Das LinkedIn-Ranking: Das sind die „LinkedInfluencer“ und Firmen mit den meisten Followern

Die Top 3 der reichweitenstärksten LinkedIn-Nutzer international und national (von links im Uhrzeigersinn): Bill Gates, Richard Branson, Jeff Weiner, Dieter Zetsche, Frank Thelen und Andreas von der Heydt

Wir zeigen die Top 20 der reichweitenstärksten Accounts national und international

LinkedIn gehört aktuell wohl zu den „Plattformen der Stunde“: Die Mitgliederzahl und Reichweite des Business-Netzwerks wächst nach wie vor rasant; gleichzeitig wird LinkedIn immer mehr zur Content-Plattform. Prominente Unternehmer und Persönlichkeiten verzeichnen mit ihren persönlichen Accounts teilweise schon Millionen von Followern. OMR zeigt in drei Rankings, welche die reichweitenstärksten „LinkedInfluencer“ national und international sowie die meist gefolgten Unternehmen auf der Plattform sind.

Mehr als 690 Millionen Mitglieder verzeichnet die Business-Plattform LinkedIn nach eigenen Angaben aktuell (ein Wachstum von 45 Millionen in rund sechs Monaten); 157 Millionen der Nutzer sollen aus Europa stammen. Barbara Wittman, Country Manager Deutschland Österreich und Schweiz verkündete vor Kurzem, dass LinkedIn im DACH-Raum erstmals mehr als 15 Millionen Mitglieder verzeichne.

LinkedIn veröffentlich nur kuratierte Listen

Eigentlich als Netzwerk gestartet, bei dem die Mitglieder sich gegenseitig als Kontakte hinzufügen können, gibt es auf LinkedIn seit 2014 auch die Möglichkeit, Nutzern und Unternehmen zu folgen und somit deren Neuigkeiten zu abonnieren. Ein weiterer Hinweis dafür, dass die LinkedIn-Betreiber schon seit einigen Jahren versuchen, eigene reichweitenstarke Influencer auf ihrer Plattform aufzubauen, ist das LinkedIn-Influencer-Programm. Die Influencer konnten, noch bevor das anderen Nutzern möglich war, Content und Meinungsstücke auf der Plattform publizieren; außerdem werden sie auf der Plattform besonders hervorgehoben.  Laut Unternehmen soll es weltweit mehr als 500 LinkedIn-Influencer geben; Bewerbungen für das Programm werden aktuell keine angenommen.

Sucht man mittels Google nach Informationen darüber, welche LinkedIn-Nutzer die meisten Follower verzeichnen, stößt man auf die von den Plattformbetreibern selbst jährlich veröffentlichten „Top Voices“-Listen, mit denen LinkedIn global und in den unterschiedlichen Märkten die „wertvollsten Stimmen“ auf der Plattform auszeichnen möchte (hier die jüngste Auflage aus dem Jahr 2019). Doch sind diese Listen kuratiert und nicht alleine auf Basis der Zahl der Follower, sondern laut LinkedIn auch nach Kriterien wie Output, Engagement und Content-Qualität zusammengestellt worden.

Wie wir dieses Ranking erstellt haben

Wir haben also selbst ein Follower-Zahl-basiertes Ranking erstellt. Dafür haben wir die bisherigen „Top Voices“-Listen ausgewählt, unser eigenes OMR-Netzwerk durchforstet und mit mehreren Keyword-Kombinationen über Google LinkedIns Plattform durchsucht. Nicht auf allen Profilen wird die Zahl der Follower sofort angezeigt; in der Regel ist diese jedoch im Aktivitätenprotokoll des Nutzers einsehbar. Wir haben für unsere Liste sowohl Deutsche, die im Ausland arbeiten, als auch Nicht-Deutsche, die in Deutschland arbeiten, berücksichtigt.

