Facebook Apokalypse: Droht Unternehmen und Medien jetzt der totale Reichweiteneinbruch?

Viele Seiten klagen über eingebrochenen Facebook-Traffic. Verstärkt ein neues Feature den Trend?

Facebook Reichweite ProblemeSeit Januar 2017 sind die Engagement-Zahlen für viele Publisher und Brands auf Facebook um bis zu 20 Prozent gesunken. Die organische Reichweite von Link-Posts ist besonders stark eingebrochen und so klagen viele News-Seiten über sinkenden Traffic von Facebook. Doch nun könnte noch Schlimmeres ins Haus stehen.
Mehr lesen

Warum Pewdiepie für die Telekom auf Youtube eine Demenzforschungs-App probespielte

Telekom-Markenchef Hans-Christian Schwingen im OMR-Podcast

Hans-Christian Schwingen (Foto: Deutsche Telekom)

Es ist sicherlich eine der ungewöhnlicheren Kooperationen, die die Marketingbranche bisher gesehen hat: Die Deutsche Telekom entwickelt mit „Sea Hero Quest“ ein Mobile Game, das die Demenzforschung voranbringen soll. Um Downloads der App zu generieren, bezahlt der Konzern Star-Youtuber Pewdiepie dafür, das Spiel in einem seiner Videos zu testen. In der neuesten Folge des OMR-Podcasts erklärt Markenchef Hans Christian Schwingen, warum er glaubt, dass das Projekt aus Marketingsicht „eine der besten Sachen, die wir je gemacht haben“ ist.
Mehr lesen

Sharing-Bettelei und recycelte Gadget-Videos: Die Traffic-Tricks von Axios und Cheddar

Wie die neuen US-Publishing-Stars Reichweite aufbauen

Axios Cheddar

Jim VandeHei von Axios (links) und Jon Steinberg von Cheddar (Collage: OMR)

Sie gehören zu den derzeit meist diskutierten und spannendsten Projekten im digitalen Publishing: Axios, ein junges Nachrichtenmedium rund um Neuigkeiten aus Politik und Wirtschaft, hinter dem Ex-Politico-Mitgründer Jim VandeHei steht, sowie Cheddar, eine Art „Wirtschaftsfernsehen des digitalen Zeitalters“, gegründet von Ex-Buzzfeed-COO Jon Steinberg. OMR stellt beide Projekte vor, erklärt, welche hehren Ziele sich die neuen US-Publishings-Stars gesetzt haben – und zeigt, wie opportunistisch sie teilweise vorgehen, um diese zu erreichen.
Mehr lesen

Die Ära der Multi-Channel-Networks geht zu Ende, jetzt kommen Patreon & Co.

OMR Briefing: Der leise Abschied von Mediakraft und neue Erlösmodelle für Youtuber

Vor wenigen Jahren war es eine der größten Wetten im Online Marketing: Multi-Channel-Networks nahmen tausende Youtuber unter Vertrag, vermarkteten deren Reichweiten und sammelten Millionenfinanzierungen ein. Diese Blase scheint heute zumindest teilweise geplatzt zu sein; der Markt ist dabei, sich zu konsolidieren. Auch deshalb suchen Youtuber und allgemein Content-Creator nach neuen Plattformen und vor allem neuen Erlösmodellen. Im aktuellen OMR Briefing zeigen wir den Status Quo der MCN-Landschaft und stellen mit Patreon eine der spannendsten Plattformen vor.
Mehr lesen

Wie dieser Krefelder Sneaker-Blogger ein weißes T-Shirt für 40 Euro ausverkauft hat

Christopher Blumenthal baut aus seinem Blog „Dead Stock“ eine eigene Brand

Christopher Blumenthal Dead Stock

Dead-Stock-Macher Christopher Blumenthal (Quelle: Dead Stock / Instagram)

Wenn Adidas, Nike oder andere große Brands einen neuen hippen Schuh auf den Markt bringen, erfahren das viele potenzielle Kunden bei Christopher Blumenthal. Der 32-jährige Krefelder betreibt mit „Dead Stock“ einen der größten Sneaker-Blogs des Landes. Jetzt schreibt er aber nicht mehr nur über Schuhe, sondern hat seine erste Bekleidungs-Kollektion auf den Markt gebracht – die nach wenigen Stunden komplett vergriffen war. OMR zeigt, wie er sich eine riesige Community bei Facebook aufgebaut hat, wie er von Sneaker-News leben kann und warum seine Fans ihm sogar ein weißes T-Shirt für 40 Euro aus den Händen reißen.
Mehr lesen

Die verrückte Geschichte eines Ex-Boyband-Sängers, der heute ein Influencer-Imperium führt

