Die finalen Keynote-Tipps vom OMR Festival 2023

Martin Gardt19.5.2023

Wir stellen heute drei Keynotes vor, die uns aus unterschiedlichen Gründen besonders beeindruckt haben

Rezo, Maja Göpel und Till Jagla bei ihren OMR23-Vorträgen
Rezo, Maja Göpel und Till Jagla bei ihren OMR23-Vorträgen (v.l.)

Es reicht jetzt auch langsam mit OMR23-Artikeln. Aber am Brückentag wollten wir Euch doch nochmal ein paar Tipps mitgeben. Denn niemand konnte auf dem OMR Festival das ganze Programm verfolgen – und manche waren vielleicht gar nicht da, dürften sich aber trotzdem dafür interessieren. Also: Hier kommen drei Ideen.

Auf den OMR-Bühnen gab es 2023 unzählige Vorträge zu den verschiedensten Themen. Deshalb lohnt es sich, an dieser Stelle nochmal drei Keynotes genauer anzuschauen, die wir aus unterschiedlichen Gründen spannend fanden – und finden.

Für eine bessere Welt

Den Anfang macht der Vortrag von Maja Göpel auf der Conference Stage. Göpel arbeitet seit 25 Jahren als Politökonomin und Nachhaltigkeitswissenschaftlerin an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Die zweifache Bestseller-Autorin („Unsere Welt neu denken“ und „Wir können auch anders“) hat sich voll der Wissenschaftskommunikation verschrieben und gilt als eine der Wortführerinnen der Nachhaltigkeitstransformation in Deutschland. Gerade deshalb hat ihre Keynote so viel Wucht. Denn die Klimakrise ist aus ihrer Sicht die Konsequenz eines Wirtschaftsmodells, das Wohlstand durch Wachstum versprochen hat. Doch die einstige Erfolgsformel ist zum Risiko für den Planeten geworden. Göpel plädiert dafür, dass wir unser Wissen über die großen Probleme des Planeten endlich für eine bessere Welt einsetzen und hat auf der Bühne verschiedene Ideen mitgebracht, wie das funktionieren könnte.

Rezo über die großen Probleme des Influencer Marketings

Rezo ist einer der größten und bekanntesten Creator und Influencer Deutschlands. Er führt mit Nindo aber auch ein Analyseunternehmen rund um Social-Media-Kennzahlen und weiß deshalb aus zwei Blickwinkeln, was schief läuft im Influencer Marketing. Sein Vortrag über Non-Persistenz auf Social Media ist nerdig und unterhaltsam zugleich. Denn er zeigt, wie Influencer*innen die Grundlagen von Social Media einsetzen, um sich anders und „besser“ darzustellen, als es eigentlich der Fall ist. Und wie sie dadurch sogar direkt KPIs manipulieren. Für alle spannend, die Influencer Marketing betreiben – oder es vorhaben.

Hype-Marketing mit Till Jagla

Wir haben vor Jahren mal über Supreme und die Marketing-Strategien der Hype-Marke geschrieben. Damals waren Drops und künstliche Verknappung, um Hype zu generieren, noch relativ neue Konzepte. Heute versuchen sich nicht mehr nur Modemarken an den Strategien. Aber wie sieht der Markt heute aus? Wie nutzen Marken heute Hype, um ihre Produkte zu verkaufen? Das beantwortet Till Jagla, lange Jahre bei Adidas für Collabos und Hype-Ideen zuständig, in seiner Keynote. Egal in welcher Branche Ihr unterwegs seid, einzelne Aspekte könnt Ihr Euch auf jeden Fall aus dem Vortrag rausziehen, um Eure Marketing-Strategien aufzufrischen.

DeinfluencingDrop MarketingHypeNachhaltigkeitOMR Festival 2023OMR23
MG
Autor*In
Martin Gardt

Martin kümmert sich vor allem um neue Artikel für OMR.com und den Social-Media-Auftritt. Nach dem Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaft ging er zur Axel Springer Akademie, der Journalistenschule des Axel Springer Verlags. Danach arbeitete er bei der COMPUTER BILD mit Fokus auf News aus der digitalen Welt und Start-ups. Am Wochenende findet Ihr ihn auf der Gegengerade im Millerntor.

Alle Artikel von Martin Gardt

Ähnliche Artikel

Aktuelle Stories und die wichtigsten News für Marketeers direkt in dein Postfach!
Zeig mir ein Beispiel