Deshalb gründet der mehrfache Welttorhüter Manuel Neuer jetzt sein eigenes Riegel-Startup

Torben Lux8.8.2023

Exklusiv: Die Produkte der Health Yeah AG sollen noch in diesem Herbst auf den Markt kommen

Health Yeah Manuel Neuer
Anton Reich, Manuel Neuer, Jan Driessen und Felix Hellenberg (v.l.).
Inhalt
  1. Verletzungen und Selbstoptimierung als Auslöser
  2. Nach dem Food-Startup ist vor dem Food-Startup
  3. Millionenmarkt: Riegel und Snacks

Es sollen gesunde Riegel sein, bio-zertifiziert, vegan, gluten- und laktosefrei. Schon in wenigen Wochen sollen die Produkte der Health Yeah AG im eigenen Online-Shop sowie in ersten Einzelhandelsfilialen erhältlich sein. Bayern-Profi Manuel Neuer tritt als Vorsitzender des Aufsichtsrates auf. Man stehe kurz vor der ersten Finanzierungsrunde, heißt es. Weshalb das Startup an den Erfolg eines weiteren Riegels auf dem Markt glaubt und welche Rolle zwei ehemalige Yfood-Führungskräfte dabei spielen, lest ihr hier.

Dass Profisportler*innen gegen Ende ihrer aktiven Karriere gerne mal unternehmerisch tätig werden, ist bekannt. Erst vergangene Woche wurden die Pläne der „Baller League“ öffentlich. Die neue Fußball-Creator-Liga soll noch in diesem Jahr starten und unter anderem mit Streaming-Stars und einem innovativen Konzept begeistern. Geplanter Start: noch in diesem Jahr. Mit Mats Hummels tritt ein aktiver Fußball-Profi als Co-Gründer auf.

Jetzt folgt diesem Beispiel mit Manuel Neuer ein weiterer Profi und ehemaliger Mannschaftskollege bei Bayern München und der Nationalmannschaft. Das Produkt allerdings könnte unterschiedlicher nicht sein. Statt Entertainment setzt Neuer auf Ernährung – und die soll ersten Informationen zufolge genau die Ansprüche erfüllen, die der mehrfache Welttorhüter seit einigen Jahren an sich selber stellt.

Verletzungen und Selbstoptimierung als Auslöser

Die ursprüngliche Idee habe Neuer bereits vor fünf Jahren gehabt. Seit einer längeren Verletzungspause vor der Weltmeisterschaft 2018 setzt sich der Torwart intensiv mit seiner Ernährung auseinander. Damals sei festgestellt worden, dass sich einige Lebensmittel negativ auf seine Regeneration und Leistung auswirken würden. Er verzichte seitdem auf Laktose und zugesetzten Zucker, ernährt sich glutenfrei und isst kaum Fleisch, heißt es.

Diese Regeln sollen jetzt auch auf die Riegel von Health Yeah übertragen werden. Sie seien bio-zertifiziert, vegan, gluten- und laktosefrei, würden auf zugesetzten Zucker und Soja verzichten. Manuel Neuer selbst werde als Vorsitzender des Aufsichtsrates auftreten, sein langjähriger Freund Jan Driessen, früherer Nachwuchsspieler bei Schalke 04, übernimmt die Rolle des CEO.

Nach dem Food-Startup ist vor dem Food-Startup

Außerdem an Bord sind mit Anton Reich und Felix Hellenberg zwei erfahrene Food-Unternehmer. Reich war als Chief Strategy Officer und Chief Financial Officer bei Yfood tätig, Hellenberg als Chief Operations Officer.

Damit tritt das Duo indirekt auch in Konkurrenz zum ehemaligen Arbeitgeber. Yfood ist zwar mit Trinkmahlzeiten groß geworden. Und die Flaschen sind weiterhin auch die mit Abstand stärksten Produkte des Unternehmens, an dem sich Anfang des Jahres der Lebensmittelkonzern Nestlé mit knapp 50 Prozent beteiligt hatte. Aber die Produktpalette wird stetig erweitert; im Portfolio befinden sich unter anderem auch vegane Riegel.

Millionenmarkt: Riegel und Snacks

Produkte rund um Nahrungsergänzungsmittel, gesunde Snacks wie Riegel und Mahlzeitenersatz erleben in den vergangenen Jahren einen echten Boom. Neben Yfood sind die Goodlife Company mit Marken wie Hej und Naturally Pam der Influencerin Pamela Reif, The Nu Company sowie The Quality Group mit Marken wie ESN und More Nutrition nur einige Beispiele.

Mit Manuel Neuer, einem der erfolgreichsten und bekanntesten Fußball-Torhüter der Welt, hat Health Yeah natürlich ein echtes Marketing-Pfund auf seiner Seite. Allein auf Instagram folgen ihm fast 13 Millionen Menschen. Diese Reichweite dürfte das Food-Startup zum Start aktivieren wollen. Wann genau der ist, steht offenbar noch nicht zu 100 Prozent fest. Herbst 2023, so viel sei sicher, solle der Verkauf über den eigenen Online-Shop und einigen ausgewählten Einzelhandelsmärkten starten. Da mit Julia Schlotmann-Honsel die Betreiberin von fünf Edeka-Filialen in Dorsten, Nordrhein-Westfalen, im Aufsichtsrat sitzt, dürfte klar sein, um welche es sich handelt.

FoodHealth YeahMauel Neueryfood
Torben Lux
Autor*In
Torben Lux

Torben ist seit Juni 2014 Redakteur bei OMR. Er schreibt Artikel und Newsletter, plant das Bühnenprogramm des OMR Festivals, arbeitet an der "State of the German Internet"-Keynote, betreut den OMR Podcast und vieles mehr.

Alle Artikel von Torben Lux

Ähnliche Artikel

Kostenlose Online-Seminare

Michael Reinicke

5 Skills, die du als Creative Strategist entwickeln musst

17.7.2024 09:30 - 10:30 Uhr
Jan Hawliczek

Active Sourcing: 5 Tipps zum Gewinnen, Begeistern & Netzwerken

18.7.2024 10:00 - 11:00 Uhr
Emily Reich

Google Ads Basics: Alles, was du für den Start wissen musst

30.7.2024 11:00 - 12:00 Uhr
Aktuelle Stories und die wichtigsten News für Marketeers direkt in dein Postfach!