform findest du bei uns auf OMR Reviews viele Kategorien und natürlich noch mehr Software, um deine Social-Media-Präsenz umzusetzen. Zudem gab es Ende Juni zwei unserer Tool Talks zum Thema. In diesen Online-Sessions begrüßte dich zunächst einer der Expert*innen mit einer Einführung. Dann stellten sich Vertreter*innen von Softwares vor und gehen dabei direkt auf gestellte Chat-Fragen ein. 

Im ersten Talk hast du erfahren, welches Tool im Social Media Management am besten zu deinem Business passt. Die zweite Runde handelte gezielt von Influencer Marketing, also dem Geschäftsmodell, in dem Profile auf sozialen Netzwerken ihre Reichweite nutzen und bezahlte Werbung für deine Marke anbieten. Um nachträglich die Aufzeichnungen beider Talks zu sehen, kannst du gerne die Gesprächsrunden herunterladen.

Social Media Management als Komplettlösung für dein Marketing auf sozialen Netzwerken

Als Vorstandsvorsitzender der Bundesgesellschaft für digitale Medien sowie Selbstständiger im Agenturbereich kennt sich Hans Neubert bestens mit den Plattformen aus. Er führte durch den ersten Talk, bei dem es um Social Media Management und seine Möglichkeiten ging. 

Zunächst ging Hans auf die verschiedenen Stationen des Workflows ein: Nach einer Content-Strategie folgen die Veröffentlichungen über alle Kanäle. Danach kommt die Analyse der Beiträge sowie des Engagements und aufgrund dessen werden Kampagnen oder die ganze Strategie angepasst. Der Prozess ist als Kreislauf zu verstehen.

Um hierbei eine verlässliche Softwarelösung zu finden, zeigt Hans einen 5-Schritte-Plan für Social Media Suites

  1. Bedarfsanalyse (Ziele, Funktionen, Budget und klare KPIs)
  2. Matrixerstellung (Recherche der Kriterien Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit, Preis-Leistungs-Verhältnis sowie Kunden-Support)
  3. Kosten-Nutzen (Hinweis: Teilweise gibt es Zusatzgebühren für Premiumpakete)
  4. Testphasen und -konten (Demos)
  5. Feedbackrunde (ganzes Team einbinden)

Toolseitig bekam zunächst SocialHub das Wort. Der Anbieter richtet sich nach eigenen Angaben an professionelle Social Media Teams, die auf mehr als zwei Netzwerken aktiv sein wollen. Mit dem Tool lassen sich Inhalte der Creator vorausplanen, Erfolge messen und Community Management betreiben. Als Use Case brachte SocialHub das erfundene Beispiel einer Bank mit. Dadurch konnten sie andeuten, dass IT-Sicherheit und Datenschutz essenziell sind und das Tool die Effizienz deines Kreativteams steigern kann. Außerdem fällt langes Onboarding weg, da die Benutzeroberfläche selbsterklärend ist. Zum Abschluss wurde ein typischer Workflow in der Demoversion vorgestellt.

Sprinklr stellte sich danach als Komplettlösung für sämtliche Bereiche des Marketings auf sozialen Netzwerken vor: Insights, Service-Lösungen, Marketing und Publishing sowie Engagement Tools. Die Customer-Experience-Plattform unterstützt mehr als 30 Kanäle und legt besonderen Wert auf kundenorientierte Funktionen. Ihr Use Case war das Community Management eines Telekommunikationsunternehmens. Die dortigen Social-Media-Beauftragten werden täglich mit unterschiedlichen Kundenanfragen konfrontiert, die sie nicht als Silos bearbeiten sollten. Mit einer All-in-one-Lösung kannst du Kosten und Zeit sparen, während ein spezielles Rollenmanagement die Arbeit deines Teams erleichtert.

Eine andere Herangehensweise hat das Tool Facelift. Sie definieren ihre Zielgruppe als Unternehmen mit komplexen Strukturen wie öffentliche Einrichtungen, Agenturen und Co. Ihre Mission besteht aus dem Strukturieren ineffizienter und unkoordinierter Content-Strategien. Daher hilft das Tool des Anbieters zur Social Media und Communication Orchestration. Eine fiktive Hightech-Industrie diente als Beispielsfall von Facelift: Die Kommunikationsstrategie muss sich stets an der Unternehmensstrategie ausrichten und dabei sollen Marketing, HR, Investor Relations sowie PR in den kreativen Schaffensprozess eingebunden werden. Redaktionsplanungen helfen innerhalb der Software ebenso wie AI und Kampagnen-Analyse-Funktionen.

Abschließend wurden die Fragen der Teilnehmenden reihum geklärt. Einerseits ging es dabei um die Rolle von künstlicher Intelligenz, insbesondere angesichts künftiger Funktionen. Andererseits sprachen die Profis über Freigabe- und Integrationsprozesse sowie Preismodelle und Implementierungszeiten. Alle Antworten findest du am besten in der Aufzeichnung des Tool Talks.

 

Influencer Marketing für indirekte Werbung mit genau deiner Zielgruppe

Auch im zweiten Tool Talk wurde es bezüglich Social Media nicht weniger spannend: Jessica Haltenhof moderierte die Runde, in der es thematisch um Influencer Marketing ging. Als Director of Influencer Marketing bei der Firma Social Match weiß sie bestens Bescheid, warum und wie du die besten Creator für deine Marke finden solltest. Influencer Marketing ist laut Jessica die Art von Social Media Marketing, bei der Personen öffentlichen Lebens dazugerufen werden, um Produkte oder Labels zu bewerben.

