Anzeige

Festival-Feeling für Eure Inbox: „Philipp Vol. 2“ ist da

Banner Philipp Vol. 2

2020 gibt es leider kein OMR Festival – dafür die zweite Ausgabe von "Philipp", dem Magazin von und mit Philipp Westermeyer

Vielleicht ist heute früh ja auch in eurem Kalender der Reminder „OMR20“ aufgepoppt? Tja, schön wäre es gewesen. Aber Corona hat uns und Euch leider die Show vermiest. Damit aber zumindest ein bisschen OMR-Feeling aufkommt, hat Philipp Westermeyer gemeinsam mit den Kollegen vom Hamburger Abendblatt und Horizont entschieden, die zweite Ausgabe seines Magazins „Philipp“ trotz Festival-Absage rauszubringen.

Und weil Ihr in diesem Jahr kein Heft auf dem Festival abgreifen könnt, gibt es „Philipp Vol. 2“ als digitales Magazin – und dazu kostenlos. Tragt einfach Eure Mailadresse ein und wir schicken euch umgehen den Link zum Download des PDFs.



„Viel Platz für Neues“ steht als Claim auf der neuen Ausgabe, die in diesem Jahr zu einer alternativen Festival-Bühne werden soll. Konkret heißt das, auf 168 Seiten trefft Ihr spannende Persönlichkeiten aus der Welt des digitalen Business, Kunst- und Kreativwirtschaft. Viele von ihnen hätten bei OMR20 auf der Bühne stehen sollen – nun bringen wir sie direkt in Eure Inbox. Freut Euch unter anderem auf diese Storys:

Philipp Westermeyers Corona-Tagebuch – der OMR-Gründer berichtet über seine schwerste Zeit. Wie aus der Ahnung, Corona könnte Probleme machen, die Gewissheit der Festival-Absage wurde. Und wie er seitdem sein Unternehmen mit digitalen Formaten und alternativen Produkten neu ausrichtet.
Philipp Westermeyers Corona-Tagebuch

„OMR50 powered by Gerolsteiner“ – das exklusive Ranking der smartesten Köpfe der Branche. Ihr wollt wissen, wen die OMR Redaktion aktuell für relevant hält und wen Ihr im Auge behalten solltet? Nur in „Philipp“ gibt es die komplette Liste schon am Release-Tag.
OMR50 - Tobias Lütke

Fynn Kliemann und Jan Delay im Doppelinterview mit Philipp Westermeyer – Universalkreativer trifft auf Deutschrap-Legende, Social-Media-Wizzard auf YouTube-Neuling, ein rastloser Dauer-Macher auf den Musiker, der sich für sein kommendes Album sechs Jahre Zeit gelassen hat. Es gab viel zu bereden.
Interview Philipp

Gwyneth Paltrow – eigentlich hätte die Unternehmerin auf der OMR-Bühne erzählen wollen, warum sie ihre Rolle als Hollywood-Superstar gegen den CEO-Posten ihres Lifestyle-Imperiums Goop getauscht hat. Nun erklärt es uns die Abendblatt-Redakteurin Yvonne Weiß in ihrem großen Gwyneth-Paltrow-Porträt.
Gwyneth Paltrow Porträt

Das wäre ihre Bühne gewesen – vom Tech-Genie über die Verlagsmanagerin und den Seriengründer bis zur Harvard-Professorin hatten eine Reihe weiterer Star-Speaker und Branchen-Köpfe bereits für das OMR Festival zugesagt. In „Philipp“ berichten sie, was wir verpasst haben und wie sie mit Homeoffice und Co(rona) klarkommen.

Attacke auf Check24 – CEO Carolin Gabor will mit dem Berliner Finanz-Vergleichsportal Joonko den Branchenprimus angreifen. Zugleich arbeitet sie daran, die Benachteiligung von Frauen in Geldangelegenheiten endlich aus der Welt zu schaffen. In „Philipp“ erklärt sie, wie das gehen soll.

Heiko Hebig – Instagrams mächtiger Mann in Deutschland verrät, wie er VIPs die Plattform erklärt und was man mitbringen muss, um von ihm und seinem Team einen der begehrten blauen Haken verliehen zu bekommen.

Street-Art vs. Corona – wie Künstler aus aller Welt der aktuellen Krise begegnen.

Das ist nur eine kleine Auswahl der Inhalte, die Euch auf 168 Seiten „Philipp“ erwarten. Neugierig geworden? Dann viel Spaß beim Lesen der neuen Ausgabe. Für einen Link zum kostenlosen Download des Magazins, hier Mail-Adresse eintragen:



Ach ja, falls Ihr heute am Dienstagabend noch kein Date habt, kommt doch um 20 Uhr einfach rum bei unserer Online-Release-Party. Philipp wird ein paar Worte über das Magazin verlieren, anschließend gibt es eine Stunde Musik mit DJ Placebo und Das Bo.