Mit mir 90 Prozent – Diese Aktion mobilisiert die Medienbranche, um die Wahlbeteiligung zu steigern

Die Initiatoren der unabhängigen Initiative nutzen dafür die Crowdspeaking-Plattform Thunderclap

Mitmir90Prozent

Joko Winterscheidt ruft mit einem Video für die Aktion „Mit mir 90 Prozent“ zur Wahlteilnahme auf (Quelle: Facebook).

Die Botschaft dürfte längst Millionen von Menschen erreicht haben: In den vergangenen Tagen und Wochen teilten Sportvereine, einzelne Profis, Unternehmen, Prominente und Medienmacher unter dem Motto „Mit mir 90 Prozent“ dutzende Beiträge in sozialen Netzwerken und riefen dazu auf, am 24. September 2017 an der Bundestagswahl teilzunehmen. Das Ziel der Aktion ist klar: eine Wahlbeteiligung von 90 Prozent zu erreichen. Um das zu schaffen, nutzen die Macher die Crowdspeaking-Plattform „Thunderclap“.
Mehr lesen

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    Mitarbeiterin/Mitarbeiter in Marketing & Kommunikation (m/w)
    Hamburg
    Hamburg Media School GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant AD Technology (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (w/m)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Account Manager - Publishers (m/w)
    München
    Outbrain
  • imgsmallhover
    SEA Account Manager/in
    Hamburg
    Second Elements GmbH & Co. KG
  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
> Alle anzeigen

R/GA-Gründer Bob Greenberg im OMR Podcast: „I don’t give a Sh** about legacy“

Die Agentur-Legende im Gespräch mit Thjnk-Founder Michael Trautmann (englisch)

Bob Greenberg OMR Podcast

R/GA-Founder Bob Greenberg.

In wenigen Monaten wird er 70 Jahre alt. Und obwohl ihn seine Personal Brand nicht interessiert, gilt R/GA-Founder Bob Greenberg doch als die Agentur-Legende weltweit. Michael Trautmann hat in einem Takeover für den OMR Podcast mit ihm gesprochen und erfahren, warum er alle neun Jahre das Geschäftsmodell seines Unternehmens komplett umkrempelt, was er von Gary Vaynerchuk hält und welche Companies zu den großen Vier Google, Amazon, Facebook und Apple aufschließen könnten.
Mehr lesen

YouTube startet mit selbstproduzierten „YouTube Shows“ im Frühjahr 2018 in Europa

„Bumper Ads Leaderboard“ zeigt erfolgreichste Sechs-Sekunden-Spots

Robert Kyncl

Gleich mehrere Neuigkeiten verkündete Robert Kyncl, Chief Business Officer von YouTube, während seiner Keynote „Finding your Audience in an Attention“ auf der dmexco in Köln. Mit selbstproduzieren „YouTube Shows“ will die weltweit führende Online-Video-Plattform das Entertainment im digitalen Zeitalter neu erfinden – und damit auch Werbetreibenden neue Möglichkeiten eröffnen.
Mehr lesen

Die Ära der Multi-Channel-Networks geht zu Ende, jetzt kommen Patreon & Co.

OMR Briefing: Der leise Abschied von Mediakraft und neue Erlösmodelle für Youtuber

Vor wenigen Jahren war es eine der größten Wetten im Online Marketing: Multi-Channel-Networks nahmen tausende Youtuber unter Vertrag, vermarkteten deren Reichweiten und sammelten Millionenfinanzierungen ein. Diese Blase scheint heute zumindest teilweise geplatzt zu sein; der Markt ist dabei, sich zu konsolidieren. Auch deshalb suchen Youtuber und allgemein Content-Creator nach neuen Plattformen und vor allem neuen Erlösmodellen. Im aktuellen OMR Briefing zeigen wir den Status Quo der MCN-Landschaft und stellen mit Patreon eine der spannendsten Plattformen vor.
Mehr lesen

Wie dieser Krefelder Sneaker-Blogger ein weißes T-Shirt für 40 Euro ausverkauft hat

Christopher Blumenthal baut aus seinem Blog „Dead Stock“ eine eigene Brand

Christopher Blumenthal Dead Stock

Dead-Stock-Macher Christopher Blumenthal (Quelle: Dead Stock / Instagram)

