Website-Baukasten Sponsored

Das sind die 6 Vorteile von einem Unternehmensblog

Wir zeigen Euch, warum sich ein Blog für Euer Unternehmen lohnt

Immer mehr erfolgreiche Beispiele von Unternehmen, die regelmäßig bloggen, zeigen verbesserte Suchmaschinenrankings. Das ist nur eines von vielen Vorteilen, die Euch ein Unternehmensblog bieten kann. Eure Seite wird sichtbarer und Ihr unterstreicht Eure Expertise in Eurem Fachgebiet. Mit einem Unternehmensblog habt Ihr zudem die Möglichkeit, mehr Interessenten zu gewinnen und diese langfristig in potenzielle Kund:innen zu verwandeln.

In diesem Beitrag gehen wir näher auf die vielen Vorteile ein, die Euch ein Unternehmensblog bietet. Damit zeigen wir Euch, warum es sich lohnt, neben Social-Media-Kanälen oder E-Mail-Marketing, Nutzer:innen auch über diesen Weg erfolgreich zu binden. Wie genau Ihr einen Blog umsetzt, stellen wir Euch außerdem am Beispiel der Website-Baukasten-Software Wix vor. 

Was ist ein Corporate Blog?

Ein Corporate Blog oder auch Unternehmensblog wird von den Mitarbeiter:innen eines Unternehmens umgesetzt. Dabei unterscheidet sich die Funktion an sich nicht zu einem gewöhnlichen Blog, denn auch hier erstellen die Redakteur:innen Inhalte und veröffentlichen diese. 

Allerdings ist die Zielsetzung eines Corporate Blogs oft eine andere: Hier geht es darum, eine bestimmte Zielgruppe anzusprechen und für das Unternehmen zu begeistern. Ein Unternehmensblog ist ein Teil des Content-Marketings und verhilft unter anderem zu mehr Sichtbarkeit und Traffic. 

Das sind die 6 besten Vorteile von einem Unternehmensblog 

Wie genau Euch ein Corporate Blog unterstützen kann, zeigen wir Euch anhand der folgenden Vorteile.  

Website-Traffic erhöhen 

Damit Ihr mit Eurem Unternehmen online sichtbarer und bekanntet werdet, lohnt es sich, mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu beschäftigen. Und genau hier setzt ein Corporate Blog an: Ihr erstellt wertvolle Inhalte und Artikel für potenzielle Kund:innen mit hilfreichen Informationen. Beachtet dabei, die Inhalte so umzusetzen, dass diese schneller in einer Suchmaschine wie Google gefunden werden können. Unterstützend sind z. B. Backlinks auf Eure Webseite oder Euer Produkt, denn diese steigern die Relevanz bei Google. Zudem habt Ihr damit mehr Möglichkeiten auf eine höhere Platzierung in den Suchmaschinen sowie mehr Besucher:innen auf Eurem Blog. 

Nähe und Kontakt zur Zielgruppe 

Jeder Aufwand, den Ihr in die Artikel für Eure Leser:innen steckt, ist auch ein Vorteil für Euch. Ihr stellt Euren Leser:innen kostenlose Inhalte zur Verfügung – wenn sie daraus neue Informationen mitnehmen, dann werden sie diese gegebenenfalls auch direkt teilen, empfehlen oder Euch langfristig abonnieren. 

Leads generieren 

Mit einem Unternehmensblog positioniert Ihr Euch als Expert:innen für das Themengebiet, das Euer Unternehmen verfolgt. Bedeutet z. B. auch, dass Ihr Eure Expertise in Fachgesprächen damit noch mehr unterstreichen könnt. Eure potenziellen Kund:innen können sich auf Eurem Blog ein größeres Bild von Euren Inhalten machen und wenden sich im besten Fall schon mit einem Vorwissen an Euch. Zudem könnt Ihr im Rahmen des Content Marketings Inhalte mit CTAs verbinden. So nutzt Ihr eine Möglichkeit, um erfolgreich Leads zu sammeln. 

Vertrauen und Kundenbeziehungen aufbauen 

Ein Corporate Blog erlaubt Euch auch den Dialog mit Kund:innen zu führen. Kommentare unter Blog-Artikeln sind zwar nicht mehr so häufig, dafür können Leser:innen auch Social-Media-Kanälen, über die Ihr Eure Artikel z. B. teilt, mit Euch in Kontakt treten. Zudem habt Ihr dort noch mehr Möglichkeiten des Austausches und der Diskussion.

Stärkung der eigenen Fähigkeiten und Expertise 

Wie bereits erwähnt, baut Ihr Euch mit einem Unternehmensblog Expertise auf. Das klappt umso besser, wenn Eure Artikel gut durchdacht, strukturiert und professionell recherchiert sind. Wenn Ihr Euch mit diesen Voraussetzungen den Expertenstatus aufbaut, schafft das gleichzeitig Vertrauen zu Euren Leser:innen. Sie verlassen sich auf Eure Informationen und die Fachkompetenz dahinter. Und Vertrauen, Glaubwürdigkeit und Autorität sind die wichtigsten Eigenschaften, um mit einem Blog erfolgreich zu sein. 

