close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]

Das sind die 20 größten Podcast-Influencer Deutschlands

Eine wenig repräsentative Liste der wichtigsten Menschen im Podcast-Business

Podcast Influencer
Wer im Netz nach „Podcasts“ sucht, findet unzählige Artikel über die angeblich „10 besten Podcasts, die Ihr unbedingt hören solltet“. Dem wollten wir mal mit einer etwas anderen Liste etwas entgegensetzen: „Die 20 besten Podcast-Influencer, die Ihr unbedingt kennen solltet“. Das Ziel war, mal ein paar Leute zu erwähnen, die das Thema, das ja auch uns am Herzen liegt, in Deutschland kräftig pushen. Das ist die Liste:

“Zwei heiße Muschis”: Ines Anioli und Leila Lowfire von “Sexvergnügen”

Sexvergnügen OMR

Ines Anioli (l.) und Leila Lowfire.

Vielleicht sagen die Namen Ines Anioli und Leila Lowfire auf Anhieb nicht jedem etwas – beim Namen “Sexvergnügen” dürfte es dann aber spätestens klingeln. Seit Mitte 2016 reden die beiden jungen Frauen in ihrem Podcast offen und oft derbe über “Liebe, Sex und Schmutzigkeiten”, landeten direkt nach der Premiere auf Platz 1 von Apples Podcast-Charts und sind seitdem nicht mehr aus den Top-Platzierungen wegzudenken. Pro Folge sollen bis zu 150.000 Menschen zuhören. Klar, das Thema zieht, ist aber nicht der einzige Erfolgsfaktor. Hinter dem Podcast steckt die junge Medienbrand “Mit Vergnügen” von Matze Hielscher (ebenfalls in dieser Auflistung vertreten), die schon mit der eigenen Marke eine nette Reichweite mitbringt. Übrigens machen die beiden Sex-Talkerinnen nicht nur den Podcast: Ines Anioli war Radiojournalistin und betreibt heute den Youtube-Channel “Olga Says”, Leila Lowfire ist Erotikmodel (#nippelstatthetze). Gemeinsam gehen sie heute mit ihrer eigenen TV-Sendung “Vendetta Lametta” bei Tele 5 an den Start.

“Mindful Empowerment”: Laura Malina Seiler von “Happy, holy and confident”

Laura Malina Seiler

Laura Malina Seiler

Schon 111 Folgen von “Happy, holy and confident – Dein Podcast fürs Herz und den Verstand” hat Laura Seiler seit dem Start im März 2016 veröffentlicht. Mit Themen wie Inspiration, persönliche Weiterentwicklung und der Kombination aus Spiritualität und Business trifft der zertifizierte Life Coach offenbar den Nerv der Zeit. Über drei Millionen Mal soll der Podcast eigenen Angaben zufolge bereits heruntergeladen worden sein; eine Fünf-Sterne-Bewertung bei fast 1.400 Rezensionen sorgt in Apples Podcast-Charts für einen Stammplatz in der Top 10. Dass hinter den Selbsthilfe-Tipps fundiertes Wissen steckt, zeigt ein Blick auf ihre langjährige Erfahrung als Life Coach, PR-Beraterin, Artist-Managerin und Personalentwicklerin. Neben dem Podcast vermittelt sie ihr Know-How in Vorträgen, bei Coachings und im eigenen Online-Programm.

