Mit diesem Tool machen E-Commerce-Unternehmen mehr aus ihrem Cash

Die Liquiditätssoftware Agicap hilft Snocks, Jodel & Co. dabei, Ihr Business zu skalieren

Ihr habt eine Zahlung verpasst, weil Eure Excel-Tabelle zu unübersichtlich ist? Ihr wisst nicht, wie viel Ware Ihr für’s Lager bestellen könnt, weil die Nachfrage schwankt? Oder Ihr plant einen Kredit aufzunehmen und wollt die besten Konditionen aushandeln? Mit solchen Hürden seid Ihr nicht allein. Wir erklären, weshalb die Kontrolle über den eigenen Cashflow eine der größten Herausforderungen für KMUs ist und zeigen Euch, wie Snocks, Jodel und vielleicht auch bald Ihr mit cleverem Liquiditätsmanagement mehr aus Eurem Geld macht.

Es gibt Kämpfe, die fechtet jede:r E-Commerce-Unternehmer:in früher oder später aus. Die mühselig geführte Excel-Tabelle, in der festgehalten wird, welcher Kunde bereits bezahlt hat und wessen Bestellung noch offen ist. Die über den Daumen gepeilte Warenbestellung kurz vor Feiertagen und Black Fridays, ohne zu wissen, wie sich die Nachfrageschwankungen diesmal auswirken. Sich überhaupt die Frage stellen zu müssen: Wie steht es aktuell um die eigene Zahlungsfähigkeit? Und wie in zwei Monaten? Die allermeisten von Euch wissen, wie schnell man den Überblick über all die Cashflows eines Unternehmens verliert, insbesondere wenn Ihr dabei stetig das Tagesgeschäft im Blick haben müsst.

Ihr wollt schnell und gebündelt die wichtigsten Infos zum Thema Liquiditätsmanagement erhalten? Dann testet jetzt die Software von Agicap kostenlos – und erhaltet 10 Prozent Rabatt, wenn Ihr diese langfristig nutzen wollt.

Keine Skalierung ohne Liquidität

„Ich kenne kein E-Commerce-Unternehmen, das sagt: ‘Liquidität? Bei uns gar kein Problem’“, sagt Johannes Kliesch vom erfolgreichen Fashionlabel für Basisprodukte Snocks (hier im OMR Porträt). Auch bei dem im Juni 2016 gegründeten Erfolgs-Startup sei die Kontrolle des Cashflows bis zuletzt ein wunder Punkt gewesen – dabei sei das Liquiditätsmanagement doch für E-Commerce-Unternehmen „das A & O“, wie Kliesch findet.

Allerdings sind auch sie in die üblichen Fallen getappt: Die Excel-Tabelle, mit der sie ihre Finanzpositionen von Anfang an verwalteten, sei fehleranfällig und zeitaufwendig gewesen. „Viele Kostenarten haben wir gar nicht mit einfließen lassen“, sagt Rehan Roman Choudry, der bei Snocks die Abteilung Finance & Controlling leitet. Seit sie auf die Liquiditätsplanungs-Software Agicap umgestiegen sind, gebe es solche Probleme bei Snocks nicht mehr. „Agicap stellt simpel dar, wie der Stand der Dinge jetzt und in drei Monaten ist“, sagt Kliesch.

Die richtige Planung spart Zeit und Geld

Wer sein E-Commerce-Business auf’s nächste Level heben will, der muss den eigenen Cashflow bis ins Detail planen. Um dazu in der Lage zu sein, bedarf es vor allem eines: Einer umfassenden Erhebung aller relevanter Daten. Dazu zählen die Infos aus Euren Rechnungs- und Buchhaltungsprogrammen, dem Warenwirtschaftssystem und den Transaktionsverläufen der Bankkonten, und ja, auch Eure schäbige Excel-Tabelle gehört dazu.

Nur wenn Ihr diese Daten auf einen Blick gebündelt habt, könnt ihr Nachfrageschwankungen, systematische Verkaufspeaks (zum Beispiel an Feiertagen oder am Saisonende) und finanzielle Engpässe erkennen und im Vorhinein entsprechend planen. Wer ein Angel-Investor oder einen Kredit in Betracht zieht, der sollte seinen zukünftigen Cashflow besonders gut im Auge haben, denn nur wer weiß, was die Zukunft bringt, kann bei der Bank die besten Konditionen für sich erkämpfen.

Das eigene Business skalieren mit Agicap

Das hört sich alles nach viel Arbeit an, aber es gibt einen Trost: Mit dem richtigen Tool könnt Ihr Euer Liquiditätsmanagement ganz einfach automatisieren und habt immer den vollen Überblick über Eure Finanzen. Agicap ist ein solches Liquiditätsplanungstool, das sich speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen ausgerichtet hat (detaillierte Infos zu Agicap gibt’s in diesem Whitepaper). Agicap erhebt Eure Daten automatisch, aktualisiert sie und macht sie planbar. Eine Funktion von Agicap, die Euch richtig helfen kann: Mit der Forecasting-Funktion seht Ihr nicht nur den Status Quo Eurer flüssigen Mittel, Ihr könnt auch Eure zukünftige Liquidität bis 21 Monate in die Zukunft ermitteln. Weil Ihr gleichzeitig Best- und Worst-Case-Szenarien konstruieren könnt, seid Ihr mit Agicap auch bei Engpässen immer auf der sicheren Seite.

Das Dashboard des Tools bietet euch eine einfache, klare Übersicht über all Eure Ein- und Auszahlungen. Weil sich all Eure Bankkonten dort bündeln lassen, entgeht Euch in Zukunft keine einzige Zahlung mehr. Ihr generiert Zahlungsströme aus mehreren Vertriebskanälen? Dann könnt Ihr Euer Dashboard mit eigenen Kategorien und Positionen ganz einfach Eurem individuellen Bedarf anpassen. Selbst wenn Ihr mehrere Projekte oder Unternehmen gleichzeitig am Start habt, könnt Ihr diese auf dem Dashboard miteinander vergleichen und sogar konsolidieren: Dadurch könnt Ihr sehen, ob der gewinnbringende Cashflow des einen den schwächeren Cashflow beim anderen Projekt kompensiert und Ihr seid zu jeder Zeit liquide. Ein intelligentes Warnsystem unterstützt Euch dabei die richtigen Maßnahmen rechtzeitig zu ergreifen.

Auch Gabriele Chiaranz, Head of Finance bei Jodel, setzt mittlerweile auf Agicap und weiß, was er davon hat: „Agicap ist eine absolut effektive Software, sie ist zuverlässig, enttäuscht dich nie, die Daten sind immer verfügbar und dank der API immer auf dem neuesten Stand“, sagt er. Habt Ihr wie Chiaranz auch genug von Euren Excel-Tabellen und wollt Agicap selbst ausprobieren? Dann testet die Software gratis, lasst Euch von den Agicap-Experten beraten und sichert Euch 10 Prozent Rabatt, wenn Ihr das Tool langfristig nutzen wollt.

Ihr wollt noch mehr über Liquiditätsplanung und Finanzierung für E-Commerce-Unternehmen erfahren? Dann schaut doch bei der Panel-Diskussion Agicap vorbei und tauscht Euch mit den Top-Experten darüber aus!

Jetzt diese Artikel lesen