Generell wird zwischen verschiedenen Reichweiten unterschieden und Creator demnach in unterschiedliche Arten eingeteilt: Nano, Micro, Mid, Macro und Mega. Jede Kategorie habe jedoch seine Vorzüge und nur, weil die Accounts jenseits der Million Follower*innen haben und am meisten Geld verlangen, sei dies nicht immer die beste Option für Businesses. Zusätzlich ging unsere Expertin während des Tool Talks noch auf Teildisziplinen des Influencer Marketings ein:  

  • Influencer-Kampagnen
  • Influencer Relations
  • User Generated Content (USG)
  • Creator Economy
  • Influencer Events
  • Influencer Seedings

Für Jessica entscheiden mehrere Kriterien bei der Suche nach einem geeigneten Tool für Influencer Marketing. Neben der Integration sozialer Netzwerke und weiteren Systemen solltest du dir genau die Funktionen der Tools ansehen. Stell dir dabei Fragen wie: Soll das Tool mich auf der Auswahl von Creatorn unterstützen? Wie kann ich die Performance der Kampagnen tracken? Liegt die Software in meinem rechtlichen und finanziellen Spielraum? 

influData startete ihren Produkt-Pitch mit der Definition der Zielgruppe: Zum einen richtet sich das Tool an Influencer*innen, die Deals suchen. Zum anderen bietet es Kampagnen für YouTube, Instagram und TikTok gezielt an Unternehmen jeder Größe. Reportings verraten Daten über Reichweitenwachstum, Fake Audiences, Shitstorms und generelles Engagement. Ihr Beispielfall war eine Firma, die Nahrungsergänzungsmittel über Social Media vertreiben möchte. Für diese kann influData die Probleme von Nischenprodukten, geringe Reichweite sowie unübersichtliche Kosten lösen. Durch die Lookalike-Suche wird versucht, bestehende Kollaborationen zu wiederholen; durch die Sentiment-Analyse erhältst du ein Stimmungsbild der Community.

Wenn du hingegen eine Agentur bist oder deine Brand ohne eigene Creator Teams voranbringen willst, kann das Tool Refluenced die richtige Wahl für dich sein. Die Plattform kann nämlich die Akquise von Micro-Influencer für dich übernehmen, denn hier bewerben sich die Creator auf der anderen Seite für den Deal mit deinem Unternehmen. Filter und weitere Suchmasken vereinfachen die Suche und die Zusammenarbeit. Und dann begleitet dich das Tool von Content-Erstellung (auch Sparks Ads) über Veröffentlichung und Tracking bis zu Bezahlung der Werbepartner*innen. Angestrebt wird eine langfristige Zusammenarbeit, um skalierbares Influencer Marketing zu ermöglichen. Das beweist auch das Beispiel der Firma SNOCKS, welches mit Refluenced Kampagnen in der Vergangenheit durchführen konnte.

In der abschließenden Diskussionsrunde stellte Jessica den beiden Ansprechpartnern noch Fragen über Datenverarbeitung, Zielgruppen, Learnings, Integrationspotenziale und viele mehr. Hierfür alleine lohnt sich ein Blick in die kostenlose Aufzeichnung!

 

Wenn du also schon immer einmal die sozialen Medien als Werbekanal und zur Sichtbarkeit deiner Marke nutzen wolltest, bilden die beiden Tool Talks einen wichtigen ersten Schritt in der Umsetzung. Sieh dir also die kostenlosen Aufzeichnungen an und beginne mit dem Stärken deiner Reichweite.

Wenn du wissen möchtest, was dich bei unseren Tool Talks erwartet, kannst du dich in unseren Recaps zu vergangenen Themen einlesen. Stay tuned für weitere Online-Sessions über Themen wie HR, CRM/Sales und Content.

Marvin Erdner
Autor*In
Marvin Erdner

Marvin ist Redakteur bei OMR Reviews. Nach seinem Studium in Englisch und Spanisch an der Uni Augsburg zog der gebürtige Hannoveraner nach Hamburg. Dort ist er im Fitnessstudio, im Kino oder in einem der Sushirestaurants anzutreffen. Neben der Leidenschaft für Sprachen interessiert er sich für digitales Marketing und praktische Onlinetools.

Alle Artikel von Marvin Erdner
Hans Neubert
Autor*In
Hans Neubert

Die Zukunft von Marken und der Gesellschaft durch digitale Innovation zu prägen, ist seine Mission. Hans Neubert ist Vorstandsvorsitzender der Bundegesellschaft für digitale Medien, Herausgeber des „Digital Media Award Germany“ und ein Experte in Sachen Digital-Marketing, -Branding und -Innovation. In den vergangenen 10 Jahren hat er unter anderem für die Marktführenden in den Bereichen Beauty, Luxury und Fashion gearbeitet und die Landschaft des digitalen Marketings mit preisgekrönten Kampagnen revolutioniert.

Alle Artikel von Hans Neubert
Jessica Haltenhof
Autor*In
Jessica Haltenhof

Jessica Haltenhof ist Director of Influencer Marketing bei Social Match und verantwortet gemeinsam mit ihrem Team die Umsetzung und Steuerung von Influencer Marketing Kampagnen. Beim Multichannel-Network Mediakraft sammelte sie mit ihrem eigenen YouTube-Kanal Erfahrungen im Bereich Produktplatzierungen über Social Media und Content Creation. Bei Buzzbird verantwortete sie seit 2016 zunächst das Kampagnen-Management und war in ihrer Rolle als Chief Client Officer maßgeblich am Aufbau und dem Erfolg der Bereiche Client Services und Influencer Relations beteiligt.

Alle Artikel von Jessica Haltenhof

Im Artikel erwähnte Softwares

Im Artikel erwähnte Software-Kategorien

Ähnliche Artikel

Komm in die OMR Reviews Community & verpasse keine Neuigkeiten & Aktionen rund um die Software-Landschaft mehr.