Die Löwenbändigerin im Dirndl

Limberry-Gründerin Sibilla Kawala

Limberry-Gründerin Sibilla Kawala über Marketing für Nischenmode und ihren "Die Höhle der Löwen"-Auftritt

Sibilla Kawala hat ihre 15 Minuten im Rampenlicht optimal genutzt. In der Erfolgsshow „Die Höhle der Löwen“ wurde ihr Auftritt nicht nur mit Investments von Judith Williams und Carsten Maschmeyer belohnt, sondern auch mit einem kräftigen Umsatzwachstum. Im Rockstars Podcast erzählt die junge Gründerin des Dirndl-Startups Limberry, wie es hinter den Kulissen der Sendung läuft, ob die Zusammenarbeit mit den Investoren klappt und welche Marketingkanäle für sie besonders gut funktionieren.

„Wir dachten an dem Abend selber, dass wir besser konvertieren“, sagt die Limberry-Gründerin Sibilla Kawala im neuen Rockstars Podcast zu Philipp Westermeyer. Sie und ihr Team hatten offenbar auf mehr Verkäufe durch die Ausstrahlung ihres Auftritts in der VOX-Erfolgsshow „Die Höhle der Löwen“ gerechnet. Doch insgesamt zieht Kawala ein positives Fazit: „Wir haben die Umsätze pro Tag im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.“ Im Podcast wiederholt sie auch noch einmal die starken Traffic-Zahlen, über die wir auch schon geschrieben hatten: 330.000 Besucher am Tag der Ausstrahlung, 95 Prozent davon mit Tablet oder Smartphone, teilweise 56.000 Besucher zur gleichen Zeit auf der Seite.

Hinter den Kulissen von „Die Höhle der Löwen“

Sibilla Kawala bewirbt sich während der vergangenen Staffel mit ihrem Dirndl-Startup Limberry für „Die Höhle der Löwen“. „Ich dachte: Mal schauen, das wird eh nichts“, sagt sie. Als dann ein 11-seitiger Fragebogen im Briefkasten landet, fragt sich Kawala nochmals, ob sie das wirklich will: Bei der Sendung steht sie im Mittelpunkt und muss neben ihrem Produkt auch sich als Person präsentieren. „Ich habe mich bis dahin lieber im Hintergrund gehalten“, erzählt sie. Der Dreh im März 2016 dauert dann nur anderthalb Stunden – Carsten Maschmeyer und Judith Williams investieren jeweils 125.000 Euro in Limberry (Hier gibt’s den Pitch im Video).

„Ich habe Donnerstag gedreht, Montag haben wir sofort mit der Due Dilligence (Risikoprüfung) angefangen und die war innerhalb einer Woche durch. Zehn Tage später saß ich schon bei Herrn Maschmeyer mit seinem gesamten Team, Frau Williams und meinem Team für das Kick-Off-Meeting“, erzählt Kawala. Bis heute laufe die Zusammenarbeit mit den Investoren sehr gut. Vor allem beim Aufbau der Herrenkollektion helfe Judith Williams mit ihren Kontakten.

Marketing-Kanäle für einen Dirndl-Shop

Sibilla Kawala und Philipp Westermeyer

Sibilla Kawala mit Philipp Westermeyer im OMR-Büro

Auch ohne „Die Höhle der Löwen“ hätte Kawala ihren Umsatz nach eigenen Aussagen im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Sie verkauft in ihrem Online-Shop Dirndl und Trachtenmode aus eigener Produktion und von bekannten Labels. Darüber hinaus können Kunden ihr eigenes Dirndl per Konfigurator zusammen stellen. Neue Kunden gewinne Kawala vor allem über SEO und Adwords. Sie biete vor allem auf Keywords wie Premium-Dirndl, Designer-Dirndl oder die Namen der bekanntesten Dirndl-Labels. Pro Monat gebe sie über 10.000 Euro für Adwords-Anzeigen aus. Darüber hinaus investiere sie in Facebook-Retargeting, um bereits interessierte Nutzer zum Kauf zu bewegen: „Wir investieren 3.000 Euro im Monat und machen darüber 25.000 Euro Umsatz“, sagt Kawala. Insgesamt funktioniere Adwords in Sachen Conversions aber deutlich besser. Immerhin sei die Zahl der Facebook-Fans durch „Die Höhle der Löwen“ um 50 Prozent gestiegen – auf über 20.000.

