close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

Von Wildwest-SEO zu Content Marketing: Auf Zeitreise mit Andre Alpar

Im Rockstars Podcast sprechen Andre und Philipp über die SEO-Anfänge und den heutigen Stand

Zeitreise Andre Alpar Content Marketing
Ist Content Marketing einfach der Nachfolger von SEO? Damit wird man der Disziplin nicht gerecht, meint einer der SEO-Vordenker in Deutschland. Andre Alpar von PerformicsAKM3 erzählt im Rockstars Podcast, wie er bei Rocket Internet eine interne SEO-Agentur aufgebaut hat, wie sich SEO im Laufe der Zeit gewandelt hat und warum er mittlerweile ein großes Content-Team beschäftigt.

Einen wilden Ritt durch die Branche hat Andre Alpar hinter sich. Schon als Student kommt er in den USA mit SEO in Berührung, zurück in Deutschland will niemand etwas davon wissen – eine Webseite zu haben, muss schließlich reichen. Also baut er 1998 eine eigene Online-Gaming-Seite, optimiert sie auf Suchmaschinen und hat zeitweise zwei Millionen Besucher im Monat. „Damals hat man noch auf TKP-Basis Werbung eingekauft, und davon konnte man als Student relativ gut leben.“ Anschließend gründet er Hitmeister mit und sammelt weiter SEO-Wissen. Als Andre 2009 zu Rocket Internet geht, gibt es mit Florian Heinemann gerade mal eine Person, die sich um das Marketing kümmert. In den folgenden drei Jahren baut Andre eine interne SEO-Agentur mit 60 Leuten auf – die sich weltweit um das SEO von Rocket kümmerte: „Jedes Startup konnte die Dienstleistungen für eine Zahlung in Anspruch nehmen, am Ende sollte sie aber Ein- und Ausgaben ausbalancieren“, erzählt er. Mit vielen Learnings in der Tasche geht er 2012 zur Agentur AKM3, die er vor zwei Jahren als Geschäftsführer an das Agenturnetzwerk Publicis verkauft und die mittlerweile PerformicsAKM3 heißt.

Die Zeiten von Wildwest-SEO scheinen vorbei zu sein

SEO habe sich innerhalb der vergangenen Jahre stark verändert: „Damals konnte man mit relativ günstigen Mitteln, die geschmacklich relativ gemischt sind, starke Ergebnisse erzielen“, erklärt Andre. Er deutet an, dass bei Rocket der Druck auf sein SEO-Team recht groß war, das Maximum zu erreichen – mit schmalen Mitteln: „Es war gewünscht, dass man aggressiv ist. Das heißt im Offpage- und im Content-Bereich so niedrig von der Qualität gehen und so viel Effekt rausholen, wie möglich.“ Also: Billigster Content, ganz viele Keywords und Backlinks auf die Seite, fertig. Ein Startup im Wachstums-Bereich stehe vor der Wahl, ein „Hockeystick“-Wachstum zu präsentieren oder gegen die Wand zu fahren. Langfristig mache diese Aggressivität aber gar keinen Sinn: „Der Kanal ist so günstig und so elegant, dass es nicht notwendig ist, irgendwelche Grenzen zu prüfen“, meint Andre. Im professionellen SEO-Bereich mache Schummelei überhaupt keinen Sinn. Die Entwicklung gehe ja jetzt eh in Richtung Content Marketing mit Qualität.

„Das Red Bull-Beispiel ist ein bisschen zu Tode geritten, nicht jeder hat diese Marketing-Budgets“, sagt Andre auf die Frage nach der Abgrenzung von Content Marketing. Das SEO-Urgestein hat in seiner Agentur PerformicsAKM3 mittlerweile ein Content-Team aufgebaut, das Inhalte aus den verschiedensten Bereichen für seine Kunden erstellt. Außerdem veranstaltet er am 2. Juni 2016 die Content Marketing Masters in Berlin. Content Marketing sei die Pull-Zukunft der auf Push basierenden Werbung. Deren Potenzial sei endlich, denn auch TV-Werbung könne immer nur einen Teil der Zielgruppe abholen. „Wir haben Kunden, die nehmen lieber ein wenig Budget von der TV-Werbung und investieren das in einen Content-Hub. Dann kann man über die Suche Traffic generieren. So ein Hub sollte aber auch unterhaltsame Seiten bieten.“ Gerade die Kombination aus SEO und Unterhaltung sei der Schlüssel für eine erfolgreiche Content-Strategie.