Der Mann mit dem roten Stirnband: Christian Bischoff von “Die Kunst, Dein Ding zu machen”

Christian Bischoff

Christian Bischoff

Über 100.000 Facebook-Fans, eine Welttournee für Siemens und teilweise bis zu 300 Vorträge und Veranstaltungen pro Jahr – den Motivationstrainer Christian Bischoff kann man ohne Zweifel als einen der Superstars der Szene bezeichnen. Wenn er mal nicht mit seinem Markenzeichen, einem roten Stirnband, auf Bühnen steht, kümmert er sich um seinen Podcast. Und auch das klappt ziemlich erfolgreich: Seit dem Start im Mai 2016 und 135 Folgen zu Themen wie Motivation, Erfolg und Lebensqualität ist auch er quasi durchgehend unter den zehn erfolgreichsten Podcasts in Apples Charts wiederzufinden. Ihr merkt vielleicht, dass Selbsthilfe-Themen aktuell einen richtigen Hype erleben. Vor seinem Leben als Coach war Christian Bischoff übrigens mit 16 Jahren der jüngste Spieler in der Basketball-Bundesliga. Und nach seinem verletzungsbedingten Karriereende mit 19 Jahren wurde er nur sechs Jahre später der jüngste Cheftrainer überhaupt. Verrückter Typ…

Die Produzentin: Maria Lorenz von Poolartists

Maria Lorenz

Maria Lorenz

Zwar tritt Maria Lorenz auch in mehreren eigenen Podcasts (Radio Citadel, Themenwechsel, Hört Hört) als Stimme in Erscheinung, vor allem ist sie aber seit vielen Jahren als Produzentin, Aufnahmeleiterin und Beraterin bekannt. Neben Projekten unter anderem für Sony Music Germany und Edel Music Germany dürfte das von ihr mit Poolartists produzierte Format “Gästeliste Geisterbahn” die größte Bekanntheit haben. Schon seit Mitte 2015 – also noch vor dem großen Podcast-Hype hierzulande – sprechen Nilz Bokelberg (ja, der von VIVA früher), Donnie O’Sullivan (zur Zeit bei den Rocket Beans und vor einem Jahr bei uns im Podcast zu Gast) und Blogger Markus Herrmann über “Geschichten und Meinungen irgendwo zwischen Hickhack und Halbwissen”. Auch wenn der Podcast nicht die absoluten Top-Platzierungen erreicht, hat er eine eingeschworene Fan-Community: Eine Fünf-Sterne-Bewertung bei über 500 Rezensionen bei Apple Podcasts und gut besuchte Live-Shows sprechen eine deutliche Sprache.

Deutsche Podcast-Pioniere: Das Label Viertausendhertz

Die vier Gründer des Podcast-Labels Viertausendhertz haben eine gemeinsame, große Leidenschaft: spannende Geschichten für “die weite Welt des Hörbaren” erzählen. Genau aus dieser Leidenschaft haben Marie Dippold, Hendrik Efert, Christian Conradi und Nicolas Semak im Januar 2016 dann die Plattform gegründet, die heute verschiedene Erzähl-Formate entwickelt, produziert und vermarktet. Zu den Podcasts im Portfolio von Viertausendhertz zählen unter anderem die Interview-Reihe “Durch die Gegend”, die Portraitserie “Kiezrekorder”, der Doku-Podcast “Nur ein Versuch” und “Mixed Stories”, ein Kanal, in dem verschiedene Autoren Reportagen, Dokumentationen und Miniserien zu unterschiedlichen Themen veröffentlichen.

Viertausendhertz

Die Viertausendhertz-Gründer: Nicolas Semak, Christian Conradi, Marie Dippold und Hendrik Efert (v.l.)

Techie und Podcast-Urgestein: Tim Pritlove von Metaebene Personal Media

Tim Pritlove

Tim Pritlove

Als Mitglied des Chaos Computer Club, jahrelanger Geschäftsführer der Chaos Computer Club Veranstaltungs GmbH und Programmierer dürfte klar sein, mit welchen Themen sich Tim Pritlove so ungefähr in seinen Podcasts beschäftigt. Wer sich die zahlreichen Formate dann aber anhört, wird überrascht sein, wie vielfältig die Themen doch sind. Bei “Cre”, seit 2005 zuerst unter dem Namen “Chaosradio Express” am Start und damit seine älteste Produktion, geht es beispielsweise um Technik und die Einflüsse auf Kultur und Gesellschaft. “Logbuch: Netzpolitik” dreht sich, wie der Name schon sagt, um netzpolitische Themen. Und “Raumzeit” ist ein Interview-Format für die Europäische Weltraumorganisation und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Trio Infernale: Micky Beisenherz, Maik Nöcker und Lucas Vogelsang von “Fußball MML”

