Bewertung
Marktsegment

Andere Software & Tools im Vergleich

Sendcloud

Was ist Sendcloud?

Die All-in-One Versandsoftware für Onlineshops Sendcloud, mit Hauptsitz in Eindhoven, Niederlande, bietet 80 Anbindungen zu Shopsystemen und Marktplätzen aller Art. Das Unternehmen hat nach eignen Angaben insbesondere Kund:innen in Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, Belgien, Niederlande, Großbritannien und Österreich und hilft E-Commerce Unternehmen, die ihr Geschäft skalieren wollen.

Dabei verfolgt Sendcloud die Mission, die Wettbewerbsfähigkeit von Onlinehändlern zu steigern, indem die Versandplattform den gesamten Versandweg vom Checkout bis zur Retoure optimiert. Das Kundenspektrum reicht von kleinen bis hin zu großen Onlinehändlern und erstreckt sich von Branchen wie Mode über Elektronik bis hin zu Lebensmitteln und Getränken.

Integrationen bietet das Tool beispielsweise zu Shopify, Shopware, WooCommerce, Magento, Amazon und Wix. Über die Schnittstellen können mehr als 35 internationale Paketdienste mit dem eigenen E-Commerce verbunden werden. Das Ziel von Sendcloud ist es, auf internationaler Ebene, Onlinehändlern durch spezielle Workflow-Automatisierungen zu einer deutlichen Beschleunigung interner Prozesse zu verhelfen. Als weitere Key-Benefits werden eine personalisierte Track-and-Trace-Seite für Käufer:innen und ein umfassendes Retoure-Management genannt.

Sendcloud wird kostenlos und in drei Bezahl-Bundles zwischen 40 und 179 Euro pro Monat (auch in jährlichen Paketen) angeboten. Letztere unterscheiden sich insbesondere in der Anzahl der monatlichen Sendungen und der automatisierbaren Versandregeln.

Confluence

Was ist Confluence?

Das von Atlassian entwickelte sogenannte offene Workspace ‚Confluence‘ soll zum Informationsaustausch im gesamten Unternehmen für die Remote-Arbeit genutzt werden können. Über das Tool können Teammitglieder Aufgaben und Projekte gemeinsam bearbeiten, managen und erledigen. Außerdem können Nutzer:innen das Tool in die Atlassian Suite und eigenen Angaben zufolge über 3.000 Marketplace-Apps integrieren. Datenschutzkontrollen und Datenverschlüsselung sollen die Arbeit der Nutzer:innen schützen. Für bis zu 10 Teammitglieder steht eine kostenfreie Version zur Verfügung. Das ‚Standard‘ Modell liegt preislich bei $5/monatlich pro Nutzer und das ‚Premium‘ Modell bei $10/monatlich pro Nutzer:in für jeweils bis zu 10.000 Nutzer:innen.

STÄRKENRADAR

Was ist STÄRKENRADAR?

STÄRKENRADAR ist ein Online-Check, der in zehn Minuten die „TOP 8“ Stärken einzelner Mitarbeiter:innen herausfiltern soll. Dabei sollen neben den individuellen „ureigenen Stärken“ auch Bedürfnisse und Rollen präzise herausgefiltert werden können. Die Kernziele des Tools sind laut Aussage des Entwicklers Wittmann & Mandl GbR aus Regensburg, dass Angestellte durch STÄRKENRADAR produktiver werden, zufriedener mit sich selbst sind, mehr Motivation erhalten, ihr Selbstbewusstsein stärken, sich besser mit ihren Aufgaben identifizieren können und allgemein mehr Freude an ihrer Arbeit haben. Das Tool setzt dabei auf sichere Server in Deutschland und löscht persönliche Daten nach Beendigung. Zugang zum Tool gibt es ab 29 Euro.

Miro

Was ist Miro?