Die Follower-stärksten deutschen Linkedin-Nutzer

(auf dem Handy nach links wischen, um die gesamte Tabelle zu sehen)

# Name Titel Unternehmen Follower
1 Andreas von der Heydt Vice President Merchandising Chewy 442.844
2 Frank Thelen Founder & CEO Freigeist Capital 293.500
3 Dieter Zetsche Aufsichtsratsvorsitzender TUI 252.365
4 Bill McDermott President & CEO Servicenow 215.435
5 Patrick Abrar CSO Goodgame Studios 210.763
6 Miriam Meckel Herausgeberin & Gründungsverlegerin ada Handelsblatt Media Group 136.700
7 Wladimir Klitschko Ex-Profi-Boxer, jetzt Unternehmer Klitschko Ventures 121.095
8 Herbert Diess Vorstandsvorsitzender Volkswagen 118.320
9 Carsten Maschmeyer Founder Maschmeyer Group 109.704
10 Charles-Edouard Bouée Founder and Managing Partner Alpha Intelligence Capital (zuvor bei Roland Berger) 105.975
11 Oliver Bussmann CEO & Founder Bussmann Advisory 101.006
12 Philipp Lahm Ex-Profi-Fußballer, heute Unternehmer DFB Euro GmbH & Philipp Lahm Holding 91.998
13 Lea-Sophie Cramer Gründerin & Mitglied des Beirats Amorelie 86.535
14 Tim Höttges Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom 86.333
15 Tina Müller CEO Douglas Group 86.096
16 Joe Kaeser President & CEO Siemens 74.948
17 Christian Klein CEO & Memeber of the Executive Board SAP 68.199
18 Suzanne Grieger-Langer „Profiler“, CEO Grieger-Lange Gruppe 65.514
19 Christian Rätsch CEO Saatchi&Saatchi 62.307
20 Holger Schmidt Journalist & Speaker Netzökonom 60.028

Stand: 5. Oktober 2020, Recherche von OMR | Die Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit

Mit den meisten Followern rangiert Andreas von der Heydt, der lange als Manager im Recruiting für Amazon in den USA tätig war, auf Platz 1. Zwar mag man einwenden, dass die USA der Heimatmarkt von LinkedIn sind und von der Heydts Reichweitenpotenzial damit viel größer ist als das deutscher LinkedIn-Mitglieder – zumal von der Heydt auf LinkedIn wenig überraschend auch auf Englisch postet. Es bleibt trotzdem beachtlich, dass ein Manager aus Amazons zweiter oder dritter Führungsebene mehr LinkedIn-Follower generieren konnte als alle auf LinkedIn vertretenen deutschen DAX-CEOs. Mittlerweile ist von der Heydt im Management des Tierfutter-Online-Shops Chewy tätig.

Community Building mittels Sinnsprüchen und Workplace Content

Von der Heydt ist seit Juni 2017 bei Amazon in den USA als Director für die „Talent Acquisition“ verantwortlich, also für die Gewinnung neuer Mitarbeiter in führenden Positionen. Davor hatte er in Deutschland zunächst die Geschäfte von Amazons Shopping-Club BuyVIP und danach die Kindle-Sparte verantwortet. Von der Heydt ist Teilnehmer an LinkedIns offiziellem Influencer-Programm (erkennbar am blauen „in“-Wimpel auf seiner Profil-Seite), dürfte also von der Plattform auch besonders gefeatured werden. Folgt ein Nutzer einem LinkedIn-Influencer, so wird dies unter seinen „Interessen“ angezeigt.

Andreas von der Heydt, verlässt sich jedoch nicht nur auf LinkedIns Unterstützung: Um seine bisherigen Follower bei der Stange zu halten, neue zu gewinnen und immer wieder Aufmerksamkeit zu generieren, postet er in der Regel mehrfach täglich, teilweise häufiger als zehn Mal: mindestens ein Zitat einer bekannten Persönlichkeit, Infografiken und Links zu Artikeln rund ums Berufsleben auf externen Websites. Häufig versucht er, in seinen Beiträgen seine Follower mit konkreten Fragen zur Interaktion zu bewegen. Aber nicht nur auf seinem eigenen Profil ist von der Heydt sehr rege, sondern er likt auch in verlässlicher Frequenz Posts und Kommentare anderer und kommentiert selbst.