Bis vor Kurzem kannte man Micky Beisenherz vor allem als Stern-Kolumnisten, Autoren des Dschungelcamps und Gagschreiber für Formate wie die “heute-show”. Seit Mitte April dieses Jahres ist der Medienprofi zusätzlich auch noch Podcaster. Gemeinsam mit Sky-Moderator Maik Nöcker sowie Autor und Journalist Lucas Vogelsang bespricht er in “Fußball MML” einmal pro Woche die großen Themen des Rasensports. Mit einer Mischung aus fundierten Analysen, Humor und etwas Wahnsinn schafften es die drei zwischenzeitlich auf den zweiten Platz von Apples Podcast Gesamtcharts; in der Kategorie “Sport und Freizeit” bewegt sich das Format durchgehend in den Top 3. Zum Start der neuen Saison gab es noch einen kleinen Meilenstein: Der von OMR produzierte Podcast läuft jetzt mit neuem Partner als “Fußball MML – Der Sky Podcast”.

Fußball MML

Micky Beisenherz, Lucas Vogelsang und Maik Nöcker (v.l.)

Mister Podcast bei Spotify: Daniel Nikolaou

Daniel Nikolaou

Daniel Nikolaou

Seit Mitte 2015 ist Daniel Nikolaou jetzt schon bei Spotify unter anderem für die Podcast-Initiative des Streaming-Dienstes verantwortlich und der Ansprechpartner für alles, was nicht mit Musik zu tun hat. Dazu gehören die Entwicklung neuer, eigener Formate, Co-Produktionen und die Analyse aller auf der Plattform anfallenden Podcast-Daten. Besonders interessant dürften diese Zahlen natürlich bei “Fest & Flauschig” mit Jan Böhmermann und Olli Schulz sein (dazu gleich noch mehr). Im Fokus steht aktuell ganz klar das Voranbringen eigener Podcast-Serien. Neuestes Beispiel dafür ist “Clarify: Große Themen, klare Worte”, ein wöchentliches Format in Kooperation mit funk. Hip-Hop-Journalistin und Youtuberin Visa Vie diskutiert mit Gästen wie Clueso und Kontra K Themen rund um die anstehende Bundestagswahl.

Fidi & Bumsi: Jan Böhmermann und Olli Schulz von “Fest & Flauschig”

Fest und Flauschig

Fest und Flauschig

Schon als Radiosendung unter dem Namen “Sanft & Sorgfältig” waren Jan Böhmermann und Olli Schulz ziemlich erfolgreich unterwegs. Ab 2012 moderierte das Duo einmal wöchentlich für Radio Eins; in den iTunes-Charts landeten die Folgen regelmäßig auf dem ersten Platz. Seit Mitte Mai 2016 gibt es das Format unter dem Namen“Fest & Flauschig” nur noch beim Streamingdienst Spotify; es war der weltweit erste Exklusiv-Deal dieser Art für das Unternehmen. Und der dürfte sich gelohnt haben: Wir schätzen die Zuhörer pro Folge auf eine mittlere sechsstellige Anzahl, mit großer Sicherheit ist “Fest & Flauschig” der reichweitenstärkste und bekannteste Podcast Deutschlands.

