Video Conferencing

Videokonferenz ohne Installation nutzen – als WebApp oder im Browser

Wir zeigen Euch, welche Videokonferenz-Tools Ihr ganz einfach ohne Installation benutzen könnt

Im Home-Office arbeiten und mit Kolleg:innen und Kund:innen Meetings abzuhalten, schließt sich nicht aus. Die Zusammenarbeit lässt sich auch online mit den richtigen Tools effizient gestalten. Für Videokonferenzen gibt es viele unterschiedliche Anbieter und nicht alle nutzen das gleiche Tool. Müsst Ihr also jede Videokonferenz-Software herunterladen, um für alle Meetings vorbereitet zu sein? Zum Glück nicht! Vor allem die großen und bekannten Anbieter stellen oft Web-Apps zur Verfügung, die für Teilnehmer:innen Videokonferenzen ohne Installation ermöglichen. Welche Videokonferenz-Softwares das sind und welche Tools komplett über den Browser laufen, erfahrt Ihr in diesem Beitrag. 

Web-Apps von Videokonferenz-Marktführern für die Videokonferenz ohne Installation

Web-Apps ermöglichen die Nutzung einer Software im Browser. Nur der Host des Meetings muss ein Benutzerkonto beim Anbieter des Videokonferenz-Tools haben. Die Teilnehmer:innen erhalten einen Weblink zur Videokonferenz, über den sie in das virtuelle Meeting gelangen – ohne Installation der Software. Der Funktionsumfang ist bei Web-Apps häufig eingeschränkt. 

Microsoft Teams als Web-App

videokonferenz-ohne-installation-microsoft-teams.png

Screenshot-Quelle: https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-teams/online-meetings

Mit der kostenlosen Web-App von Microsoft Teams könnt Ihr direkt im Browser eine Videokonferenz starten. Ihr müsst dazu ein Microsoft Teams-Konto haben. Für den Gast-Zugang an einer Konferenz wird kein Microsoft-Konto und Login benötigt. Der Internet Explorer 11 unterstützt MS Teams nicht, ebenso wie einige Firefox-Versionen. Im Safari-Browser sind ein paar Funktionen nicht verfügbar. So sind keine 1:1 Meetings möglich, Gruppen-Konferenzen funktionieren jedoch. Auch die Chat-Funktion ist nicht in jedem Browser für Web-App-Nutzer:innen zugänglich. Mobile Browser werden nicht unterstützt, Ihr benötigt dafür die Smartphone-App.

Microsoft Teams Web-App Funktionen:

  • Videokonferenz starten
  • Virtuelle Umgebungen, wie z. B. Coffee-Shop
  • Reaktionen mit Emojis 
  • Breakout-Räume für Arbeitsgruppen
  • Einstellungen für Video und Audio

Auf OMR Reviews gibt es einen ausführlichen Artikel, der Euch erklärt, wie Ihr den Hintergrund für Videokonferenzen ändern könnt.

Microsoft Teams Web-App Alternativen:

Zoom, Google Meet (zuvor Hangouts Meet), Webexoder mehr Alternativen zur Microsoft Teams.

Zoom Web Client

videokonferenz-ohne-installation-Zoom-Website.png

Screenshot-Quelle: https://explore.zoom.us/de/products/webinar/

Um Videokonferenzen mit Zoom übers Web zu starten, müsst Ihr Euch im Zoom Web-Portal anmelden. Mit drei weiteren Klicks beginnt das geplante Meeting im Browser. Ihr habt außerdem die Möglichkeit, ein Sofortmeeting zu starten – mit nur einem Klick. Die Teilnehmer:innen erhalten den Weblink von Euch und nehmen damit ebenfalls über den Browser an Eurem Meeting teil. Zoom hat die Unterstützung des Internet Explorers beendet. Es kann bei diesem Browser daher zu Problemen und Fehlermeldungen kommen. 

