Jede Menge Cash für die besten Zukunftsideen

Beim großen Innovationswettbewerb MAKE TOMORROW NEW sind Ideen für eine bessere Zukunft gefragt. Die Gesamtfördersumme hat einen Wert von 1 Million Euro

Jetzt mal ehrlich: Wer hat seinen Job in den vergangenen Homeoffice-Monaten wirklich jeden Tag voll durchgezogen? Eben. Vermutlich jede*r hat während dieser Ausnahmesituation zwischendurch auch mal die Gedanken schweifen lassen: Was könnte man sonst so machen? Welcher Job würde mehr Spaß bringen? Was würde die Welt zu einem besseren Ort machen? Womöglich habt Ihr nachts auf dem Tablet sogar schon Eure Einfälle skizziert, habt Konzepte für eine konkrete Aktion ausformuliert oder sogar schon die Kosten für die Umsetzung des ersten Prototypen Eurer Idee durchkalkuliert.

Jetzt habt Ihr die Chance, dass diese Ideen Wirklichkeit werden. Also her mit Eurem Input! Egal ob roher Geistesblitz oder feingeschliffener Businessplan. Entscheidend ist allein, was aus Eurer Idee entstehen könnte: eine von Deutschlands besten Zukunftsideen. Denn um die geht es beim Innovationswettbewerb MAKE TOMORROW NEW, einer Initiative von Philip Morris mit der Marke IQOS.

Zeit für Optimismus

Wir als OMR sind Teil der Kampagne, bei der Macher*innen mit Pioniergeist gesucht werden. Denn wir glauben, dass es nach Monaten im Krisenmodus mal wieder an der Zeit ist, auf Optimismus umzuschalten. Die Initiative MAKE TOMORROW NEW will alle unterstützen, die gerade Aufbruchsstimmung verspüren. Denn das ist das Gute an jeder Krise: In solchen Phasen sind wir offen für neue Ideen und Lösungen, die uns weiterbringen. Endlich haben die Bedenkenträger*innen mal Sendepause. Jetzt ist der Moment derjenigen, die nicht an das „weiter so“ glauben, sondern die Gesellschaft und Wirtschaft radikal und zum Guten verändern wollen.

Klingt nach Dir? Dann geh auf www.maketomorrownew.de. Dort kannst Du Deine Idee ab sofort und bis zum 30. November 2020 online in Form eines 60-Sekunden-Videos samt schriftlicher Kurzbeschreibung des Konzepts einreichen. Damit die besten Zukunftsideen Deutschlands nicht nur Ideen bleiben, wird die Umsetzung mit jeder Menge Cash unterstützt: Für die 30 besten Ideen gibt es je 5.000 Euro. Die Top-Sechs kommen ins Halbfinale und erhalten jeweils weitere 15.000 Euro. Die drei Finalteilnehmer*innen bekommen zusätzlich noch 50.000 Euro. Die Siegeridee erhält schließlich weitere 330.000 Euro, wird insgesamt also mit 400.000 Euro dotiert. (Der Gewinn muss versteuert werden.)

hochkarätig besetzte Jury

Mitmachen kann jede*r: Geschäftsführer*in oder Student*in, private Einzelperson oder Team, Start-up oder etablierte Firma (die genauen Teilnahmebedingungen gibt es hier). Es zählt allein Eure gute Idee, deren Innovationskraft und ihr Potenzial, den Lauf der Welt positiv zu beeinflussen. Denkt über Branchengrenzen hinweg, lasst die Disziplinen verschmelzen. Ganz gleich ob Euer Thema aus dem Bereich Technik, den Naturwissenschaften, aus Kunst und Kultur, dem sozialen Sektor kommt, oder ihr die Gründung eines Unternehmens im Sinn habt. Ob Initiative, Projekt, Produkt oder Service, ob ausgearbeitetes Konzept oder Work-in-Progress – jede Einreichung wird sorgfältig geprüft.

Die Jury des Innovationswettbewerbs MAKE TOMORROW NEW

Die Jury des Innovationswettbewerbs MAKE TOMORROW NEW: Philipp Westermeyer, Fynn Kliemann, Lea-Sophie Cramer, Tim Mälzer (v.l.)

Nachdem die IQOS-Community abstimmt, welche sechs Ideen sich für das Halbfinale (sprich: den ersten Live-Pitch), im März 2021 qualifizieren, kürt die hochkarätig besetzte Jury die drei Finalist*innen. Diese bekommen anschließend die Möglichkeit, mit dem Jury-Team an ihrer Idee zu arbeiten und bekommen so wertvolle Beratung von Fernsehkoch und Restaurantinhaber Tim Mälzer, Amorelie-Gründerin und Startup-Investorin Lea-Sophie Cramer, dem selbsternannten Heimwerker-King Fynn Kliemann sowie OMR-Gründer Philipp Westermeyer.

„Es ist eine einmalige Gelegenheit, gemeinsam mit drei anderen, extrem interessanten Personen über eine sechsstellige Summe zu entscheiden. Mich reizt es total, mit Lea, Tim und Fynn darüber zu diskutieren, wer das Geld am Ende erhält“, sagt OMR-Gründer Philipp Westermeyer. „Es wird eine sehr lehrreiche Erfahrung sein, und ich bin jetzt schon dankbar für die Möglichkeit, Projekte und Ideen unterstützen zu können, die wirklich förderungswürdig sind und die Zukunft besser machen”.

Support von den Profis

Das große Finale von MAKE TOMORROW NEW findet am 4. Mai 2021 auf dem OMR Festival in Hamburg statt. Auf dem Weg dahin erhalten die Teilnehmer*innen während des Auswahlprozesses immer wieder Unterstützung für ihre Ideen – neben finanzieller Förderung auch durch Sachleistungen wie Workshops und Trainings. Insgesamt beträgt die Fördersumme von MAKE TOMORROW NEW über 1 Million Euro.

Also, was hält Euch auf? Wir denken, dass die Zeit gerade reif ist für Menschen mit innovativen Spirit und Ideen. Legt Eurer Kreativität die Zügel ab, zeigt Pioniergeist, geht auf www.maketomorrownew.de und begeistert uns mit Eurer Zukunftsidee.

Jetzt diese Artikel lesen