Matthias Clemens: „Unser Image ist bewusst ‚assig‘. Und wir spielen stilistisch damit.“

Matthias Clemens Zec Plus Fitness Eiweiss Youtube Kollegah Farid Bang Westermeyer OMR Podcast

Zec+-Gründer Matthias Clemens (rechts) und Philipp Westermeyer während der Aufnahme zum OMR Podcast.

Themen: , , ,

Der Gründer der Supplement-Brand Zec+ spricht im neuen Podcast über die Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang, den Echo-Skandal und dutzende Klagen der Konkurrenz

Es gibt hierzulande wenn überhaupt nur eine Hand voll Unternehmer, die die Effektivität von Provokation im Marketing so klar aufzeigen wie Matthias Clemens. Der Gründer der Supplement-Marke Zec+ hat dank Kooperationen mit polarisierenden Rappern wie Kollegah und Farid Bang, Spitzen gegen die Konkurrenz sowie cleverem Einsatz von sozialen Medien für schnelles Wachstum seiner Firma gesorgt. Im OMR Podcast erklärt er, was davon strategisch geplant ist und welche Aktion den deutlichsten Umsatz-Peak erzeugt hat.

„Vor Jahren hätte ich solche Interviews nie gegeben. Ich wollte immer im Hintergrund bleiben und mag es eigentlich gar nicht, im Mittelpunkt zu stehen“, sagt Matthias Clemens im Laufe des Gesprächs mit Philipp Westermeyer. Das zu glauben fällt zwar hier und da nicht so leicht – schließlich hat der Gründer von Zec+ der Marke erst durch den Aufbau seiner Personal Brand den finalen Schub verpasst – er unterstreicht den Punkt an anderer Stelle aber noch deutlicher: „Langfristig wünsche ich mir Ruhe und Stabilität. Und, dass ich keine Person des öffentlichen Lebens mehr bin.“

Die Idee, Hip Hop und Bodybuilding zu kombinieren, hatte Clemens schon bei seinem alten Arbeitgeber, ebenfalls ein Unternehmen aus der Nahrungsergänzungsmittel-Industrie. Er handelte ein paar Facebook-Posts kleinerer Rapper aus, auch mit Farid Bang kam er damals bereits in Kontakt. „Rap ist eine riesige Kultur, mit der man junge Zielgruppen erreichen kann. Das fand ich cool, mein Arbeitgeber allerdings nicht“, so Matthias Clemens.

Rap und Aufklärung über Eiweiß-Qualitäten als Schlüssel zum Erfolg

Der heute 33-Jährige kündigt und gründet Ende 2012 die Zec+ Nutrition GmbH – mit einem klaren Ziel: „Geld ist für mich maximal drittrangig. Mein Ziel war immer, die heftigste Firma zu haben und alle zu rasieren.“ 13 Produkte bietet der Online-Shop damals zum Start an, heute seien es inklusive unterschiedlicher Geschmäcker beispielsweise von Eiweißpulvern rund 800. Etwa 30 Mitarbeiter seien aktuell für das Unternehmen tätig, bei dem er immer noch alleiniger Gesellschafter ist.

Matthias Clemens ist sich sicher, dass ohne die Zusammenarbeit mit Kollegah und Farid Bang – die übrigens auf freundschaftlicher Basis ohne Verträge funktionieren soll – Zec+ nie so gewachsen wäre. Allerdings sei das nicht der einzige Faktor gewesen, mit Rappern zu werben, bedeute nicht automatisch Erfolg: „Die Synergie zwischen Rap und der Aufklärung über die Qualität von Eiweiß war der Schlüssel“, so der Gründer. Mit Aufklärung sind vor allem seine berüchtigten Videos gemeint, in denen er die Qualität von Produkten der Konkurrenz kritisiert – durchaus mit rechtlichen Konsequenzen: „In einem Jahr hatte ich dann mal 54 Klagen, wovon ich aber 53 gewonnen habe.“

Im neuen Podcast erzählt Zec+-Gründer Matthias Clemens außerdem, warum er seine eigene Fabrik in Deutschland baut und nicht im Ausland produziert, wieviele Ideen spontan in Shisha-Bars entstanden sind und was es mit dem neuen Cannabis-Produkt CBD-Öl auf sich hat.

Unsere Podcast-Partner:

Wenn Ihr Euer Performance-Marketing aufpolieren wollt, solltet Ihr Euch mal Claneo anschauen. Die junge Agentur aus Berlin wird von den drei erfahrenen Gründern Magdalena Mues, Matthäus Michalik und Martin Grahl angeführt. Mit ihrem 15-Mann-Team unterstützen sie Euch bei Search-, Content- und Performance-Kampagnen. Egal ob Relaunch, Keyword-Strategie oder Content-Erstellung, Claneo bearbeitet die ganze Palette an Digital-Marketing-Themen. Wenn Ihr also gerade ein Projekt plant, meldet Euch bei den Kollegen. Mit der Info, dass Ihr Hörer des OMR Podcasts seid, bekommt Ihr eine kostenlose Erstberatung von einer Stunde und 20 Prozent Rabatt beim ersten Projekt.

