Toni Garrn: „Ich nutze Instagram eine Stunde pro Tag – das ist schon fast jobschädigend“

Toni Garrn Podcast-Aufnahme

Toni Garrn mit Philipp Westermeyer bei der Podcast-Aufnahme im OMR-Office

Themen: ,

Im OMR Podcast erzählt das Supermodel, wie sich das Mode-Business geändert hat und warum sie wenig Lust auf Social Media hat

Sie ist neben Claudia Schiffer und Heidi Klum wohl das bekannteste deutsche Supermodel: Toni Garrn. Die gebürtige Hamburgerin ist schon seit 13 Jahren im Geschäft, obwohl sie erst 27 ist. Im OMR Podcast spricht sie jetzt über Social-Media-Obergrenzen, einen Supermodel-Flohmarkt, der Hunderttausende Dollar für ihre Stiftung einbringt und teure erste Reihen bei Modenschauen.

„Ich hatte damals keine Ahnung, was Modeln bedeutet“, sagt Toni Garrn im OMR Podcast zu Philipp Westermeyer. Entdeckt wird sie schließlich schon im Alter von 13 Jahren auf einem Fanfest während der Fußball-WM 2006. Kurze Zeit später unterschreibt sie einen Exklusiv-Vertrag mit Calvin Klein – da ist sie gerade 14 geworden. „Ich war auch in der Schulzeit eigentlich jedes Wochenende in New York“, erzählt Garrn. In der Zeit wird sie in der Modewelt schon wahrgenommen, der große Durchbruch in der Öffentlichkeit kommt dann fünf Jahre später, als sie erstmals für eine Laufstegshow von Victoria’s Secret gebucht wird.

1,5 Millionen Follower – ohne großen Einsatz?

Wie bekannt Toni Garrn ist, zeigt sich auch auf ihrem Instagram-Kanal. Dort folgen ihr über 1,5 Millionen Nutzer. Dabei sei Social Media eigentlich nicht so ihr Ding. „Ich habe mit Instagram erst vor fünf oder sechs Jahren angefangen. Vorher habe ich mein Blackberry viel zu sehr geliebt“, erzählt sie. „Es gibt viele Models, die eigene Leute nur für Instagram dabei haben. Ich nutze Instagram dagegen lieber nur eine Stunde am Tag – das ist definitiv jobschädigend.“ Wer einen Blick auf ihren Account wirft, sieht, wie oft sie auch einfach Selfies in Alltagssituationen von sich postet. Es sei ihr auch viel zu peinlich, andauernd Leute zu fragen, ein Foto von ihr zu machen.

„Ich fühle mich meistens danach, etwas zu erzählen, wenn ich Spenden für Afrika sammeln möchte. Das interessiert mich dann wirklich und ich will, das alle meine Follower das auch sehen“, sagt Toni Garrn. Schon direkt nach dem Start ihrer Modelkarriere habe sie über Plan International eine Patenschaft für ein afrikanisches Kind übernommen. Seit 2016 führt sie die Toni Garrn Foundation, die sich der Verbesserung von Bildungschancen und der Gesundheitsversorgung von Frauen und Mädchen in Afrika verschrieben hat.

140.000 US-Dollar mit Second-Hand-Klamotten

Um ihre Hilfsprojekte zu finanzieren, sammelt Toni Garrn auch Spenden von ihren berühmten Kolleginnen – unter anderem in Form von Kleidung aus deren Schränken. „Ich kriege selbst jede Woche irgendwas zugeschickt, das kann ich gar nicht alles anziehen“, erzählt sie. „Wenn Gisele Bündchen etwas getragen hat, dann kannst du das mindestens für das Doppelte verkaufen.“

Mit ihrem „Supermodel Flea Market“ habe Toni Garrn so im vergangenen Jahr über 140.000 US-Dollar für ihre Stiftung eingesammelt – neben Gisele Bündchen unterstützt von anderen Supermodels wie Karlie Kloss, Kate Moss oder Poppy Delevingne. In diesem Jahr soll der Flohmarkt nur in New York und vor allem digital stattfinden. Sie überlege, ob sie das Projekt nicht auch größer aufziehen könnte. „Es ist aber so viel Arbeit und ich habe keinen Angestellten bei der Foundation“, sagt Garrn.

