close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]

Das ist der König der Facebook-Gruppen – und er setzt mindestens sechsstellig um

Benjamin Oltmann betreibt die größte deutschsprachige Facebook-Gruppe

Benjamin Oltmann (Quelle: Youtube)

Facebook-Gruppen sind gerade im Marketing äußerst angesagt. Mit mehr als 230.000 Mitgliedern ist „Abnehmen ohne Hunger“ mutmaßlich die größte deutschsprachige Gruppe auf der Plattform. Dahinter steht Benjamin Oltmann, ein geschäftstüchtiger Online-Marketing-Macher. OMR erklärt, wie und warum die Gruppe die Verkäufe seines Abnehmprogramms ankurbelt – und schätzt, wie viel er damit verdient.

„Ich hab letztes Jahr im August angefangen, mich Low Carb zu ernähren. Damals wog ich knappe 93 kg. Im Oktober habe ich diese Gruppe entdeckt und ernähre mich seitdem nach Bennis Konzept. Seither sind 16 kg geschmolzen.“ – „Danke für das super Konzept, Benni! Da macht Abnehmen wirklich Spaß!“ Oder: „Auch von mir ein dickes Danke an Benjamin Oltmann! Ohne den Plan hätte ich es nicht geschafft.“

Ein Vorher-Nachher-Erfolgs-Posting aus der Facebook-Gruppe (Quelle)

Ein PDF für 20 Euro

Solche Erfolgsmeldungen, inklusive Vorher-Nachher-Fotos von sich selbst, posten die Mitglieder von „Abnehmen ohne Hunger ( Low Carb nach Benni ) – Abnehmtricks & Abnehmtipps“ offenbar regelmäßig in der Facebook-Gruppe – zumindest wenn man einem Youtube-Video von Gruppenbetreiber Benjamin Oltmann glauben darf (s.u., ab 5:20). OMR wurde trotz entsprechendem Antrag die Mitgliedschaft in der Gruppe bislang nicht gewährt.

Bei den Erfolgen geholfen haben sollen den Gruppenmitgliedern der Ernährungsplan und die Low-Carb-Rezepte von Oltmann. Über seine Website Abnehmtricks-und-Abnehmtipps.de bietet der Gruppenbetreiber zwei PDFs zum Kauf an: einen regulären Ernährungsplan nach dem Low-Carb-Gedanken sowie eine vegane Variante. Einzeln kosten beide Pläne knapp 20 Euro, das Paket schlägt mit rund 35 Euro zu Buche. Der Verkauf erfolgt über die Plattform Digistore24. Seit Kurzem bietet Oltmann das Buch auch in gedruckter Variante für 40 Euro an.

Ein Screenshot der Website Abnehmtricks-und-Abnehmtipps.de

Oltmann ist selbst Testimonial

Was erwartet die Käufer? OMR hat das reguläre Basisprodukt gekauft: Das PDF umfasst 47 Seiten und besteht aus einer Erklärung des Ernährungskonzepts auf den ersten elf Seiten sowie einem Ernährungsplan für zwölf Tage auf den restlichen 36 Seiten. Auf seiner Website präsentiert sich Oltmann als Testimonial seines eigenen Programms. Wie er in einem Blog-Artikel schreibt, habe er im Jahr 2014 innerhalb von drei Monaten 14 Kilogramm abgenommen.

Darüber, wie genau Oltmann sein Programm entwickelt hat, finden sich weder im PDF selbst, noch auf seiner Website genauere Informationen. Sein Xing-Profil weist ihn nicht als Ernährungsexperten aus, sondern als Informatiker und Online-Marketing-Experten, der lange Jahre im Webdesign und der Suchmaschinenoptimierung tätig war. Seit dem Jahr 2015 ist er scheinbar weniger als Dienstleister tätig, sondern fokussiert sich mit der Newtree Web GmbH & Co. KG scheinbar auf eigene Angebote im Bereich Ernährung und Gesundheit. Dabei setzt er offensichtlich kaum auf Suchmaschinenoptimierung, sondern auf Affiliate Marketing und vor allem auf Facebook.

