Ei, caramba! So kassiert der Instagram-Rekord-Account world_record_egg jetzt mit Merch ab

World Record Egg Instagram Foto Rekord OMR

Verdienen sich die Betreiber des Instagram-Accounts world_record_egg jetzt eine goldene Nase? (Montage: OMR)

Themen: , ,

Nur zehn Tage nach dem Hochladen hatte das Ei Kyle Jenners Weltrekord für das Foto mit den meisten Likes eingestellt

Dass das Internet gerne kuriose Geschichten schreibt, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Aber wer hätte ernsthaft gedacht, dass ein neuer Instagram-Account in nicht einmal zwei Wochen fast 50 Millionen Likes für ein Foto eines Hühnereis generiert – und damit einen Weltrekord von Influencer-Superstar Kylie Jenner einstellt? Die bisher anonymen Betreiber von world_record_egg haben genau das geschafft, gehen jetzt noch einen Schritt weiter, monetarisieren die Reichweite mit eigenem Merchandise und nutzen dafür unter anderem Hebel wie Verknappung. OMR zeichnet die absurde Story nach.

Am 4. Januar 2019 lädt der Betreiber oder die Betreiberin ein simples Foto eines Hühnereis auf den bis dahin noch jungfräulichen Instagram-Account world_record_egg hoch. Die Bildunterschrift dazu: „Let’s set a world record together and get the most liked post on Instagram. Beating the current world record held by Kylie Jenner (18 million)! We got this.“ Ob die bis heute immer noch anonyme Person, die hinter der Aktion steckt, zu dem Zeitpunkt wirklich damit gerechnet hat, einen Weltrekord aufzustellen? Kaum vorstellbar.

Zehn Tage später, am 14. Januar, passiert es dann aber tatsächlich. Mit rund 18,3 Millionen Likes löst das Hühnerei Kylie Jenner ab, die bis dahin mit einem Foto vom 6. Februar 2018 den Rekord für die meisten Likes gehalten hatte. Noch am selben Tag bestätigt auch Guiness World Records den neuen Weltrekord. Bereits wenige Stunden später knackt das Ei dann die Marke von 31,7 Millionen Likes und damit einen weiteren Weltrekord – als meistgelikter Post auf allen Plattform. Diesen hatte zuvor der Song „Despacito“ von Luis Fonsi und Daddy Yankee auf Youtube gehalten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

stormi webster 👼🏽

Ein Beitrag geteilt von Kylie (@kyliejenner) am

Weitere virale Effekte für das Ei dank weltweiter Berichterstattung

Der Reddit-User MattHazelnut hat sich die Mühe gemacht, ein Diagram zu erstellen, dass die Like-Entwicklung des Ei-Fotos darstellt, seit es Platz 20 der meistgelikten Instagram-Post erreicht hatte – inklusive Markierungen für jeden weiteren Aufstieg bis zum ersten Platz. Seit dem Knacken dieses Weltrekords überschlagen sich international alle denkbaren Arten von Medien mit Spekulationen, wer hinter dem Account stecken könnte.

So vermeldete TMZ.com exklusiv, dass der US-Rapper Supreme Patty der Betreiber von world_record_egg sei. Gleichzeitig versucht ein Youtuber namens yung goosey in Videos zu beweisen, dass er der Macher des Instagram-Accounts sei. Laut Instagram-Story des Rekord-Accounts ist das aber alles Quatsch: „We’re still anonymous. Fake news“, heißt es da. Dennoch sorgt die enorme mediale Aufmerksamkeit, das Verbreiten des Ei-Memes von Prominenten wie Sängerin Miley Cyrus oder Ex-Boxer Mike Tyson sowie das Aufgreifen der Story durch dutzende Viral- und Meme-Accounts mit Millionen von Followern für weiteres Wachstum. Laut Daten der Instagram-Analytics-Plattform InfluencerDB kamen rund 4,8 Millionen der aktuell insgesamt 7,2 Millionen Follower des Accounts in den vergangenen drei Tagen dazu.

InfluencerDB World Record Egg Instagram Rekord Wachstum OMR

Das Follower-Wachstum des Instagram-Accounts world_record_egg laut InfluencerDB.

