Die Indizien verdichten sich: Startet Tiktok Shop bald in Europa?

In Amsterdam könnte ein Logistikzentrum entstehen, in Dublin das für den Marktplatz verantwortliche Team

Kommt Tiktok Shop bald nach Europa? Die Anzeichen dafür verdichten sich.

Schon seit einigen Monaten können Nutzer*innen in den USA, Großbritannien und einigen asiatischen Ländern direkt innerhalb der Tiktok-App einkaufen. Doch in Europa ist Tiktok Shop, der Marktplatz der Plattform, bislang noch nicht gestartet. Das könnte sich bald ändern, wie Stellenanzeigen sowie Linkedin-Profile von Tiktok-Mitarbeiter*innen zeigen, die OMR aufgespürt hat.

In Amsterdam sucht Tiktok beispielsweise per Ausschreibung eine*n "Senior Fulfillment Solutions Manager": "Wir suchen hochqualifizierte und erfahrene Senior Fulfillment Solutions Manager*innen zur Verstärkung unseres Logistikteams", heißt es in der Stellenbeschreibung. "Diese Rolle umfasst die strategische Planung, die Optimierung von Logistik- und Fulfillment-Lösungen sowie die Sicherstellung einer effizienten und effektiven Lieferung der Produkte von Lieferant*innen oder Händler*innen an die Endverbraucher." Der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin sei dann "verantwortlich für die Planung und den Entwurf von Logistiklösungen für Großbritannien und die gesamte EU". Dazu kann auch der Aufbau eines "Warenlager-Netzwerks" gehören.

tiktok_careers_senior_fulfillment_manager.png

Ein Ausschnitt aus einer Stellenanzeige von Tiktok (Quelle)

Kommt "Fulfillment by Tiktok" nach Europa?

In Großbritannien experimentiert Tiktok schon seit gut zwei Jahren mit Shopping-Formaten auf der eigenen Plattform. Tiktok Shop, den Marktplatz in seiner jetzigen Form, gibt es seit diesem Frühjahr im Vereinigten Königreich. Im August hat Tiktok dann auf der Insel "Fulfillment by Tiktok" (FBT) gelauncht – eine Logistik-Lösung für Händler*innen und Unternehmen, die auf Tiktok Shop verkaufen, vergleichbar mit "Fulfillment by Amazon" (FBA), dem E-Commerce-Platzhirsch aus Seattle. Mit FBT können Tiktok-Shop-Händler*innen ihre Produkte in einem Warenhaus von Tiktok einlagern und von dort versenden lassen.

Bislang gibt es Tiktok Shop außer Großbritanniens nicht in Europa. Im Juli 2022 berichtete die Financial Times, Tiktok habe die E-Commerce-Expansion wegen interner Probleme und mangelnder Resonanz in Europa und den USA vorerst auf Eis gelegt. Im September 2022 ist Tiktok Shop nun doch in den USA gestartet (hier unser Bericht über die ersten "viralen Produkte" auf dem Marktplatz). Gibt es auch Pläne für Kontinental-Europa? Das will ein deutscher Tiktok-Sprecher weder bestätigen, noch dementieren: "Wir haben den positiven Effekt von Tiktok Shop gesehen und freuen uns darauf, mit dieser neuen Commerce-Möglichkeit weiter zu experimentieren, um Unternehmen jeder Größe zu unterstützen und unserer Community die Möglichkeit zu geben, Produkte zu entdecken", so das vage Statement.

Tiktok wirbt Amazon-Logistik-Manager ab

Doch warum würde Tiktok Mitarbeiter*innen suchen, die "Logistiklösungen für die gesamte EU" zu entwickeln helfen, wenn das Unternehmen nicht plant, Tiktok Shop auch in Europa zu starten? Zumal es offenbar bereits Mitarbeitende in Amsterdam gibt, die dort Teil eines Logistik-Teams sind, wie eine Recherche von OMR auf Linkedin zeigt. Der ehemalige Amazon-Angestellte Vignesh Suresh beispielsweise agiert seit August 2023 für Tiktok von Amsterdam aus als "Senior Manager- Pricing & Revenue Strategy | E-commerce Logistics". Bob Groenveld, ebenfalls zuvor für Amazon tätig, arbeitet in Amsterdam seit 2022 für Tiktok als "QA search ops E-Commerce".