Facebook Ads pushen die Gruppenmitgliederzahl

Er habe im Juli 2014 zuerst seine Website eingerichtet, weil es ihm Spaß gemacht habe „über etwas zu bloggen, wovon ich etwas verstehe und aus erster Hand erzählen und erklären kann“, schreibt Oltmann selbst auf seiner Website. Er sei zu dieser Zeit auch in einer Facebook-Gruppe über Low-Carb-Ernährung aktiv gewesen. Weil ihm dort der zunehmend schärfere Ton nicht zugesagt habe, habe er einfach selbst eine gegründet. „Relativ schnell kamen immer mehr Mitglieder. Ruckzuck waren wir bei 5.000 Mitgliedern und es gab viel positives Feedback. Ich hab beschlossen, dass wir noch mehr Leute erreichen müssen, denen wir helfen können abzunehmen und sich wieder wohlzufühlen.“ Deswegen habe er bei Facebook Werbeanzeigen geschaltet.

Offenbar hat diese Maßnahme einen beträchtlichen Teil dazu beigetragen, dass Oltmanns Low-Carb-Community die größte deutschsprachige Facebook-Gruppe ist. Neben der geschlossenen Gruppe dürfte die mittlerweile eingerichtete Facebook-Seite „Abnehmtricks und Abnehmtipps – Low Carb Rezepte“ für viele User der erste Kontaktpunkt mit Oltmanns Produkten sein. Auf dieser postet Oltmann täglich mehrfach Links zu Low-Carb-Rezepten auf seiner Website sowie mehr oder minder humorvolle Visual Statements zum Thema Abnehmen. Rund 290.000 Fans hat die Seite auf diese Weise bislang gewonnen. Oltmanns Abnehm-Website verzeichnet Schätzungen von SimilarWeb zufolge monatlich rund 109.000 Unique Visitor.

Die Traffic-Entwicklung von Abnehmtricks-und-Abnehmtipps.de laut Schätzungen von SimilarWeb

Wer beitreten will, muss sich das Produkt ansehen

Über die Facebook-Seite dürften viele der Fans auch die Facebook-Gruppe kennenlernen – so ist die Gruppe auch direkt mit der Fanpage verknüpft. Die Gruppenbeschreibung verweist mit zwei Links auf die Digistore24-Verkaufsseite von Oltmanns Ernährungskonzept. Wer Gruppenmitglied werden möchte, muss mittlerweile ein Formular mit zwei Fragen beantworten, die sich auf die Produktbeschreibung von Oltmanns Ernährungskonzept auf der Digistore24-Seite beziehen. Die Klickstatistiken der Links sind öffentlich einsehbar – bislang ist der erste der beiden Links mehr als 200.000 Mal angeklickt worden (dieser ist aber auch auf Oltmanns Website eingebunden).

Mehr als 237.000 Mal wurde der Link in der Facebook-Gruppenbeschreibung bislang angeklickt (Quelle: Bitly

Im Schutz der geschlossenen Gruppe posten die Mitglieder offenbar gerne Beweise ihrer Abnehmerfolge. Diese „User generated testimonials“ dürften für viele andere Nutzer ein überzeugender Beweis für die Wirksamkeit des Programms sein – und nicht wenige von ihnen damit zum Kauf bewegen.

„130.000 Menschen haben schon so abgenommen“

Das letzte Argument, mit dem Oltmann die User konvertieren will: Die Käufer des Ernährungsplans dürfen Mitglied einer „Elite-Gruppe“ werden. Dort werden sie angeblich von Oltmann selbst beraten. Wer eines der PDFs kauft, wird nach der Bestellbestätigung zu einem Formular weitergeleitet. Nach Angabe von Name und E-Mail-Adresse sollen sie dann angeblich in die Gruppe eingeladen werden.

„Ich denke mal 130.000 Menschen haben bestimmt schon mit meinen Ernährungsplänen oder dem Konzept Gewicht verloren“, sagt Oltmann im oben eingebunden Youtube-Video (bei 4:53). Bei einem Preis von knapp 20 Euro pro PDFs entspräche dies einem Umsatz von knapp 2,6 Millionen Euro.

27.000 Mitglieder in der Käufergruppe

Hat Oltmann hier womöglich aus Marketinggründen deutlich übertrieben? Diverse Indizien legen nahe, dass Oltmann auf jeden Fall überdurchschnittlich erfolgreich ist und bislang mindestens einen sechsstelligen Umsatz generiert hat. So verzeichnet die „Elite Gruppe“ bislang fast 27.000 Mitglieder. Sollte jedes dieser Mitglieder ein PDF für 20 Euro erworben haben, entspräche dies einem Umsatz von 520.000 Euro.

