Sven Schmidt vs Frank Thelen: „Amazons Deutschlandchef sollte in Untersuchungshaft“

Sven Schmidt Frank Thelen Podcast OMR18 Sebastian Stuecke

Sven Schmidt, Philipp Westermeyer und Frank Thelen (v.l.) beim Live-Podcast während des OMR Festivals 2018 (Foto: OMR / Sebastian Stuecke)

Live-Podcast von OMR18: Teil 2 des intensiven Streitgesprächs

Zum zweiten Mal trafen beim OMR Festival 2018 „Die Höhle der Löwen“-Juror Frank Thelen und Stammgast Sven Schmidt für einen Live-Podcast aufeinander. Es wurde so intensiv diskutiert, dass Moderator Philipp Westermeyer zwischenzeitlich eingreifen musste, um die Redeanteile fair zu verteilen. Hört jetzt im Podcast nach, wie Schmidt seine drastische Forderung nach Untersuchungshaft für Amazons Deutschland-Chef begründet, warum Thelen gegen eine Regulierung von GAFA durch den Staat ist – und wie beide zu Kryptowährungen und ICOs stehen.

Ein kleiner Hinweis vorab: In der Diskussion vertreten Frank Thelen und Sven Schmidt natürlich wie immer ausschließlich ihre persönlichen Meinungen. Die teilen wir nicht immer, sie sind auch nicht immer sehr populär und hin und wieder recht streitbar. Wir freuen uns aber sehr über so klare Standpunkte und die daraus resultierenden, angeregten Diskussionen.

Schon im ersten Teil des Streitgesprächs zwischen OMR Podcast-Stammgast Sven Schmidt und DHDL-Juror Frank Thelen in der Elbphilharmonie diskutierten die beiden Digital-Experten intensiv über die Macht von GAFA (Google, Amazon, Facebook, Apple) und Möglichkeiten für andere Unternehmen, aufzuholen. Im während des OMR Festivals 2018 aufgezeichneten Podcast knüpfte das Duo an dieses Thema an – mit sehr deutlichen Forderungen.

Schmidt fordert Regulierungen und Zerschlagungen, Thelen hofft auf europäische Innovationen

Während DHDL-Juror Frank Thelen kein Fan von staatlichen Regulierungen ist, um die Marktmacht der GAFA-Unternehmen zu reduzieren, und sie höchstens als allerletzte Maßnahme sieht, findet Sven Schmidt drastischere Worte: „Diese Firmen sind eine Gefahr. Wir müssen sie regulieren und potenziell zerschlagen.“ Als Positiv-Beispiel nennt der Podcast-Stammgast China, das es durch Abschottung und Regulierungen geschafft hätte, mit Alibaba, Tencent und Baidu Champions zu bauen. Besonders Amazon wirft Schmidt Steuer- und Zolltricks vor und provoziert – in Anlehnung an den ehemaligen VW-Manager Oliver Schmidt, der seit Ende 2017 in den USA in Haft sitzt – mit der Forderung, den Geschäftsführer von Amazon Deutschland in Untersuchungshaft nehmen zu lassen.

Auch wenn Thelen deutlich gemäßigtere Ansichten zum Umgang mit GAFA vertritt, sieht auch er die Gefahr für die europäische Wirtschaft. „Deren Macht ist ein riesiges Problem. Wir sind viel abhängiger, als wir denken. Und ich möchte gerne, dass das aufhört“, so der Gründer und Investor. Trotzdem hat er weiterhin großes Vertrauen in die hiesige Gründerszene: „Ich habe die Hoffnung, dass wir in Europa genug Innovation haben, um mal wieder einen weltweiten Champion aufzubauen.“


Der Podcast mit Sven Schmidt und Frank Thelen vom OMR Festival 2018 im Video.

Sven Schmidt reagiert auf Thelens Standpunkt mit dem Vorwurf, dieser sei als Partner von unter anderem Amazon nicht neutral. Thelen dazu: „Ich bin Partner von Amazon, Google, Microsoft und vielen anderen Firmen. Ich lasse mich von denen aber nicht bezahlen und bin kein Lobbyist.“

Regulierungen auch bei ICOs?

