Affinity Designer

4,6 (8 Bewertungen)

Was ist Affinity Designer?

Affinity Designer ist nach eigenen Angaben eine Design-App und geeignet für Konzeptgrafiken, Druckprojekte, Logos, Icons, UI-Designs und Mock-ups. Affinity Designer enthält eine breite Palette an Werkzeugen. Dazu zählt ein umfangreiches Set an Vektorwerkzeugen, Zeichenstifte und Knotenwerkzeuge. Dazu sind in Affinity Designer eine Vielzahl von Bleistift- und Pinselstabilisierungen, Umrandungs- und Vektorwerkzeugen enthalten. Ebenso enthalten in Affinity Designer, sind ArtBoards. Diese sind individuell erstellbar und lassen sich als Templates generieren. Dateien lassen sich in einem Vorgang mit mehreren Auflösungen ausgeben – 1x, 2x und 3x. Affinity Designer ist sowohl für Mac als auch für Windows und für iPads nutzbar. Die Kosten starten bei 54,99 Euro.

So schätzen User das Produkt ein

7.6

Benutzerfreundlichkeit

Webdesign

Kategorie-Durchschnitt: 8.4

9.2

Erfüllung der Anforderungen

Webdesign

Kategorie-Durchschnitt: 9

7.9

Kundensupport

Webdesign

Kategorie-Durchschnitt: 8.1

8.8

Einfache Einrichtung

Webdesign

Kategorie-Durchschnitt: 8.8

Affinity Designer Preise

Letztes Update im Mai 2022

iPad

€21,99 / einmalig

Mac

€54,99 / einmalig

Windows

€54,99 / einmalig

Affinity Designer Erfahrungen & Reviews (8)

“Klasse Photoshop Alternative für Mac”

P
In den letzten 30 Tagen
Philip
Verifizierter Reviewer
Gründer bei
RylskiMedia
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Media

Was gefällt Dir am besten?

Ein großer Vorteil bei allen Affinity Produkten ist, dass die Software nur einmalig zu kaufen ist und nicht nur in einem monatlichen Abo enthalten ist - und das auch sehr preiswert. Darüber hinaus hat Affinity Designer intuitive und flexible Möglichkeiten um mit Gradients zu arbeiten. Ausserdem erlaubt das Tool ein nahtloses wechseln zwischen Pixel- und Vertor-basiertem designen.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn man Photoshop Pinsel in Affinity Designer importieren will werden die dynamischen Elemente nicht mit übernommen. Darüber hinaus gibt es für Affinity Designer keine nativen Plug-Ins oder einen Plug-In Shop um weitere Funktionen hinzuzufügen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Affinity Designer um für unsere Website Kunden individuelle (Vektor oder Pixelbasierte) Grafiken zu erstellen. Ausserdem wird das Tool auch zur schnellen Fotomanipulation und Fotobearbeitung verwendet.

“Ein super vektorbasiertes Grafikprogramm”

L
In den letzten 30 Tagen
Lea
Verifizierter Reviewer
Freelancer bei
forty-four GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Der Affinity Designer ist, wie seine Schwester (Affinity Photo) eine tolle Alternative zu den gängigen Adobe Produkten. Mir gefällt auch hier am besten, dass Affinity es versteht, den gleichen riesigen Funktionsumfang anzubieten für einen Bruchteil des Preises. Wer sich mit Adobe Illustrator schon auskennt, wird auch Affinity Designer sehr einfach bedienen können, da viele Funktionen identisch sind. Zudem gefällt mir die aufgeräumte Benutzeroberfläche sehr gut.

Was gefällt Dir nicht?

Mit Affinity Designer haben zu der Zeit, als ich damit noch gearbeitet habe, wenig andere Nutzer gearbeitet. Wenn man also offene Grafiken verschicken wollte, musste man diese damals exportieren. Ich weiß nicht, ob das heute mittlerweile anders ist. Damals war es auf jeden Fall etwas umständlich. Ansonsten gibt es nichts, was mich an dem Programm gestört hat.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe Affinity Designer in meiner Zeit als Freelancerin als günstiges Grafiktool genutzt, um Logos zu erstellen, 3D Animationen vorzubereiten und komplexere Grafiken zu bearbeiten. Das Programm ähnelte sehr Adobe Illustrator, wodurch eine langwierige Einarbeitung entfiel. Ich konnte praktisch direkt starten. Der größte Vorteil ist der Preis des Tools bei grandiosem Funktionsumfang. Hier bezahlt man einen Bruchteil von den Adobe Produkten.

