7 kostenlose Musikprogramme: Mit wenig Budget zur professionellen Aufnahme

Tim Fischer 30.10.2023

Wir zeigen dir, die besten kostenlosen Musikprogramme, mit denen du im Nu eigene Hits produzierst!

Vorbei sind die Zeiten, in denen Musiker*innen entweder über ein Label oder gigantisches Budget verfügen mussten, um professionelle Aufnahmen anzufertigen. Kostenlose Musikprogramme (auch bekannt als Digital Audio Workstations, kurz: DAWs) wie GarageBand und Ableton Live Lite bieten Hobbymusiker*innen einen einfachen Einstieg in die Musikproduktion. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die sieben besten kostenfreien Musikprogramme.

Kostenlose vs. kostenpflichtige Musikprogramme

Der grundlegende Unterschied zwischen kostenpflichtigen und kostenlosen Musikprogrammen besteht in ihrem Funktionsumfang. Ob ein Freeware-Musikprogramm für deine Zwecke ausreicht, hängt also ganz davon ab, was du damit vorhast. 

Eine kostenlose DAW ist dann eine gute Wahl, wenn du:

  • in die Musikproduktion mithilfe eines simplen Musikprogramms hineinschnuppern möchtest
  • du nur ein begrenztes Budget zur Verfügung hast
  • du mit einem eingeschränkten Funktionsumfang zurechtkommst, beispielsweise auf eine Schar an virtuellen Instrumenten und Plug-ins verzichten kannst.

Für diejenigen, die es mit der Musikproduktion ernst meinen, führt jedoch kein Weg an einer gebührenpflichtigen Musiksoftware vorbei. Das heißt jedoch nicht, dass es auch zahlreiche Freewares gibt, deren Features zu Beginn deiner Reise vollkommen ausreichen. Möchtest du dann tiefer in die Materie eintauchen, bieten dir die meisten kostenlosen Musiksoftwares Upgrade-Optionen. 

Noch ein Tipp für diejenigen, die das erste Mal eine DAW nutzen: Zu Beginn ist es ratsam auf die gleichen Musikprogramme, wie deine Freunde und Kolleg*innen zurückzugreifen. Das vereinfacht nicht nur den Einstieg, sondern auch das Teilen von Projekten.


Was sind die besten kostenlosen Musikprogramme?

1. GarageBand

Apples kostenloses Musikprogramm GarageBand ist bereits im Lieferumfang sämtlicher macOS-Produkte enthalten. Als Mac-User*innen kannst du also direkt loslegen. Die DAW gilt als eine der besten Einsteiger-Softwares, die du dir als eine abgespeckte Version von Apples Flaggschiff Logic Pro X vorstellen kannst. GarageBand punktet mit seiner Benutzerfreundlichkeit, als auch seinem intuitiven Design. Und obwohl es sich um eine Freeware handelt, verfügt GarageBand über zahlreiche virtuelle Instrumente, MIDI-Funktionen und Plug-ins, welche dir das Mischen und Mastern erleichtern.

Tool 1 GarageBand.png

Quelle: GarageBand


GarageBand Funktionen

  • Ideal für Einsteiger*innen, dank simpler Benutzeroberfläche
  • Zahlreiche Software-Instrumente, Sampler und Plugins inbegriffen
  • KI-Drummer
  • Neben Mac, kannst du GarageBand auch auf anderen iOS-Produkten wie dem iPhone oder iPad nutzen
  • Kompatibel mit AU-Plugins
  • Einfacher Umstieg auf Logic Pro X möglich
  • Integrierte Lernfunktionen für Gitarre und Piano
  • Betriebssystem: macOS

GarageBand Preise

Wie bereits erwähnt, ist GarageBand völlig kostenlos und schon auf Eurem Mac enthalten. Als kostenpflichtiges Upgrade kommt für dich Logic Pro X infrage.

Weitere Infos zu den Preisen von GarageBand sowie Nutzerbewertungen mit Preisbezug findest du auf OMR Reviews.

GarageBand Alternativen

GarageBand entspricht nicht deinen Vorstellungen? Keine Sorge – auf OMR-Reviews warten zahlreiche kostenfreie wie kostenpflichtige GarageBand-Alternativen auf dich.

