WPP kauft eine Amazon-SEO-Agentur auf – Rollt die Welle jetzt erst so richtig los?

Was der Deal für Google & die Agenturwelt bedeuten könnte


Amazon SEO und Marktplatzoptimierung ist aktuell eine der vermutlich am schnellsten wachsenden Disziplinen im Marketing. Nun hat WPP, das größte Agenturnetzwerk der Welt, eine spezialisierte Amazon-Beratung aufgekauft. Der Deal dürfte für WPP zwar vergleichsweise klein sein, ist möglicherweise aber dennoch symptomatisch für die anstehenden Veränderungen in der Marketing- und Medienwelt. OMR fasst die Keypoints zusammen und erklärt die Hintergründe.
Mehr lesen

Die OMR-Family zieht für einen Tag zur K5 nach Berlin

Wir eröffnen die E-Commerce-Konferenz K5 am 22. Juni 2017 – und Ihr könnt Tickets gewinnen


Wer im E-Commerce-Business unterwegs ist, kommt an der K5 nicht vorbei. In diesem Jahr findet die Konferenz am 22. und 23. Juni in Berlin statt und OMR ist mit Family & Friends vor Ort. Philipp Westermeyer eröffnet direkt den ersten Tag auf der Bühne und dann gibt’s drei Stunden OMR-Programm zum Thema „Mobile Heroes“. Wir zeigen, was Ihr in dieser Zeit und während der K5 erwarten könnt und verlosen oben drauf zehn Tickets für die K5.
Mehr lesen

Diese Hamburgerin macht mit Näh-E-Books fünfstellige Umsätze im Monat

So hat Ricarda Masuhr aus dem Näh-Blog Pech&Schwefel ein echtes Business gemacht

Pech&Schwefel

Pech&Schwefel-Gründerin Ricarda Masuhr

Weltweit ist die Do-It-Yourself-Bewegung auf Vormarsch. Mittlerweile nähen, basteln oder zimmern viele Menschen lieber selbst, als ständig neue Wegwerf-Produkte zu kaufen. Das lässt ganz neue Geschäftsfelder entstehen, wie die großen Plattformen Etsy und Dawanda zeigen. Die Hamburgerin Ricarda Masuhr macht mit ihrem Projekt Pech&Schwefel fünfstellige Umsätze – mit Schnittmuster-E-Books und Überraschungsboxen. Wir zeigen, wie das funktioniert.
Mehr lesen

Sind das die 100 größten Amazon-Händler Deutschlands?

Eine Analyse von Marketplace Pulse soll die erfolgreichsten Amazon-Händler des Landes zeigen

Amazon Händler Top 10044 Millionen Deutsche kaufen regelmäßig bei Amazon ein. Die größte Verkaufsplattform der Welt hat in Deutschland einen Marktanteil am gesamten Online-Handelsumsatz von 30,5 Prozent. Wer also erfolgreich Produkte im Internet verkaufen will, kommt an Amazon schon lange nicht mehr vorbei. Wir zeigen, welche Händler das in Deutschland offenbar am erfolgreichsten machen und welche Produkte Verkaufserfolge bedeuten können.
Mehr lesen

Marketing mit Amazon Alexa: Das sind die ersten Reichweitenzahlen

Sorgen „Skills“ nach den Apps für den nächsten Goldrausch?

Seit Mitte Februar sind die Echo-Geräte von Amazon offiziell in Deutschland erhältlich – und somit auch Amazons Sprachassistent Alexa. Damit bieten sich auch Unternehmen neue Marketingmöglichkeiten, weil sie eigene Sprachanwendungen („Skills“) entwickeln und über Amazons Plattform vertreiben können. OMR hat mit diversen „Early Adoptern“ gesprochen, erklärt die Möglichkeiten sowie aktuellen Herausforderungen und hat von deutschen und US-amerikanischen Entwicklern erstmals Reichweitenzahlen ihrer Skills erfahren.
Mehr lesen

Wie iFixit mit iPhone-Schraubenziehern und treuer Community Millionen umsetzt

Zwei Schrauber haben mit cleverem Content Marketing ein Millionenunternehmen aufgebaut


