close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]

Das ist die wahre Top 10 der erfolgreichsten deutschen Youtube-Videos im Jahr 2016

„Youtuber“ erzielen deutlich weniger Reichweiten als Rapper

palmen_aus_plastik
Wer raten müsste, welche deutschsprachigen Inhalte auf Youtube im Jahr 2016 am häufigsten gesehen wurden, würde vielleicht auf Videos von Youtube-Sternchen wie Bibis Beauty Palace und Julien Bam oder auf Jan Böhmermann tippen. Dieses Bild vermittelt auch eine offiziell von Youtube veröffentlichte Liste. Die Wahrheit sieht jedoch ganz anders aus.

Das exklusiv von Veescore für Online Marketing Rockstars erstellte Ranking der erfolgreichsten deutschen Youtube-Videos zeigt: Musikvideos stellen in puncto Abrufzahlen auf Youtube alle anderen Inhalte in den Schatten. Genauer gesagt: Youtube Deutschland wird dominiert von Hip Hop.

Überraschender erster ist dabei Miami Yacine mit dem Video zu „Kokaina“. Der Dortmunder Rapper ist Teil der Dresdner Straßenrap-Crew KMN Gang und war offenbar vor der Veröffentlichung von „Kokaina“ kaum bekannt. Überaus erfolgreich waren auch Bonez MC (von der Rapcrew „187 Strassenbande“) und RAF Camora, die gemeinsam die Plätze 2, 3 und 6 belegen und mit den drei im Jahr 2016 hochgeladenen Videos bislang fast 85 Millionen Aufrufe generiert haben.

Platz 1: Miami Yacine – Kokaina (32,67 Millionen Views)

Platz 2: Bonez MC & RAF Camora – Palmen aus Plastik (31,14 Millionen Views)

Platz 3: Bonez MC & RAF Camora feat. Maxwell – Ohne mein Team (30,13 Millionen Views)

Platz 4: Beginner – Ahnma feat. Gzuz & Gentleman (26,57 Millionen Views)

Platz 5: 257ers – Holz (25,6 Millionen Views)

Platz 6: Bonez MC & RAF Camora – Mörder (23,09 Millionen Views)

Platz 7: 257ers – Holland (20,8 Millionen Views)

Platz 8: Julien Bam – Everyday Saturday Parodie (17,12 Millionen Views)

Platz 9: Ali As feat. Namika – Lass sie tanzen (16,35 Millionen Views)

Platz 10: Ali Bumaye feat. Shindy – Sex ohne Grund (16,1 Millionen Views)

„Viel geguckt wird in Deutschland vor allem Musik – und selbst ‚kleine‘ Musik-Nischen wie beispielsweise deutsche Kinderlieder haben jeden Tag über 80.000 Stunden Sendezeit“, sagt Veescore-Gründer und Youtube-Experte Christoph Burseg. Die von Veescore ermittelte Liste steht damit im krassen Widerspruch zu einem offiziell von Google herausgegeben Ranking der „Top-Trending-Videos in Deutschland 2016“. Für diese habe das Unternehmen jene Videos zusammengestellt, die im vergangenen Jahr „am häufigsten angesehen, geteilt, geliked, kommentiert und diskutiert“ worden seien. Die Liste wird in der Tat von Youtubern wie Julien Bam, Bibi und den Lochis dominiert. Aber auch „öffentlich-rechtliche Medienschaffende“ wie Jan Böhmermann und NDR extra3 sind vertreten.