Die erste Reihe ist teurer als der Laufsteg

Als jemand, der schon so lange dabei ist, hat Toni Garrn auch gesehen, wie sich die Modebranche verändert hat. Zwar sei es für viele Unternehmen immer noch neu, sich auch die Social-Media-Kanäle der Models anzuschauen, aber bei Buchungen würden auch immer häufiger Instagram-Posts direkt mit gebucht. Teilweise werde sie heute auch als Zuschauerin von Modenschauen gebucht: „Es ist jetzt genau so ein Job, bei einer Modenschau zuzugucken, wie auf ihr zu laufen.“ Und teilweise seien die Zuschauer in der ersten Reihe auch besser bezahlt und am Ende teurer als die gesamte Show.

Was Toni Garrn an der Berichterstattung über sie immer noch ärgert (es geht um ihren Ex-Freund Leonardo DiCaprio), warum sie nur von der Schauspielerei aktuell nicht leben könnte und wie sie ihr großes Idol Beyoncé kennengelernt hat, hört Ihr im neuen OMR Podcast.

Unsere Podcast-Partner:


Ihr wollt noch Eure Steuererklärung machen, aber kommt einfach nicht dazu – auch weil es ewig dauert, alle Informationen anzugeben? Dann probiert doch mal smartsteuer aus. Der Marktführer digitalisiert den analogsten Prozess Deutschlands immer weiter und bietet Euch entweder am Desktop-Computer oder für die ganz Eiligen in der App smartsteuer xpress einfache Wege zur Steuererklärung. Probiert smartsteuer ganz unverbindlich und kostenlos hier direkt aus.

Ihr braucht all Eure Marketing-Daten auf einen Blick? Dann solltet Ihr Euch Adverity anschauen. Das Tool zeigt Eure Daten aus Quellen wie Google Ads, Facebook, Adobe, Outbrain & Co. in einem übersichtlichen Dashboard. Von hier aus könnt Ihr die Daten schon perfekt vorbereitet an Visualisierungstools wie Tableau, Azure und Google Data Studio leiten und sie so für alle Mitarbeiter optimal darstellen. Die Kollegen von Adverity haben sich jetzt angeschaut, wo der Großteil der Online-Händler überhaupt seine Daten herbekommt. Daraus ist eine sehr aufschlussreiche Studie entstanden, die Ihr hier herunterladen könnt.

Bald schon steht ein weiteres OMR-Highlight an: die Aftershow am 11. September in Köln. Traditionell am ersten Dmexco-Abend treffen wir uns im Bootshaus, um mit Euch zu netzwerken, ein paar Drinks zu nehmen und ordentlich abzutanzen. Die Drinks sind wie immer for free und das Lineup nimmt auch schon Formen an. Oli.P ist natürlich wieder dabei und die Drunken Masters reißen das Ding auch wieder ab. Das ein oder andere Highlight kommt noch – Gigi aber garantiert nicht. Sichert Euch direkt schon Euer Ticket, die sind aus unserer Erfahrung irgendwann einfach vergriffen. Wir sehen uns spätestens in Köln.

Am Ende mal wieder ein kleiner Hinweis auf unsere Freunde der Hamburg Media School und den Vollzeit-Studiengang Master of Business Administration. Für den neuesten Jahrgang, der im Herbst 2019 startet, wird es drei neue Spezialisierungstracks geben: Social Media & Online Marketing, Data & Business Analytics und Startup & Business Development. Bis zum 15. Juli könnt Ihr Euch noch bewerben. Alle Infos zum MBA und dem kompletten Programm der Hamburg Media School findet Ihr hier.