 
 

2. Ableton Live Lite

Wenn du auf der Suche nach einer Software zum Produzieren elektronischer Musik bist, kommst du an Ableton Live nicht vorbei. Mit Ableton Live Lite erhältst du Zugriff auf eine abgespeckte Version von Live, die unter anderem einigen MIDI-Keyboards und Audio Interfaces beiliegt. Die DAW bietet die gewohnt einzigartige Session-Ansicht, was die Verwendung von Loops für Eure Kompositionen kinderleicht gestaltet. Zudem erhältst du hilfreiche Features wie Pitch Shifting und Time Stretching. 

Tool 3 Ableton Live Lite.png

Quelle: Ableton Live Lite


Ableton Live Lite Funktionen

  • Bis zu vier Ein- und Ausgänge simultan
  • Einzigartiges Interface & umfassende MIDI-Funktionalität
  • 16 Spuren aus einer Kombination aus MIDI- und Audio-Kanälen
  • Pitch-Shifting- und Time-Stretching-Funktionen
  • Kleine Soundbibliothek sowie einige Effekt-Plugins
  • Betriebssystem: Windows, macOS

Ableton Live Lite Preise

Ableton Live Lite ist die kostenlose Version des beliebten Musikprogramms. Kommt für dich ein Upgrade infrage, solltest du einen Blick auf die weiteren Ableton Live Preise werfen.

Ableton Live Lite Alternativen

Ableton Live Lite entspricht nicht deinen Vorstellungen? Keine Sorge – auf OMR-Reviews warten zahlreiche kostenfreie wie kostenpflichtige Ableton Live Lite Alternativen auf dich.

 
 

3. FL Studio in der Testversion

Ein Disclaimer vorweg: FL Studio ist streng genommen nicht kostenlos. Die Software lässt sich dennoch kostenlos in einer Testversion nutzen – und das zeitlich unbegrenzt und bei vollem Funktionsumfang. Einziger Wermutstropfen: in dieser Testversion lassen sich gespeicherte Projekte nicht laden – um auf ältere Sessions zuzugreifen, benötigst du folglich ein Upgrade auf die Bezahlversion. Dennoch ist die DAW auf jeden Fall einen Blick wert: FL Studio bietet von allen DAWs vermutlich das eingängigste User Interface, wodurch das Programm besonders bei Einsteiger*innen beliebt ist. Vor allem mit dem omnipräsenten Step Sequencer lassen sich in Windeseile Beats basteln. Nicht umsonst ist FL Studio deshalb eine der beliebtesten DAWs, vor allem im Hip Hop Bereich.

Design ohne Titel.png

Quelle: FL Studio


FL Studio Funktionen

  • Intuitiver Step Sequencer
  • Voller Funktionsumfang in der zeitlich unbegrenzten Testversion
  • Riesige Sample- und Instrumenten-Library an Bord

FL Studio Preise

Wenn du von der Testversion auf die kostenpflichtige Ausgabe von FL Studio upgraden möchtest, kannst du das bereits ab günstigen 99 €. In der umfangreichsten Version kostet das Programm 499€. Besonders erfreulich: Einmal bezahlt, erhältst du ein lebenlang gratis Updates der neuesten Versionen von FL Studio.

FL Studio Alternativen

FL Studio entspricht nicht deinen Vorstellungen? Keine Sorge – auf OMR-Reviews warten zahlreiche kostenfreie wie kostenpflichtige FL Studio-Alternativen auf dich.

 
 

4. Pro Tools First

Pro Tools hat sich zum Standard in Tonstudios weltweit entwickelt. Wer die professionelle DAW testen möchte, für den hält der Hersteller Avid mit Pro Tools First eine Einsteigerversion bereit. Diese enthält einige der hochwertigen Funktionen, welche das Musikprogramm auszeichnen, darunter diverse Plug-ins zum Abmischen deiner Songs, virtuelle Instrumente sowie MIDI-Funktionalitäten. Abstriche musst du hingegen im Bereich der zur Verfügung stehenden Spuren hinnehmen. So kannst du nur bis zu 16 Audiospuren aufnehmen und maximal 16 virtuelle Instrumentenspuren pro Session nutzen. Ebenso lassen sich lediglich vier Spuren gleichzeitig aufnehmen.