Thelen läuft der von ihm kritisierten Autobranche den Rang ab

Auf Platz zwei des „deutschen LinkedInfluencer-Rankings“ liegt mittlerweile der aus der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ (DHDL) bekannte Unternehmer und Investor Frank Thelen. Als wir dieses Ranking (im September 2019) das erste Mal veröffentlicht haben, lag Thelen noch auf Rang drei hinter Dieter Zetsche. Der 44-Jährige hat DHDL mittlerweile verlassen, hat zuletzt das Buch „10xDNA: Das Mindset der Zukunft“ veröffentlicht (hier eine Folge des OMR Podcasts mit Thelen aus dem vergangenen Mai) und ist dauerhaft auf LinkedIn sehr aktiv. Innerhalb er vergangenen zehn Monate hat er so mehr als 110.000 Follower hinzugewonnen.

Dieter Zetsche auf Rang drei hat demgegenüber in den vergangenen zehn Monaten auf Linkedin leicht an Brutto-Reichweite verloren. Seit Mai 2019 ist der ehemalige Vorstandsvorsitzende von Daimler bei dem Autobauer raus. Zetsches aktuelle Tätigkeiten als Aufsichtsratsvorsitzender der TUI AG sowie im Beirat von Aldi Süd sind noch nicht auf seinem LinkedIn-Profil eingetragen; zum letzten Mal etwas gepostet hat er vor fünf Monaten. Sein Nachfolger bei Daimler, der Schwede Ola Källenius, hat in den vergangene zehn Monaten rund 30.000 Follower hinzugewonnen und steht bei 53.846 Followern.

Müller, Kaeser und Cramer sind neu in den Top 20

Neu in der deutschen Top 20 von LinkedIn ist Carsten Maschmeyer (hier im OMR Podcast). Dem Unternehmer und Investor dürfte nicht unbemerkt geblieben sein, welche Aufmerksamkeit und Reichweite sein DHDL-Kollege Frank Thelen auf LinkedIn generiert. Maschmeyer postet aktuell auch mehrfach in der Woche auf LinkedIn, diskutiert mit anderen Nutzern und seinen Followern und veranstaltet auch mal ein Gewinnspiel, um seine Community bei der Stange zu halten. Mit knapp 110.000 Followern rangiert Maschmeyer aktuell auf Platz 9.

Ebenfalls neu in den Top 20 sind Amorelie-Gründerin (und seit Kurzem auch OMR Podcast Stammgästin) Lea-Sophie Cramer (mit rund 85.500 Followern auf Platz 13), Douglas-Managerin Tina Müller (mit 86.000 Follower auf Platz 15) sowie Siemens-Chef Joe Kaeser (mit 75.000 Follower auf Rank 16 . Starkes Follower-Wachstum verzeichnete auch der Volkswagen-Vorstandsvorsitzende Herbert Diess.

Auf globaler Ebene fängt die Relevanz im Millionenbereich an

Abseits der Top 20 verzeichnete LinkedIn zuletzt diverse prominente neue Mitglieder, darunter vor allem Fussballer: die Bayern-Spieler Thomas Müller (38.156 Follower) und Leon Goretzka (13.717 Follower) sind ebenso auf der Plattform aktiv wie Vorstandsmitglied Oliver Kahn (34.997 Follower). Auch Ex-Bayer und Noch-BVB’ler Mario Götze ist auf LinkedIn angemeldet, hat dort bislang allerdings noch nichts gepostet (und verzeichnet dementsprechend bislang lediglich 801 Follower. Der jüngste prominente Neuzugang des Netzwerks: Ex-Kanzler Gerhard Schröder (25.729 Follower).

Ein Blick auf die ebenfalls von OMR recherchierten weltweit reichweitenstärksten LinkedIn-Influencer zeigt jedoch, dass die deutschen „LinkedInfluencer“ in Sachen Reichweite noch viel Luft nach oben haben. Wer auf LinkedIn auf globaler Ebene zur Top 20 gehören möchte, der oder die muss mehr als 3,2 Millionen Follower vorweisen können.

