Unsexy Produkt und trotzdem Millionen-Reichweite – Die Power von Reddit als Trafficlieferant

Themen: ,

EWE Armaturen: Mit einem Wasserzähler-Schacht als Whirlpool zum viralen Werbeclip

Es gibt Produkte, da dürfte selbst der kreativste Marketer an seine Grenzen kommen. Wie soll man zum Beispiel einen “Flexoripp-Wasserzähler-Schacht” bewerben? Das mittelständische Unternehmen EWE Armaturen aus Braunschweig hat es einfach mal mit einem kuriosem Video probiert und damit jetzt einen viralen Erfolg gelandet – inklusive Präsenz auf der Reddit-Startseite, einer Platzierung auf 9Gag und in Summe rund einer Million Aufrufe. OMR stellt den Clip vor und erklärt die Herangehensweise bei der Verbreitung.

Das Video ist nur 1:32 Minuten kurz und trotzdem wussten wir nach dem ersten Mal Anschauen gar nicht so recht, was wir da gerade gesehen haben. Ein junger Mann, der sich als Tomekk vorstellt, sei von der Firma EWE Armaturen eingeladen worden, ein “brandnew product release abzustarten”. Er muss einem ankommenden LKW ausweichen, der dann einen großen, schwarzen Plastikzylinder ablädt: den Flexoripp-Wasserzähler-Schacht. In der folgenden Minute verwandelt er das Gerät in einen Whirlpool, baut große Audioboxen und einen Grill auf, lässt sich eine Palette Bier liefern und sich abschließend nackt an den Gabeln eines Gabelstapler hängend in den “Whirlpool” absenken. Das absurde Finale: Die gesamte Konstruktion wird an einer Baggerschaufel befestigt im Kreis gedreht, grelle Neonröhren leuchten und Tomekk schreit zu Techno-Beats.

Mit kleiner Verspätung zum Viralhit

Bis zum Hochladen dieses Videos, das ein wenig an den Stil von Youtubern wie Fynn Kliemann und Colin Furze erinnert, lag der Kanal von EWE Armaturen quasi brach. Elf unspektakuläre Videos zu Produkten wie einer “Zwischenflansch-Kegelmembran” wurden seit Mai 2014 hochgeladen. Eine geringe zweistellige Zahl von Abonnenten und nur rund 16.000 Views sprechen zusätzlich eine deutliche Sprache. Mit dem kuriosen Clip gab es jetzt plötzlich einen starken Ausschlag in den Abrufzahlen: Aktuell kommt er auf rund 255.000 Views (Stand: 02. Mai, 16:45 Uhr) und wird in den Kommentaren unter anderem vom Gaming-Youtuber “CommanderKrieger” (777.000 Abonnenten, 171 Millionen Views) gelobt. Wie hat EWE Armaturen also dafür gesorgt, dass sich so viele Menschen das Video anschauen? Und warum kam der große Boost erst rund einen Monat nach dem Upload am 28. März?

Christopher Czichy ist für die Produktion des kleinen Viral-Videos verantwortlich. Mit seiner Braunschweiger Agentur für Film und Projektion christo.cc hatte er den Auftrag von EWE Armaturen im Februar angenommen. “Das Unternehmen kam auf mich zu und wollte vor allem eine junge Zielgruppe ansprechen, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren”, sagt er im Gespräch mit OMR. “Dabei wurde auch schon gesagt, dass es toll wäre, wenn das Video viral gehen würde.” Obwohl Czichy das natürlich nicht versprechen wollte – ob Inhalte am Ende tatsächlich viel und vor allem im positiven Zusammenhang geteilt werden, lässt sich kaum planen – entwickelt er gemeinsam mit EWE Armaturen die Idee zum Clip.

Christopher Czichy sagt: “Wir haben direkt überlegt, mit welchen weiteren Seiten oder Unternehmen man kooperieren könnte, um die Reichweite zu erhöhen. Schließlich hatte der Kanal fast gar keine Abonnenten und das Unternehmen keine Facebook-Seite.”

Mit einem Reddit-Post kommt die Youtube-Reichweite für EWE Armaturen

Man entschließt sich, die lokale Brauerei mit ins Boot zu holen, deren Bier auch im Video zu sehen ist. Zwar hat die Facebook-Seite vom Hofbräuhaus Wolters auch “nur” etwas mehr als 9.000 Fans, trotzdem wird der dort am 31. März hochgeladene Clip bis heute 84.000 Mal angeschaut und über 500 Mal geteilt. Am 5. April lädt dann die Facebook-Seite “Zeigt her Euer Selbstgebautes” das Video hoch und erreicht noch einmal 108.000 Views und 163 Shares. Am 13. April folgt dann noch “Baufun”, ebenfalls eine Facebook-Seite rund um Handwerker-Themen, und sorgt für fast 500.000 Views und rund 2.300 Shares.

EWE Armaturen

Die Abrufzahlen vom Youtube-Kanal von EWE Armaturen (Quelle: Socialblade.com).

Zwar geht bis dahin der Plan auf, das Video zu verbreiten; wirklich positive Auswirkungen auf den Youtube-Kanal von EWE Armaturen hat die Facebook-Reichweite laut dem Statistik-Dienst Socialblade bis dahin aber nicht. Demnach stiegen die täglichen Abrufzahlen von nur 75 am 27. April erst am 30. April auf über 192.000. Der Auslöser für den Traffic-Boost: Nach einem Beitrag auf der Viral-Seite 9Gag, in dem der Clip als Gif-Datei hochgeladen worden war, wurde offenbar auch ein Reddit-User darauf aufmerksam und postet am 28. April das Original mit Link zum Youtube-Account von EWE Armaturen auf Reddit. Der Beitrag mit dem Titel “German engineering at its finest – wtf did I just watch” schaffte es dank bis heute über 600 Kommentaren und 9.000 Upvotes auf die Startseite des Viral-Portals.

“Dass die eher gewagte Video-Idee am Ende so gut funktioniert, hat uns sehr gefreut”, so Christoph Czichy. “Mit den Posts auf 9Gag und Reddit hatten wir aber nichts zu tun.” EWE Armaturen zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden. Gegenüber dem Arbeitgeberverband Braunschweig erklärte Romy Töpfer, Marketingleiterin des Unternehmens: “Mit dem gezielten Einsatz weiterer Videos und Medien wollen wir die erzeugte Aufmerksamkeit nun nutzen, um Auszubildende und junge Arbeitnehmer für uns zu gewinnen.” Und der Geschäftsführer Jan-Peter Ewe fügte hinzu: “Sicher sind unsere Produkte nicht total hip, aber vielleicht kann man junge Menschen für das Unternehmen begeistern. Und unser eigentliches Ziel war es, eine positive Reaktion und ein Lächeln hervorzurufen.” Das Ziel dürfte auf jeden Fall erreicht worden sein.

Vorheriger Artikel: Chart Hits über Mobile Marketing: Wie die Gorillaz & Co. auf den Smartphones der Fans landen
previous article
 
Diskussion auf OMR
  • Irrelephant

    EINS von Tausend bekommt die Aufmerksamkeit (welche es gar nicht verdient hat).

    Die Konvertierung in Mitarbeiter und Auszubildende wird dahingegen gegen NULL gehen.

  • Edel Stahl

    Die Verwunderung darüber, dass dieser Spot viral geht, ist der Grund für diesen Berricht und verstärkt den viralen Effekt. Lucky Shot würde ich sagen.

Jetzt diese Artikel lesen