“Bezahlbares Mächtiges Tool ”

C
In den letzten 30 Tagen
Christina
Verifizierter Reviewer
Marketing bei
Grolman
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Chemicals

Was gefällt Dir am besten?

Ich bin kein Designer, aber dieses Tool hilft mir sehr, Vektor-Dateien zu öffnen, zu konvertieren sowie kleine Änderungen vorzunehmen. Ich ändere zum Beispiel Farben oder extrahiere einzelne Formen und lade sie als PNG herunter. Das Tool kann allerdings noch viel, viel mehr, ähnlich wie Adobe Photoshop. Die Installation und Nutzung ist schnell und einfach.

Was gefällt Dir nicht?

Ich weiß nicht ob das möglich ist, aber es ist sehr komplex und man braucht viel Zeit, um sich einzuarbeiten. Auch wenn man Photoshop kennt, muss man sich erstmal ungewöhnen. Vielleicht würde ein Intro direkt im Tool helfen oder eine Version mit einfachen Funktionen. Es gibt auch zu viele Updates, das ist bei uns arbeitsintensiv, da wir dafür unsere IT fragen müssen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Vektor Dateien öffnen und bearbeiten, als PNG herunterladen und mit Kollegen teilen. Dateien für Agenturen vorbereiten. Die Kosten sind geringer als bei Adobe. Die Funktionalität reicht vollkommen aus.

“Preis Leistung Sieger für Webentwickler”

C
In den letzten 30 Tagen
Chris
Verifizierter Reviewer
Webdeveloper
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Affinity Designer bringt Professionelle Software zu einem bezahlbaren Preis an Software & Webentwickler, sodass keine teuren Abos nötig sind und man dennoch sehr gute Ergebnisse erzielen kann wenn man sich mehr damit auseinander setzt. Affinity hilft mir, regelmäßig dabei, Grafiken für die jeweiligen Projekte anzupassen, sodass meine Kunden Happy sind. Zuschneiden, skalieren, korrigieren sind keine Herausforderung für Affinity.

Was gefällt Dir nicht?

Affinity Designer 1 gekauft, mäßig verwendet weil nur wenig Bedarf und es kommt V2 heraus. Vermittelt das Gefühl, dass die Firmenpolitik nun möglicherweise jährlich oder bzw. Regelmäßig neue Versionen bringt, die extra bezahlt werden müssen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Leichte Bearbeitungstätigkeiten, Rerendering von Images für Weboptimierte Dateigrößen und ggf. Korrekturen an geliefertem Material. Export in diverse Größen, für jeweiligen Bedarfsfall. Eigentlich alles, was ich als Webdeveloper benötige um für meine Kunden das bestmögliche aus Ihren Bildern herauszuholen. Zuschnitte & Anpassungen an Bildern können sehr einfach selbst vorgenommen werden und mit Hilfe der Tutorials auf der Affinity Seite erlerne ich die nötigen Handgriffe für meine Bedürfnisse.

“Lieblings Bildberabeitungstool”

K
In den letzten 30 Tagen
Kevin
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager bei
Forto
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Logistics and Supply Chain

Was gefällt Dir am besten?

Am besten gefällt mir an Affinity Designer der Umfang an Möglichkeiten und das Pricing Modell. Für mich als Selbstständiger ist es eine große Erleichterung hier einen einmal Kauf zu leisten und kein Abo abzuschließen. Die Funktionen können mit den ganz großen Tools ebenso gut mithalten.

Was gefällt Dir nicht?

Was mir nicht gefällt ist teilweise die Komplexität in der Benutzung allerdings konnte ich bislang für jede Frage im Forum eine Lösung finden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Affinity Designer zur Bildbearbeitung. Teilweise für einfache Funktionen wie die Readjustierung der Größe eines Bildes oder für komplexere Foto Montagen.

