Güllemixer, Kampfrationen & barocke Wände: Fünf Nischen-Youtuber mit Millionen von Views

Guellemixer Youtube Nischen Kanal

So verdienen diese vergleichsweise kleinen Channels aus Deutschland mit ihrer Reichweite Geld

„Kurzgesagt – In a Nutshell“, „freekickerz“ und „BibisBeautyPalace“ dürfte jeder kennen, immerhin sind das nach Abos die drei größten Youtube-Kanäle des Landes. In der Breite kaum bekannt sind hingegen Creator, die in ihrer teilweise sehr speziellen Nische auf maximal fünfstellige Abonnenten-Zahlen kommen. Trotz der geringeren Reichweite lohnt sich aber ein Blick in diese Bereiche – denn sie zeigen auf, wie sich Special-Interest-Themen wie Raufaser-Tapeten, Outdoor-Ausrüstung oder Selbstversorgung auf der Video-Plattform oder nachträglich offline monetarisieren lassen. OMR stellt fünf Beispiele vor.

Unsere Aufzählung der fünf in der Nische erfolgreichen Youtube-Kanäle aus Deutschland soll kein Ranking darstellen. Vielmehr sind alle Channels als Beispiele zu sehen, die uns in den vergangenen Wochen und Monaten über den Weg gelaufen sind. Um trotzdem eine nachvollziehbare Reihenfolge zu wählen, sind die Kanäle nach der Anzahl der Abos sortiert.

Über 5,6 Millionen Views für einen Güllemixer für Hochbehälter

Den Auftakt macht die Hölzl GmbH aus Rauhöd in Oberbayern. Falls Ihr das Unternehmen wider Erwarten nicht kennen solltet: Das Spezialgebiet des achtköpfigen Teams ist die Reinigung von Bioreaktoren, sogenannten Fermentern. In den insgesamt seit Erstellung des Kanals im September 2009 nur zwölf hochgeladenen Videos dreht sich entsprechend nahezu alles um Gülle – und die zum Dünger passenden Maschinen.

Im erfolgreichsten Video „Güllemixer für Hochbehälter“ bekommt der User genau das zu sehen, was der Name verspricht: Ein schwerer, gelber Truck mit langem Arm rührt in einem Silo voller Gülle. Der knapp über fünf Minuten lange Clip ist mit mehr oder weniger dramatischer Musik unterlegt – und kommt auf rund 5,6 Millionen Views. Ein Highlight aus der Video-Beschreibung: „Wenig Platz hält uns nicht auf: Wir kommen mit unserem Rührflügel auch bei kleinen Öffnungen durch.“

Insgesamt hat der Kanal für Freunde und Liebhaber schwerer Geräte über 36.000 Abos, die Videos kommen auf über 22 Millionen Views. Ob bei der Performance des Channels alles mit rechten Dingen zugeht, oder ob nicht doch hier und da mit gekauften Views und Kommentaren nachgeholfen wurde, ist von außen nur schwer erkennbar. Was jedoch auffällt: Laut Youtube-Statistiktool Veescore legen die Abrufzahlen und Abos seit April 2018 plötzlich extrem stark zu; ebenfalls ab diesem Zeitpunkt häufen sich klar als solche erkennbare Spam-Kommentare. Der eine oder andere Auftrag für die Hölzl GmbH dürfte sich dennoch durch den Youtube-Kanal ergeben haben.

Technik und Gadgets aus Fernost

Zwar hat kein Video des Youtube-Kanals NerdsHeaven.de bisher so hohe Aufruf-Zahlen wie der Güllemixer für Hochbehälter erreicht (insgesamt 12,3 Millionen Views), dafür hat der Channel mit rund 67.000 fast doppelt so viele Abonnenten. Und das auch zurecht: Mit etwa 1.200 Uploads, einer fast täglichen Veröffentlichungs-Frequenz und hohem Wiedererkennungswert dank gleichbleibender Bildsprache in den Thumbnails steckt vermutlich sehr viel Aufwand im Kanal.

In allen Videos ist Ronny zu sehen, Chefredakteur des Blogs nerdsheaven.de, den er mit zwei Kollegen betreibt. Der inhaltliche Fokus des Projekts liegt auf Technik und Gadgets aus Fernost, inklusive Preisvergleichen und Auflistungen von Importpreisen. Rund neun Prozent des Blog-Traffics kommen laut Statistikdienst Similarweb von Youtube. Die Monetarisierung erfolgt mittels klassischer Display-Vermarktung auf der Webseite, Affiliate-Links zu Shops, eines Patreon-Accounts mit allerdings nur sieben aktiven Unterstützern und Youtubes Mitglieds-Funktion – für 4,99 Euro im Monat erhalten User demnach exklusive Vorteile. Das erfolgreichste Video (488.000 Views) hat übrigens nichts mit Technik-Gadgets aus China zu tun: Im Format „Angebissen“ testet Ronny Kampfrationen der Bundeswehr.

