Wie mit der Global Savings Group unter dem Radar ein globaler Affiliate-Player entstanden ist

Global Savings Group Gründer

Die Geschäftsführer der GSG Andreas Fruth, Gerhard Trautmann und Adrian Renner (v.l.)

Global Savings Group-Gründer Andreas Fruth im OMR Podcast

Gutschein-Portale zählen immer noch zu den großen Traffic- und Umsatzbringern im Affiliate-Business. Einer der großen Player in dem Bereich ist die Global Savings Group aus München. Das Startup aus dem Rocket-Kosmos macht mit seinen Gutschein- und Content-Portalen in über 20 Ländern Millionen-Umsätze. Gründer Andreas Fruth erzählt im OMR Podcast, wie der Affiliate-Markt aktuell funktioniert, warum Shopping-Events so angesagt sind und was dynamische Gutscheine sind.

„Uns hat es extrem geholfen, direkt international an drei Märkten zu starten“, sagt Global Savings Group-Gründer Andreas Fruth im OMR Podcast. Das erste Geld für den Aufbau des Unternehmens gibt es von Rocket Internet, später folgen Investitionen von Holtzbrinck Ventures, e.ventures und weiteren Investoren. Bei der Gründung 2012 heißt das Startup noch Cuponation, 2016 erfolgt die Umbenennung um die Erweiterung der Affiliate-Angebote widerzuspiegeln. Zu Beginn betreibt das Unternehmen klassische Gutscheinportale wie Cuponation und monetarisiert diese über Affiliate-Provisionen. „Heute haben wir darüber hinaus auch Schnäppchenseiten und Infoportale zu Verkaufs-Events wie Black Friday im Portfolio, die eines gemeinsam haben: Sie liefern kommerzielle Inhalte, die dem Nutzer beim Einkauf helfen sollen“, sagt Fruth.

Weltweit aktives Affiliate-Business

Mittlerweile betreibt das Unternehmen seine Geschäfte in über 20 Ländern und beschäftigt 350 Mitarbeiter an neun Standorten. Allein in Deutschland gehören vier Portale zur Global Savings Group, darunter Cuponation und das Gutschein-Portal von Spiegel Online. Den meisten Umsatz macht die GSG nach eigenen Angaben aber in Großbritannien und Frankreich, weitere wichtige Märkte seien Deutschland, Spanien, Brasilien und die Niederlande.

„Wir konnten durch den internationalen Ansatz von Beginn an Skalen- und Lerneffekte nutzen, um schnell zu wachsen“, sagt Fruth. Lokale Trends hätte das Team schnell global umsetzen können und für große Partner sei es ohnehin einfacher, mit einem bekannten Affiliate-Portal direkt in mehreren Ländern zu arbeiten. Mittlerweile sei das Unternehmen profitabel und habe sich zum Ziel gesetzt, 2018 erstmals für Sales im Wert von einer Milliarde Euro bei den Partner-Shops zu sorgen. Im Affiliate-Business bleiben da traditionell etwa 10 Prozent als Umsatz hängen, so Philipp Westermeyer im Podcast. Große Kunden sind zum Beispiel Zalando, Amazon, Otto und Tchibo.

E-Commerce-Events und intelligente Gutscheine

Gutscheine sind kein typisches Trendthema aber ein seit Jahren etabliertes und beliebtes Mittel, um Nutzer zum Kauf anzuregen, Warenkorbabbrecher zurückzuholen oder Käufern weitere Produkte schmackhaft zu machen. Trotzdem sieht Fruth vor allem zwei Entwicklungen, die ein bisschen Innovation in das Business bringen könnten. Da wären zum einen Infoseiten zu Verkaufs-Events wie den Black Friday. „Da sind wir gerade erst eingestiegen, aber das ist ein extrem spannendes Thema, weil wir Kunden mit verschiedensten Interessen gleichzeitig auf einer Seite abholen können“, so Fruth. Die Global Savings Group betreibt das Portal Black-Friday.sale, das weltweit Deals rund um den Black Friday sammelt. Weitere Verkaufsevents, die immer weiter wachsen, seien Cyber Monday und der Singles Day am 11.11., der vor allem in Asien einen hohen Stellenwert hat.