Alle Themen des Podcasts mit Toni Garrn im Überblick:

  • Wie Toni Garrn auf einem Fanfest während der Fußball-WM 2006 in Hamburg entdeckt wurde und dann das Modeln und Schule unter einen Hut bekommen hat (ab 02:45)
  • Kann man Models mit Profi-Fußballern vergleichen: Den Job fünf Jahre machen und man hat ausgesorgt? (ab 06:30)
  • Was war der entscheidende Faktor für ihren Durchbruch in der Modelwelt? (ab 08:03)
  • Wie hat sie ihre Reichweite auf Instagram aufgebaut? (ab 10:29)
  • Warum hat sie niemanden, der sie als Fotograf oder Videographer immer begleitet? (ab 13:11)
  • Toni Garrn unterstützt mit ihrer Stiftung Frauen und Kinder in Afrika. Wie ist sie darauf gekommen, das Projekt zu starten? (ab 15:37)
  • Wie sieht ihr Model-Alltag aktuell aus? (ab 18:54)
  • Seit einiger Zeit schauspielert sie auch. Warum brennt sie dafür so sehr, obwohl der Job nicht so gut bezahlt ist? (ab 24:00)
  • Wer sind ihre größten Kunden aktuell? (ab 29:00)
  • Wie hat Toni Garrn damals ihren späteren Freund Leonardo DiCaprio kennen gelernt? Und was sind die negativen Seiten der Beziehung? (ab 29:38)
  • Sie hat später auch noch den NBA-Basketballer Chandler Parsons gedatet. Da muss Basketball-Fan Philipp natürlich nachhaken (ab 32:24)
  • Philipps Theorie: Im Show- und Sportbusiness wird auch mal strategisch gedatet. Stimmt das? (ab 34:09)
  • Macht sie sich Sorgen darüber, was nach der Model-Karriere kommt? Und was könnte da kommen? (ab 35:27)
  • Könnte sie aus den Model-Jobs noch mehr rausholen und noch mehr Geld verdienen? (ab 36:14)
  • Toni Garrn hat sich an einem Hamburger Startup beteiligt, das neues Licht für Flugzeuge entwickelt. Was steckt dahinter? Und gibt es noch andere Unternehmen, an denen sie beteiligt ist? (ab 38:18)
  • Sie war ja zuletzt Gast-Jurorin bei Germanys Next Topmodel: Plant sie weitere Shows? Oder will sie mal selbst durch eine Sendung führen? (ab 44:08)
  • Welcher Job hat sie eigentlich berühmt gemacht? (ab 46:05)
  • Welche Persönlichkeit hat Toni Garrn in der Modebranche am meisten beeindruckt? (ab 47:44)
  • Beim Super Model Flea Market gehen getragene Klamotten für viel Geld über den Tisch. Wie konnte sie nur mit Second-Hand-Kleidung von Models 140.000 Dollar für Charity einsammeln? (ab 53:30)
  • Ist Gisele Bündchen immer noch das bekannteste Model der Szene? (ab 58:32)
  • Wie politisch ist Toni Garrn? (ab 1:01:24)
  • Woher kommt ihre Energie für die vielen Projekte? (ab 1:05:09)
  • Wie hat Toni mal Beyoncé kennengelernt? Und welche Frauen inspirieren sie? (ab 1:06:22)
  • Kleine Anekdoten zu ihren Begegnungen mit großen Stars (ab 1:09:43)

Viel Spaß beim Anhören – und vielen Dank für jede positive Bewertung!

Vorheriger Artikel: Wie es die Resell-Plattform StockX geschafft hat, Badelatschen für 260 Dollar zu verkaufen
previous article
 
Jetzt diese Artikel lesen
Alle Artikel, Infos und OMR Updates direkt an Dich
Bin dabei!