SEOSEO Content

Kommt es wirklich auf die Länge an? Die optimale SEO-Textlänge für Eure Inhalte

In diesem Artikel erklären wir Euch, wie Google und andere Suchmaschinen zur Länge von SEO-Texten stehen und wie Ihr die perfekte SEO-Textlänge für Eure Projekte findet

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist das A und O, wenn Ihr mit Eurem Unternehmen auf Google erfolgreich sein wollt. Um heutzutage auf Google und Co. eine Spitzenplatzierung zu bekommen, muss vor allem die Qualität Eures SEO-Contents und die User Experience stimmen. Monotone SEO-Texte, die unter Keyword-Stuffing leiden, sind Schnee von gestern. Aber wie sieht der optimale SEO-Text aus und wie lang ist er? Und inwiefern hängt Euer Google-Ranking wirklich von der Textlänge ab? Wir klären auf.

Was ist die richtige SEO-Textlänge laut Google? 

Egal, ob Ihr SEO für Euren Onlineshop, YouTube-SEO oder Webdesign-SEO betreibt, um bei Google und anderen Suchmaschinen zu punkten, müssen Eure SEO-Inhalte vor allem eines versprechen: eine zufriedenstellende User Experience. Nur wer die Fragen seiner Nutzer*innen zur Gänze beantworten kann, darf mit einem hohen Google-Ranking rechnen. Auskunft über Verbesserungsmöglichkeiten und über das Ranking Eurer SEO-Texte gibt Euch unter anderem die Google Search Console.

Schlecht lesbare und langweile SEO-Texte, dessen einziges Ziel die Verbesserung einer Website-Platzierung ist, gehören der Vergangenheit an. Doch wie ausführlich sollte ein SEO-Text wirklich sein? Und was ist die perfekte SEO-Textlänge?

Wenn es nach SEO-Expert*innen geht, gibt es hier (leider) keine eindeutige Antwort. Um die passende Länge für Euren SEO-Content zu eruieren, müsst Ihr vor allem folgenden Faktoren im Blick haben: 

  • Suchintention
  • Kontext
  • User-Signals

Ausschlaggebend ist in erster Linie die Suchintention Euer Nutzer*innen. Möchten sie eine kurze überblicksartige Antwort auf ihre Fragen oder doch lieber eine gut recherchierte und informative Antwort? Wichtig ist, sich in die Nutzer*innen hineinzufühlen und ihre Suchintention zu verstehen.

Was sagt Google zur SEO-Textlänge? 

Google selbst gibt zur SEO-Textlänge kaum bis gar keine Empfehlung ab und verhält sich eher neutral. 

Wer mit seinen SEO-Texten überhaupt in die Google-Suche aufgenommen werden möchte, sollte eine Google-Indexierung beantragen. Um im Google-Index ganz nach oben zu kommen, sind neben der SEO-Textlänge, vor allem Qualität und Einzigartigkeit der Inhalte ausschlaggebend. Auf die Frage nach der perfekten SEO-Textlänge, antwortete der Webmaster Trends Analyst bei Google, John Mueller, dass es weder eine Mindestlänge noch eine Mindestanzahl von Posts pro Tag gebe. Wichtig sei die Qualität des Contents, da die Google-Algorithmen vorwiegend einzigartige und überzeugende Inhalte als gut bewerten. 

Was ist die perfekte SEO-Textlänge laut Studien? 

Studien zur SEO-Textlänge zeigen, dass die statistisch gesehene optimale Textlänge für Websites und Co. zwar ermittelt werden kann. Die Vielzahl an unterschiedlichen Studien-Ergebnissen beweist jedoch, dass es keine einheitliche perfekte SEO-Textlänge gibt. 

Während einige Studien auf eine Textlänge von mindestens 2.000 Wörtern plädieren, kommen andere zu dem Ergebnis, dass die optimale Textlänge für Website vom Thema des SEO-Textes abhängt. Um Euch dennoch ein Bild von den diversen Studien machen zu können, haben wir die wichtigsten hier für Euch im Überblick.

Backlinko-Studie 2020

Der SEO-Experte Brian Dean und sein Team analysierten 11,8 Millionen Google-Ergebnisse, um folgender Frage nachzugehen: Welche Faktoren sind entscheidend für die Platzierung auf der ersten Seite einer Suchmaschine?

Das Fazit der Backlinko-Studie: Für das Schreiben eines SEO-Textes werden im Durchschnitt 1.447 Wörter verwendet. Zugleich ist die Textlänge der ersten zehn Suchergebnisse in etwa gleich. Somit beeinflusst die Textlänge das Suchmaschinen-Ranking nur bedingt. Faktoren wie die Anzahl der Backlinks, welche für den Page-Rank Eurer Seite verantwortlich sind, oder die Qualität des SEO-Textes hingegen bestimmen die Platzierung erheblicher.