Eine andere Innovation sind dynamische Gutscheine, so Fruth: „Die sind in der Lage, auf Nutzerebene zu verstehen, was dieser gerade macht und kaufen will.“ Ein Nutzer, der gerade dabei ist, eine Winterjacke zu kaufen, könne so einen individuellen Gutschein für Winterschuhe angezeigt bekommen.

Wie die Global Savings Group mit Affiliate-Netzwerken wie Awin zusammenarbeitet und ob es immer noch Wild-West-Strategien im Affiliate-Business gibt, hört Ihr im neuen OMR Podcast.

Unsere Podcast-Partner:

Der neueste OMR Podcast-Partner dürfte einige überraschen: Eyeo, der Weltmarktführer im Adblocking, ist aber nicht nur für Adblock Plus bekannt, sondern auch für seine Acceptable Ads Initiative. Der haben sich auch Advertiser, Agenturen und Publisher angeschlossen. Schaut’s Euch gern mal an. Und die Kollegen wollen auch mit Flattr nochmal durchstarten. Eyeo hat den Payment-Service im April 2017 gekauft und will damit einen weiteren Monetarisierungs-Kanal für Medienanbieter etablieren.

Monatsabos für gedruckte Zeitschriften haben ja so ein bisschen ausgedient. Aber vor allem haben viele Lust, nicht nur ein Magazin zu lesen, sondern Spotify-mäßig überall mal reinzuschauen. Jetzt kommt mit Readly die Flatrate für Zeitschriften. Mit Readly könnt Ihr jede Ausgabe von Blättern wie der Cosmopolitan, Sport Bild oder GQ in einer App lesen – für 9,99 Euro pro Monat. Für alle OMR Podcast-Hörer gibt es einen Testmonat gratis, damit Ihr das Angebot in aller Ruhe ausprobieren könnt. Einfach hier klicken und anmelden.

Nicht nur im OMR-Büro wird viel gesessen, was ganz schön auf den Rücken gehen kann. Umso wichtiger, dass wenigstens in der Nacht die Wirbelsäule mal entspannen kann. Bei uns haben viele Kollegen gute Erfahrungen mit der Casper-Matratze gemacht. Diese wurde 2015 vom Time Magazine mal eben zur besten Erfindung des Jahres gewählt. Es gibt nur ein Modell in verschiedenen Größen und 100 Tage und Nächte Rückgaberecht (also genug Zeit zum Probeliegen) – einfacher kann der Matratzen-Kauf wirklich nicht sein. Im OMR-Büro gibt es schon zahlreiche Fans. Probiert es auch einfach mal aus. Für alle Leser und Hörer gibt es mit dem Gutscheincode „OMR” auf casper.com/omr 50 Euro Rabatt.

Unser Ziel bei OMR ist es, als Plattform Menschen im digitalen Marketing enger zusammenzubringen. Und da darf ein Branchenverzeichnis nicht fehlen. Schließlich wollen wir Marketer nicht nur auf unseren Events connecten, sondern auch direkt bei omr.com. Deshalb haben wir die „Listed Companies“ ins Leben gerufen. Hier können sich Firmen und Brands potenziellen Partnern vorstellen und Ihr findet für jedes Projekt den passenden Dienstleister. Schaut mal vorbei! Und jedes Unternehmen kann sich gern bei der Kollegin Claudia melden, um sich einen Platz auf der Liste zu sichern.