O2 fährt mit seinen neuen Tarifoptionen richtig starke Geschütze auf. Der O2 Free-Tarif hatte schon vorher extrem viel Datenvolumen für wenig Geld geboten, mit dem neuen Connect-Vorteil könnt Ihr das jetzt noch besser nutzen. Bei O2 Free mit Connect bekommt Ihr schon bei Vertragsabschluss zwei SIM-Karten mit dem Inklusiv-Volumen und könnt bis zu acht weitere für all Eure mobilen Geräte kostenlos nachbestellen. OMR-Buddy Micky Beisenherz konnte sich zwar nur vorstellen, dass man das für verschiedene Affären gebrauchen kann. Die Nutzung von zusätzlichen Smartphones, Tablets, Smartwatches oder mobilen Hotspots wird aber einfach extrem günstig. Hier bekommt Ihr alle Infos zu den Tarifen.

Zwischendurch ein Hinweis auf das nächste große OMR-Event. Am 12. September 2018, dem ersten Abend der Dmexco, steigt traditionell die OMR Aftershow im Bootshaus Köln. Als Acts sind Hip-Hop-Ikone Samy Deluxe, OMR-Liebling Oli.P, die DJ-Abräumer Drunken Masters und 90er-Held Gigi D’Agostino dabei. Wie immer gibt’s für jeden mit einem Ticket alle Drinks for free. Große Außenbereiche bieten Euch auch mal eine Pause von der Feierei. Es ist also alles bereitet für einen heftigen Abend mit der OMR-Familie. Tickets bekommt Ihr hier – lasst Euch nicht zu viel Zeit, die Party ist eigentlich immer im Voraus ausverkauft.

Alle Themen des Podcasts mit Zec+-Gründer Matthias Clemens im Überblick:

  • So kam Matthias Clemens zu der Idee, mit Zec+ eine eigene Nahrungsergänzungs-Marke zu gründen (ab 01:50)
  • Wo hat Clemens die ersten eigenen Produkte herstellen lassen? (ab 03:20)
  • Welche und wie viele Produkte verkauft Zec+? (ab 05:00)
  • Wie viele Mitarbeiter hat das Unternehmen? (ab 07:00)
  • Kollegah und Farid Bang: So kam es zu der engen Zusammenarbeit mit den Rappern (ab 08:20)
  • Zec+ hat inzwischen Stores in mehreren deutschen Großstädten – Wie entscheidet Matthias Clemens, wo sie eröffnen? Und wie läuft die Zusammenarbeit mit den Shop-Betreibern? (ab 09:00)
  • Der Rapper Massiv hat den ersten Zec+-Store überhaupt in Berlin Wedding eröffnet (ab 10:30)
  • Wie wichtig waren Kollegah und Farid Bang für das Wachstum von Zec+? (ab 12:20)
  • Deshalb bezeichnet Matthias Clemens seinen Lebenslauf als katastrophal (ab 13:45)
  • Warum schließt Clemens mit einigen Partnern und Testimonials keine Verträge ab? (ab 15:45)
  • Welche Auswirkungen hatte der Echo-Skandal rund um Kollegah und Farid Bang auf die Brand Zec+? (ab 18:30)
  • Das war die einzige Aktion, die für Zec+ bisher einen Umsatzanstieg bedeutet hat (ab 19:00)
  • Auf diesen Kanälen bezahlt Zec+ für Ads (ab 22:00)
  • Wofür steht der Name Zec+? (ab 23:30)
  • Welche Rolle spielt Marketing durch Provokation für Zec+? Und wie kam es zum inzwischen beigelegten Streit mit der Fitnessmesse Fibo? (ab 25:00)
  • Deshalb hat die Kooperation mit dem Discounter Lidl nicht funktioniert (ab 31:30)
  • Sechsstellige Follower-Zahlen: Matthias Clemens als Personal Brand (ab 35:30)
  • Welche Ziele will Clemens mit Zec+ noch erreichen? (ab 37:50)
  • Wie viele Produkte verkauft Zec+ an einem überdurchschnittlich erfolgreichen Tag? (ab 39:00)
  • Gab es schon Übernahme-Angebote für das Unternehmen? (ab 42:50)
  • Welche digitale Plattform ist für Zec+ aktuell am wichtigsten? (ab 47:30)

Wie immer könnt Ihr den aktuellen OMR Podcast bei SoundcloudiTunes (falls die aktuelle Episode noch nicht sichtbar ist, einfach abonnieren) oder per RSS-Feed anhören. Auch auf SpotifyStitcher und Deezer findet Ihr uns. Und es gibt jetzt auch einen Alexa Skill! Viel Spaß beim Anhören – und vielen Dank für jede positive Bewertung.

Vorheriger Artikel: Verschafft dieser Instagram-Growth-Hack Account-Betreibern 10-faches Follower-Wachstum?
previous article
 
Jetzt diese Artikel lesen
Alle Artikel, Infos und OMR Updates direkt an Dich
Bin dabei!