Miro bezeichnet sich selbst als ein Collaboration-Tool, das Teams näher zusammenbringt. Es fokussiert Unternehmen, in denen Remote-Work an der Tagesordnung ist. Diesen möchte es eine zentrale Plattform sein, über die wichtige Bereiche der täglichen Teamarbeit abgewickelt werden können. Im Einzelnen bietet man Möglichkeiten für Meetings und Workshops, Ideenfindung und Brainstormings, Research und Design, agile Workflows, Strategy und Planning sowie Mapping und Diagramming. Laut Aussage des gleichnamigen US-Unternehmens mit Standorten in San Francisco, Amsterdam, Berlin, München und an vielen weiteren Orten der Welt konnte Miro bereits mehr als 15 Millionen User überzeugen. Das System kann kostenlos oder in drei unterschiedlichen Bezahlversionen verwendet werden.

socialPALS

Was ist socialPALS?

socialPALS ist die erste Retail-Marketing-Plattform auf dem europäischen Markt und bietet eine Online-Marketing-Plattform zur Digitalisierung des stationären Einzelhandels.
Sie soll komplexe Prozesse durch zentralisiertes und automatisiertes Multichannel-Marketing vereinfachen können.
Marken stellen CI-konformen Marketing-Content in der cloud-basierten Software-Lösung zur Verfügung und erreichen lokale Zielgruppen über die digitalen Channels ihres Händlernetzwerks.
Händler aktivieren schlüsselfertige Kampagnen per 1-Click und erreichen ihre Kunden durch gezielte digitale Werbemaßnahmen rund um ihren Standort – ohne Zeitaufwand oder Spezialkenntnisse. Neben dem Content Kalender sowie individualisierten Landingpages für jeden Händler bietet socialPALS ein aussagekräftiges Reporting im Brand Dashboard und persönlichen Support. Das Start-up zählt nach eigenen Angaben rund 111 Marken und über 5000 Händler zu seinen Kunden.

GetMyInvoices.com

Was ist GetMyInvoices.com?

Die Funktion von GetMyInvoices ist schnell erklärt. Die Rechnungsmanagement-Software sammelt Rechnungen und andere Dokumente aus jeglichen Quellen an einem zentralen Ort. Diese lassen sich dann ganz einfach an den Steuerberater oder die Buchhaltungssoftware übertragen. Unternehmen sparen so viel Zeit durch ein automatisiertes Rechnungsmanagement. Viele Systeme wie Datev, FastBill & Co. lassen sich direkt integrieren, sodass die Übertragung auch automatisch erfolgen kann. Kleine Unternehmen mit zwei Nutzenden zahlen für GetMyInvoices elf Euro im Monat oder 95 Euro im Jahr. Weitere Pakete gibt es für 19, 25, 39 und 59 Euro pro Monat – je nach Anzahl der Nutzenden.

ContractHero

Was ist ContractHero?

ContractHero bezeichnet sich selbst als intuitive Software zum Verwalten und Organisieren von Unternehmensverträgen. Mit ContractHero sollen alle Arten von Verträgen automatisch digitalisiert und von überall aus verwaltet werden können. Dazu organisiert ContractHero alle wichtigen Vertragsinformationen übersichtlich im Vertrags-Dashboard. Außerdem bietet das Tool eine Suchfunktion, automatsch generierte Erinnerungs-Mails für Verlängerungs- und Kündigungsfristen, ein Berechtigungskonzept, wer Verträge lesen und bearbeiten darf sowie eine Exportfunktion für Excel. Die Software soll für alle Unternehmensgrößen geeignet sein, richtet sich aber besonders an KMUs und Startups. Das Tool lässt sich ab 49€ im Monat nutzen, für die verschiedenen Preispakete gibt es jeweils eine Demo-Version.

Figma

Was ist Figma?