Einschalten, abschalten, einschlafen: Toby Baier vom “Einschlafen Podcast”

Toby Baier

Toby Baier

Wie kann ein Format, das so langweilig ist, dass man beim Hören einschläft, trotzdem erfolgreich sein? Ganz einfach: Wenn es genau zu diesem Zweck gemacht ist. Toby Baier hat das erkannt und mit seinem “Einschlafen Podcast” offenbar eine Nische erschlossen. Seit 2010 und inzwischen über 400 Episoden liest er seinen Zuhörern mit ruhiger, entspannter Stimme mehr oder weniger langweilige Geschichten vor oder erzählt Anekdoten. In der Jubiläumsausgabe geht es beispielsweise um ein irisches Elfenmärchen. Er selber sagt über den Inhalt des Podcasts: “Ich achte darauf, dass es nicht ganz so spannend ist.” Na dann: Gute Nacht!

Der Stadtmagazin-Podcaster: Matze Hielscher von „Mit Vergnügen“

Matze Hielscher

Matze Hielscher

Matze war mal Bassist bei der Band Virginia Jetzt! Nach seiner Zeit als Musiker hat er das digitale Stadtmagazin „Mit Vergnügen“ aufgebaut, das es mittlerweile in Berlin, Hamburg, München und Köln gibt. Und neben launigen Artikeln zu lokalen Restaurants, Events und was die Stadtbewohner sonst noch interessiert, hat er ein kleines Podcast-Netzwerk aufgebaut. Matze hat erkannt, dass zu einer modernen Medien-Plattform eben auch ein passendes Audio-Format gehört. Er selbst spricht in „Hotel Matze“ mit Politikern, Künstlern und anderen bekannten Berlinern und produziert außerdem die beiden Erfolgs-Podcasts „Sexvergnügen“ (das an anderer Stelle hier schon vorgestellt wurde) und „Beste Freundinnen“. Bei uns im OMR Podcast hat Matze schon ausführlich erzählt, warum er bei Mit Vergnügen die ersten Podcasts gestartet hat: „Ich laufe regelmäßig und hatte irgendwann keine Lust mehr auf Mucke. Deshalb habe ich dann einfach Podcasts gehört und als Leidenschaft entdeckt.“

Das Medien-Imperium: Matthias Streitz und Charlotte Meyer-Hamme von Spiegel Podcasts

Matthias Streitz und Charlotte Meyer-Hamme

Matthias Streitz und Charlotte Meyer-Hamme

Überraschend spät ist Spiegel Online in die Podcast-Sphäre gestartet – dafür aber mit voller Wucht und ziemlich erfolgreich. Im März 2017 ging es mit „Stimmenfang“ los. Der Podcast zur Bundestagswahl hält sich seit Wochen auf Platz 1 der Apple-Podcast-Charts. Im Juli gesellten sich dann die Formate „Der Debatten-Podcast“ mit und von Sascha Lobo sowie der „Tech-Podcast“ aus dem Netzwelt-Ressort dazu. Vor allem Sascha Lobo scheint zu ziehen, sein Podcast hält sich stets in den Top 10 der Charts. Hinter den Projekten stecken die leitenden Köpfe Matthias Streitz (Mitglied der Chefredaktion und Editorial Chief of Product) und Charlotte Meyer-Hamme (Produktmanagement). Die beiden kündigten OMR gegenüber auch schon Nachwuchs für die Spiegel-Podcast-Familie an: Am 6. September startet „Hörweite – der Reporter-Podcast von SPIEGEL ONLINE“.

Der Marketing-Psychologe: Matthias Niggehoff von „Lerne Psychologie“

Matthias Niggehoff

Matthias Niggehoff

Seit 2015 beschäftigen wir uns bei OMR intensiv mit der Podcast-Branche und schon zu dieser Zeit war Matthias Niggehoff mit seinem Podcast extrem erfolgreich. Bis heute findet sich „Lerne Psychologie“ stets unter den Top 20 der Apple-Charts. Dabei täuscht der Titel ein wenig über die Inhalte seines Podcasts hinweg. Er spricht vor allem über Psychologie im Marketing- und Unternehmenskontext und trifft damit offenbar genau den Geschmack der Podcast-Zielgruppe. Niggehoff hat bereits früh erkannt, dass sein Podcast ein mächtiges Marketing-Instrument für sein Business sein kann. Er bewirbt deshalb immer wieder kostenpflichtige Seminare zu den Themen auf seiner Webseite. So konnte er ohne große Marketing-Ausgaben sein eigenes Unternehmen aufbauen.