Beim Thema Kryptowährungen gehen die Meinungen von Sven Schmidt und Frank Thelen erneut auseinander. Zwar sind sich beide über das große Potenzial der Blockchain einig, für Initial Coin Offerings (ICO, das Einsammeln von Kapital mit Tokens als Gegenwert) fordert Sven Schmidt dann aber erneut starke Regulierungen. Telegram beispielsweise hätte im privaten Markt nie 1,7 Milliarden US-Dollar Kapital einsammeln können; nur durch einen intransparenten ICO, der einem Schneeballsystem gleiche, habe das geklappt. „Bei ICOs werden Leute teilweise richtig fett verarscht“, so Schmidt.

Frank Thelen vertritt auch hier eine gemäßigtere Meinung als Schmidt. Die Preisschwankungen von Bitcoin & Co. würden die Gefahr und das Risiko von Kryptowährungen verdeutlichen: „Bitte seid Euch bewusst: In Kryptowährungen zu investieren ist wie Lotto spielen.“ Trotzdem ist der DHDL-Juror auch hier gegen staatliche Regulierungen: „Ich vertraue in die Menschen, dass sie selber nachdenken. Man kann alles kaputt und überregulieren, dann werden wir als Deutschland nicht mehr vorankommen.“

Welche Chancen Frank Thelen für die deutsche Mobilitätsbranche sieht, warum Sven Schmidt der Telekom Marktmissbrauch in Sachen Breitbandausbau vorwirft und wie beide zur Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär, stehen, hört Ihr ab jetzt in der neuen Folge vom OMR Podcast.

Anderes Thema, trotzdem spannend: Sven Schmidt hat den Kollegen der Business Punk erklärt, welche Probleme auf das lineare Fernsehen zukommen und weshalb da wohl auch Zukäufe von E-Commerce-Firmen nicht helfen werden.

Unsere Podcast-Partner:

Auch diese Woche als Partner mit dabei sind die Kollegen von Trust Agents. Die Berliner Online-Marketing-Agentur hat einen klaren Performance-Background, bietet aber neben strategischem und operativem SEO auch jede Menge anderer „Outreach“-Services an: Content Marketing, Content-Erstellung sowie Social und Native Advertising. Wer von Euch auch im Reichweitenaufbau weiterkommen möchte: Sprecht die Kollegen einfach per Telefon oder über die Website an, und Ihr erhaltet bei Nennung des OMR Podcasts auf das erste Angebot 20 Prozent Rabatt.

Ein völlig anderes Thema behandelt seit einigen Wochen unser nächster Podcast-Partner: Verhütung! Ja, richtig gehört. Denn die hierzulande mit Abstand bekannteste Kondommarke Billy Boy hat nicht nur ein neues Produkt („Skyn“) auf dem Markt, sondern bietet Euch jetzt auch einen starken Rabatt. Mit dem Code „OMR“ bekommt Ihr im Online-Shop der Kultmarke ab einem Bestellwert von 15 Euro ganze 20 Prozent Rabatt. Wenn das mal nichts ist…Viel Spaß!

Nach dem Schutz durch Kondome im analogen Leben folgt jetzt ein Hinweis auf Schutz durch Kaspersky im digitalen Leben: Die Kollegen bieten Euch mit dem Kaspersky Business Hub mehrere Produkte in der Cloud, mit denen Ihr die Sicherheit Eurer Unternehmens-IT erhöhen könnt. Über cloud.kaspersky.com könnt Ihr das Ganze 30 Tage lang kostenlos testen. Wenn Euch der Test von einem Kauf überzeugt hat, erhaltet Ihr mit dem Gutscheincode „OMR“ 100 Euro Rabatt.