Tool 5 Pro Tools First.png

Quelle: Pro Tools First


Pro Tools First Funktionen

  • Bis zu 16 virtuelle Instrumentenspuren
  • Integrierte Loop- und Sample-Bibliotheken
  • 23 Effekte und Utility-Plugins inbegriffen
  • Loop-Aufnahme-Funktion
  • Zahlreiche Beats, Loops und virtuelle Instrumente
  • Betriebssystem: Windows, macOS

Pro Tools First Preise

Bei Pro Tools First handelt es sich um eine gratis Musiksoftware, die dir den Einstieg in die Vollversion erleichtert. Interessierst du dich für diese, solltest du einen Blick auf die Pro-Tools-Preise werfen.

Pro Tools First Alternativen

Pro Tools First entspricht nicht deinen Vorstellungen? Keine Sorge – auf OMR-Reviews warten zahlreiche kostenfreie wie kostenpflichtige Pro-Tools-First-Alternativen auf dich.

 
 


5. LMMS

LMMS (Linux MultiMedia Studio) ist eine Musiksoftware, mit der du Songs kostenlos erstellen und abmischen kannst. Dabei kannst du die verschiedenen VST-Instrumente mittels eines MIDI-Controllers oder der Tastatur deines PCs steuern. Außerdem ist es möglich, Tonleitern zu wählen und Akkorde im Piano-Roll-Editor von LMMS zu entwerfen. Dies ist sehr nützlich, um deinen Kompositionsprozess zu beschleunigen. Hinzu kommt, dass das Musikprogramm nur 100 MB Speicherplatz benötigt. Das bedeutet, dass du es auf einem Flash-Laufwerk speichern und überallhin mitnehmen kannst.

Tool 6 LMMS.png

Quelle: LMMS


LMMS Funktionen

  • Song-Editor (Sequenzer), in dem du Parameter wie die Lautstärke und das Panning anpassen kannst
  • Beat+Bassline-Editor: 16-Step-Sequenzer und Drum Machine für die Erstellung von Beats
  • Piano-Roll-Editor: Hauptarbeitsbereich zum Komponieren und Bearbeiten von Melodien und Harmonien
  • Automations-Editor: Ermöglicht die Zuweisung vorprogrammierter Änderungen an Parametern wie Pan, Volume und FX
  • Enthält über 20 Software-Instrumente und über 20 Audioeffekte
  • Betriebssysteme: Windows, macOS, Linux

LMMS Preise

LMMS ist ein völlig kostenloses Programm für die Musikproduktion. Daher verfügt das Tool nicht über alle fortschrittlichen Funktionen, die du von anderer kostenpflichtiger Musiksoftware erhältst. 

LMMS Alternativen

LMMS entspricht nicht deinen Vorstellungen? Keine Sorge – auf OMR-Reviews warten zahlreiche kostenfreie wie kostenpflichtige LMMS-Alternativen auf Euch.

 
 

6. Ardour 

Eine weitere DAW ist Ardour. Dabei handelt es sich um ein funktionsreiches Programm, das die wichtigsten Plug-in-Formate wie AudioUnit und LVit unterstützt. Mit Ardour kannst du problemlos Audio- und MIDI-Projekte aufnehmen, bearbeiten, mischen und mastern. Du kannst zudem externe Hardware-Synthesizer oder Software-Instrumente als Klangquellen verwenden. Die integrierte freesound.org-Suche bietet außerdem einen einfachen Zugriff auf Tausende von Clips und Jingles. Bei Bedarf kannst du sogar Videos importieren und optional den Soundtrack daraus extrahieren.

Tool 7 Ardour.png

Quelle: Ardour


Ardour Funktionen

  • Unbeschränkte Anzahl an Mehrkanalspuren
  • Nicht-lineare Bearbeitung mit unbegrenztem Undo/Redo
  • Kommt mit einem separaten Video-Monitor-Fenster
  • Unterstützt die wichtigsten Plugin-Formate: AudioUnits (MacOS), VST (Windows & Linux) und LV2 (alle Plattformen)
  • Kompatibel mit verschiedenen Dateiformaten wie WAV, AIFF, CAF, BWF, FLAC, Ogg/Vorbis und MP3
  • Betriebssystem: Windows, macOS, Linux

Ardour Preise 

Ardour ist eine Open-Source-Musiksoftware, das von einem Team aus Musiker*innen, Programmierer*innen und professionellen Tontechniker*innen entwickelt wurde. Das bedeutet, dass du es frei herunterladen, an Freunde weitergeben oder das Programm selbst verändern kannst. 