Den Influencer-Markt beobachtet Kawala hingegen noch kritisch: „Die Preise sind ganz schön saftig.“ Sie bereite zwar gerade eine Zusammenarbeit mit dem RTL-Blog-Netzwerk Blogwalk vor, schrecke aber mit Kooperationen mit einzelnen Influencern noch zurück. Dabei würden allein schon verschiedene Spielerfrauen der Profis vom FC Bayern München perfekt passen. Sibilla Kawala erzählt aber, dass eine bestimmte Spielerfrau (Philipp hat da so eine Vermutung) 7.000 bis 10.000 Euro für einen Facebook- und Instagram-Post fordert – zu hoch für die junge Unternehmerin.

Der neue Rockstars Podcast wird präsentiert vom größten deutschen Audiovermarkter RMS. Die Jungs und Mädels vermarkten 162 private Radiostationen und 700 Online-Audio-Streams (Internetradios). Wer nach Radio-Reichweite sucht, sollte also unbedingt mal bei RMS vorbei schauen – vielleicht einfach auf der Dmexco.

Der Podcast wird ebenfalls von esome Advertising unterstützt: Die Top-Leute in Sachen Social Media Advertising bieten Euch die Chance das Potenzial der großen Plattformen wie Facebook, Instagram und Twitter maximal gut zu nutzen. Die Kollegen unterstützen Euch beim Einkauf von Anzeigen mit einem eigens entwickelten Tool und optimieren Eure Kampagnen auf Branding oder Performance. Wenn Ihr also auf den Plattformen durchstarten wollt, meldet Euch bei esome und legt schnell los.

Alle Themen vom Rockstars Podcast mit Sibilla Kawala im Überblick:

  • Was ist Limberry und wie hat Sibilla das Unternehmen aus einer gescheiterten Idee aufgebaut? (ab 2:15)
  • Kann PR auch langfristig Erfolg für ein Startup bringen? (ab 3:50)
  • Neuausrichtung auf Trachten-Segment als SEO-Hebel (ab 6:59)
  • Der Marketing-Mix von Limberry: So viel ROI bringt Facebook Retargeting (ab 11:01)
  • Sind Influencer eine Option für Limberry? (ab 14:25)
  • Der Weg in „Die Höhle der Löwen“. Wie liefen die Bewerbung und der Dreh? (ab 16:26)
  • Was passiert nach der Ausstrahlung? Wie entwickeln sich Traffic, Verkäufe und Umsatz? (ab 19:35)
  • Wie sollen sich die Umsatzzahlen von Limberry entwickeln? Und welchen Anteil hat „Die Höhle der Löwen“ daran? (ab 25:23)
  • Welche Rolle spielen die Investoren Judith Williams und Carsten Maschmeyer mittlerweile bei der Entwicklung des Startups? (ab 27:52)
  • Baut sich Sibilla gerade selbst zum Aushängeschild ihrer Brand auf? (ab 30:59)
  • Die Hauptsaison durch das Oktoberfest und welche Schwierigkeiten sich daraus ergeben (ab 34:13)
  • E-Mail-Marketing ist auch bei Limberry Conversion-König (ab 35:40)
  • Wo liegt die Umsatzgrenze von Limberry? Wo soll die Reise hingehen? (ab 37:48)

Der neueste Rockstars Podcast ist ab sofort bei Soundcloud, iTunes (falls die aktuelle Episode noch nicht sichtbar ist, einfach abonnieren) oder per RSS-Feed verfügbar. Ganz neu: Ihr könnt uns jetzt auch auf der US-Plattform Stitcher finden. Viel Spaß beim Anhören!

Jetzt diese Artikel lesen