Ein Brückenschlag zwischen Performance und Branding

„Ich sehe im Content Marketing die Chance, die Brand-Marketing- und Vertriebs-Marketing-Denke zusammen zu bringen“, sagt Andre. Online Marketing ans sich sei eben sehr vertriebsorientiert, dank Content Marketing hätten jetzt auch stark brandorientierte Unternehmen die Chance, online etwas anderes zu probieren. Wer ein Shampoo für Locken vertreibt, könne doch ein ganzes Portal für Menschen mit Locken aufbauen. Auf der einen Seite könne man da Informationen bieten und seine Produkte vorstellen und gleichzeitig witzige Geschichten erzählen, die im besten Fall viral gehen.

„Einer der klassischen Fehler, der bei Content Marketing-Kampagnen gemacht wird, ist die Fokussierung alleine auf die Erstellung des Contents“, sagt Andre im Podcast zu Philipp Westermeyer. „Da wird dann nicht mehr geguckt, wie der Inhalt eigentlich unter die Leute kommt.“ Meist würden Agenturen und Brands für die Erstellung des Contents zu viel Geld ausgeben und darüber das eigentliche Marketing vergessen. Er rate seinen Kunden das Budget gleichmäßig auf die beiden Bereiche aufzuteilen und vor allem eine bessere Marketing-Strategie aufzubauen, als nur Traffic einzukaufen. So versuche er immer organische Reichweite und Social Media – zum Beispiel über Influencer – zu nutzen. Außerdem komme eine ganzheitliche Content-Strategie in vielen Unternehmen zu kurz: Am besten sollte jeder Kanal, den die Brand schon aufgebaut hat, auch auf den Content hinweisen. „Scheitern wird, wer SEO einfach in Content Marketing umbenennt und immer noch das gleiche macht wie vorher“, meint Andre. Im Content Marketing zählten eben auch KPIs wie Views und Engagement und nicht nur nackte Traffic-Zahlen.

Alle Themen vom Rockstars Podcast mit Andre Alpar im Überblick:

  • Was ist die Content Marketing Masters? (ab 02:22)
  • Das Leben des Andre Alpar: SEO-Experte, Content Marketer, Podcaster (ab 03:12)
  • Wie ist Andre Alpar zum SEO-Crack geworden – und das schon während seines Studiums? (08:40)
  • Nach dem Platzen der Blase: Andres Weg zu Hitmeister (ab 11:02)
  • Wie Andre auf Mallorca bei Rocket Internet landete und dort den SEO-Bereich aufgebaut hat (ab 12:19)
  • Welche Tools hat Andre bei Rocket genutzt und wie lief die Arbeit beim Berliner Startup? (ab 14:22)
  • Andres Ausstieg bei Rocket und welche Learnings er auf die Agentur AKM3 übertragen hat (ab 18:21)
  • Vergleich SEO damals und SEO heute: wie sich der Markt, die Grenzen und die Anforderungen verändert haben (ab 21:08)
  • Ist SEO bei der Internationalisierung von Rocket ein entscheidender Faktor? (ab 24:52)
  • Viele laufen mit dem Rocket-Stempel durch die Gegend und feiern sich dafür. Stört das Andre, der wirklich als einer der ersten dabei war? (ab 26:05)
  • Wie lief der Verkauf seiner Agentur AKM3 und die Umfirmierung in PerformicsAKM3? (ab 27:47)
  • SEO und Content Marketing: Wie geht er Content Marketing mit seiner Agentur PerformicsAKM3 an, wie sind die Abläufe und wo liegen die Vorteile? (ab 29:39)
  • Was sind die Erfolgsfaktoren einer SEO-Agentur? (ab 33:35)
  • Der Unterschied zwischen Andres Agentur und Textmarktplätzen. Wieso er preislich so viel aufruft wie große Verlage (ab 34:44)
  • Was versteht Andre Alpar eigentlich unter Content Marketing? Wie kann man den Begriff sinnvoll abgrenzen? (ab 38:21)
  • Wichtige Content Marketing KPIs (ab 45:26)

Der Rockstars Podcast mit Andre Alpar ist ab sofort bei Soundcloud, iTunes (falls die aktuelle Episode noch nicht sichtbar ist, einfach abonnieren) oder per RSS-Feed verfügbar. Viel Spaß beim Anhören!

close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    Project Manager / Digital Consultant | Kreativagentur
    Berlin
    Videodesign.ch GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Social Media Manager (m/w)
    Karlsruhe
    SD Grenzgaenger International GmbH
  • imgsmallhover
    CRM und E-Mail Marketing Manager (m/w)
    Hamburg
    Wer liefert was? GmbH
  • imgsmallhover
    Performance Marketing Manager (m/f)
    Berlin
    Flightright GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
> Alle anzeigen

21 Kommentare

  1. Martin 13.04.2016 um 16:50 Uhr Antworten

    Danke für diese Zeitreise, die die Entwicklung von SEO schön aufzeigt und Thesen zur Zukunft aufstellt. Gedankenanregend!