Ardour Alternativen

Ardour entspricht nicht deinen Vorstellungen? Keine Sorge – auf OMR-Reviews warten zahlreiche kostenfreie wie kostenpflichtige Ardour Alternativen auf Euch.


7. Audacity

Keine Liste kostenloser DAWs wäre vollständig, ohne Audacity zu erwähnen – eines der Ersten seiner Art. Zugegebenermaßen sieht man das auch etwas dem Interface der Software an. Hinzu kommt, dass Audacity zwar der klassischen Definition einer DAW entspricht. Es fehlen jedoch einige Features, die bei heutigen Musikprogrammen Standard sind. So besitzt Audacity zum Beispiel keine MIDI-Funktionen. Das bedeutet, du musst zum Beispiel ohne VST-Instrumente, Synthesizer und Drum-Machine-Plug-ins auskommen. Ebenso steht dir nur eine begrenzte Auswahl an Effekten zur Klangformung zur Verfügung.

Weshalb also solltest du dich für Audacity entscheiden? Zum einen ist Audacity eine Open-Source-Musiksoftware. Technisch versierte Anwender*innen können ihre eigenen Versionen des Programms entwickeln. Hinzu kommt, dass Audacity äußerst simpel in der Bedienung ist. Besonders für schnelle Aufnahmen, wie Podcasts oder Interviews reichen die Funktionen vollkommen aus.

Tool 2 Audacity.png

Quelle: Audacity


Audacity Funktionen

  • Einfache Bedienung und simples Interface
  • Mehrspur-Audio-Editor und -Recorder
  • Plattformübergreifend nutzbar
  • Besonders geeignet für Einsteiger*innen und Podcaster*innen
  • Unterstützt mehrere Spuren sowie VST-Plugins
  • Open-Source-Musikprogramm
  • Betriebssystem: Windows, macOS, Linux, Unix

Audacity Preise

Audacity ist ein kostenloses Musikproduktionsprogramm, welches du einfach über die Hersteller-Website herunterladen kannst.

Weitere Infos zu den Preisen von Audacity sowie Nutzerbewertungen mit Preisbezug findest du auf OMR Reviews.

Audacity Alternativen

Audacity entspricht nicht deinen Vorstellungen? Keine Sorge – auf OMR-Reviews warten zahlreiche kostenfreie wie kostenpflichtige Audacity-Alternativen auf dich.

Fazit: Noch nie war Musikproduktion so einfach

Der Einstieg in die Musikproduktion muss nicht teuer sein – das beweisen die oben genannten DAWs. Denn gerade als Anfänger*in wirst du bei kostenpflichtigen Versionen häufig mit zahlreichen Funktionen zugeschüttet, die du zunächst gar nicht benötigst.

Nutzt du macOS oder iOS, ist mit GarageBand bereits eine der besten Freewares inbegriffen. Wenn du hingegen ein Musikprogramm für das gelegentliche Aufnehmen und für Podcasts suchst, kommst du bereits mit Audacity aus. Und dank Einsteigerversionen wie Ableton Live Lite, FL Studio und Pro Tools First kannst du dich bereits mit professionelleren Softwares vertraut machen. Für welche DAW du dich letztlich entscheidest, hängt jedoch immer von den benötigten Funktionen, deinem Budget und deinem eigenen Geschmack ab, insbesondere was das Interface anbelangt.

Hast du noch nicht die richtige DAW entdeckt? Dann solltest du einen Blick auf OMR-Reviews werfen. Dort findest du diverse weitere kostenlose als auch kostenpflichtige Musikprogramme. Und dank der Bewertungen unserer Community findest du garantiert das passende Tool.

Tim Fischer
Autor*In
Tim Fischer

Tim ist ein freiberuflicher Journalist / Content Writer, der OMR Reviews in den Bereichen Marketing und Softwares unterstützt. Seit seinem Onlinejournalismus-Studium schreibt er unter anderem für Computer Bild, XING und Finanzcheck.de. Wenn er nicht gerade am Texten ist, spielt er auf seiner Stratocaster die Klänge von Hendrix, Frusciante und Gilmour nach.

Alle Artikel von Tim Fischer

Im Artikel erwähnte Softwares

Im Artikel erwähnte Software-Kategorien

Ähnliche Artikel

Komm in die OMR Reviews Community & verpasse keine Neuigkeiten & Aktionen rund um die Software-Landschaft mehr.