Top-Trending-Youtube-Videos in Deutschland 2016 laut Google

  1. Julien Bam – Everyday Saturday (Parodie) (17,14 Millionen Views)
  2. Julien Bam – Musikvideo feat. Lena Meyer-Landrut (11,19 Millionen Views)
  3. NRD extra3 – Erdowie, Erdowo, Erdogan (11,12 Millionen Views)
  4. Neo Magazin Royale mit Jan Böhmermann – Schwiegertochter gesucht #verafake (6,94 Millionen Views)
  5. Julien Bam – PPAP Pen Pineapple Apple Pen in 15 Styles (11,48 Millionen Views)
  6. BibisBeautyPalace – Ich bin schwanger / Ich pranke Julian (7,52 Millionen Views)
  7. MadeMyDay – 5 Unerklärliche Dinge , die tatsächlich gefilmt wurden! (6,74 Millionen Views)
  8. JulienCo – Ich pranke Bibi (8,24 Millionen Views)
  9. Die Lochis – Stitches (Shawn Mendes Parodie) (5,63 Millionen Views)
  10. The Late Late Show with James Corden – Adele Carpool Karaoke (141,24 Millionen Views weltweit)

Laut einem Google-Sprecher seien Musikvideos in der Liste bewusst ausgeklammert worden. Entscheidende Kennzahl seien alleine die Views aus Deutschland gewesen. Auch diese Angabe verwundert, existieren doch diverse deutschsprachige Nicht-Musik-Videos aus diesem Jahr auf Youtube, die in diesem Fall ebenfalls in der Top 10 von Google vertreten sein müssten:

Sieben Nicht-Musik-Videos, die in Googles Liste eigentlich auftauchen müssten

Haben möglicherweise Likes und Kommentare eine größeres Gewicht bei der Erstellung der Liste eingenommen? Schaut man die von Veescore erstellten Listen der Videos mit den meisten Likes und Kommentaren an, besteht auch hier keine absolute Deckungsgleichheit.

Die deutschsprachigen Youtube-Videos mit den meisten Likes im Jahr 2016:

  1. Julien Bam – Everyday Saturday (Parodie)
  2. BibisBeautypalace – Julian darf fünf Minuten lang alles mit mir machen
  3. Leon Machère – 24 Stunden im Schwimmbad
  4. ApoRed – 24 Stunden in der Trampolinhalle einsperren
  5. JulienCo – Ich pranke Bibi
  6. JulienCo – Wie oft kann ich Bibi in einer Nacht pranken
  7. BibisBeautyPalace – Der teuerste und größte Einkauf meines Lebens
  8. Die peinlichsten musical.lys #5 [mittlerweile gesperrt]
  9. Julien Bam – Musikvideo feat. Lena Meyer-Landrut
  10. BibisBeautyPalace – Ich pranke Julian, mit Riesenstreit… meine Rache

Die deutschsprachigen Youtube-Videos mit den meisten Kommentaren im Jahr 2016:

  1. Julien Bam – Früher vs. Heute (+Mega-Gewinnspiel)
  2. Dagi Bee – Probleme früher vs. Probleme heute (+Mega-Gewinnspiel)
  3. Julien Bam – Was du nicht von mir gedacht hättest
  4. Emrah! – 10 coole Reis-Lifehacks (feat. Julien Bam)
  5. BibisBeautyPalace – Der teuerste und größte Einkauf meines Lebens
  6. BibisBeautyPalace – Roomtour Update
  7. BibisBeautyPalace – Warum ich Weihnachten ohne meine Familie verbringe
  8. BibisBeautyPalace – Julian muss mir alles bezahlen & tragen, was ich will
  9. BibisBeautyPalace – Ich überrasche meine Mutter mit 300 Rosen
  10. BibisBeautyPalace – Mein Kanal wird sich ab heute verändern

„Offensichtlich sind die offiziellen Listen von Google stark editiert“, so Veescore-Macher und Youtube-Experte Christoph Burseg. Vermutlich pusht das Unternehmen zum einen lieber originären Content mit hoher Nutzerinteraktion auf der eigenen Plattform. Zum anderen passen die klassischen HipHop-Themen wie Drogen und Kriminalität sowie die nicht jugendfreie Sprache der Rapper ganz offensichtlich nicht zum „Good Clean Fun“-Image, das Google von Youtube in der Öffentlichkeit transportieren will.