Die Popkultur-Kenner: Max Nachtsheim, Dominik Hammes und Christian Gürnth von „Radio Nukular“

Radio Nukular gehört jetzt seit 2014 zu den festen Größen in der deutschen Podcast-Szene. Die drei Jungs Max, Dominik und Chris hatten das Ganze als Nebenprojekt gestartet. In den letzten Jahren haben sie sich eine so große Fan-Base aufgebaut, dass sie im November auf große Livetour in 14 Städten gehen können. In ihrem Podcast – und dann ganz sicher auch live – quatschen die drei über Themen rund um die Nerd- und Retro-Kultur. Am Beispiel der drei könnt Ihr die Kraft des Podcast-Formats sehr gut erkennen. Die Fans sind extrem treu und hören jede Folge, gleichzeitig unterstützen sie die Radio-Nukular-Macher über die Spenden-Plattform Patreon und Amazon-Affiliate-Ausgaben. Über Patreon spenden derzeit über 1.300 Personen, dadurch kommen immerhin 3.230 US-Dollar im Monat zusammen. Weitere Einnahmen generieren die Podcaster über Merchandise-Verkäufe.

Radio Nukular

Die Radio-Nukular-Macher Max Nachtsheim, Dominik Hammes und Christian Gürnth (Foto: Michael Röder)

Die Polit-Podcaster: Philip Banse und Ulf Buermeyer von „Lage der Nation“

Philip Banse und Ulf Buermeyer

Philip Banse (links) und Ulf Buermeyer

Philip Banse ist einer der Journalisten, die erkannt haben, wie gut sich Brands über ein Podcast-Format aufbauen lassen – vielleicht auch persönliche. Neben seinem Job bei verschiedenen Medien verantwortet er gemeinsam mit dem Berliner Richter Ulf Biermeyer „Lage der Nation“, einen der bekanntesten und erfolgreichsten Politik-Podcasts Deutschlands. Aufbauend auf dem Erfolg des Formats hat er für sich sowie Freunde und Kollegen das Podcast-Label Küchenstud.io gegründet. Projekte wie dieses helfen bei der Professionalisierung der Podcast-Szene ungemein. Banse zeigt hier neue Monetarisierungschancen: Neben Merchandise-Kauf und Spenden können Fans von Lage der Nation ein Abo für knapp fünf Euro im Monat abschließen. Damit erhalten sie Zugriff auf exklusive Zusatz-Inhalte wie Live-Streams oder Live-Chats mit den Machern.

Der Podcast-Unterstützer: Constantin Eis (Co-Founder Casper)

Constantin Eis

Constantin Eis

Kein anderes Startup zeigt auf dem US- und europäischen Markt, wie gut Podcast-Ads für den Abverkauf sein können. Casper unterstützt unzählige Podcaster in Deutschland (darunter auch OMR) und hilft damit dabei, viele Formate dauerhaft möglich zu machen. Das Casper-Team konnte in den USA lernen, wie das Thema am besten funktioniert: Der Podcaster spricht selbst über das Produkt, kennt es am besten durch eigenes Austesten und gemessen wird der ROI durch einen Rabatt-Code über 50 Euro. Auf den ersten Blick mag es überraschen, dass eine größere Anschaffung wie eine Matratze nur über die Audio-Spur ausgelöst werden kann, aber allein durch die Masse an Casper-Ads in bekannten Podcasts spricht das Unternehmen immer wieder die Zielgruppe an und setzt sich so immer stärker in den Köpfen fest. Laut einer Studie von Edison Research gehen immerhin 45 Prozent aller Podcast-Hörer zumindest auf die Webseite des Werbepartners, nachdem sie einen Spot gehört haben.

