Google Trends

4,4 (74 Bewertungen)

Was ist Google Trends?

Über das Tool ‚Google Trends‘ können Nutzer:innen identifizieren, welche Schlüsselwörter und Themen in einem Zeitraum als Google-Suchanfrage abgefragt wurden. Google Trends analysiert die Popularität einzelner Begriffe im Zeitablauf und berechnet, wie viele Suchanfragen für Begriffe eingegangen sind. Nutzer:innen können bis zu 5 Wörter oder Themen gleichzeitig abfragen und regional eingrenzen.
Die Ergebnisse werden in dem sogenannten ‚Search Volume Index Graph‘ zur Verfügung gestellt.

Google Trends Funktionen & Eigenschaften

✓ Spezial-Tool
✓ Keyword-Recherche

So schätzen User das Produkt ein

9.6

Benutzerfreundlichkeit

SEO

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

8.7

Erfüllung der Anforderungen

SEO

Kategorie-Durchschnitt: 8.9

8.1

Kundensupport

SEO

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

9.7

Einfache Einrichtung

SEO

Kategorie-Durchschnitt: 9

Auszeichnungen

Top Rated - SEO Software

Google Trends Funktionen

SEO Content & SEO Rankings

Link Building

Keyword-Recherche

SERP Rank Tracking

Link Building

Keyword-Recherche

SERP Rank Tracking

SEO-Reporting

Wettbewerbsanalyse

Wettbewerbsanalyse

Google Trends Erfahrungen & Reviews (74)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

51
18
5
0
0

Schlagwortsuche

“Unser Tool für saisonale Keyword-Recherchen”

L
In den letzten 30 Tagen
Lea
Verifizierter Reviewer
Senior Performance Marketing Managerin bei
247GRAD GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Am besten an Google Trends gefällt mir, dass es für unsere Kunden starke saisonalen Trends aufzeigt. Google Trends ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen und die Oberfläche ist nicht zu überladen. So ermöglicht das Tool ebenfalls die Nutzung für Anfängern im Online Marketing Bereich.

Was gefällt Dir nicht?

Am Google Trends gibt es eigentlich nichts was mir nicht gefällt. Wie schon erwähnt finde ich die Benutzeroberfläche sehr übersichtlich und aufgeräumt. Dadurch findet man alle relevanten Informationen auf einen Blick. Lediglich die Anzahl an Suchbegriffen könnte etwas erhöht werden meiner Meinung nach.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Google Trends nutzen wir als Agentur für saisonale Recherchen um starke Trends oder aktuelle Themen die für die Werbung unserer Kunden relevant sind zu suchen. Das Tool zeigt zudem saisonale Trends im Verlauf der letzten Monate oder auch Jahre an. Gerade für Onlineshops ist Google Trends das Tool der Wahl wenn es um Keywordrecherchen geht.

“Kostenfreies Tool direkt von Google”

E
In den letzten 3 Monaten
Elena
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager bei
kreativkarussell GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Google Trends ist ein praktisches Tool für die Suchmaschinenoptimierung. Man kann verschiedene Suchbegriffe miteinander vergleichen und sich die Daten im Zeitverlauf anschauen. Es bestehen auch Möglichkeiten zur weiteren Eingrenzung der Suche, z.B. nach bestimmten Regionen und Ländern. Dabei ist das Tool vollkommen kostenlos!

Was gefällt Dir nicht?

Bei Keywords mit geringen Suchvolumina zeigt das Tool nur ungenaue oder teilweise auch überhaupt keine Werte an. Für Kunden aus speziellen Nischen können wir das Tool daher nur eingeschränkt nutzen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Google Trends kann ich ideal überprüfen, ob bei bestimmten Keywords saisonale Unterschiede bestehen, die ich bei meinen Maßnahmen berücksichtigen muss. So stelle ich sicher, stets die richtigen Keywords zu verwenden. Natürlich ergänze ich meine Recherche noch durch einige weitere, meist kostenpflichtige Tools, aber für einen ersten Einblick ist Google Trends schon super!

Was gefällt Dir am besten?