Trotzdem finde auch außerhalb von Musik viel auf Youtube statt, so Christoph Burseg: „Gaming, Trailer, Sport, Beauty…. alleine die 100 deutschen Videos, die in den letzten 30 Tagen am meisten abgerufen wurden, hatten in dieser Zeit über 81 Millionen Stunden Brutto-Sendezeit. Anmerkung: Das ist viel!“

Update, 23. Dezember, 11:10 Uhr:

Wir haben das Ranking um ein Statement eines Google-Sprechers, eine Auflistung weiterer abrufstarker deutscher Nicht-Musik-Videos sowie, nach Hinweisen von Lesern, um das Video von Miami Yacine und „Kokaina“ als neuem Platz 1 ergänzt. Veescore-Betreiber Christoph Burseg sagt dazu: „Wir haben alle Videos von Kanälen berücksichtigt, bei denen der Betreiber Deutschland als Ursprungsland angegeben hat. Leider ermöglicht Youtube es bei manchen neuen Kanälen nicht mehr, das Betreiberland auszulesen. Der Kanal KMNGang, in den das Video von Miami Yacine eingestellt worden ist, ist ziemlich jung. Deswegen ist das Video nicht in unsere Statistik eingegangen.“

close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]
 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    SEA Account Manager/in
    Hamburg
    Second Elements GmbH & Co. KG
  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (w/m)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Mitarbeiterin/Mitarbeiter in Marketing & Kommunikation (m/w)
    Hamburg
    Hamburg Media School GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant AD Technology (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Account Manager - Publishers (m/w)
    München
    Outbrain
> Alle anzeigen

14 Kommentare

  1. Fabian Spielberger 22.12.2016 um 17:22 Uhr Antworten

    Allerdings muss man auch etwas bedenken in welcher Frequenz die Youtuber Videos raushauen im Vergleich zu den Rappern. Auch werden Musikvideos vermutlich im Hintergrund laufen gelassen und nicht aktiv geguckt. Vielleicht sortiert Youtube somit „unique“views raus? Wobei ich mir auch sehr, sehr gut vorstellen könnte, dass Bonez MC und Shindy nicht so gut auf die Youtube Poster passen würden 😉

  2. Jeff 22.12.2016 um 22:09 Uhr Antworten

    Schaut nicht Google nach Channels? Und da kommen weniger Musik Videos im Jahr in einem Künstler Channel als bei Dagi, Julien und Co? Ist die Liste von Google dann doch richtig?

  3. Christoph 22.12.2016 um 22:33 Uhr Antworten

    Dan(iel), danke gutes Finding. Leider spuckt selbst Youtube bei der Abfrage nach dem Kanal-Land von KMNGANG nicht aus, dass es ein deutscher Kanal ist. Darum geben auch andere Youtube-Tools diesen Kanal nicht als deutschen Kanal an. Aber auch der Song ‚Kokaina‘ zeigt ja super, dass es riesige Youtube-Videos aus diesem Jahr gibt, die lustigerweise selten in die offiziellen Top-Listen kommen 🙂

  4. Kaisersozay 23.12.2016 um 00:11 Uhr Antworten

    Miami Yacine – Kokaina voll vergessen 😉 32Mio klicks….

  5. Achim 23.12.2016 um 00:39 Uhr Antworten

    Ja was ist mit unique views….. ?

  6. Jérôme Harlay 23.12.2016 um 09:08 Uhr Antworten

    Und eventuell hat Google die Möglichkeit Wiederholungstäter, die sich ein Video 10x hintereinander anschauen zu filtern… so einfach ließe sich die Diskrepanz erklären.

  7. Peter 23.12.2016 um 09:10 Uhr Antworten

    Die google Liste zeigt welche Videos in Deutschland viel gesehen wurden. Ihr sagt welche Videos aus Deutschland viel gesehen wurden. Das könnte den Unterschied erklären.