Die Fußball-Vorreiter: Max-Jacob Ost und Frank Helmschrott von „Rasenfunk“

Max-Jacob Ost und Frank Helmschrott

Max-Jacob Ost (links) und Frank Helmschrott

2014 fingen Max-Jacob Ost und Frank Helmschrott den Podcast „Rasenfunk“ als Hobby an. Nach über 200 Stunden Podcast-Aufnahmen soll sich das Ganze nun zu einem zweiten Standbein neben ihren Jobs entwickeln. Aus dem Fußball-Podcast haben die beiden drei Formate gemacht: Die Schlusskonferenz mit einem Blick auf den vergangenen Spieltag, Kurzpass mit knappen Kommentaren zu derzeitigen Entwicklungen im Fußball und Tribünengespräch, ein längeres Talkformat mit Gästen und tieferen Einblicken in aktuelle Themen. Ost und Helmschrott versuchen wie so viele Podcaster ihre Fans eng an sich zu binden und haben den „Rasenfunk Supporters Club“ ins Leben gerufen. In den Club kommt jeder, der das Team mit Spenden auf ein Konto oder über Patreon unterstützt. Allein hier hat Rasenfunk über 300 Supporter, die für 1.000 US-Dollar an Spenden sorgen.

Immer auf dem Laufenden: Sara Webers Podcast-Newsletter

Sara Weber

Sara Weber

Mittlerweile gibt es in Deutschland Tausende Podcasts – und einige Perlen auf den hinteren Plätzen der Charts. Wie sollt Ihr diese also entdecken? Vielleicht hilft der Newsletter von Sara Weber. Die Journalistin hat bereits für viele große Medienhäuser, darunter Süddeutsche, Die Zeit, Spiegel und Wired geschrieben. Mittlerweile ist sie Technologie-Redakteurin bei LinkedIn und sammelt in ihrer Freizeit die besten Folgen aktueller Podcasts, um sie dann in ihrem Newsletter in die Welt zu schicken. Damit trägt sie einen großen Teil dazu bei, dass Podcast-Fans nicht immer in die Charts gucken müssen, um ein neues Format zu entdecken. Für Podcaster ist die Discovery immer noch ein riesiges Problem, hier ähnelt das Business dem App-Markt. Oftmals sind die Macher auf Apple angewiesen, um in der „Neu und beachtenswert“-Kategorie gelistet zu werden und damit viel Aufmerksamkeit zu ziehen. Vielleicht helfen Newsletter wie der von Sara Weber dabei, neue Wege zu finden.

Mit Radio-Background zur Podcast-Power: Ruben Schulze-Fröhlich von Antenne Bayern

Ruben Schulze-Fröhlich

Ruben Schulze-Fröhlich

Der private Radiosender Antenne Bayern will richtig groß in das Podcast-Geschäft einsteigen. Das liegt nahe, schließlich feiern öffentlich-rechtliche Sender schon seit Jahren Erfolge mit Podcast-Formaten. Hinter der Entwicklung steht Ruben Schulze-Fröhlich, der bei Antenne Bayern immer wieder für digitale Entwicklung zuständig ist. Schon seit 2012 produziert er den FC-Bayern-Podcast „Erfolgsfans“ – die Erfahrung ist also da. Wie wir erfahren haben, plant Antenne Bayern seine Podcast-Offensive Ende 2017 mit verschiedenen Formaten.

Vom Rapper zum Podcaster: Michael Kurth aka Curse von „Meditation, Coaching & Life“

Michael Kurth aka Curse

Michael Kurth aka Curse

Es gibt noch nicht allzu viele prominente Gesichter, die in ihrer zweiten Karriere beim Podcasting gelandet sind. Aber einer der dabei richtig erfolgreich arbeitet, ist der Rapper Curse. Als Buddhist und ausgebildeter Coach nutzt er seinen Podcast für Mini-Audio-Seminare und gibt den Hörern Lebenstipps mit auf den Weg. Man kann zu solchen Selbsthilfe-Formaten sicherlich geteilter Meinung sein, aber Curse ist damit ziemlich erfolgreich – sein Podcast findet sich ständig in den Top 20 der Apple-Charts. Damit hat er sich auf jeden Fall einen Platz unter den Podcast-Influencern verdient.