Ein weiterer Hinweis: Oltmann verkauft die PDFs über die Plattform Digistore24. Die Nutzer können dort ihre digitalen Produkte verkaufen. Digistore24 übernimmt nicht nur die Abwicklung des Bezahlvorgangs inklusive Rechnungsstellung, sondern hilft auch bei der Vermittlung von Affiliate Publishern, die die Produkte bewerben. Auch Oltmann wirbt auf der Plattform mit einer ansehnlichen Provision von 50 Prozent. Wer bei Google Oltmanns Namen eingibt, findet diverse Artikel von kleinen Blogs über ihn, die, wie anzunehmen ist, Affiliate-Links eingebunden haben.

40.000 Sales laut Digistore-Affiliate-Programm

Im entsprechenden Eintrag auf dem Digistore24-Marktplatz gibt Oltmann selbst an, bislang über 40.000 Sales bei einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 17,59 Euro erzielt zu haben – das entspräche einem Umsatz von 703.600 Euro. Zu welchem Zeitpunkt Oltmann diese Angaben gemacht hat, ob also die Zahl der Verkäufe in der Zwischenzeit möglicherweise sogar noch gestiegen sein könnte, ist nicht ersichtlich.

Die Beschreibung von „Abnehmen ohne Hunger“ innerhalb des Affiliate-Marktplatzes von Digistore24

Weil seine Erfolge offenbar Neider und Kritik in anderen Facebook-Gruppen hervorgerufen haben, wehrt sich Oltmann bereits im März 2016 mit einem Blog-Artikel gegen Vorwürfe der „Geldgeilheit“. Die Betreuung der Community sei mittlerweile sehr zeitintensiv: „Ihr werdet es mir nicht glauben, aber am Tag trudeln via Facebook im Durchschnitt 350 Nachrichten rein. Dazu kommen per E-Mail noch um die 150. Was einen Umfang von 500 Nachrichten am Tag entspricht. Plus die Fragen in der Gruppe und Premium-Gruppe. Das nebenbei zu machen, ohne damit auch Geld zu verdienen, ist unmöglich. Es ist ein Vollzeitjob – und mehr als das.“

Ihr wollt lernen, wie Ihr Facebook-Gruppen erfolgreich fürs Marketing einsetzen könnt? Kommt zu unserer New Platform Marketing Conference am 2. August in Hamburg! Dort sprechen neben vielen anderen Pattydoo über genau dieses Thema! Sichert Euch jetzt Euer Ticket!

close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]
 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    Web Developer (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Social Media Manager (m/w)
    Rastede
    Popken Fashion Group
  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    DIGITAL MARKETING CONSULTANT (m/w) in Hamburg
    Hamburg
    CELLULAR GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Growth Marketing Manager (m/w)
    Berlin
    Pinterest
> Alle anzeigen

3 Kommentare

  1. Marc 22.06.2017 um 10:54 Uhr Antworten

    Ich finde Benjamin macht einen sehr guten Job.
    Habe zeitweise als Affiliate seinen Ernährungsplan beworben und mir ist aufgefallen, dass er wirklich extrem fleißig ist und in seiner Gruppe besonders hohen Wert auf den Kundenservice legt. Über seinen Account werden Fragen kurzfristig beantwortet und er scheint immer am Rechner zu sein. Ich bin gespannt, welche Möglichkeiten er nutzt oder zukünftig nutzen wird, um den CRM-Bereich bestmöglich zu automatisieren. Geld ist nicht alles, wenn dafür die eigenen Hände an der Tastatur kleben bleiben müssen. Ich wünsche ihm weiterhin alles Gute und tolle Geschäfte. 🙂

  2. Robert 22.08.2017 um 17:40 Uhr Antworten

    Ernährung und Fitness sind neben Dating und Finanzen auch einfach die meistgesuchten Themen im Internet. Das sind Schmerzpunkte für die Leute bereit sind Zeit und Geld zu investieren. Das wird wohl immer so sein.

  3. Carmen 13.09.2017 um 11:13 Uhr Antworten

    Tja sehr schade das leicht kritische Kommentare nicht veröffentlicht werden, sie könnten ja einen Anreiz geben etwas zu ändern 🙂

0 Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.