Zoom Web Client Funktionen:

  • Bedienelemente wie Bildschirm freigeben, im Meeting chatten, Cloud-Aufzeichnung, Breakout-Räume und mehr
  • Sicherheitselemente wie Warteraum, Steuerung von Bildschirmfreigabe, Chat und Stummschaltung
  • Umfragen starten, Teilnehmer beim Beitritt stumm schalten, Co-Hosts ernennen
  • Virtuellen Hintergrund hinzufügen

Eine komplette Übersicht der Funktionen findet Ihr auf dieser Support-Seite von Zoom

Zoom-Alternativen:

Microsoft Teams, Discord oder TeamVieweroder mehr Alternativen zu Zoom.

Webex Meetings als Web-App

videokonferenz-ohne-installation-Webex.jpg

Screenshot-Quelle: https://www.webex.com/de/video-conferencing.html

Auch die Meetings Web-App von Webex könnt Ihr als Teilnehmer:in kostenlos und ohne Installation über Euren Browser nutzen. Als Host benötigt Ihr ein Webex-Konto und loggt Euch, wie bei Zoom, übers Web ein. Hier könnt Ihr das Meeting über den Browser laufen lassen, indem Ihr beim Starten des Meetings Web-App wählt. Alle grundlegenden Funktionen sind enthalten. Generell werden alle gängigen Betriebssysteme und Browser unterstützt, jedoch in unterschiedlichem Umfang. Vor allem beim Internet Explorer, Version 11 und höher, büßt Ihr viele Funktionen ein. Bei den Betriebssystemen werdet Ihr mit Linux die meisten Einschränkungen haben.

Webex Meetings Web-App Funktionen:

  • Meeting starten und beitreten
  • Bildschirm und Dateien teilen
  • Anrufe über den Computer tätigen
  • Videos senden und empfangen

Eine vollständige Übersicht zu allen Funktionen und Browsern findet Ihr im Hilfecenter von Webex.

Webex-Alternativen:

Microsoft Teams, Google Meet (zuvor Hangouts Meet), GoToMeeting oder mehr Alternativen zu Webex.

Videokonferenzen ohne Installation im Browser durchführen 

Neben den Web-Apps von Marktführern gibt es Online-Tools, die komplett auf Download-Clients verzichten. Die Videokonferenz lässt sich direkt kostenlos im Browser starten und durchführen. Als Übertragungsstandard wird WebRTC (Web Real-Time Communication) genutzt. WebRTC ermöglicht die Echtzeitkommunikation von Rechner zu Rechner. Einige der Tools erfordern eine Registrierung des Meeting-Hosts. Die Teilnehmer:innen können dem Videochat aber ohne Anmeldung beitreten. 

JumpChat als browserbasiertes Videokonferenz-Tool

videokonferenz-ohne-installation-JumpChat.png

Screenshot-Quelle: Eigener Screenshot

JumpChat kommt ganz ohne Software und Registrierung aus. Mit nur zwei Klicks startet Ihr eine Videokonferenz ohne Installation oder Anmeldung. Möchtet Ihr Teilnehmer:innen einladen, schickt Ihr einfach die URL der Website weiter, auf der gerade Euer Video läuft. Der Videochat ist auf die grundlegenden Funktionen reduziert. Das Tool lässt sich auf Android und iOS nutzen. Die Videokonferenz funktioniert also auch ohne App. Die Verbindung läuft über SSL und es werden keine persönlichen Informationen gespeichert. Eine Personenbegrenzung gibt es nicht.

JumpChat-Funktionen:

  • Meeting starten und beitreten
  • Benutzer:in hinzufügen
  • Bildschirm und Dateien teilen
  • Profil erstellen mit Foto und Name 
  • Chatten während der Konferenz
  • Ton und Bild für sich selbst deaktivieren

JumpChat-Alternativen 

Auf OMR Reviews könnt Ihr Euch in der Video Conferencing-Kategorie JumpChat-Alternativen anschauen.

