Die MacKeeper-Story: Mit Müll-Traffic und Grau-Zonen-Marketing zu Multimillionenumsätzen

Wie das Software-Tool berühmt-berüchtigt wurde – und wer dahinter steckt

Das Maskottchen von MacKeeper (Bearbeitung: OMR)

Wenn es in der Software-Branche in den vergangenen Jahren eine Marke gegeben hat, die in ganz besonderem Maße für unseriöses Marketing steht, dann ist das wohl MacKeeper: Von bei Browser-Extensions eingekaufter Pop-under-Werbung bis zu selbst betriebenen Fake-Review-Seiten bespielen die Macher alles, was die Klaviatur des Online Marketings in der Grauzone hergibt – und haben damit offenbar ein Unternehmen mit Millionenumsätzen aufgebaut. OMR hat die Geschichte von MacKeeper rekonstruiert, die Macher ermittelt, und erklärt anhand von Screenshots und Beispielen die Marketingstrategie.
Mehr lesen

Die Ellesse-Story: So feiert eine fast vergessene Marke mit Digitalmarketing ihr Comeback

Wie die Modemarke über Asos und Instagram ihr Image neu belebte

Ganze 45 Prozent mehr Umsatz im Geschäftsjahr 2016 – nur wenige andere Sportmarken dürften in diesem Zeitraum eine ähnliche Wachstumgeschwindigkeit verzeichnet haben wie Ellesse. Dabei war die Brand nach ihren Hochzeiten in den 70er und 80er Jahren lange fast in Vergessenheit geraten. Doch seit zwei Jahren erlebt Ellesse ein beachtliches Revival – angetrieben offenbar vor allem über das Internet. OMR hat rekonstruiert, wie das Unternehmen hinter der Marke diesen Wiederaufstieg angestoßen hat.
Mehr lesen

Snapchats Selbstbuchungs-Tool ist in Deutschland gestartet – so sieht es aus

Wir zeigen und erklären den Buchungsprozess


Still und heimlich hat Snapchat innerhalb der vergangenen Wochen sein Selbstbuchungs-Tool für deutsche Advertising-Kunden geöffnet – nachdem dies im Juni bereits angekündigt worden war. Nun kann jeder mit einer Kreditkarte selbst Snap Ads produzieren und buchen. OMR gibt einen Einblick in den Login-Bereich des Tools.
Mehr lesen

100 Millionen illegale Views? Wie Trittbrettfahrer mit Mayweather und McGregor abkassieren

So profitieren Nano-Piraten, Blackhats & Youtuber vom Kampf


Es dürfte nur wenige Bürger eines westlichen Landes geben, die in den vergangenen Wochen nicht auf irgendeine Weise vom Boxkampf zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor erfahren haben. Die Mega-Aufmerksamkeit rund um das Fight-Event hat auch Online Marketer gelockt, die versucht haben, sich ihr Stück vom Reichweiten- und Umsatzkuchen zu sichern. OMR zeigt, wie genau.
Mehr lesen

Kampf um die Käufer: Mit dieser zweifelhaften Praktik will Amazon Klicks von Google klauen

Wie Amazon den „Assistant“ mit Macht in den Markt drückt

Nutzer, die Amazons offizielle Browser-Erweiterung „Amazon Assistant“ benutzen, dürften sich seit Kurzem wundern, wenn sie bei Google nach Produkten suchen. Denn oberhalb der regulären Suchergebnisse blendet die Software nun Produktempfehlungen von Amazon ein – und versucht so, Nutzer von Google und anderen Shops wegzulenken. Besonders pikant: Viele Nutzer haben sich den „Amazon Assistant“ noch nicht einmal bewusst installiert, sondern diesen untergejubelt bekommen.
Mehr lesen

Dieser Marketingkanal wird kaum beachtet – obwohl er Kaufentscheidungen massiv beeinflusst

OMR Briefing #8: Warum wir im Zeitalter des Review Marketing leben

Fast die Hälfte der Deutschen beginnt mittlerweile ihre Produktrecherche auf Amazon – dementsprechend wichtig sind für Unternehmen die Rezensionen, die ihre Produkte auf der Plattform erhalten. Doch selbst Marketinggroßmeister wie Red Bull hatten das Management von Online Reviews lange nicht auf dem Zettel. OMR zeigt in der neuesten Folge des Briefings anhand von konkreten Zahlen, warum Review Marketing der vielleicht wichtigste digitale Marketingkanal ist, und nennt Firmen, die das frühzeitig erkannt haben und damit groß geworden sind.
Mehr lesen

Doppelbödiges Marketing: Die Dating-App Once bezahlt deutschen Medien die Facebook Ads

„Welt“, „Zeit“ und „Elle“ bewerben Artikel über „Anti-Tinder“

Es gibt Millionen von Apps – Nutzer zu gewinnen ist für App-Anbieter entsprechend schwer, insbesondere im umkämpften Dating-Markt. Die Betreiber des Tinder-Konkurrenten Once haben ihre ganz eigene Strategie, mit der sie sich im Wettbewerb durchsetzen wollen: Sie übernehmen für deutsche Medien, die über die App berichtet haben, die Kosten, wenn die Medien die Artikel über ihre eigenen Accounts mit Facebook Anzeigen bewerben.
Mehr lesen

Likes aus dem Automaten: So groß ist Instagrams Fake-Engagement-Problem

OMR Briefing: Stammen 40 Prozent der Kommentare auf Brand Accounts von Bots?

Instagram ist die Marketing-Plattform der Stunde – auf kaum einer anderen Plattform dürften die Nutzer aktuell ähnlich aktiv sein. Doch nicht jeder Kommentar und jeder Like sind echt, sondern automatisiert von Bots gepostet. Die neueste Folge des OMR Briefing geht der Frage nach, wie groß Instagrams Fake-Engagement-Problem wirklich ist – und was ein Automat in einem russischen Einkaufszentrum damit zu tun hat.
Mehr lesen

Eine halbe Million US-Dollar pro Post: Das ist die „Instagram Rich List“:

Diese Stars und Influencer verdienen angeblich am besten

Selena Gomez wirbt für Coca-Cola

Instagram hat sich im Influencer Marketing als eine der heißesten, wenn nicht sogar die heißeste Plattform etabliert. Einige Stars bekommen angeblich für einen einzigen Werbe-Post auf der Plattform sechsstellige Summen. Die „Instagram Rich List“ soll nun zeigen, wer am besten verdient. OMR hat genauer hingeschaut.
Mehr lesen