Egg-Mode-Kollektion sorgt jetzt für Umsätze

Ob von Anfang an geplant oder nicht: Die Betreiber haben offenbar erkannt, dass sich die gigantische Reichweite und der Weltrekord-Status zu Geld machen lassen. Im Instagram-Profil ist seit wenigen Tagen ein Bitly-Link eingebunden, der zum Egg-Gang-Shop auf everpress.com, einer Print-On-Demand-Plattform nach dem Spreadshirt- und Teespring-Prinzip, weiterleitet. In Instagram-Storys weisen die Macher ebenfalls auf die dort angebotenen Klamotten mit Ei-Motiven hin. Die Hoodys und Shirts werden ausschließlich nach Anzahl der Bestellungen produziert, die gesamte vertriebliche Abwicklung läuft über everpress.com.

World Record Egg Gang Instagram Rekord Everpress Shop 1

Der everpress.com-Shop des Instagram-Accounts world_record_egg mit einigen inzwischen nicht mehr verfügbaren Klamotten.

Um die Nachfrage nach den Klamotten zu erhöhen und Kaufdruck zu erzeugen, bedienen sich die Account-Inhaber vor allem in der Mode-Branche sehr beliebter Methoden. Alle Motive sind jeweils nur 24 Stunden erhältlich, danach wird die Kollektion durch eine neue ersetzt. Das erinnert an das von Hype-Brand Surpreme perfektionierte Prinzip der Verknappung. Und der im Shop eingebundenen Countdown, der sowohl anzeigt, wie lange ein bestimmtes Kleidungsstück noch verfügbar ist, als auch darauf hinweist, wann neue Designs erhältlich sind, ähnelt an das ebenfalls von Supreme perfektionierte Marketing-Instrument des Drops.

So viel Geld könnte der simple Klamotten-Shop bereits generiert haben

Ein weiterer Hebel, um die Verkäufe der Klamotten anzukurbeln: Laut Produktdetail-Seiten spenden die Betreiber zehn Prozent der Erlöse an einen guten Zweck – aktuell an die „Campaign Against Living Miserably“ aus Großbritannien (kurz CALM), einem Suizidpräventionsprogramm. Wie viel die Macher mit dem Verkauf der Klamotten bereits verdient haben könnten, lässt sich anhand einer Näherungsrechnung schätzen. Der am 15. Januar erstellte Kurzlink kommt bisher auf über 2,7 Millionen Klicks. Bei einem durchschnittlicher Warenkorb von 20 Euro, das ist etwas weniger, als ein Kleidungsstück im Schnitt kostet, und einer Conversion Rate von nur 0,1 Prozent aller Shop-Besucher, käme man bereits auf 54.000 Euro Umsatz (0,1 % von 2,7 Mio. x 20 Euro). Hätte ein Prozent aller Besucher gekauft, wären es bereits 540.000 Euro, bei fünf Prozent sogar 2,7 Millionen Euro. Bei allen Beträgen müssten jeweils noch die zehn Prozent für den karitativen Zweck und eine unbekannte Provisionszahlung unbekannter Höhe an everpress.com berücksichtigt werden.

Egal, wie viel Gewinn am Ende wirklich bei den Machern ankommt – Nachahmer gibt es schon jetzt zuhauf. Alleine die Account-Suche auf Instagram nach „world record“ spuckt dutzende Ergebnisse sowohl neuer Accounts, als auch länger bestehender Accounts mit Millionen-Reichweiten aus, die ihren Namen geändert haben. Serghei Platanov, der Fotograf, der für das Bild des Hühnereis verantwortlich ist, aber nichts mit dem Instagram-Account zu tun hat, kann sich den ganzen Hype übrigens nicht erklären. Gegenüber thisisinsider.com sagt er: „Egg is just an egg.“

Vielen Dank anNqyer-Gründer Julian Mohr für den Hinweis!

Vorheriger Artikel: Pascal Kerouche begleitet Rap-Stars – So arbeiten erfolgreiche Videographer heute
previous article
 
Jetzt diese Artikel lesen

JETZT TICKET SICHERN! 
close-link
Alle Artikel, Infos und OMR Updates direkt an Dich
Bin dabei!