Figma ist ein kollaboratives Design-Tool zur Erstellung von Web-, Mobile-, UI- und UX-Designs, das seit 2016 auf dem Markt ist. Das Tool bietet sowohl klassische Designfunktionen und Designsystemen als auch die Entwicklung digitaler Prototypen an. Als weiterer Vorteil können mehrere Personen in der gleichen Datei arbeiten, Figma speichert alles in Echtezeit. Das “Starter”-Paket lässt sich kostenlos nutzen, “Professional” kostet $12 pro Monat und Nutzer, “Organization” liegt bei $45 pro Monat und Nutzer.

humbee

Was ist humbee?

humbee bezeichnet sich als digitalen Arbeitsplatz aus der Cloud und vereint verschiedene Funktionen wie Vorgangsbearbeitung, DMS, Collaboration und Workflows, die wiederum alle miteinander verknüpft sind. Das Tool ermöglicht im Unternehmen das gemeinsame Arbeiten und Aufgabenmanagement über eine zentrale Plattform. Alle humbee Pakete enthalten das volle Leistungspaket wie Stammdaten Verwaltung, integriertes DMS, persönliches Aufgabenmanagement, Kommunikation inklusive E-Mail Integration und Automatisierung per Workflow und kann für viele verschiedene Standardprozesse, aber auch hochindividuelle Firmenprozesse genutzt werden, z.B. Digitale Akten, CRM, Kundenanfragen, Ticket-Systeme und Vieles mehr. Es lassen sich eigenen Angaben zufolge Suchvorgänge schnell über leistungsstarke Volltextsuche, intelligente Verknüpfungen oder kontextbasierte Suchvorschläge abbilden. Auch die Integration in bestehende Systeme ist mittels REST API möglich. Das ‚Business‘ Paket liegt pro Nutzer bei €31,70 monatlich, ‚Business+‘ liegt bei €37,90 je Nutzer/monatlich und das Enterprise Paket kann für €89 je Nutzer/monatlich genutzt werden. humbee kurz erklärt https://www.youtube.com/watch?v=c7p8CIWggRk

COYO

Was ist COYO?

COYO ist eine 360° Employee Communications Platform zur Stärkung des Zusammenhalts, der Motivation und der Kultur in Organisationen. Mit der Kombination aus einem Social Intranet und einer Social Employee App bietet COYO eine intuitive und zentrale Lösung, die es ermöglicht, Mitarbeitende unkompliziert und standortunabhängig zu erreichen, die interne Kommunikation zu verbessern und die Feedbackkultur zu fördern. Die Plattform wird derzeit von über 450 Unternehmen genutzt und gibt, unter anderem, der Deutschen Bahn, Vorwerk, Ratiodata, E.ON und den Asklepios Kliniken eine Digitale Heimat. Die Preise von COYO werden in den Paketen “Engage”, “Experience” und “Custom” gestaffelt, die mit unterschiedlichen Features und Funktionen ausgestattet sind.

Chatchamp

Was ist Chatchamp?

Chatchamp bezeichnet sich selbst als Guided Selling Lösung für E-Commerce Unternehmen. Das Tool stellt digitale Produktberater in Form von Chatbots, die auf KI-Verfahren beruhen. Die Chatbots des Tools schlagen den Webseiten-Besuchern Produkte vor und sollen ihnen damit die zeitaufwendige Suche über die Webseite abnehmen. Damit sollen sowohl die Conversion-Rate der Webseite als auch die Kundenzufriedenheit gesteigert werden. Zusätzlich können über die Chatbots auch Email-Leads abgefragt und Gutscheincodes ausgespielt werden. Chatchamp lässt sich in bereits bestehende E-Commerce Suites integrieren.

Helium 10

Was ist Helium 10?