Tapezieren, Streichen, Abkleben, Lackieren

Falls Ihr nicht schon zig Mal umgezogen oder sowieso ein Naturtalent beim Tapezieren seid, solltet Ihr den Youtube-Kanal „DerMaler“ im Hinterkopf behalten. Den echten Namen vom Macher des Channels erfahren die Zuschauer zwar nicht sofort, dafür verrät er, dass er bereits seit 2009 gelernter Maler und Lackierer ist. Und seit September 2015 gibt der 28-Jährige sein Wissen auf dem eigenen Youtube-Kanal weiter. Über 82.000 Abos hat er seitdem schon eingesammelt; zwölf Millionen Mal wurden die Videos bis heute angeschaut.

Neben absoluten Grundlagen wie Anleitungen zum korrekten Streichen einer Wand und Tests verschiedener Wandfarben-Sorten vermittelt „DerMaler“ immer wieder auch fortgeschrittenere Techniken rund ums Renovieren. So auch bei seinem mit 4,2 Millionen Aufrufen erfolgreichsten Video „Kreative Barock – Wandgestaltung selber streichen 💪 TEST“. Einnahmen generiert „DerMaler“ wohl vor allem durch die Monetarisierung mittels Video-Ads. Ein eigener Shop oder Verlinkungen zur eigenen Webseite, um Aufträge zu generieren, sind nicht eingebunden. Dafür betreibt er seit 2017 die Facebook-Gruppe „Heimwerker-Hilfe-Gruppe“ mit aktuell fast 4.000 Mitglieder. Und vielleicht entsteht da ja der eine oder andere Auftrag für ihn.

Outdoor-Ausrüstung: Äxte, Messer und Rucksäcke

Im Vergleich zu den anderen hier vorgestellten Kanälen hat Fritz Meinecke, Betreiber von „Fritz Meinecke – Gear“ einen kleinen Vorsprung: Sein Haupt-Kanal ist mit 520.000 Abos und fast 55 Millionen Views alles andere als klein. Der gelernte Bankkaufmann war erst zwei Jahre lang bei der Bundeswehr und betreibt seit 2014 seinen Hauptkanal, in dem er unter anderem „Urban Exploring“ betreibt (Erkunden von teils vergessenen oder schwer erreichbaren Orten in Großstädten wie zum Beispiel alten Industrieanlagen). 2017 hat er außerdem das dazu passende Buch „Der Abenteurer – Alles, was man über Outdoor wissen muss“ herausgebracht.

Erst seit Ende September 2018 testet Meinecke auf seinem zweiten Kanal Outdoor-Ausrüstung. Mit nur elf Videos und natürlich der Hilfe seine Hauptkanals hat er es in dieser kurzen Zeit auf fast 84.000 Abos und immerhin 1,8 Millionen Views gebracht. Jedes Video ist mit zahlreichen Affiliate-Links zu allen gezeigten Produkten versehen, was ihn in Kombination mit der großen Reichweite auch monetär zum erfolgreichsten Kanal in dieser Aufzählung machen dürfte.

Selbstversorgung im eigenen Garten

Florian Rigotti aus Fuchstal in Bayern hat offenbar einen grünen Daumen – und hat sich 2015 dazu entschlossen, all sein Wissen und Tipps für den eigenen Garten in einem Youtube-Kanal weiterzugeben. 91.000 Abonnenten konnte er seitdem sammeln, fast 17 Millionen Views haben seine Videos in dieser Zeit erzielt. Vor allem Anleitungen wie „Messer schärfen schnell und einfach – wie die Profis“ oder „Tomatensauce einkochen – saulecker“ kommen in der Community an.

Immerhin 20 Unterstützer bedanken sich aktuell mit einer monatlichen Spende auf Patreon.com für seine Garten-Tipps. Mit Hilfe von Video-Ads und Affiliate-Links zu Amazon macht Rigotti sein Hobby noch ein wenig lukrativer. In einer eigenen Facebook-Gruppe tauscht er sich außerdem mit 5.200 Mitgliedern zum Thema Selbstversorgung aus.

Vorheriger Artikel: Pokémon, Yu-Gi-Oh & Co.: Warum Sammelkarten-Shops immer noch ein großes Business sind
previous article
 
Jetzt diese Artikel lesen

JETZT TICKET SICHERN! 
close-link
Alle Artikel, Infos und OMR Updates direkt an Dich
Bin dabei!