Tinychat als browserbasiertes Videokonferenz-Tool

videokonferenz-ohne-installation-Tinychat.png

Screenshot-Quelle: Eigener Screenshot

Tinychat ist eine Video-Chat-Community, die über Funktionen verfügt, die für Videokonferenzen ohne Installation genutzt werden können. Mit Klick auf „Instant Room“ öffnet Ihr einen Raum und müsst Euch registrieren, sonst schließt sich das Fenster nach 60 Sekunden. Nach der Registrierung kopiert und teilt Ihr den Link zur browserbasierten Videokonferenz. Teilnehmer:innen können ohne Anmeldung an der Videokonferenz teilnehmen. Schließt Ihr den Chat, wird Eure Chat-Chronik gelöscht. Es gibt außerdem Upgrades ab 4,14 US-Dollar monatlich, um private Räume zu eröffnen, eine bessere Videoqualität zu erhalten und die Möglichkeit, Chats zu speichern. Für die Nutzung auf Eurem Smartphone benötigt Ihr eine App. 

Tinychat-Funktionen

  • Bis zu 12 Teilnehmer:innen mit Video und Audio
  • Nachrichten versenden, an alle oder privat
  • YouTube-Videos abspielen
  • Social-Media-Accounts, wie Facebook und Twitter, können im Profil verlinkt werden

Tinychat-Alternativen

Auf OMR Reviews könnt Ihr Euch in der Video Conferencing-Kategorie JTinychat-Alternativen anschauen.

JitsiMeet als browserbasiertes Videokonferenz-Tool

videokonferenz-ohne-installation-jitsimeet.png

Screenshot-Quelle: https://github.com/jitsi/jitsi-meet

Um auf JitsiMeet eine Videokonferenz zu starten, tragt Ihr einen Konferenznamen ein und klickt auf „Meeting starten“. Nun müsst Ihr Euren Namen eintragen und schon beginnt die Videokonferenz kostenlos im Browser. Im Gegensatz zu den anderen Tools bietet JitsiMeet mehr Funktionen. Ihr könnt bspw. denselben Konferenznamen für wiederkehrende Meetings erneut benutzen. Wird alternativ zum Browser die App für das Smartphone genutzt, genügt hier die Eingabe des Konferenznamens, um einem Meeting beizutreten. Zudem gibt es ein Chrome-Plugin, das einen Kalender und eine Office365 Integration bietet. 

JitsiMeet-Funktionen

  • Mehrere Bildschirme gleichzeitig teilen
  • Hintergrund weichzeichnen oder ändern
  • Bis zu 100 Teilnehmer:innen gleichzeitig
  • Alle Teilnehmer:innen stumm und Kameras ausschalten 
  • Störende Hintergrundgeräusche ausblenden
  • Interaktion wie Klatschen und Emojis
  • Meeting mit einem Passwort schützen
  • Chatten und Umfragen erstellen
  • Meeting aufnehmen oder live streamen

JitsiMeet-Alternativen

Auf OMR Reviews könnt Ihr Euch in der Video Conferencing-Kategorie JitsiMeet-Alternativen anschauen. 

Fazit zu den installationslosen Videokonferenz-Tools

Ihr habt bestimmt mindestens einen der bekannten Videokonferenz-Anbieter installiert – mehr braucht Ihr nicht! Eure Teilnehmer:innen könnt Ihr damit ganz einfach einladen, ohne dass sie sich selbst registrieren müssen. Seid Ihr auf der teilnehmenden Seite, könnt auch Ihr einfach als Gast:Gästin über den Einladungslink teilnehmen.

Soll es einfach und schnell gehen, bspw. von unterwegs, sind Tools wie JitsiMeet, JumpChat oder Tinychat eine hervorragende Alternative. 

Ihr wollt wissen, welche Videokonferenz-Softwares es noch gibt und was sie neben Videochat zu bieten haben? Dann schaut Euch hier den Vergleich von 7 beliebten Videokonferenz-Tools an.

Katharina-Maria Röder
Autor:In
Katharina-Maria Röder
Autor:In
Katharina-Maria Röder

Katharina-Maria Röder ist freie Redakteurin bei OMR Reviews und schreibt zu den Themen Software und Co.

Im Artikel erwähnte Softwares

Im Artikel erwähnte Software-Kategorien