Sehr niedrigschwelliges Angebot von Google, um Trends in den Suchmaschinen regional, national und international zu betrachten. Neben den kurzen ad hoc Abfragen, schätze ich sehr die Abo-Funktion, mit der man sich Alerts ins E-Mail Postfach schicken lassen kann. So verpasst man keine Veränderung. Auch die Anzeige von verwandten Themen und ähnlichen Suchanfragen hilft, sich schnell in ein Thema einzuarbeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Natürlich lässt sich Google nicht komplett in die Karten gucken. Deswegen sollte man die dargestellten Daten auch als das nehmen, was sie darstellen sollen: Trends. Besonders bei Suchbegriffen mit wenig Volumen gibt das Tool nur ungenaue Richtwerte an. Andererseits gibt Google hier kostenlos(!) einen Einblick in die Interessen seiner Nutzer, was man bei allen Kritikpunkten im Hinterkopf behalten sollte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Google Trends nutze ich sehr unterschiedlich. Die erwähnten Abos helfen mir bestimmte Trends/Keywords im Auge zu behalten, ohne jedes mal Trends manuell ansteuern zu müssen. Daneben hilft Trends auch bei der Steuerung von saisonalen und regionalen Kampagnen. Wann ergibt es Sinn, eine Kampagne zu starten? Welche Themen sind in einer Region gerade heiß? Hier gibt Google Trends einfache Antworten, die oft für eine erste Einschätzung ausreichend sind.

Was gefällt Dir am besten?

Mit Google Trends kann jedermann kostenfrei die Entwicklungen der Suchvolumina gewählter Suchbegriffe recherchieren. Es werden nicht nur die Entwicklungen der letzten 18 Jahre angezeigt, sondern es werden auch regionale Daten reportet. Gerade das Suchinteresse an Brands ist für jeden Brand Marketer sehr wichtig und kann daher mit als Datenquelle genutzt werden.

Was gefällt Dir nicht?

Es werden keine genauen Suchvolumina reportet, nur Index-Werte. Aber es ist klar, das Google sich hier kostenfrei nicht komplett gläsern machen möchte, man kann trotzdem ganz gut mit diesen Daten arbeiten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Google Trends kann ich erkennen, wie stark das Interesse der Google-Sucher an bestimmten Begriffen ist. Gerade im Bereich der Markenbegriffe sind diese Daten sehr erhellend, vor allem da sie mit Mitbewerberbrands verglichen werden können. Diese Daten können auf unterschiedlichste Weise genutzt werden, sei es Marketing, Business Development, Strategie, etc.

“Kostenloses Recherche Tool von Google”

T
In den letzten 12 Monaten
Tim
Verifizierter Reviewer
SEA Manager bei
Searchperts GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Bei allen positiven und negativen Aspekten sollte berücksichtigt werden, dass Google Trends als vollkommen kostenloses Tool zur Verfügung steht. Somit ist die Schwelle zur Nutzung für jeden im Online-Marketing sehr gering. Am praktischsten empfinde ich die Darstellung der Suchvolumina im Verlauf der Zeit sowie die Möglichkeit, ähnliche Themen auf Basis der Suchbegriffe zu entdecken. Darüber ist ein besseres Verständnis von Zielgruppen im Marketing auf einfache Weise möglich.

Was gefällt Dir nicht?

Vor allem für Recherchen zu Suchbegriffen mit geringerem Volumen ist das Tool nicht perfekt, da häufig keine Daten zur Verfügung stehen. Verbessert werden könnte zudem die Einschränkung der Suche auf kleinere geografische Ebenen, zum Beispiel auf einzelne Städte. Zudem wäre eine Verknüpfung der Daten mit Daten zu Klickpreisen aus dem Google Keyword Planner praktisch.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Google Trends hilft mir, Zielgruppen im Online Marketing besser zu verstehen, saisonale Nachfrage-Schwankungen zu identifizieren und weitere relevante Suchbegriffe meiner Nutzer zu entdecken. Es bietet als kostenloses Tool einen soliden Überblick über die genannten Aspekte. Weiterhin ermöglicht es für das Content-Marketing die Identifizierung aktueller Thementrends.

“Perfekt um einen ersten Eindruck über das Suchvolumen zu bekommen”

E
Vor mehr als 12 Monaten
Eva
Verifizierter Reviewer
Junior Account Manager PPC bei
Iprospect
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Dass man verschiedene Suchbegriffe miteinander vergleichen kann und das über verschiedene Zeitraume und auf verschiedene Länder hinweg.

Was gefällt Dir nicht?

