Weshalb das App-Business von Fußball-Profi Toni Kroos gerade in Südamerika abhebt

Torben Lux4.9.2022

Einer der erfolgreichsten deutschen Fußballer aller Zeiten spricht im OMR Podcast über Pläne für die Zeit nach der aktiven Karriere

Toni Kroos Philipp Westermeyer OMR Podcast
Inhalt
  1. Ein Trainingscamp als App
  2. Was passiert nach Real Madrid?
  3. Alle Themen des OMR Podcasts mit Fußball-Profi Toni Kroos im Überblick: 

Als einziger deutscher Spieler hat er fünf mal die Champions League gewonnen, Weltmeister ist er sowieso: Toni Kroos ist ohne Frage einer der erfolgreichsten deutschen Fußballer aller Zeiten. Auch neben dem Platz fällt er seit Jahren immer mal wieder auf. Entweder mit im Profi-Fußball seltener klarer Meinung zu politischen Themen wie der WM-Vergabe nach Katar. Oder als Gründer einer Fußball-Trainings-App, die besonders in Südamerika erfolgreich ist. Im OMR Podcast erklärt er seinen Umgang mit Marken und eine mögliche Karriere nach der Karriere.

„Der Aufwand muss passen. Ich bin ein Familienmensch und habe drei Kinder“, erklärt Toni Kross im Gespräch mit Philipp Westermeyer. Mit dem spanischen Verein Real Madrid, für den er bereits seit acht Jahren spielt, sei er schließlich schon sehr viel unterwegs. „Dann will ich die restliche Zeit natürlich nicht ausschließlich bei Shootings verbringen.“ Markendeals, Kooperationen und aufwändige Werbekampagnen mit ihm gebe es daher vergleichsweise selten. 

Angebote und Möglichkeiten gäbe es allerdings mit hoher Wahrscheinlichkeit genug. Kroos ist einer der erfolgreichsten deutschen Fußballer aller Zeiten. Seine führende Rolle bei Real Madrid und die weltweite Strahlkraft des Clubs haben über die Jahre zu einer enormen Bekanntheit geführt. Auf Instagram hat er über 35 Millionen Follower. Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München, international auch nicht gerade ein Leichtgewicht, kommt auf knapp 34 Millionen. 

Ein Trainingscamp als App

Seine große Reichweite nutzt Kroos aber dennoch. Neben der 2015 gegründeten Toni Kroos Stiftung, die kranken Kindern in sechs Einrichtungen in Deutschland hilft, hat der Fußballprofi im Sommer 2021 Toni Kroos Academy gegründet. Die veranstaltet zwar auch immer mal wieder Trainingscamps, fokussiert sich vor allem aber auf den Online-Bereich. „Die Hauptidee ist, die Kids fußballerisch zu verbessern. Digital über die App“, erklärt Kroos. 

In der Anwendung bekommen Kinder Übungen erklärt, vorgeführt und anhand echter Spielszenen gezeigt, wie man sie in einem Spiel dann auch wirklich anwenden kann. Um zu kontrollieren, ob Übungen richtig durchgeführt werden, können Kinder Videos in der App hochladen. „Dann bekommen sie Audio-Feedback von Coaches der Real Madrid Fußball-Camps oder auch von mir“, sagt Kroos. „Damit sind wir glaube ich relativ einzigartig. Auf dieses Feature sind wir auch ein bisschen stolz.“

Was passiert nach Real Madrid?

Weltweit komme die App bisher auf Downloads im „guten sechsstelligen Bereich“ und die Idee sei, wie bei jedem Startup, zu wachsen. „Klar: Jede Firma, die man gründet, ist auch Business. Und natürlich ist es auch für Sponsoren interessant“, erklärt Toni Kroos. Besonders populär sei die App aktuell in Südamerika – einer der vielen Reichweiten-Effekte von Real Madrid. 

Ganz unabhängig von Downloads, Followern und anderen Zahlen sei der Wechsel von Bayern München zu Madrid natürlich auch sportlich die wichtigste Entscheidung in der Karriere von Toni Kroos gewesen. „Definitiv. Das beste, was ich tun konnte“, so Kroos. Wie es für den Mittelstar in den kommenden Jahren weitergeht, hat er noch nicht entschieden; sein Vertrag bei Real läuft im Sommer 2023 aus. Eine Möglichkeit kann er allerdings bereits ausschließen: „Für mich ist es keine Option, in den USA Fußball zu spielen.“ 

Wie Toni Kroos heute zur Bundesliga steht und ob er sie intensiv verfolgt, was er rückblickend zu seinem Abschied aus der Fußball Nationalmannschaft und deren Slogan „Die Mannschaft“ sagt und wie auf die kommende Weltmeisterschaft in Katar blickt, hört Ihr im aktuellen OMR Podcast. 

Alle Themen des OMR Podcasts mit Fußball-Profi Toni Kroos im Überblick: 

  • kroos90.de, die Toni Kroos Academy in Köln, erster Profi-Vertrag mit 17 Jahren und Geschichten über Cristiano Ronaldo (03:50)
  • Kooperationen mit Marken und sein Umgang mit Medien, dem eigenen Podcast und seinem riesigen Instagram-Account (16:00)
  • Zurückhaltung bei Investments, die App zur Academy und das Phänomen Real Madrid (26:30)
  • Die Nähe zum Real-Präsidenten Florentino Pérez, Super-League-Fantasien und der Nationalmannschafts-Slogan „Die Mannschaft“ (35:20)
  • Rücktritt vor der WM in Katar, Anlage-Strategien eines Profi-Fußballers und die Zukunft von Toni Kroos (42:45)
  • Der Blick auf die Bundesliga und Nähe zum Basketball (54:20)
FußballPodcastReal MadridSportToni Kroos
Torben Lux
Autor*In
Torben Lux

Torben ist seit Juni 2014 Redakteur bei OMR. Er schreibt Artikel und Newsletter, plant das Bühnenprogramm des OMR Festivals, arbeitet an der "State of the German Internet"-Keynote, betreut den OMR Podcast und vieles mehr.

Alle Artikel von Torben Lux

Ähnliche Artikel

Kostenlose Online-Seminare

Michael Reinicke

5 Skills, die du als Creative Strategist entwickeln musst

17.7.2024 09:30 - 10:30 Uhr
Jan Hawliczek

Active Sourcing: 5 Tipps zum Gewinnen, Begeistern & Netzwerken

18.7.2024 10:00 - 11:00 Uhr
Emily Reich

Google Ads Basics: Alles, was du für den Start wissen musst

30.7.2024 11:00 - 12:00 Uhr
Aktuelle Stories und die wichtigsten News für Marketeers direkt in dein Postfach!