Wenn Adidas, Nike oder andere große Brands einen neuen hippen Schuh auf den Markt bringen, erfahren das viele potenzielle Kunden bei Christopher Blumenthal. Der 32-jährige Krefelder betreibt mit „Dead Stock“ einen der größten Sneaker-Blogs des Landes. Jetzt schreibt er aber nicht mehr nur über Schuhe, sondern hat seine erste Bekleidungs-Kollektion auf den Markt gebracht – die nach wenigen Stunden komplett vergriffen war. OMR zeigt, wie er sich eine riesige Community bei Facebook aufgebaut hat, wie er von Sneaker-News leben kann und warum seine Fans ihm sogar ein weißes T-Shirt für 40 Euro aus den Händen reißen.
Mehr lesen

Traditionell abgefahren: Das war die OMR Aftershow 2017

3.250 Marketing-Menschen feiern im Bootshaus Köln

OMR Aftershow 2017

Zum 4. Mal fand die OMR Aftershow 2017 im Bootshaus Köln statt (Foto: Julian Huke).

Seit nun schon vier Jahren feiern wir gemeinsam mit der Digital-Branche die OMR Aftershow im Bootshaus Köln am ersten Abend der Dmexco. Und auch in diesem Jahr ging es mal wieder heiß her, als 3.250 Gäste alles gegeben haben. Hier sind die ersten Bilder.
Mehr lesen

Die MacKeeper-Story: Mit Müll-Traffic und Grau-Zonen-Marketing zu Multimillionenumsätzen

Wie das Software-Tool berühmt-berüchtigt wurde – und wer dahinter steckt

Das Maskottchen von MacKeeper (Bearbeitung: OMR)

Wenn es in der Software-Branche in den vergangenen Jahren eine Marke gegeben hat, die in ganz besonderem Maße für unseriöses Marketing steht, dann ist das wohl MacKeeper: Von bei Browser-Extensions eingekaufter Pop-under-Werbung bis zu selbst betriebenen Fake-Review-Seiten bespielen die Macher alles, was die Klaviatur des Online Marketings in der Grauzone hergibt – und haben damit offenbar ein Unternehmen mit Millionenumsätzen aufgebaut. OMR hat die Geschichte von MacKeeper rekonstruiert, die Macher ermittelt, und erklärt anhand von Screenshots und Beispielen die Marketingstrategie.
Mehr lesen

Warum Sylvie Meis ihre erste Unterwäsche-Kollektion exklusiv bei Amazon verkauft

Die Moderatorin und Unternehmerin spricht im OMR Podcast über ihr Unternehmen und ihre Personal Brand

Sylvie Meis

Sylvie Meis im selbst designter Unterwäsche (Quelle: Sylvie Designs)

Die meisten kennen Sylvie Meis wohl als RTL-Moderatorin. Aber die Wahl-Hamburgerin baut seit zwei Jahren ein eigenes Unternehmen auf und arbeitet über die großen Social-Plattformen daran, ihre Personal Brand zu stärken. Im OMR Podcast erzählt sie, wie wichtig das Fernsehen für ihre Karriere war, ob sie sich selbst als Influencerin sieht und warum sie ihre erste Unterwäsche-Kollektion exklusiv bei Amazon verkauft.
Mehr lesen

Online-Whisky-König Horst Lüning ist jetzt auch deutscher Tesla-Influencer

Über einen Maschinenbauingenieur, der Millionen für Domains ausgibt und Youtube dominiert

Horst Lüning von whisky.de in einem seiner Videos zum Thema Tesla. (Foto: Youtube)

Für 3,1 Millionen US-Dollar wechselt die Domain whisky.com Anfang 2014 den Besitzer – und ist damit bis heute eine der teuersten Webseiten überhaupt. Käufer ist das deutsche Familienunternehmen Whisky.de GmbH aus Seeshaupt am Starnberger See, das ebenfalls whisky.de betreibt. Während Familienvater Horst Lüning dank dreier Youtube-Kanäle mit insgesamt rund 47 Millionen Aufrufen längst eine eigene Brand ist, sorgt er als Tesla-Influencer für Millionen-Umsätze beim Elektroauto-Konzern. OMR zeichnet die Geschichte des markigen Unternehmers nach.
Mehr lesen

Die 6 besten Fun-Facts zur Dmexco 2017

Ihr seid bei der Dmexco? Diese witzigen Storys sind uns schon vorher aufgefallen

Dmexco 2017Die geilsten Speaker-Fotos oder wie man sich Digital-Experten vorstellt. Unser OMR-Team in der Jugendherberge. Super-Sonderangebote auf Ebay. Die Dmexco sorgt in unserer Blase für Bewegung. Neben den knapp 20 Pressemitteilungen zu irgendwelchen Software-Launches oder neuen Kooperationen sind folgende „Informationen“ bei uns hängen geblieben.
Mehr lesen