Travis Scotts neues Album „Utopia“: Chronologie eines Marketing-Meisterwerks

Gastautor10.8.2023

In seinem Gastbeitrag erklärt Marketing-Experte Jürgen Alker die brillante Strategie hinter dem Start von Travis Scotts neuem Album

Travis Scott Circus Maximus Utopia
Travis Scott beim ersten Live-Konzert zu "Utopia" im Circus Maximus in Rom.

Am 21. Juli wurde Travis Scotts lange erwartetes Album „Utopia“ veröffentlicht. Die ersten Andeutungen gab es schon lange. Doch wie hat er die Geschichte rund um die Veröffentlichung aufgebaut? Wie hat er es geschafft, dass dieses Album das meistgestreamte Album an einem einzigen Tag auf Spotify im Jahr 2023 war? Eine Chronlogie.

Schon lange gab es Gerüchte, dass Travis Scotts neues Album „Utopia“ heißen wird. Doch im Mai dieses Jahres wurde es dann konkreter.

Die erste offizielle Sichtung von „Utopia“ fand am 19. Mai statt, als Travis‘ Bodyguard eine Aktentasche mit „Utopia“ darauf in Handschellen trug.

Am nächsten Tag tauchte Travis mit einem anderen Leibwächter auf, der die Aktentasche trug.

Am 20. Mai wurden außerdem einige Travis Scott x Nike Air Jordan 1 geleakt, die exklusiv für Friends and Family hergestellt wurden.

Am 23. Mai öffnete Travis den Koffer und trug die neue Nike-Silhouette.

Ebenfalls am 23. Mai sagte Mike Dean, Produzent und Tontechniker, der mit Travis an „Utopia“ arbeitet: „Utopia will be done, when Trav und I say it is done.“

Am 24. Mai wurde das neue Cover von „Pin-Up“ enthüllt.

Andere Künstler tauchten mit dem Aktenkoffer auf. Am 24. Mai wurde Dababy mit dem Koffer gesehen.

Am selben Tag wurde der Sicherheitsdienst von The Weeknd mit der „Utopia“-Aktentasche gesehen.

Travis hatte die Aktentasche bei seinem Besuch im Louis Vuitton-Büro am 25. Mai dabei.

Am 5. Juni wird Mike Dean, Produzent und enger Mitarbeiter von Travis bei „Utopia“, mit einer Aktentasche gesehen.

Am 12. Juni wird eine Zusammenarbeit von Nike mit John McEnroe angekündigt.

15. Juni: Travis stellt das berühmte Abbey Road Album Cover der Beatles nach.

16. Juni: Mike Dean teilt mit, dass er und Travis in den Abbey Road Studios an „Utopia“ arbeiten.

18. Juni: Der Nike x Travis Scott x John McEnroe-Spot wird erstmals ausgestrahlt.

22. Juni: Bad Bunny wird mit dem Aktenkoffer gesehen.

22. Juni: Travis wird in Island gesehen, wo er das erste Video dreht.

27. Juni: Neue Plakate mit Details des Koffers erscheinen, die auf die Veröffentlichung des Albums am 21. Juli hindeuten.

30. Juli, Travis postet, dass er im Miraval Studio an „Utopia“ arbeitet.

7. Juli, Ankündigung, dass Travis „Utopia“ am 25. Juli vor den Pyramiden aufführen wird.

20. Juli, die erste Single „K-Pop“ mit Bad Bunny und The Weeknd wird angekündigt.

21. Juli, der Tag der Veröffentlichung von „K-Pop“.

Am 23. Juli wird ein „Utopia“-Trailer bei Rolling Loud Miami gezeigt (der eigentlich ein Teaser für „Circus Maximus“ war, aber das war zu diesem Zeitpunkt noch unklar).

25. Juli: Travis gibt das Veröffentlichungsdatum von „Utopia“ bekannt.

25. Juli: Travis kündigt einen Film namens „Circus Maximus“ an, der am 27. Juli anläuft.

27. Juli: Drake lässt den Aktenkoffer in einem Club zurück.

28. Juli, offizielles Veröffentlichungsdatum von „Utopia“.

28. Juli, Travis taucht in einem Kino auf, in dem sein Film „Circus Maximus“ läuft.

28. Juli, das Konzert vor den Pyramiden wird abgesagt.

29. Juli, „Utopia“ ist das am meisten gestreamte Album an einem einzigen Tag im Jahr 2023 auf Spotify (alle 19 Titel belegen die ersten 19 Plätze!).

30. Juli, eine Menge Merchandise ist auf seiner Website erhältlich.

Am 1. August wird das erste „Utopia“-Konzert angekündigt. Am 7. Juni in Rom, im Circus Maximus.

5. August, eine neue Farbvariante seiner neuen Nike-Silhouette wird geleakt.

7. August: „Utopia“ ist auf Platz 1 der Billboard-Charts.

7. August, Konzert im Circus Maximus in Rom.

7. August, Livestream des Konzerts für 15 US-Dollar auf seiner Website.

7. August, 21.30 Uhr, Travis betritt die Bühne im Circus Maximus. Und 60.000 Menschen verbreiten den Inhalt an Millionen von Menschen.

7. August, Minuten nach Ende des Konzerts, startet der Film „Circus Maximus“ auf Apple Music.

8. August: Utopia hatte 331 Millionen Streams in der ersten Woche und verkaufte 79.000 Vinyls (die höchste Anzahl an verkauften Vinyls in einer Woche seit der Datenerfassung im Jahr 1991).

Am 8. August wurde die „Utopia“-Welttournee angekündigt

Ich denke, den Release von Travis Scotts „Utopia“ bis zum Start des Ticketverkaufs für die zugehörige Tournee kann man als eine erfolgreiche Produkteinführung bezeichnen. Und es ist eine großartige Fallstudie darüber, wie man im Jahr 2023 ein Produkt entwickelt und vermarktet. 

Travis und sein Team haben Inhalte geschaffen, die millionenfach geteilt werden. Sie kreieren Anlässe, bei denen die Fans die Inhalte erstellen und sich um die Verbreitung kümmern (z. B. Konzerte). All das leitet die Leads in ihren Funnel: zum Streamen oder Herunterladen des Albums, zum Anschauen des Films, zum Verkauf von Merchandise oder Tickets.

Ich schätze, dass 95 Prozent der Geschichte über die eigenen Medienkanäle erzählt wird, ohne dass ein Medienbudget ausgegeben wird (vielleicht ein paar Prozent für Plakatwände oder ähnliche Anzeigen). Alles basiert auf einem Produkt und großartigem Storytelling.

Eine englischsprachige Version dieses Artikels erschein zuerst auf Substack. Und mehr Infos zum Autor Jürgen Alker gibt es hier. Er hat schon so viel gemacht, mit zig Marken gearbeitet, beschäftigt sich ständig mit den neuesten Technologien und Trends – das würde hier den Rahmen sprengen. Wenn Ihr bei ihm vorbeischaut, richtet schöne Grüße aus!

HypeInstagramMusikNikeRapTravis Scott
Gastautor
Autor*In
Gastautor

Ähnliche Artikel

Aktuelle Stories und die wichtigsten News für Marketeers direkt in dein Postfach!
Zeig mir ein Beispiel