SEO Text Länge_backlink.png

Quelle: backlinko.com

OkDork-Studie 2017

Noah Kagan und OkDork spezialisierten sich gemeinsam mit BuzzSumo unter anderem auf die Emotionen, Bilder und Textlänge eines erfolgreichen SEO-Posts. Sie analysierten über 100 Millionen Artikel, um herauszufinden, welche Komponenten einen Post für Suchmaschinen attraktiv machen. 

Das Fazit der OkDork-Studie: Insbesondere Posts mit 3.000-10.000 Wörtern werden von User*innen oft geteilt – vor allem über Facebook. Dies verhilft ihnen zu einem hohen Suchmaschinen-Ranking. Dennoch überwiegen in der Welt des Internets Artikel mit weniger als 1.000 Wörtern. Wer also Erfolg mit seinen Posts, und daher ein gutes Ranking, haben möchte, sollte laut dieser Studie definitiv zu SEO-Texten mit mindestens 2.000 Wörtern tendieren.

SEO Text Länge_OkDork.png

Quelle: okdork.com

Medium-Studie 2013

Mike Sall und sein Team untersuchten, was Nutzer*innen dazu bewegt, auf einer Seite zu bleiben und einen Artikel zu lesen. 

Das Fazit der Medium-Studie: Website-Inhalte, die etwa 7 Minuten Lesezeit beanspruchen, sind am ansprechendsten für User*innen. Umgerechnet in die SEO-Textlänge ergibt das circa 1.600 Wörter – etwas weniger, wenn viele visuelle Inhalte im Text vorkommen. Dennoch empfiehlt Medium, dies nur als Richtwert zu betrachten und die Textlänge so zu gestalten, dass alle relevanten Punkte erwähnt werden können.

SEO Text Länge_Medium.png

Quelle: medium.com

HubSpot-Studie 2015

HubSpot analysierte 2015 seine eigenen Inhalte, mit dem Ziel, die relevanten Aspekte für hohen Traffic, viele Likes und Shares zu eruieren. Sie untersuchten dabei etwa 6.000 Blog-Posts.

Das Fazit der HubSpot-Studie: Blog-Posts und Artikel mit rund 2.250 bis 2.500 Wörtern sind am beliebtesten und führen zum höchsten Google-Traffic. Wer jedoch Shares auf sozialen Netzwerken bevorzugt, sollte SEO-Texte mit einer Länge von mehr als 2.500 Wörtern verfassen. Obwohl die eigentlichen Shares eines Beitrags das Google-Ranking nicht direkt beeinflussen, haben sie große Auswirkungen auf das Linkbuilding.

SEO Text Länge_HubSpot.png

Quelle: HubSpot

Neil Patel-Studie 

Online-Marketer Neil Patel beschäftigte sich ebenfalls mit der SEO-Textlänge, die zum Erfolg führt. 

Das Fazit der Neil Patel-Studie: Basierend auf seinen Erfahrungen und der Studien-Ergebnisse stellte Neil Patel fest, dass die optimale Textlänge stets vom Inhalt der Website abhängig ist. Eine allgemeine Textlänge für erfolgreichen SEO-Content gibt es laut dieser Studie also nicht. Abhängig von den diversen Kontexten empfiehlt Neil Patel – ohne Erfolgsgarantie – folgende SEO-Textlängen:

Kontext

SEO-Textlänge in Wörtern

Finanz-Technologie

2.000-2.500

Finanzen

2.100-2.500

Herstellung

1.700-1.900

Einzelhandel

1.500-1.700

Immobilien

1.800-1.900

Haus und Garten

1.100-1.200

Tech

800-1.000

Geräte

300-500

Marketing/ ⁠Werbung

2.500-3.000

Gesundheitswesen

2.000-2.150

Mode

800-950

Recruiting

900-1.000

Gastronomie

1.400-1.900

Reisen

1.500-1.850

Film

1.500-1.700

Ihr habt bereits einige SEO-Texte verfasst und möchtet nun ihre Performance überprüfen? Mit den besten SEO-Analyse-Tools könnt Ihr selbst eine kleine Studie zu Euren erfolgreichsten Posts und den korrespondierenden SEO-Textlängen machen.

Wie finde ich die perfekte Textlänge für SEO?

Wie bereits die soeben aufgelisteten Studien zeigten, gibt es nicht die eine perfekte Textlänge für SEO. Damit Ihr trotzdem die optimale Textlänge für Eure Texte findet, haben wir ein paar Tipps zusammengefasst.

Tipp 1: Konkurrenz checken

Nach dem Motto „Sei Deinen Freund*innen nahe, doch Deinen Feind*innen noch näher“ solltet Ihr die Websites und Posts Eurer Mitbewerber*innen genauer unter die Lupe nehmen. Vor allem die Top-10-Suchergebnisse sind für Euch relevant, denn offensichtlich machen diese Mitbewerber*innen – auch in Bezug auf die SEO-Textlänge – etwas richtig. Ist die Information kurz und knackig verpackt oder handelt es sich um ausführliche SEO-Texte?