  2. Philipp 13.04.2016 um 17:19 Uhr Antworten

    Bin ich unter den ersten 10 😉
    Danke für diesen aufschlussreichen Podcast!
    cheers
    P

  3. Chris 13.04.2016 um 17:37 Uhr Antworten

    War wieder klasse – wenn auch auf highspeed!
    Nehme gerne an der Verlosung teil!

  4. Florian Schwarz 13.04.2016 um 19:13 Uhr Antworten

    Heute zum ersten ersten ersten podcast gehört. Spannend und lebendig moderiert! Nehme gern mal der Verlosung teil.

  5. Till Reiter 13.04.2016 um 19:25 Uhr Antworten

    Wow. Interessante Zeitreise. Mehr davon.

  6. Jens 13.04.2016 um 19:37 Uhr Antworten

    Sehr interessante Insights – danke dafür! …und Content Marketing ist definitiv weit mehr als schnödes SEO.

  7. Till Reiter 13.04.2016 um 19:39 Uhr Antworten

    ????!

  8. sa_so 13.04.2016 um 19:41 Uhr Antworten

    Erfolgreich diese sehr interessante Ausgabe durchgehalten.

  9. Frederick 14.04.2016 um 00:43 Uhr Antworten

    Top Gast und interessantes Thema! Mehr davon!:-)

  10. Paul 14.04.2016 um 08:50 Uhr Antworten

    Hörenswert!

  11. Raoul Bracht 14.04.2016 um 09:56 Uhr Antworten

    Nr.1

    Die ersten sollten belohnt werden 😉

  12. Patrick 14.04.2016 um 12:01 Uhr Antworten

    Mal wieder ein spannender Podcast. Da fällt es doch gar nicht schwer, bis zum Ende zu hören 😉

    Die Content Marketing Masters stehen sowieso schon im Terminkalender. Habe aber auch nichts dagegen, das Eintrittsgeld zu sparen 🙂

    Grüße von einem Stammhörer.

  13. Jurassic 14.04.2016 um 12:05 Uhr Antworten

    Interessant! (Ich hab bis zum Ende zugehört…)

  14. Andreas 14.04.2016 um 12:08 Uhr Antworten

    Sehr schöner Podcast mit Andre. Ich würde mich sehr über eines der Tickets für die Content Marketing Masters freuen.

  15. Tobias 14.04.2016 um 14:00 Uhr Antworten

    Über ein Ticket für die Content Marketing Masters würde ich mich natürlich freuen 🙂

  16. Steffen 14.04.2016 um 14:58 Uhr Antworten

    ick nehm gerne so ein Ticket für die contentmarketingmasters 🙂

  17. Stefan 14.04.2016 um 20:01 Uhr Antworten

    Wie immer sehr interessanter Podcast und auch die Vita von Andre ist wirklich beeindruckend.
    Über ein Ticket für die Content Marketing Masters würde ich mich natürlich, wie alle anderen auch, sehr freuen 😉

  18. Markus 14.04.2016 um 21:59 Uhr Antworten

    Toller Podcast mit André. Hoffe ich kann ihn auf der Content Masters nochmal hören.

  19. Matthias 15.04.2016 um 11:02 Uhr Antworten

    Nun habe ich es nicht unter die ersten 10 Kommentare geschafft. Dennoch ein Kommentar von mir: Sehr erhellend und unterhaltsam. Vielen Dank und ich werde auch so auf die Content Marketing Masters kommen 😉

  20. Jenny 22.04.2016 um 11:28 Uhr Antworten

    Das war spannend erläutert. Danke!! Die 10 Kommentare sind wohl zudem auch schon durch..

  21. Kurt 25.05.2016 um 12:45 Uhr Antworten

    gut gemacht!
    Leider habe ich es dieses Jahr nicht auf das Event geschafft

0 Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.