close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]

Wie Einhorn Kondome mit unkonventionellem Branding und PR die Umsatz-Million geknackt hat

Einhorn-Gründer Philip Siefer im OMR-Podcast über PR und andere Marketing-Hebel

Einhorn Kondome Podcast
Verrückter Name, Chipstüte als Verpackung, faire Herstellung in Malaysia – zwei Jungs aus Berlin wollen mit ihrer Brand Einhorn den Kondommarkt umkrempeln. Im OMR Podcast erzählt Co-Gründer Philip Siefer, mit welchen Marketing-Hebeln sie es zum Millionen-Umsatz gebracht haben, wieso Amazon auch für den Kondomverkauf immer wichtiger wird und warum ihre Angestellten ihr Gehalt selbst bestimmen dürfen.

„Vielleicht ist es ja ganz spannend, die Lieblings-Brand für Kondome zu werden“, sagt Philip Siefer im neuen OMR-Podcast. Mit diesem Gedanken seien er und sein Co-Gründer Waldemar Zeiler in das Projekt Einhorn gestartet. Die beiden wollten über Design und Nachhaltigkeit den Kondom-Kauf spaßiger machen. Deshalb sind die Kondome in Chipstüten mit bunten Motiven verpackt, auf denen witzige Sprüche zum Thema Sex stehen. Anfang 2015 haben die beiden Einhorn Kondome gegründet. 2016 machte das Unternehmen, wie Philip Siefer im Podcast erzählt, eine Million Euro Umsatz und 100.000 Euro Gewinn – ohne große Investoren an Bord. „Zwei bärtige Typen, die eine Kautschuk-Plantage in Malaysia bauen wollen, verkaufen Kondome in einer Chipstüte, auf der Einhorn steht“, sagt Siefer. Und genau diese Geschichte sei für einen großen Teil des Marketing-Erfolges des Unternehmens verantwortlich.

Storytelling und PR als Marketing-Hebel

„Wir haben überlegt: Was kostet wenig Geld und in welchem Bereich kann die Konkurrenz nicht mithalten“, sagt Siefer. Deshalb setzen die beiden „volle Kanne“ auf die Brand. Sie erzählen neben der grundlegenden Story viele weitere, die immer wieder in den Medien aufgegriffen werden: Witzige Reaktionen auf Klagen gegen ihre Firma, Orgasmus-Demos vor Gerichten, Auftritte im Einhorn-Kostüm bei „Die Höhle der Löwen“ und „Kampf der Startups“ (mit Philipp Westermeyer in der Jury) oder Produkt-Aufsteller in Form eines Dinosaurier-Kopfes. „PR funktioniert nur, wenn die Geschichte gut ist, aber die ist nur gut, wenn auch die Brand stark ist“, sagt Siefer.

Einhorn Gründer

Einhorn-Gründer Waldemar Zeiler (l.) und Philip Siefer.

Mittlerweile sind die Kondome beim Drogerie-Marktführer dm gelistet, Einhorn ist Marktführer im Bio-Segment für Kondome. Siefer schätzt, dass sein Unternehmen 2016 etwa fünf Millionen Kondome verkauft hat. Trotzdem dominieren weiter die drei großen Player Billy Boy, Durex und Ritex 90 Prozent des deutschen Marktes. Einhorn dürfte mit seiner Strategie aber vor allem bei der jungen Zielgruppe gut ankommen. Dabei agieren Siefer und Zeiler offensiv in den sozialen Netzwerken – vor allem bei Snapchat. Pro Snap (Snapchat-Beitrag) habe der Einhorn-Account etwa 1.000 bis 2.000 Views. „Wir haben lieber 1.000 Lover als eine Million Fans“, sagt Siefer.

Amazon-Strategie und Nachhaltigkeit als Aufgabe

Bisher sei der Verkauf von Einhorn Kondomen über den eigenen Online-Shop, den Handel und Amazon in etwa gleich stark (der Deal mit dm ist noch frisch). Wobei in dieser Rechnung wohl am meisten die starke Performance vom Amazon-Kanal überrascht. Dabei verkaufe Einhorn die Kondome dort zu einem höheren Preis als im eigenen Shop. Die beiden hätten sich zwar nur kurz mit dem Thema beschäftigt, aber die Angebote zielgerichtet auf Keywords optimiert, Ads auf der Plattform geschaltet und die Produktseite über das Amazon Launchpad individuell gestaltet. Einhorn ist auch im FBA-Programm („Fulfillment by Amazon“ / Versand durch Amazon), was den Aufwand für das Team minimiert. „Amazon funktioniert von allein“, sagt Siefer.