Dass mir das Suchvolumen nicht angezeigt wird, wenn es zu kein ist und dass ich keine alternativen Vorschläge für ein ähnliches Keyword mit mehr Suchvolumen bekomme.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Google Trends um im Vorfeld einer neuen SEA-Kampagne einschätzen zu können wie groß das Suchvolumen insgesamt ist. Ich schau auch, ob es z.B. gestimmte Jahreszeiten gibt in denen das Suchvolumen größer ist. Man kann durch das analysieren der Schlagwörter der Kampagne einschätzen, wie groß das Volumen in etwa sein wird, bevor man jedes Keyword einzeln Im Planer einträgt und abruft.

“Bei jedem SEO Projekt dabei!”

V
In den letzten 3 Monaten
Vanessa
Verifizierter Reviewer
SEO Manager
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Bei Google Trends gefällt mir der selbsterklärende Aufbau sehr. Einfach schnell die gewünschten Keywords zum Abgleich eingeben und schon werden die Ergebnisse ausgegeben.

Was gefällt Dir nicht?

Die Begrenzung auf 5 Keywords kann aus meiner Sicht gerne auf 10 erweitert werden. Bei dieser Anzahl wird dann sicherlich jede Variante abgedeckt und man muss nicht später die Anfragen aufsplitten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Google Trends hilft uns das jeweilige Hauptkeyword ausfindig zu machen. Bei jedem SEO Projekt ist Google Trends in Benutzung. Wie möchte man die Kategorie benennen? Welches Keyword kommt in die Überschrift etc.

Was gefällt Dir am besten?

Google Trends bietet schnelle und übersichtliche Analysen zu Trendwörtern. Dies kann sowohl auf saisoneller, als auch regionaler Ebene passieren. Praktisch ist auch, dass man im Bereich SEO direkt vergleichen kann, welche Keywords wo und wann am besten funktionieren.

Was gefällt Dir nicht?

Im Grund bietet Google Trends einen guten Überblick, weswegen ich keine wirklichen Nachteile benennen kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Google Trends gehe ich auf saisonelle oder auch regionale Keywords ein. Beispielsweise gibt Google Trends perfekte Rückschlüsse, ob ein Suchwort wie Kartoffelpuffer oder Reibekuchen in diversen Gebieten eher gesucht wird.

“Gute Hinweise für die Keyword-Recherche”

M
In den letzten 3 Monaten
Michael
Verifizierter Reviewer
SEO Manager bei
Peek & Cloppenburg KG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Textilwirtschaft

Was gefällt Dir am besten?

Google Trends ist ein empfehlenswertes Tool zur Erkennung von aktuellen Trends bei der Google Suche. Gerade Webseiten, die auf Aktualität ausgelegt sind, können hier einfach und schnell erkennen, ob ihr Thema gerade "in" ist oder eher schon von gestern. Oder man lässt sich eben von den Trends zu einem Artikel inspirieren.

Was gefällt Dir nicht?

Google Trends zeigt zwar aktuelle Trends mit einer Kennzahl an - diese ist allerdings nicht etwa das Suchvolumen. So kann es sein, dass ein Artikel über einen aktuellen Trend dennoch für eine kommerzielle Seite aufgrund eines kleinen Suchvolumens gar nicht rentabel ist. Um das herauszufinden, muss jedoch ein anderes Tool genutzt werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Google Trends lassen sich aktuelle Trends in der Suche erkennen - nicht mehr, nicht weniger. Bei Blogs, Nachrichtenseiten etc. macht es also auf jeden Fall Sinn, das Tool bei der Keywordrecherche zu nutzen.

“Best tool for trend/interest analysis”

R
In den letzten 6 Monaten
Roger
Verifizierter Reviewer
Ceo
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Google trends counts with a huge amount of data, which makes it very reliable. You can find information from almost anything you search. I find very useful the functionality to track specific keywords, which in turn saves time.

Was gefällt Dir nicht?

There is nothing specific that I dislike, the product is old but functionality wise is still top notch. Perhaps google could refresh the user interface, which is a little outdated.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

I use to use Google trends for keyword research, so that I choose the most popular/trending keywords for my Instagram posts. It saves a huge amount of time vs the manual work. Also I use Google trends for product research and sales forecasting
Alle Reviews

Die besten Google Trends Alternativen