Als letztes ein Hinweis auf ein spannendes Seminar unserer Freunde von der Hamburg Media School: Die veranstalten am 14. Juni den Voice Assistant Day. Smart Speaker sind ja derzeit ein viel diskutiertes Thema in Marketing, Handel und Publishing. Beim Voice Assistant Day könnt Ihr die Grundlagen der Entwicklung von Voice-Assistant-Anwendungen lernen und danach selbst erste Schritte in diesem Bereich machen.

Alle Themen des zweiten Podcasts mit Stammgast Sven Schmidt und Frank Thelen in der Übersicht:

  • Philipp Westermeyers Vorwort zur hitzigen Diskussion zwischen Sven Schmidt und Frank Thelen (ab 01:45)
  • GAFA: Sven Schmidt sieht die Gefahr eines Kundenzugangs-Monopols – und fordert Regulierungen für Google, Amazon, Facebook und Apple (ab 03:30)
  • Auch Frank Thelen beurteilt die Macht von GAFA als bedrohlich, sieht Regulierungen aber als allerletzte Maßnahme (ab 04:30)
  • Schmidt kritisiert Amazon im Umgang mit chinesischen Händlern und Zöllen scharf – und fordert Untersuchungshaft für den Deutschland-Chef (ab 05:30)
  • Sven Schmidt wirft Frank Thelen als Amazon-Partner Interessenskonflikte vor, wenn er auf Events spricht – und kritisiert gleichzeitig die Lobby-Arbeit von GAFA (06:50)
  • GAFAs Strategie in Sachen Steuern führe zu massiven Problemen der europäischen Wertschöpfung (ab 08:00)
  • Frank Thelen erklärt, warum er die Angebote und Dienste von GAFA nutzt, obwohl er sie für bedrohlich hält (ab 09:00)
  • Thelen: „Wir sind komplett von den amerikanischen Plattformen abhängig. Und es wird jeden Tag schlimmer.“ (ab 11:00)
  • Schmidt: „Die EU muss sich trauen, bei Übernahmen in der Größenordnung von WhatsApp durch Facebook mitzureden.“ (ab 12:00)
  • Kryptowährungen: Die Blockchain kann laut Sven Schmidt sehr sinnvoll sein. ICOs hingegen seien zum größten Teil Verarsche (ab 14:30)
  • Frank Thelen erklärt die Distributed-Ledger-Technologie. Und empfiehlt Equity Token Offerings (ETO) als sichere Alternative zu ICOs (ab 18:00)
  • Deshalb ist Thelen auch bei ICOs gegen eine starke Regulierung (ab 20:00)
  • Sven Schmidt vergleicht den ICO des Messengers Telegram mit einem Schneeballsystem (ab 22:30)
  • Die Preisschwankungen von Bitcoins & Co. zeigen laut Thelen die Gefahr und das Risiko von Kryptowährungen (ab 24:15)
  • Dank immer leistungsstärkeren Batterien wird sich die Mobilität laut Frank Thelen massiv verändern (ab 28:00)
  • Thelen zur Kritik am Flugtaxi Volocopter (ab 30:00)
  • Sven Schmidt vermisst Sektorkompetenz bei der Vergabe von politischen Ämtern und Ministerien – vor allem mit Blick auf Dorothee Bär als Staatsministerin für Digitalisierung (ab 32:00)
  • Schmidt hält den Breitbandausbau in Deutschland für extrem rückständig – und wirft der Telekom Marktmissbrauch vor (ab 35:20)

Wie immer könnt Ihr den aktuellen OMR Podcast bei SoundcloudiTunes(falls die aktuelle Episode noch nicht sichtbar ist, einfach abonnieren) oder per RSS-Feed anhören. Ihr könnt uns außerdem auf den Plattformen SpotifyStitcher und Deezer finden. Und – GANZ NEU! – gibt es uns jetzt auch als Alexa Skill! Viel Spaß beim Anhören – und vielen Dank für jede positive Bewertung.

Vorheriger Artikel: "Dark UX" – Mit diesen schmutzigen Tricks bringen Euch Online-Werbe-Designer zum Klicken
previous article
 
Jetzt diese Artikel lesen
Alle Artikel, Infos und OMR Updates direkt an Dich
Bin dabei!