Außer Konkurrenz: Philipp Westermeyer von „OMR Podcast“

Philipp Westermeyer

Philipp Westermeyer

Vor lauter Lob für die Kollegen wollen wir nicht ganz vergessen zu erwähnen, dass wir natürlich auch viel Energie in unser Podcast-Business stecken. OMR-Gründer Philipp Westermeyer spricht jede Woche im OMR Podcast mit spannenden Gästen aus dem digitalen Marketing und mit Podstars betreiben wir einen eigenen Podcast-Vermarkter. So wollen wir Macher und Marketer zusammenbringen und das Podcast-Business in Deutschland weiter pushen. Wenn Ihr also auch einen Podcast betreibt und Lust habt, mit uns auf Sponsoren-Suche zu gehen, meldet Euch gern bei den Kollegen Vincent und Constantin.

close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]
 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    Web Developer (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Category Manager (m/w) im E-Commerce
    Rastede
    Popken Fashion Group
  • imgsmallhover
    Corporate Account Manager (w/m)
    Hamburg
    AVADO LEARNING GMBH
  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Programmatic Media Buying Specialist (m/f)
    München
    IndieAd GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
> Alle anzeigen

9 Kommentare

  1. Christoph 28.08.2017 um 19:31 Uhr Antworten

    Äh… Holger Klein vergessen? Wrint ist für die deutschsprachige Podcastszene aus meiner Sicht ziemlich wichtig.

  2. Philipp 28.08.2017 um 21:39 Uhr Antworten

    Spannend, dass ein Podcast über Sex so abgeht. Vielleicht sollte ich doch nicht über digitalen Vertrieb sprechen 😀

  3. Lars 28.08.2017 um 22:59 Uhr Antworten

    Toby drin aber Holgi nicht?

  4. Jasmina 29.08.2017 um 14:20 Uhr Antworten

    Viele von den vorgestellten Podcast höre ich, das WRINT von Holger Klein nicht erwähnt wird kann ich nicht verstehen

  5. Sven 30.08.2017 um 10:35 Uhr Antworten

    Ich finde ganz klar, dass hier Bitsundso fehlt. Ich weiss leider nicht die genaue Zuschauerzahl, aber zumindest für mich persönlich DER beste Podcast wenn es um Technik geht.

  6. Moritz 30.08.2017 um 13:58 Uhr Antworten

    Da sind sehr viele Dabei, wo man kennt, aber WRINT fehlt eindeutig. Dann noch Minkorrekt, Hoaxilla…

  7. Knipsonkel 30.08.2017 um 17:49 Uhr Antworten

    Ich habe in meinem ganzen Leben noch keinen Podcst angehört…und kenne demzufolge auch niemanden aus dem vorgestellten Personenkreis…bin ich anders?

  8. GinoSaji 30.08.2017 um 21:04 Uhr Antworten

    wo ist methodisch inkorrekt?

  9. Jens 31.08.2017 um 08:40 Uhr Antworten

    Gute Liste, und gar nicht so „wenig repräsentativ“ wie in der Einleitung angekündigt.
    Wie man aber Holger Klein übersehen kann, wenn Toby Bayer und Tim Pritlove dabei sind versteh ich auch nicht. Schon allein da er mit beiden eigene Podcasts macht. (Tim: NSFW, Toby: Realitätsabgleich) Dazu die anderen WRINT Formate, den Forschungspodcast der Helmholz Stiftung und einen grandiosen Podcast für Bayern Tourismus (Hock di her)

1 Pingback

  1. Hörkanal | Oliver Heim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.