Die Follower-stärksten globalen Linkedin-Nutzer

(auf dem Handy nach links wischen, um die gesamte Tabelle zu sehen)

Rang Name Funktion / Unternehmen Follower
1 Bill Gates Mitgründer von Microsoft 29,6 Millionen
2 Richard Branson Gründer der Virgin Group 17,7 Millionen
3 Jeff Weiner Executive Chairman von LinkedIn 10,8 Millionen
4 Ariana Huffington Gründerin der Huffington Post, Gründerin von Thrive Global 9,4 Millionen
5 Satya Nadella CEO von Microsoft 8,3 Millionen
6 Jack Welch Management-Berater, Ex-CEO von General Electric 7,26 Millionen
7 Mark Cuban Tech-Unternehmer 6,19 Millionen
8 Tony Robbins Autor & Persönlichkeits-Coach 6,06 Millionen
9 Deepak Chopra Autor und Gründer der Chopra Foundation 5,73 Millionen
10 Daniel Goleman Psychologe & Journalist 5,48 Millionen
11 Melinda Gates Co-chair of the Bill & Melinda Gates Foundation 4,95 Millionen
12 Justin Trudeau Premierminister Kanadas 4,63 Millionen
13 Gary Vaynerchuk CEO VaynerMedia 4,3 Millionen
14 Ian Bremmer President at Eurasia Group 3,71 Millionen
15 Narendra Modi Premierminister Indiens 3,57 Millionen
16 Simon Sinek Autor („Start with why“) & Speaker 3,42 Millionen
17 Brigette Hyacinth Autorin & Keynote Speakerin 3,27 Millionen
18 James Caan Gründer der Hamilton Bradshaw Group 3,25 Millionen
19 Adam Grant Psychologe & Autor 3,16 Millionen
20 Liz Ryan Gründerin & CEO von Human Workplace 3,2 Millionen

Stand: 5. Oktober 2020, Recherche von OMR | Die Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit

Angeführt wird das globale LinkedIn-Ranking von Microsoft-Mitgründer Bill Gates, der in den vergangenen Monaten vor allem durch sein Engagement rund um die WHO und Covid19 in den Medien gewesen ist. Mit Virgin-Gründer Richard Branson folgt ein weitere „Über-Unternehmer“ auf Rang zwei.

Die weiteren Platzierungen setzen sich zusammen aus CEOs und Managern milliardenschwerer Unternehmen, Personality Coaches (Tony Robbins und Deepak Chopra), Politikern (Justin Trudeau und Narendra Modi) und bekannten Sachbuch-Autoren. Auch global sind Unternehmer, die durch Shark Tank/Dragon’s Den (die US- bzw. britische Version von DHDL) bekannt geworden sind, auf LinkedIn äußerst erfolgreich. Neben Mark Cuban (Platz 7) sowie James Caan (Platz 18) verzeichnen auch die „Sharks“ Kevin O’Leary (2,59 Millionen Follower), Robert Herjavec (2,22 Millionen Follower) und Barbara Corcoran (eine Million Follower) relevante Reichweiten.

Siemens kratzt an der Top 20 der Follower-stärksten Firmen-Accounts

Zu den Unternehmensprofilen mit den meisten Followern gehören wenig überraschend die größten Tech-Konzerne, die größten Beratungshäuser sowie die größten Konsumgüterhersteller. Am überraschendsten (wegen der vergleichsweise geringen wirtschaftlichen Relevanz) dürfte noch die Platzierung der „TED Conferences“ auf dem zweiten Rang sein. Der Event-Veranstalter postet auf LinkedIn seit Jahren regelmäßig „Ideas worth sharing“ und Videos von TED-Vorträgen. Das Follower-stärkste deutsche Unternehmen ist Siemens, mit vier Millionen Followern auf Platz 20.

Die Follower-stärksten Firmen-Profile auf LinkedIn

Rang Unternehmen Follower
1 Google 19,105 Millionen
2 TED Conferences 18,516 Millionen
3 Amazon 16,676 Millionen
4 LinkedIn 13,193 Millionen
5 Microsoft 12,695 Millionen
6 Apple 12,383 Millionen
7 Unilever 11,573 Millionen
8 Nestlé 10,645 Millionen
9 IBM 9,232 Millionen
10 Tesla 6,878 Millionen
11 Facebook 6,401 Millionen
12 Accenture 5,567 Millionen
13 Oracle 5,929 Millionen
14 Johnson & Johnson 5,788 Millionen
15 Netflix 5,923 Millionen
16 Deloitte 5,369 Millionen
17 Procter & Gamble 5,129 Millionen
18 EY 4,516 Millionen
19 HP 4,145 Millionen
20 Siemens 4,007 Millionen

Haben wir jemanden übersehen? Schickt uns eine Nachricht und wir ergänzen das Ranking!

Jetzt diese Artikel lesen