60 Millionen Views in 30 Tagen: Wie Promiflash bei Youtube alle anderen Kanäle abhängt

(Quelle: Youtube/DagiBeee)

Klatschportal sticht Youtuber mit deren eigenen Inhalten aus

Mehr als 200 Millionen Views in einem halben Jahr, rund 60 Millionen davon alleine in den vergangenen 30 Tagen: Das Online-Klatsch-Magazin Promiflash betreibt aktuell den schnellstwachsenden deutschsprachigen Kanal auf Youtube. Online Marketing Rockstars erklärt, wie die Promiflash-Macher bei Youtube nach einem Kanal-Reset den Turbo eingelegt haben – und wie viel Geld ihnen das möglicherweise einbringt.

Gronkh, Dagi Bee, BibisBeautyPalace, oder Freekickerz – nahezu alle großen Namen der deutschen Youtube-Szene hat Promiflash mit dem eigenen Channel innerhalb der vergangenen Wochen und Monate in puncto View-Zahlen hinter sich gelassen. Auch im internationalen Vergleich kann sich die Entwicklung von Promiflashs Abrufzahlen sehen lassen: „Weltweit gab es in den letzten 30 Tagen nur 484 Youtube-Kanäle, die mehr Views hatten als Promiflash. Das mag sich zunächst nach viel anhören, aber insgesamt gibt es mehr als 20 Millionen Kanäle“, sagt Christoph Burseg, Betreiber des Youtube-Analyse-Tools Veescore.

Nach dem Neustart regnet es Views

Der Youtube-Kanal von Promiflash wurde bereits im Jahr 2010 eingerichtet; bis zum Mai dieses Jahres wuchsen die Abrufzahlen deutlich langsamer als sie es aktuell tun. Am 19. Mai löschten die Betreiber dann den Großteil der bis dahin 2.435 hochgeladenen Videos; nur 155 blieben übrig. Seitdem gehen die View-Zahlen durch die Decke.

Die Entwicklung der Abrufzahlen des Youtube-Kanals von Promiflash (Quelle: Veescore)

Die Entwicklung der Abrufzahlen des Youtube-Kanals von Promiflash (Quelle: Veescore)

Der Grund: Mit dem Relaunch des Kanals haben die Macher auch die Ausrichtung ihrer Inhalte geändert. Wo sie zuvor Videos über internationale Stars oder mit Titeln wie „Kino-Kracher: Das sind die erfolgreichsten Filme 2015“ oder „Schrille Looks: Diese Stars beweisen beim Styling Mut!“ hochgeladen haben, liegt nun der Fokus größtenteils auf deutschen Promis, vor allem auf Youtubern und anderen Social-Media-Sternchen.

Bibi und Dagi als Klicktreiber

Von den 20 aktuell am häufigsten aufgerufenen Videos drehen sich 16 um Youtuber, alleine 15 davon über Bianca Heinicke („BibisBeautyPalace“), Dagmara Nicole Buckley („Dagi Bee“) oder beide von ihnen. Es ist einfach wie schlau: „Was interessiert deutsche Youtube-Nutzer auf Youtube am meisten? Die größten Youtuber“, so Burseg. Größtenteils setzen die Promiflash-Clips einfach auf die Videos der beiden Youtuberinnen auf und fassen diese kurz und reißerisch zusammen. Ebenfalls gefragt sind Inhalte zu US-Sängerin Selena Gomez und den Instagram- und musical.ly-Star-Zwillingen Lisa und Lena. Zuletzt haben auch Videos zu Sarah und Pietro Lombardi für einen Push gesorgt – allesamt Themen, die vor allem eine junge Zielgruppe, wie sie auf Youtube zu finden ist, interessieren.

Die 20 beliebtesten Videos im Youtube-Kanal von Promiflash

Die 20 beliebtesten Videos im Youtube-Kanal von Promiflash

„Die vielen Kommentare unter den Videos zeigen, wie gut die Themen ankommen. Und das dauerhaft. Sogar sieben Monate alte Videos bekommen aktuell noch pro Tag Tausende neue Views“, so Youtube-Experte Christoph Burseg. Knapp zwei Drittel der neuen Views kämen aber von aktuellen Videos. Im Durchschnitt habe jedes neue Video nach einer Woche schon 60.000 Aufrufe. „Was zieht? Aktualität, Viralität des Themas und eine vielversprechende Überschrift“, so Burseg.