An einem anderen europäischen Standort beschäftigt Tiktok laut Linkedin Mitarbeitende, die gemäß Position explizit an Tiktok Shop mitarbeiten: in Dublin. In der irischen Hauptstadt ist Mark Tracey (Ex-Paypal) seit Januar 2023 als "Head of EMEA Seller & Listing Governance @TikTok Shop" tätig und damit wohl hauptverantwortlich für die Händler*innen aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Zach Edwards ist laut seinem Linkedin-Profil als "E-Commerce Policy Writer" für die "Erstellung und Pflege der E-Commerce-Richtlinien von Tiktok Shop" mitverantwortlich. Und Lucie Ballet ist schon seit 2022 als "Quality Assurance and Training Specialist at TikTok Shop" angestellt.

Startet Tiktok Shop in Deutschland schon im ersten Quartal?

Und Tiktok sucht am den Dubliner Standort noch weitere E-Commerce-Mitarbeiter*innen: eine*n "TikTok E-commerce - Automation and Self-Service Program Manager" sowie eine*n "Partnership Quality Assurance Specialist". Beide sollten Mitglieder im Team "E-commerce's Governance and Experience (GNE)", werden – "ein globales Team, das dafür verantwortlich ist, dass unser Marktplatz nicht nur für unsere Nutzer*innen sondern auch für Verkäufer*innen und Creator sicher und vertrauenswürdig ist", heißt es in der Ausschreibung. In Brüssel sucht Tiktok ein*e "E-Commerce, ESG and Trade Policy Analyst". Die Aufgabe: "Beobachtung der politischen Trends und Debatten, die sich auf die aktuellen und zukünftigen eCommerce-Geschäftsstrategien von Tiktok in EMEA auswirken."

Von OMR befragte deutsche Tiktok- und Logistik-Expert*innen haben zum größten Teil noch nichts von einem Start von Tiktok Shop oder "Fulfillment by Tiktok" in Deutschland oder Europa gehört. Bis auf eine: Sina Kadir von der Kölner Agentur PMI Growth Group, zu deren Kund*innen nach eigenen Angaben Unternehmen wie Vodafone, Falke, Henkel und Rauch gehören, hat bereits in einem Interview erklärt: "Tiktok hat angekündigt, dass der Tiktok Shop voraussichtlich im kommenden Quartal in Deutschland verfügbar sein wird." Auf Anfrage von OMR schreibt sie: "Wir sind ab und zu in Calls mit Tiktok-Mitarbeiter*innen, die uns jetzt schon häufiger gesagt haben, dass der Roll Out jetzt kommen soll und wir uns 'bereit' machen sollen."

Wer sich vor einem möglichen Europa-Start über die genaue Funktionsweise von Tiktok Shop informieren möchte, kann dafür auf den "Hilfebereich für Unternehmen" von Tiktok zurückgreifen. Denn in dem findet sich eine ausführliche Erklärung des Marktplatzes – praktischerweise bereits auch auf Deutsch.

E-CommerceMobile CommerceTikTokTiktok Shop
Roland Eisenbrand
Autor*In
Roland Eisenbrand

Roland ist seit mehr als zehn Jahren als Journalist in der Digitalbranche aktiv. Seit 2014 verantwortet er als Head of Content (und zweiter Mitarbeiter) alle inhaltlichen Komponenten von OMR, darunter vor allem den OMR Blog und redaktionelle Arbeit rund um das OMR Festival.

Alle Artikel von Roland Eisenbrand
Florian Rinke
Autor*In
Florian Rinke

Florian Rinke ist Host des Podcast "OMR Rabbit Hole" und verantwortet in der OMR-Redaktion den "OMR Podcast". Vor seinem Wechsel Anfang 2022 zu OMR berichtete er mehr als sieben Jahre lang für die Rheinische Post über Start-ups und Digitalpolitik und baute die Rubrik „RP-Gründerzeit“ auf. 2020 erschien sein Buch „Silicon Rheinland".

Alle Artikel von Florian Rinke

Ähnliche Artikel

Aktuelle Stories und die wichtigsten News für Marketeers direkt in dein Postfach!
Zeig mir ein Beispiel