Papierkram Alternativen (26)

Papierkram

4,0
(24 Bewertungen)
Preis: Kostenlos
(24 Bewertungen)

Was ist Papierkram?

Papierkram bietet laut eigener Aussage digitale Finanzbuchhaltung für Selbstständige, kleine und mittlere Unternehmen. Im Fokus der Software stehen die Angebots- oder Rechnungserstellung, die Abwicklung von Einnahmenüberschussrechnungen (EÜR) sowie Umsatzsteuervoranmeldungen (UStVA), Projektzeiterfassung, die digitale Belegorganisation und CRM. Die Wiesbadener odacer finanzsoftware GmbH, die hinter Papierkram steht, setzt dabei auf Hosting in Deutschland, DSGVO-Konformität, 256-Bit-SSL-Verschlüsselung und insgesamt viel Sicherheit, die unter anderem TÜV- und GoBD-zertifiziert ist. Das System gibt es wahlweise kostenlos und in drei Bezahlpaketen – zwischen acht und 40 Euro monatlich. Letzteres bieten viele zusätzliche Funktionen wie beispielsweise Bankabgleich, individualisierbare Dokumentenvorlagen, Mahnwesen, erweiterte mobile Zeiterfassung, automatische Belegerkennung, mehrere Benutzer, ausgeweiteten Support und mehr.

Lexoffice

4,4
(115 Bewertungen)
Preis: Kostenlos
(115 Bewertungen)

Was ist Lexoffice?

Lexoffice ist die Cloud-Lösung von Lexware und vereint Rechnungen, Buchhaltung und Banking. Nutzer:innen können mit Lexoffice Rechnungen im Unternehmenskonformen Design schreiben, auch Serienrechnungen, Angebote oder Mahnungen erstellen oder Kundendaten verwalten. Das Tool bietet automatisch eine transparente Übersicht über alle Zahlungen und Geldeingänge, ermöglicht die Umsatzsteuer-Voranmeldung. Nutzer:innen können auch per ‚lexoffice App‘ auf die Funktionen zugreifen und per ‚lexoffice scan App‘ Belege erfassen. Alle in lexoffice gespeicherten Daten sind in einem nach DIN IS 9001 und DIN ISO 27001 TÜV-geprüften deutschen Rechenzentrum gespeichert. ‚Lexoffice Rechnung & Finanzen‘ liegt monatlich bei €7,90, ‚Lexoffice Buchhaltung & Berichte‘ bei € 16,90 monatlich und ‚Lexoffice Buchhaltung & Lohn‘ bei € 26,80 monatlich. Die Nutzung wird monatlich abgerechnet und es besteht keine Mindestlaufzeit.

FastBill

4,4
(14 Bewertungen)
Preis: Ab 9,99 € / Monat
(14 Bewertungen)

Was ist FastBill?

FastBill ist eine Rechnungstool mit Buchhaltungsfunktion. Bei FastBill gibt es drei Pakete zur Auswahl, die jeweils mit unterschiedlichen Funktionen einhergehen. Das Starter-Paket verfügt nur über die Grundfunktionen zur Rechnungserstellung und ist für ein Nutzer verfügbar Preis monatlich 9,99€. Das Pro-Paket bietet seinen Nutzern dann weitere Funktionen, wie das Kundencenter, eine DATEV-Übertragung und eine Belegerfassung über E-Mail. Dieses Paket kostet dann 29,99€ im Monat und hat Platz für 5 Nutzer. Das Premium-Paket kostet monatlich 59,00€ und bietet alle Funktionen rund um das Thema Buchhaltung an. Es gibt die vollständige Finanzbuchhaltung mit monatlichen Statusreports und einer Vorkontierung der Belege. Bei FastBill können sich Freelancer, Selbstständige und kleine Unternehmen, angepasst an seine Größe und Mitarbeiterzahl, ein geeignetes Rechnungsprogramm aussuchen, das die individuellen Anforderungen erfüllt.

DATEV

4,0
(149 Bewertungen)
Keine Preisinformationen
(149 Bewertungen)

Was ist DATEV?

DATEV Mittelstand Faktura mit Rechnungswesen ist eine Buchführungssoftware für kleine und mittlere Unternehmen. DATEV bietet Lösungen für die Bereiche Rechnungswesen, Lohn und Personal oder IT-Outsourcing. Nutzer:innen können neben der Buchführung an mehreren Arbeitsplätzen z.B. Verkaufsbelege schreiben, Electronic Banking betreiben und alle Dokumente zentral ablegen. Zusammen mit der ISO27001 zertifizierten Cloud-Lösung ‚DATEV Unternehmen online‘ können mehrere kaufmännische Aufgaben und Prozesse digitalisiert und optimiert werden.

Billomat

2,6
(19 Bewertungen)
Preis: Ab 10,00 € / Monat
(19 Bewertungen)

Was ist Billomat?

Die Buchhaltungs-Software Billomat lässt laut Aussage des gleichnamigen Entwicklerunternehmens mit Sitz in Nürnberg typischen Papierkram rund um Rechnungen, Steuern etc. digital automatisieren. Zielgruppe sind Unternehmensgründer:innen, Selbstständige, Kleinunternehmer:innen und alle anderen, die eine Digitalisierung ihrer Buchhaltung anstreben. Neben einer, wie Billomat selbst sagt, allumfassenden Buchhaltung bietet das System eine zentrale Stammdatenverwaltung (CRM und Inventar) sowie multiple Nutzerzugänge. Dabei kann Billomat auch am Smartphone oder Tablet unterwegs verwendet werden. Das Tool soll eine intuitive Bedienung ermöglichen - und Nutzer:innen bekommen bei jeglichen Fragen einen direkten Support. Interessenten:innen haben die Chance, Billomat 14 Tage kostenlos zu testen. Danach stehen drei Bezahlpakete zur Auswahl – von sechs bis 39 Euro im Monat – die sich im Wesentlichen in der Anzahl der zu bearbeitenden Dokumente, Nutzer und Vorlagen unterscheiden.

GetMyInvoices.com

4,5
(134 Bewertungen)
Preis: Ab 11,00 € / Monat
(134 Bewertungen)

Was ist GetMyInvoices.com?

Automatisiertes Rechnungsmanagement – komplementär zu jeder Buchhaltungssoftware. GetMyInvoices trägt Rechnungen aus verschiedensten Quellen, wie Kundenportale (Telekom, Amazon & mehr), E-Mail-Postfächer, Shops oder Rechnungserstellungstools, automatisch zusammen und legt diese zentral ab. Rechnungen können geprüft, freigegeben und bezahlt werden. Im Anschluss werden die Rechnungen inklusive strukturierter Daten direkt an den Steuerberater oder die Buchhaltungssoftware übertragen. Über 100 Systeme wie z. B. DATEV, sevDesk, lexoffice & Co. lassen sich über eine Schnittstelle direkt mit GetMyInvoices verknüpfen, sodass die Übertragung aller Belege automatisch erfolgt. Die Software kann 14 Tage ohne automatische Verlängerung getestet und im Anschluss ab 11 € im Monat erworben werden.

Briefing für die Kategorie Rechnungsprogramme

Briefing:
Rechnungsprogramme
Juli 2022

In unserem OMR Reviews Briefing für die Kategorie Rechnungsprogramme geben wir Dir einen detaillierten Einblick in die Funktionen sowie Vor- und Nachteile der Tools. Informiere Dich über das Briefing oder lade es direkt über den Button herunter.

Weitere Tools in der Kategorie Rechnungsprogramme