Alle Themen vom Podcast mit Global-Savings-Group-Gründer Andreas Fruth:

  • Was ist Andreas Fruths Projekt, die Global Savings Group, überhaupt? (ab 1:53)
  • Ein riesiger Affiliate-Player aus Deutschland: Wie groß ist die Global Savings Group derzeit? (ab 3:04)
  • Wie läuft die Zusammenarbeit mit Affiliate-Netzwerken wie Awin? (ab 4:41)
  • Klassische Medienhäuser kämpfen mit der Monetarisierung ihrer Inhalte. Warum kann die Global Savings Group gerade hier helfen? (ab 6:22)
  • In welchen Ländern ist das Unternehmen besonders groß? (ab 7:25)
  • Wie ist Fruth im Affiliate-Marketing-Business gelandet? (ab 7:50)
  • Die Konkurrenz der Gutscheinseiten war schon zum Start der Global Savings Group groß. Wie will sich Fruth auf dem umkämpften Markt durchsetzen? (ab 10:12)
  • Wie VC-Unterstützung zum schnellen Wachstum geführt hat und warum es trotzdem wenig PR-Storys über das Unternehmen gab (ab 11:17)
  • Was sind die derzeit größten Trends im Affiliate Marketing? (ab 12:42)
  • Wie die Global Savings Group mit Branding-Paketen über klassisches Affiliate Marketing hinaus geht (ab 15:45)
  • Wer sind die größten Kunden der Global Savings Group? (ab 18:36)
  • Baut Fruths Unternehmen auch Dealseiten wie Urlaubsguru, Urlaubspiraten & Co.? Und wie können dabei Events wie der „Black Friday“ helfen? (ab 19:54)
  • Welche Content-Themen sind in dem Bereich über Black Friday hinaus gerade spannend? (ab 22:01)
  • Wer sind große Wettbewerber für die Global Savings Group? (ab 25:20)
  • Wie viel Umsatz macht das Unternehmen? (ab 26:05)
  • Was für unternehmerische Ziele hat Fruth für die nächsten Jahre? (ab 27:38)
  • Welche Innovationen könnten im Gutschein-Geschäft anstehen? (ab 29:34)
  • Welche neuen Traffic-Kanäle hat Fruth derzeit im Blick? (ab 31:26)
  • Auf welches Affiliate-Business ist er so ein bisschen neidisch? (ab 34:52)
  • Neue Geschäftszweige bringen oft auch neue Affiliate-Modelle: Welche Entwicklung beobachtet Fruth zum Beispiel beim Thema Food? (ab 37:28)
  • Was war bisher der erfolgreichste Gutschein? Welche Einsatzarten sind verbreitet? (ab 40:50)
  • Müsste es nicht noch mehr Gutschein-Marketer in großen Unternehmen geben? (ab 43:15)
  • Zu Wild-West-Zeiten gab es auch immer wieder Tricksereien im Affiliate-Marketing. Wie sieht es heute aus? (ab 44:58)

Wie immer könnt Ihr den aktuellen OMR Podcast bei SoundcloudiTunes (falls die aktuelle Episode noch nicht sichtbar ist, einfach abonnieren) oder per RSS-Feed anhören. Ihr könnt uns außerdem auf den Plattformen Spotify, Stitcher und Deezer finden. Viel Spaß beim Anhören – und vielen Dank für jede positive Bewertung.

Vorheriger Artikel: Mates of Nature, Pickawood, Okäse: Sind Online-Marketer die besseren Gründer?
previous article
 
Diskussion auf OMR
  • Kai

    Mich würden mal die .de Portale der Firma interessieren. Wenn ich mir z.B. cuponation.de anschaue, dann ist es mitnichten so, wie im Podcast gesagt wird, dass die Projekte auf diversen Trafficquellen stehen.
    Unter https://www.similarweb.com/website/cuponation.de sieht man recht eindeutug, dass zumindest bei diesem Projekt der Searchtraffic und hier insbesondere Paidtraffic einen enormen Anteil am Gesamttraffic hat. Für mich ist das daher eher ein Arbitragegeschäft + Seotraffic. Oder sehe ich da was falsch ?
    Ansonsten sehr symphatischer Podcast!

Jetzt diese Artikel lesen
Alle Artikel, Infos und OMR Updates direkt an Dich
Bin dabei!