Helium 10 sieht sich als All-in-one-Lösung für den E-Commerce bei Amazon. Die effiziente Organisation von Produkten soll unter anderem durch eine große ASIN-Datenbank, Analytics zu saisonalen Trends oder Gewinnschätzungen, einem Keyword-Analyse-Feature, eine geführte Listing-Creation, Monitoring und PPC-Management-Tools erreicht werden. Das Tool hat laut eigener Aussage einen Kundenstamm von mehr als einer Million Nutzern:innen. Diese können Helium 10 auch mobil als App für iOS oder Android verwenden. Interessierte haben die Chance, sich zunächst kostenlos zu registrieren, die Gratisversion ist jedoch sehr eingeschränkt. Darüber hinaus stehen vier standardisierte Pakete zwischen 37 und 397 US-Dollar pro Monat und ein individuelles Enterprise-Bundle zur Auswahl.

Loom

Was ist Loom?

Loom ermöglicht die Aufnahme und das Teilen von Video-Messages vom Bildschirm bzw. einer Kamera und möchte so eine schnelle, effiziente, dabei aber auch persönliche Kommunikation schaffen. Das Tool gibt es für Mac, Windows, iOS und Android. Der Fokus von Loom liegt auf folgenden Anwendungsbereichen: Team-Alignment, Sales, Engineering, Design, Marketing, Product-Management und Support. Man konnte laut Aussage des gleichnamigen Unternehmens seit dem Launch von Loom 2015 bereits mehr als zehn Millionen Menschen in über 120.000 Organisationen weltweit überzeugen. Loom steht als kostenlose Version sowie in zwei Bezahlvarianten für 8 US-Dollar pro Monat und Nutzer:in oder individuell berechnet bereit.

Unbounce

Was ist Unbounce?

Unbounce ist eine Plattform zum Aufbau und Optimierung von Landing Pages und wird eigenen Angaben zufolge von über 15.000 Marken genutzt. Nutzer:innen sollen über 100 Landing-Page Templates nutzen können und auch individuelle Landing Pages mithilfe von Drag-and-Drop erstellen. Weitere Features bilden z.B. die automatische Anpassung an Mobile Devices, ein Script Manager, Dynamic Text Replacement oder die Auswahl von über 850.000 professionellen Bildern über Unsplash. Auch das Einfügen von Popups und Sticky Bars ist möglich. Die Landing Pages können direkt in WordPress oder auf einer eigenen Business Domain veröffentlicht werden. Nutzer:innen können die sogenannte ‚Unbounce Conversion Intelligence‘ nutzen, um auf Basis von AI die Conversion zu pushen und die cost-per-acquisition zu senken. Unbounce soll sich in über 1.000 Tools integrieren lassen. Im jährlichen Abonnement startet das ‚Launch‘ Paket bei $72 monatlich. Das ‚Optimize‘ Paket kostet monatlich $108, das ‚Accelerate‘ Paket monatlich $180 und das ‚Scale‘ Paket liegt monatlich bei $270 im.

Appinio

Was ist Appinio?

Mit ihren Lösung ermöglicht die Hamburger Marktforschungsplattform Appinio ihren Kunden repräsentative Befragungen ausgewählter Zielgruppen in über 90+ Ländern.
Von Fragebogen-Tool, über Panel bis hin zu Ergebnis- und Analyse-Dashboards — wenn es um Marktforschung in Echtzeit geht, bietet Appinio alles aus einer Hand.
Klassische Anwendungsfälle sind Tracking-Studien, Konzept-Tests, Tests von Creatives oder Brand-Lift Studien. Appinios vollautomatisierter Ansatz ermöglicht klassische Marktforschungen innerhalb von 24 Stunden durchzuführen.
Ob Start-up, KMU oder Corporate — das Pricing des Hamburger Unternehmens ist flexibel gehalten und bietet verschiedene Pricing-Pakete, die von Einzelprojekten bis hin zu Langzeitplänen alles abdecken. Das Starter-Paket liegt preislich bei 1,25€ pro Credit.

AX Semantics

Was ist AX Semantics?