“Ein Vektorgrafik-Programm, das seinen Preis wert ist”

S
In den letzten 3 Monaten
Sarah
Verifizierter Reviewer
Inhaber
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Das Programm hat ein Einmal-Zahlenmodell (kein Abo) und ist für seine Leistung sehr preiswert. Das Programm hat einen großen Funktionsumfang, der meinen meisten Ansprüchen genügt. Es gibt regelmäßige Updates.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt einige Funktionen, die im Programm selber fehlen, wie z. B. ein Vektorisierungstool, mit welchem man Pixelgrafiken in Vektorgrafiken überführen kann. Weiterhin fehlt ein Verzerrungstool, welches es ermöglicht, Vektorgrafiken verlustfrei anhand von Hüllkurven oder mittels Bezierpunkten zu verformen. Und schließlich ist die professionelle Handhabung von Mengentext, wie Silbentrennung und Umfließen ausbaufähig (entsprechende Funktionen wurden wohl im Publisher implementiert).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

AF Designer ist ein klassisches, dabei leichtgewichtiges und sehr gut an gewohnte Benutzungsparadigmen angepasstes Grafikprogramm, welches ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Ich nutze es überwiegend für die Erstellung einzelner Grafikelemente wie Icons, Symbole und Logos sowie für die produktionsfertige Vorbereitung von einfachen Drucksachen.

“Top Alternative zu Adobe Software”

R
In den letzten 30 Tagen
Robin
Verifizierter Reviewer
Marketing bei
LIVING CONCEPT Werbeagentur
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Ich besitze das komplette Affinity Paket und bin begeistert. Besonders die Möglichkeit zwischen den verschiedenen Programmen hin und her zu wechseln (z.b. vom Designer in Photo) macht das Arbeiten echt einfach. Somit muss ich nicht jedes Mal die Dateien abspeichern und im anderen Programm neu importieren sondern kann ohne Unterbrechung weiter arbeiten. Cool ist ebenfalls, dass nur einmalig (beim Kauf) bezahlt werden muss.

Was gefällt Dir nicht?

Ich vermisse lediglich die Möglichkeit der automatisierten Vektorisierung, die man aus vergleichbarer Software kennt. Ansonsten habe ich nichts auszusetzen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze das Tool vorwiegend um Logos und Grafiken zu bearbeiten. Insbesondere die Erstellung von Bannern für Online-Marketing-Zwecke ist hier zu erwähnen.

“Intuitive Software für jeden Tag, die auch ohne Erfahrung zu einem effektiven Werkzeug werden kann”

L
In den letzten 6 Monaten
Lennart
Verifizierter Reviewer
Technical Lead
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Beauty

Was gefällt Dir am besten?

Ich war nie ein Profi oder gar ein Amateur auf dem Gebiet der Vektorgrafik. Ich habe nur technische Aufgaben zur Erstellung von Grafiken erstellt, und irgendwann wollte ich die Qualität der geleisteten Arbeit genauer auf der Ebene der Projektdatei und nicht der endgültigen Zeichnung überprüfen, denn für mich ist die Möglichkeit von Korrekturen und Optimierungen wichtig. Die kompetente Oberfläche dieser Software ermöglichte es mir, die grundlegenden Funktionen selbst zu verstehen, und ich konnte ohne Lektionen lernen, wie ich einfache Entwürfe selbst erstellen kann. Ich bin sehr zufrieden damit.

Was gefällt Dir nicht?

Es ist schwer zu sagen, ich habe es noch nicht gefunden - für mein Niveau und die Art der aktuellen Aufgaben bin ich mit der Software zufrieden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wie ich bereits sagte, überprüfe ich die Qualität der von Freiberuflern geleisteten Arbeit im Rahmen meiner Aufgaben. Oft korrigiere ich einige Punkte in den fertigen Arbeiten selbst. Mir gefällt, dass die Software nicht kompliziert ist. Ich habe sie immer zur Hand und benutze sie häufig, obwohl ich viele Funktionen noch gar nicht kennengelernt habe.

Die besten Affinity Designer Alternativen