Tipp 2: Keyword-Recherche machen

Bevor es mit dem Schreiben losgeht, solltet Ihr die wichtigsten Schlagwörter mit einer Keyword-Recherche herausfinden. Keyword-Recherche-Tools können Euch dabei helfen. So findet Ihr heraus, ob Ihr mehrere Keywords in einem SEO-Text kombinieren könnt oder doch für jedes Haupt-Keyword einen eigenen Text verfassen solltet. Zudem solltet Ihr das Keyword-Ranking in verschiedenen Suchmaschinen überprüfen, um die besten Keywords für Euer Thema zu finden. Mithilfe einer Keyword-Map könnt Ihr die gefundenen Keywords sortieren, die SEO-Texte Eurer Mitbewerber*innen vergleichen und Euren Post – inklusive Textlänge – vorbereiten. Achtet bei der Vorbereitung der SEO-Texte darauf, Keyword-Kannibalismus zu vermeiden.

Tipp 3: Medien beachten

Beachtet man die Lesezeit eines SEO-Textes, so spielen auch die darin enthaltenen Medien eine große Rolle (vgl. Medium-Studie 2013). Je mehr Medien enthalten sind, desto länger ist die Lesezeit und damit auch die SEO-Textlänge. Um die perfekte Dichte an Grafiken, Videos und Bilder zu finden, könnt Ihr Euch abermals einfach an den Suchergebnissen auf der ersten Seite der von Euch verwendeten Suchmaschine orientieren. Bei Themen wie „Mütze stricken“ können Medien besonders punkten.

SEO Text Länge_Medien.png

Quelle: Google

Tipp 4: Einzigartigen Content erstellen

Anstatt Content einfach von anderen Blog-Posts und Websites zu kopieren, solltet Ihr auf eigenen Content setzen. Findet zu jedem Thema einen eigenen Zugang und macht Eure Text-Inhalte so einzigartig wie möglich. „Copy-and-paste“ können wirklich alle! Damit Eure SEO-Texte erstklassig performen, solltet Ihr Mehrwert schaffen. Je mehr interessante und für Eure Nutzer*innen relevante Aspekte Ihr zu einem bestimmten Thema erwähnt, desto qualitativer wird Euer SEO-Text werden. Setzt als vor allem auf Qualität statt Quantität.

Tipp 5: Content-Art beachten

Je nachdem, ob Ihr für eine Kategorie-Seite, einen Glossar-Eintrag, eine Produkt-Seite, einen Blog, eine Landing-Page oder eine Website schreibt, unterscheidet sich die Textlänge Eures SEO-Projekts. Leider gibt es auch hier keine pauschal perfekte SEO-Textlänge für die unterschiedlichen Kategorien. Dennoch gilt: Orientiert Euch an den Mitbewerber*innen und vermeidet kopierte oder überflüssige Inhalte. 

Was sind die besten Tools zum Erstellen von SEO-Texten?

Sich durch gute SEO-Texte von der Masse abzuheben, ist bei der heutigen Menge an Online-Inhalten gar nicht so leicht. Unsere Nutzer*innen haben die besten SEO-Tools zum Schreiben von Texten für Euch getestet und auf OMR Reviews Ihre Meinungen hinterlassen. Folgende SEO-Programme haben dabei besonders gut abgeschnitten:

Auf OMR Reviews findet Ihr alle SEO-Tools im Vergleich. Außerdem haben wir für Euch die besten Enterprise-SEO-Lösungen und SEO-Offpage-Tools zusammengefasst. Ihr habt nun die Qual der Wahl. 

Für alle, die den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen, hat unser Gastautor Johan von Hülsen einen Guide zum passenden SEO-Tool für Euer Unternehmen verfasst. 

Fazit: Für die SEO-Textlänge gilt Qualität vor Quantität 

Im heutigen SEO-Wettkampf beständig zu sein, ist leichter gesagt als getan. Text-Qualität, User, Experience, Kontext und viele weitere Faktoren beeinflussen das Suchmaschinen-Ranking Eurer Beiträge. In Bezug auf die SEO-Textlänge herrscht nach wie vor Uneinigkeit. Wichtig ist, dass Ihr bei Euren SEO-Texten auf einzigartige Inhalte setzt und so einen Mehrwert für Eure Nutzer*innen kreiert. Die SEO-Textlänge ist dabei eher zweitrangig.

Sarah Magdalena Huber
Autor:In
Sarah Magdalena Huber
Autor:In
Sarah Magdalena Huber

Sarah ist sprachaffin und liebt Herausforderungen. Die gebürtige Österreicherin verfasst und übersetzt Texte in Deutsch, Englisch und Spanisch. Sie ist seit einigen Jahren selbständige Übersetzerin und Dolmetscherin und schreibt als freie Redakteurin bei OMR Reviews zu den Themen Software und Co.

Im Artikel erwähnte Softwares

Im Artikel erwähnte Software-Kategorien