AX Semantics ist ein KI-basiertes, Natural Language Generation (NLG) Software-Unternehmen mit Wurzeln in der Contenterstellung und dem Storytelling. Die SaaS-basierte Software ist einfach zu verwenden und dient dazu, Inhalte zu automatisieren. Die Kunden jeder Unternehmensgröße stammen aus den Bereichen E-Commerce, Wirtschaft, Finanzen und Medien. Verfügbar ist die Software in 110 Sprachen. AX Semantics wurde zu einem der fünf weltweit führenden Anbieter der Natural Language Generation Plattform von Gartner und als ein aufstrebendes Top Unternehmen auf dem NLG-Markt durch Forrester benannt. Das Unternehmen verändert die Art und Weise, wie Content erstellt, veröffentlicht und angesehen wird. Tausenden von Nutzern wird durch die Software ermöglicht, Texte innerhalb von zwei Tagen erfolgreich zu automatisieren.

Yieldlab

Was ist Yieldlab?

Yieldlab, 2010 in Hamburg gegründet, bietet mit seiner Technologie ‚Yieldlab YRD‘ eine Supply-Side-Plattform im Premium-Publisher-Segement. Das Tool ermöglicht Yieldoptimierung und Programmatic Advertising. Nutzer:innen sollen das gesamte Mediainventar über alle digitalen Kanäle hinweg gebündelt auf einer Plattform automatisiert in Echtzeit monetarisieren können. Eigenen Angaben zufolge nutzen das Tool monatlich über 1.000 aktive Demand Partner und über 5.500 aktive Advertiser.

Horizon

Was ist Horizon?

Horizon bezeichnet sich selbst als die „führende Customer Demand Testing Software“. Statt den Prototyp eines Produkts entwickeln zu lassen, prüft Horizon mit einem Landing Page Demand Test, also einer Art Vorstudie, inwiefern das geplante Produkt den tatsächlichen Bedürfnissen der potenziellen Zielgruppe entspricht. Die Software subsumiert das Ergebnis in einem Customer Demand Score, einer Zahl zwischen 0 und 10, die wertvolle Insights über die genauen Kundenbedürfnisse liefern soll. Der Pre-Test soll Ressourcen für unausgereifte Prototype sparen und vorab Erkenntnisse liefern, die dann in den Innovationsprozess mit einfließen können.

Zapier

Was ist Zapier?

Zapier möchte laut eigener Aussage eine einfache Automation für stark beschäftigte Leute schaffen. Dafür lässt die Software Anwender:innen flexibel für ihre Arbeit wichtige Programme zu einem System verbinden und entsprechende Workflows automatisieren. Es werden dem gleichnamigen Entwicklerunternehmen zufolge - dass Zapier übrigens bereits seit 2011 anbietet - mehr als 3.000 Apps unterstützt. Der Automation Editor soll wirklich für jeden nutzbar sein – Zapier betont, dass keine Programmierkenntnisse gefordert sind. Vieles läuft über verständliche Drop-Downs, mithilfe derer Apps und Events verknüpft werden. Zapier gibt es als kostenlose Version und als Bundles von 19,99 bis 599 US-Dollar pro Monat. Die Bezahlversionen können im wesentlichen Unterschied deutlich mehr monatliche Tasks bearbeiten und unterstützen mehr Apps sowie Verbindungen zwischen diesen.

GitLab

Was ist GitLab?

GitLab ist ein sog. “DevOps”-Tool, mit dem die Zusammenarbeit zwischen Entwicklungs-, Sicherheits- und Operation-Teams verbessert werden soll. Nach eigenen Angaben hilft GitLab dabei, von der Idee bis zur Produktion, die Zykluszeit von Wochen auf Minuten zu verbessern, die Kosten für den Entwicklungsprozess zu senken, die Markteinführungszeit zu verkürzen und gleichzeitig die Entwicklerproduktivität zu steigern. Nach eigenen Angaben wird Figma von mehr als 100.000 Unternehmen weltweit genutzt. GitLab bietet eine kostenlose Version, “Premium” kostet $19 pro Monat und Nutzer, “Ultimate” liegt bei $99 pro Monat und Nutzer.