Umfassende neue Bewegtbildstrategie

Ebenfalls nicht unterschätzt werden, dürfe der Erfolgsfaktor „Masse“: „Gut 15 neue Videos pro Tag, rund 450 neue Videos in den letzten 30 Tagen –  da kommt es gar nicht auf fünf Minuten lange Geschichten an.“ Viele Videos seien kürzer als 45 Sekunden.

Der Neustart auf Youtube erfolgte offenbar im Rahmen einer umfangreicheren Bewegtbildstrategie und dem Schritt Richtung TV-Produktion. Das belegt ein im Handelsregister einsehbares Protokoll einer außerordentlichen Hauptversammlung des Promiflash-Betreibers Celebrity News AG aus dem Februar 2015. Funfact am Rande: Fernseh-Star Andreas Türck hält knapp 5 Prozent der Anteile der Celebrity News AG. TV-Kompetenz ist also vorhanden.

Fast fünf Millionen Views auf der eigenen Website

Erste Auswirkungen der im Frühjahr 2015 beschlossenen Bewegtbildoffensive waren im Oktober desselben Jahres zu sehen, in Form eines neuen Website-Designs von Promiflash.de, in dessen Rahmen erstmals im großen Stil Bewegtbildhinhalte auf der Website eingebunden wurden. Mittlerweile werden die Kurz-Videos nahezu zeitgeich auf der eigenen Website, in der eigenen App, auf Youtube und auf Facebook eingestellt.

Die Entwicklung der Besuche auf den eigenen Angeboten von Promiflash laut IVW/Meedia

Die Entwicklung der Besuche auf den eigenen Angeboten von Promiflash laut IVW/Meedia

Nicht nur auf Youtube sind die Video-Abrufzahlen beachtlich: Laut IVW hat Promiflash innerhalb der eigenen Angebote im November 2016 insgesamt 4,95 Millionen Video-Impressions verzeichnet: 3,6 Millionen innerhalb der eigenen App, 831.000 auf der Mobile-Website und 480.000 auf der Desktop-Website.

Sechsstellige monatliche Umsätze?

Die Video-Inhalte könnten potenziell lukrativ vermarktet werden. Rechnet man mit einem im Bewegtbildbereich nicht unüblichen TKP von 30 Euro, kämen 5 Millionen Views einem Umsatzpotenzial von 150.000 Euro gleich. Aktuell sind auf der Desktop-Website augenscheinlich nur wenige Views vermarktet. Älteren Clips sind Sponsorings, beispielsweise von Procter-Gamble-Marken wie Lenor und Pantene, vorgeschaltet.

Geld verdienen dürften die Betreiber auf jeden Fall auf Youtube: „Der monatliche Werbeumsatz der Youtube-Vermarktung wird im hohen fünfstelligen, wahrscheinlich sogar niedrig sechstelligen Bereich liegen“, so Christoph Burseg. Hinzu kommen potenzielle Umsätze von direkten Sponsorings. Viele der beliebtesten Videos sind versponsert.

Ströer und TubeOne können sich freuen

Der Youtube-Kanal von Promiflash ist Teil des Multi-Channel-Netzwerks TubeOne, das seit Februar 2014 mehrheitlich zu Ströer gehört. Ströer vermarktet ebenfalls die eigenen Seiten von Promiflash. Gerüchten zufolge garantiert Ströer dem Promiflash-Betreiber Celebrity News AG einen Mindestvermarktungsumsatz, um mit der Reichweite des Klatschportals jene des eigenen Vermarktungsportfolios deutlich zu vergrößern. Die jüngsten Bewegtbilderfolge von Promiflash dürften auch bei Ströer gut ankommen.

Vorheriger Artikel: Dieser Typ steht hinter dem Hit des Jahres & hat das Marketing im Hip Hop revolutioniert
previous article
 
Jetzt diese Artikel lesen
Alle Artikel, Infos und OMR Updates direkt an Dich
Bin dabei!