  8. Christoph 23.12.2016 um 13:05 Uhr Antworten

    @Peter, meinst, dass die über 6,4 Millionen Views auf dieses Video aus anderen Ländern kommen? https://www.youtube.com/watch?v=VT2PCy7dR9k

    Ich finde nicht schlimm, dass Youtube auf ausgewählte Erfolge hinweist. Ich finde es aber auch nicht schlimm, noch andere erfolgreiche Videos zu nennen 😉

    LG Christoph (VeeScore.com)

  9. Christoph 23.12.2016 um 13:09 Uhr Antworten

    @Jérôme: Ob ein Video welches einmal geguckt wird wirklich beliebter ist als ein Video, welches 10x hintereinander geguckt wird lasse ich mal so dahingestellt.

    Aber in der Tat wäre die Info interessant, ob die offizielle Liste wirklich die Unique View(er)s.

    LG Christoph (VeeScore.com)

  10. Thomas 24.12.2016 um 08:24 Uhr Antworten

    Also jetzt bin ich echt etwas entschäuscht. Der Beitrag ist Käse. Was seid Ihr hier für Profis und Experten? Ihr könnt die Videos doch nicht nur nach Views beurteilen! Youtube hat schon vor längerem publiziert, das Views beim Ranking weniger Bedeutung erhalten. Viel wichtiger ist angesehene Zeit und Interaktion (likes, comments, generierte Abos, geteilte Inhalte). Und das macht auch durchaus Sinn, denn Views können sehr leicht manipuliert werden. Zum einen durch erotische Thumbnails (Sexy Tussi beim dem wir Männer hirnlos draufklicken) und man dann nach wenigen Sekunden merkt da kommt nix, durch viele engagierte Fans (Youtube erfasst 200 Views pro IP) oder durch eine AdWords Video Kampagne bei der mit relativ wenig Kohle sehr schnell sehr viele likes erzeugt werden können. Wenn wir die Analytics der beiden Videos vergleichen verstehen wir auch das Ranking. Miami Yacine hat jetzt gerade über 33 Mio. Views. Das ist nett. Aber nur knapp 260 Tsd. likes. Das ist sehr wenig für ein Video mit 33 Mio. Views. Für ein Nummer 1 Video müssten hier Minimum 1,5 Millionen likes rausspringen. Zum Vergleich: Julien Bam hat hier über 845 Tsd. likes, bei „nur“ rund 17 Mio. Views. Noch krasser verhält es sich bei den comments. Miami rund 21 Tsd., Julien knapp 120 Tsd.! (Comments haben eine sehr grosse Bedeutung bei der Interaktion). Miami hat zwar aktuell eine Wiedergabezeit von 149 Jahren, gegenüber Julien mit 78 Jahren aber das reisst es nicht raus wenn likes und comments nicht mitziehen. Hätte Julien über 30 Mio. Views wäre seine Wiedergabezeit bei rund 160 Jahren! Und Julien hat durch das Video über 17 Tsd. neue Abos generiert. Miami „nur“ etwas über 9 Tsd. Jetzt dürfte wohl jedem klar sein welches wohl das populärere Video ist von Beiden und welches wirklich mehrheitlich tatsächlich angesehen und welches mehrheitlich nur angeklickt worden ist.
    „Wahre Top Ten“ – Ihr seid ja lustig 🙁

  11. Christoph 24.12.2016 um 23:41 Uhr Antworten

    Danke Thomas!

    Kann ja jeder selber überlegen, ob er die Infos spannend findet.

    Wir finden es auf jeden Fall interessant, dass es diverse deutsche Videos mit mehr Views, mehr Kommentaren oder mehr Likes gibt als Videos aus der YT-Top-10-Liste.

    Viele Grüße,
    Christoph (VeeScore.com)

  12. Marcel 22.05.2017 um 19:29 Uhr Antworten

    Wirklich tolle Videos dabei wirklich kewl 🙂 Muss man erstmal drauf kommen auf so eine Zusammenstellung! Bin gespannt wie es am Ende des Jahres ausschaut 🙂

1 Pingback

  1. 10 Beweise, dass wir in der Zukunft leben – und 1 Besuch in der Fabrik der Zukunft für alle | jugendblog-freiburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.