Die meisten von Euch dürften iFixit aus den Medien kennen: Immer, wenn ein neues iPhone oder Samsung-Smartphone auf den Markt kommt, zerlegt das Unternehmen die Geräte komplett – und bewertet, wie gut sie zu reparieren sind. Mittlerweile verkaufen die iFixit-Macher an ihre Community gleich die passenden Werkzeuge und erwirtschaften so 21 Millionen US-Dollar im Jahr. Wir zeigen, wie zwei Studenten mit Content Marketing, Community Building und Gamification ein Millionenunternehmen aufgebaut haben.
Mehr lesen

Abschied von Werbung: Wie die US-Seite Barstool Sports ihr Geld mit Merchandise verdient

Der Sport-Publisher hat mit grenzwertigem Humor eine Community aufgebaut


Während viele Legacy Medien immer noch darum kämpfen, im digitalen Zeitalter ihre Inhalte refinanzieren zu können, hat der US-Publisher Barstool Sports seinen ganz eigenen Weg gefunden, im Netz Geld zu verdienen. Mit Political Incorrectness und Prollhumor haben Gründer David Portnoy und sein Team eine treue Leserschaft aufgebaut, die auch gerne Geld für Merchandise ausgibt. Um die Fans bei der Stange zu halten, schickt Barstool Mitarbeiter schon einmal selbst bei Amateur-Boxkämpfen im Wald in den Ring.
Mehr lesen

So sorgt die Glamour Shopping Week in sieben Tagen für Millionenumsätze

Wie Condé Nast das größte deutsche Fashion-Shopping-Event digitalisiert

Glamour Shopping WeekShopping Events wie Black Friday und Cyber Monday sorgen seit einigen Jahren auch in Deutschland für Mega-Reichweiten und Umsatzrekorde – die Glamour Shopping Week hat aber eine noch viel längere Erfolgsgeschichte vorzuweisen. Für den Verlag Condé Nast ist der Event absoluter Auflagenbringer, einzelne der insgesamt 147 Partner-Händler verzeichnen innerhalb von sieben Tagen Millionen-Umsätze. Eine App soll das Event nun digitaler machen – und verzeichnet erste, durchaus ansehnliche Erfolge.
Mehr lesen

Dieses Tool macht die Preiskämpfe hinter den Kulissen von Amazon sichtbar

Wie Händler mit algorithmischem Pricing die Buy Box gewinnen wollen

Buy Box

(Animation: Nicola Gastaldi, Gasta.org)

Harter Konkurrenzkampf unter den Händlern, mehrere Preisänderungen an einem Tag und Preisschwankungen von mehreren Hundert Euro innerhalb von wenigen Wochen: Amazons Marktplatz ähnelt durch den immer stärkeren Wettbewerb immer mehr der Börse – inklusive Tageshandel, automatisiertem Pricing und plötzlichen „Kurseinbrüchen“. OMR zeigt, welche kuriosen Blüten die neue Handelswelt treibt, was diese Entwicklung mit dem Marketing zu tun hat und wie auch Außenstehende in dieser Situation mehr Transparenz gewinnen können.
Mehr lesen

Wie Ralf Dümmel „Die Höhle der Löwen“ in ein Teleshopping-Format verwandelt hat

Ralf Dümmel spricht im OMR Podcast über Startup-Investitionen, seine Personal-Brand und B2B-Marketing

Ralf DümmelEr ist erst seit einer Staffel dabei und vielleicht trotzdem schon der beliebteste Juror bei „Die Höhle der Löwen“. Ralf Dümmel hält sich ansonsten als Chef von DS Produkte eher im Hintergrund – er verkauft lieber Millionen von Produkten an große Händler und macht 250 Millionen Euro Umsatz im Jahr. Im OMR Podcast erzählt Ralf Dümmel, wie er „Die Höhle der Löwen“ als Umsatztreiber nutzt, welches Produkt den Durchbruch für sein Unternehmen bedeutet hat und warum er keine Facebook-Seite hat.
Mehr lesen