Markenbekanntheit steigern 

Artikel auf Eurem Blog unterstreichen nicht nur Eure thematische Expertise, sondern können Eure Markenbekanntheit steigern. Mit einem Blog bekommen Eure Leser:innen und potenzielle Kund:innen ein besseres Gefühl für Eure Marke und die Unternehmenskultur. Durch mehr Persönlichkeit im Vordergrund könnt Ihr die Marke besser vermenschlichen und zu einer positiven Wahrnehmung beitragen. 

So setzt Ihr einen Unternehmensblog um

Bevor Ihr mit einem eigenen Blog für Euer Unternehmen startet, gibt es noch ein paar Punkte auf Eurer Checkliste, über die Ihr Euch Gedanken machen solltet: 

  • Sucht das passende Blogthema: Überlegt Euch ganz genau, mit welchen Themen und Trends Ihr Euren Blog vertreten wollt. Wichtig ist hierbei auch, sich Gedanken zur Zielgruppe zu machen. 
  • Findet die passende Plattform für Hosting und Domain: Damit Ihr Euren Blog auch erfolgreich umsetzen könnt, solltet Ihr eine passende Plattform für Euer Hosting und die Domain finden. Als Beispiel stellen wir Euch im nächsten Absatz den Website-Baukasten Wix vor und wie Ihr damit einen Blog umsetzen könnt. 
  • Findet einen passenden Blognamen: Überlegt Euch auch einen passenden Namen für Euren Blog, der auf Wiedererkennung sorgt und zu Eurem Thema passt. Achtet hier zeitnah drauf, eine passende Domain für diesen Namen anzulegen. 
  • Sucht ein passendes Blog-Template aus: Mit einem Blog-Template müsst Ihr in der Einrichtung Eures Blogs nicht ganz von vorn anfangen, sondern bekommt eine passende Vorlage. Sucht Euch bei der Software, mit der Ihr arbeitet, ein Template aus, das zu Eurem Thema und Vorstellungen passt. 
  • Schreibt Eure Blogartikel: Jetzt kann's losgehen! Mit einem Redaktionskalender könnt Ihr Themen für Eure ersten Artikel sammeln sowie festlegen, wann diese erscheinen sollen. Zudem ist es sinnvoll, ein regelmäßiges Themenbrainstorming sowie eine Keywordrecherche zu Euren Artikeln umzusetzen. 
  • Macht Euren Blog bekannt: Hier unterstützen Euch vor allem die Social-Media-Netzwerke oder Euer Newsletter, um Eure Artikel zu teilen und so auf Euren Blog aufmerksam zu machen. 

Umsetzung am Beispiel von Wix

Wie Ihr mit diesen vielen Vorteilen und Voraussetzungen nun erfolgreich einen Unternehmensblog erstellen könnt, zeigen wir Euch jetzt anhand der Website-Baukasten-Software Wix

  1. Erstellt zuerst ein kostenloses Konto bei Wix.

  2. Wählt ein kostenloses Blog-Template aus oder setzt eine individuelle Designvorlage um. 

  3. Findet eine Domain, die zu Eurer Marke passt.

  4. Schreibt und veröffentlicht Euren ersten Blogbeitrag und analysiert die Statistiken.

  5. Verwendet die integrierten SEO- und Marketing-Tools für mehr Traffic.

  6. Teilt Euren Content auf Facebook, Instagram, Twitter sowie in E-Mails.

Weitere Möglichkeiten mit Wix

Neben dem inhaltlichen Aspekt solltet Ihr auf Eurem Blog die Datensicherheit im Blick behalten. Dabei unterstützt Euch Wix mit der Integration von Cookies, Datenschutzbestimmungen sowie abmahnsicheren Rechtstexten (Impressum, AGB's etc). 

Außerdem hilft Euch der SEO-Ratgeber von Wix dabei, die Suchmaschinenoptimierung Eures Blogs zu verbessern, um so schneller von Suchmaschinen gelistet zu werden. 

Fazit

Die Liste an Punkten, die für einen Corporate Blog sprechen ist lang. Wenn Ihr mehr Sichtbarkeit für Eure Marke und die Themen dahinter erreichen wollt, dann ist ein Blog eine gute Gelegenheit für Euer Content Marketing. Nutzt auch die Unterstützung von Software-Anbietern wie Wix, die Euch bei der Implementierung unterstützen. So könnt Ihr den Blick zukünftig ganz auf die Aufwahl und Recherche Eurer Themen lenken.

Carmen Cichon
Autor*In
Carmen Cichon
Autor*In
Carmen Cichon

Carmen ist Content Marketing Managerin bei OMR Reviews. Zuvor hat sie Content-Themen für einen Lebensmittelgroßhändler verantwortet sowie einen MA in Public Relations absolviert.

Alle Artikel von Carmen Cichon

Im Artikel erwähnte Softwares

Im Artikel erwähnte Software-Kategorien

Ähnliche Artikel