Was das Thema Nachhaltigkeit angeht, wollen die beiden Einhorn-Gründer nicht nur auf Plantagen in Malaysia aktiv werden. Sie haben (medienwirksam) erklärt, jedes Jahr 50 Prozent der Gewinne in verschiedene Projekte zu investieren (z.B. ein Schulklassenbesuch auf einer Plantage). Über die Entrepreneur’s Pledge haben sie weitere Gründer von der Idee überzeugt und 2016 insgesamt 50.000 Euro in neue Ideen gesteckt. Gleichzeitig sollen auch die Mitarbeiter bei Einhorn glücklich bleiben. Also haben Siefer und Zeiler entschieden, dass jeder der 15 Kollegen im Team so viel Urlaub nehmen kann, wie er will und jeder sein Gehalt selbst bestimmen kann. Auch dafür gab es wieder viel Presse.

Welche Influencer Einhorn beim Wachsen geholfen haben, wie stark der Umsatz und Gewinn 2017 steigen soll und welche langfristigen Ziele die beiden Gründer mit dem Unternehmen verfolgen, hört Ihr im OMR Podcast.

Unsere Podcast-Partner

Xing dürfte all unseren Hörer ein Begriff sein. Das Business-Netzwerk hat 9,5 Millionen Nutzer in Deutschland – weniger bekannt sind aber sicherlich die Xing Marketing Solutions. Die fokussieren sich auf zielgenaues Marketing und nutzen dafür die Daten der Plattform. Das Team bietet verschiedene Advertising-Produkte für Eure Kampagnen, egal ob Native Advertising oder integrierte Kampagnen. Vor allem im B2B-Bereich sollte es spannend sein, im Netzwerk zu werben. Für weitere Infos schaut Ihr einfach bei marketingsolutions.xing.com vorbei.

Der Marktführer im TV-Streaming kommt aus der Schweiz. Zattoo hat sich auch bei uns im Büro schon etabliert: Wenn wir nach der Arbeit nochmal zusammen Fußball gucken wollen, streamen wir das per Zattoo auf den Office-TV. Unsere Hörer bekommen jetzt einen Monat lang kostenlos Zugriff auf das Programm. Ihr müsst keine Zahlungsdaten angeben und nach dem Probemonat verlängert sich das Angebot auch nicht automatisch. Dazu geht Ihr einfach auf zattoo.com/podcast und meldet Euch an. Viel Spaß beim Fernsehen.

Zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache: Unser Report-Projekt ist im letzten Jahr kräftig gewachsen. Mittlerweile bieten wir Insights zu so unterschiedlichen Themen wie Amazon SEO, Snapchat Marketing, App Store Optimization und Facebook Advertising. Ganz frisch bekommt Ihr für 99 Euro gerade den Report zum Influencer Marketing mit Starthilfe, Kampagnen-Cases und spannenden Interviews mit erfolgreichen Playern der Branche. Schaut mal rein!

Alle Themen vom OMR Podcast mit Philip Siefer von Einhorn Kondome im Überblick:

  • Wie sich Philipp Westermeyer und Philip Siefer im ZDF kennen gelernt haben (ab 1:53)
  • Warum haben Philip und sein Partner Waldemar Zeiler eine Kondomfirma gegründet? (ab 2:45)
  • Was hat Philip vorher so getrieben? Und was hat das mit Sticken zu tun? (ab 4:50)
  • Warum es clever war, Kondome „Einhorn“ zu nennen (ab 8:02)
  • Wie gut hat Crowdfunding für Einhorn Kondome funktioniert? (ab 9:25)
  • Zwei Aufgaben: Produkt vermarkten und verkaufen. So sind die beiden Jungs das angegangen (ab 11:10)
  • So agieren die Einhorn-Gründer ohne große Investoren (ab 13:44)
  • War Crowdfunding die erste Idee oder sind sie einfach bei zu vielen Investoren abgeblitzt? (ab 14:57)
  • Was war der große Marketing-Hebel, der für gute Verkaufszahlen sorgt? (ab 17:15)
  • Gab es schon zum Start einen Marketing-Plan? (ab 21:55)
  • Was können andere Unternehmen aus dem Erfolg von Einhorn lernen? (ab 23:24)
  • Welche Firmen-Namen standen noch auf der Liste? (ab 27:00)
  • Wie viele Kondome haben die beiden im Jahr 2016 verkauft? (ab 28:02)
  • Warum ist Amazon ein so großes Thema in Sachen Kondom-Verkäufe? (ab 31:17)
  • Wann haben sie entschieden, auch als Gründer in den Vordergrund zu treten und bei Snapchat & Co. Marketing zu machen? (ab 35:16)
  • Können andere Brands etwas vom Social-Media-Ansatz von Einhorn lernen? (ab 39:50)
  • Schauen sich die beiden klassische Marketing-KPIs an, um das Unternehmen immer größer zu machen? (ab 44:13)
  • Welche Influencer hat Einhorn eingesetzt? Und bei welchem ist eine Aktion richtig in die Hose gegangen? (ab 48:46)
  • In welche Projekte investiert Einhorn die Hälfte seines Gewinns? (ab 51:30)
  • Was sind die großen Ziele für das Unternehmen Einhorn? Und wieso durfte das Team Gehalt und Urlaubstage selbst festlegen? (ab 53:04)

Wie immer könnt Ihr die neue Folge vom OMR Podcast ab sofort bei SoundcloudiTunes (falls die aktuelle Episode noch nicht sichtbar ist, einfach abonnieren) oder per RSS-Feed verfügbar. Ihr könnt uns außerdem auf den Plattformen Stitcher und Deezer finden. Viel Spaß beim Anhören – und ein riesiges Dankeschön für jede positive Bewertung.

close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]
 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    Senior Online Marketing Manager (m/w) Google Shopping
    Burgkunstadt
    BAUR Versand (GmbH & Co KG) A member of the otto group
  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (w/m)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Senior Online Marketing Manager (m/w) Display- & Real-Time-Advertising
    Burgkunstadt
    BAUR Versand (GmbH & Co KG) A member of the otto group
  • imgsmallhover
    SEA Account Manager/in
    Hamburg
    Second Elements GmbH & Co. KG
  • imgsmallhover
    Online Marketing Manager (m/w)
    Hamburg
    bonprix Handelsgesellschaft mbH
  • imgsmallhover
    Mitarbeiterin/Mitarbeiter in Marketing & Kommunikation (m/w)
    Hamburg
    Hamburg Media School GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Digital Marketing & Growth Specialist (m/f)
    Hamburg
    Onelife Health GmbH
  • imgsmallhover
    Sales Assistant (m/w)
    Köln
    Ligatus GmbH
> Alle anzeigen

3 Kommentare

  1. Michael 25.01.2017 um 20:06 Uhr Antworten

    Sehr clever die beiden, Glückwunsch zu diesem Erfolg.

  2. Einhörner 26.01.2017 um 09:09 Uhr Antworten

    Super Sache! Geht nix über gutes Marketing…
    sind schon auf Youtube Videos gespannt wo die Kondome getestet werden*g*
    na dann noch viel Spass wünscht euch das einhornwelten.de Team.

  3. David Karich 26.01.2017 um 10:40 Uhr Antworten

    Glückwunsch zu dem Erfolg. Schön wenn ein Plan aufgeht und man mit Hartnäckigkeit zum Ziel kommt. Ich denke, dass auch die Plattform „Die Höhle der Löwen“ einen guten Push gegeben hat. Auch wenn ich mich immer öfter frage, warum zum Teufel neuerdings alle Sexualprodukte bio und vegan sein müssen? Bio: okay, nachhaltiger Rohstoff-Bezug, aber vegan? Keine tierischen Inhalte, aber die „Fleischwurst“ im Mund nehmen? 😀

2 Pingbacks

  1. Erfolgsfaktoren einer Social Media Strategie - vorgestellt beim OMR-Podcast - Steadynews |

  2. Marketing-Grundlagen Teil 3: Marketing-Mix | Kinderkuechekirche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.