„Spectacular“ Blue Smith hat aus seinem Twitter-Erfolg ein Business mit Milliarden-Reichweite aufgebaut

Adwizar "Spectacular" Blue Smith

„Spectacular“ Blue Smith

Erst Boyband-Rapper, dann Twitter-Champion und jetzt Geschäftsführer einer 25-Mann-Influencer-Bude in Los Angeles. „Spectacular“ Blue Smith zeigt, was in der Branche gerade mit guten Kontakten und ein paar verrückten Ideen möglich ist. Heute betreibt er über sein Unternehmen „Adwizar“ professionellen Reichweiten-Aufbau für die Social-Kanäle von Musikern wie Soulja Boy, Fat Joe oder Bow Wow – mit Clickbait, Visual Statements und Memes.
Mehr lesen

Warum kommt der größte Vereins-Blog Deutschlands aus Kaiserslautern?

Wie Thomas Hilmes „Der Betze brennt“ zum reichweitenstarken Fußball-Blog aufgebaut hat

Der Betze brennt Fankurve

Fans des 1. FC Kaiserslautern auf dem Betzenberg (Foto: Thomas Hilmes / Der Betze brennt)

Heute steht die erste Runde des DFB-Pokals an, nächste Woche startet die 1. Bundesliga. Genau der richtige Moment, um schonmal den Reichweiten-Meister der Vereins-Blogs zu küren. Und der kommt nicht etwa von weltweit bekannten Teams wie Bayern München, Borussia Dortmund oder anderen Erstligisten, sondern aus der 2. Liga vom 1. FC Kaiserslautern. Wir zeigen, wie der Betreiber von „Der Betze brennt“ seine Reichweite aufgebaut hat, ob er damit schon Geld verdient und wer es noch in die Top 10 der reichweitenstärksten Vereins-Blogs geschafft hat.
Mehr lesen

Mit dieser Facebook-Traffic-Strategie steigert eine Seite mit 75 Millionen Visits ihre Reichweite

Wie Ranker.com sich mit Audience Optimization unabhängiger von SEO macht


Die organische Reichweite auf Facebook ist extrem gesunken; für Seitenbetreiber wird es immer schwieriger, die Nutzer zu erreichen, ohne dafür zu bezahlen. Der US-Publisher Ranker.com hat nun trotzdem einen Weg gefunden, seinen organischen Facebook-Traffic enorm zu steigern. Dabei hilft ihm eine bislang wenig genutzte Facebook-Funktion und eine selbst aufgebaute Datenbank über die Vorlieben seiner Leser. OMR erklärt das Prinzip.
Mehr lesen

Vom Virginia Jetzt!-Bassisten zum Medienunternehmer: So hat Matze Hielscher „Mit Vergnügen“ aufgebaut

Im OMR Podcast erzählt Hielscher, wie er aus einem Party-Projekt eine Medien-Brand gemacht hat

Mit Vergnügen-Gründer Matze Hielscher

Mit Vergnügen-Gründer Matze Hielscher

„Mit Vergnügen“ dürfte zumindest für Berliner, Hamburger und Münchner ein Begriff sein. Das digitale Stadtmagazin ist vor allem durch Facebook in den letzten Jahren extrem gewachsen. Dabei hatten die Gründer Matze Hielscher und Pierre Türkowsky ursprünglich nur Bock, ein paar Partys in Berlin zu schmeißen. Daraus ist mittlerweile eine richtige starke Medienmarke – inklusive eines der erfolgreichsten Podcasts des Landes – geworden. Im OMR Podcast erzählt Hielscher, warum er irgendwann keinen Bock mehr auf das Musikerleben hatte, warum Mit Vergnügen keine Display-Ads auf der Webseite braucht und warum gerade ein Sex-Podcast so eingeschlagen hat.
Mehr lesen

Wie diese drei Frauen aus einem Satire-Blog eine Medien- und E-Commerce-Brand aufgebaut haben

Betches war als humoriges Digital-Magazin für Millenial-Frauen gestartet – heute ist es ein Unternehmen

Betches-Gründerinnen

Betches-Gründerinnen Jordana Abraham, Aleen Kuperman und Samantha Fishbein (v.l.)

Als drei Freundinnen 2011 den Blog „Betches Love This“ gründen, wissen sie noch nicht, dass ein paar Jahre später daraus eine riesige Medienmarke wird. Heute heißt das Projekt „Betches“ und umfasst neben einem Online-Magazin einen eigenen Shop, einen Podcast, einen Instagram-Account mit 5,7 Millionen Abonnenten, zwei Bestseller und eine Social-Media-Agentur mit Kunden wie Netflix.
Mehr lesen