Die Get-Rich-Quick-Welle: Mit diesen Tricks verkaufen Online Marketer E-Books und Webinare

Themen:

OMR Briefing: So funktionieren die Marketing Funnel und das verdienen die "Experten"

Kein Tag vergeht, ohne dass im Facebook-Newsfeed Videoanzeigen von Online Marketern auftauchen, die ihr Wissen verkaufen wollen. Das Vorgehen ist dabei immer gleich: Der selbsternannte Experte berichtet von hohen Umsätzen, die er total unkompliziert und zum Teil passiv online erwirtschaftet haben will. Um das nachmachen zu können, müsse man lediglich sein Webinar, E-Book oder ein ähnliches digitales Produkt kaufen. Im neuen OMR Briefing zeigen wir an einem konkreten Beispiel, wie der Marketing Funnel dieses Geschäftsmodells aufgebaut ist – und berechnen, was die Macher damit vermutlich verdienen.

Vorheriger Artikel: #askOMR – Unser neues wöchentliches Podcast-Format mit Andre Alpar: Du fragst, wir antworten
previous article
 
Diskussion auf OMR
  • Torsten

    Im Grunde nur digitales Snakeoil, Ablassbriefe, Heizdecken oder Zeitungsabos an der Haustür verkaufen. Gleiche Kategorie Mensch – sowohl was Verkäufer als auch Käufer angeht. Bei SUHR geht’s mE nie um Nachhaltigkeit, höchstens darum, nicht zu viel Content (hinter der Wall) zu häufig neu zu generieren (ist ja Aufwand). So wie Heizdeckenverkäufer ja auch nicht nach jeder Butterfahrt das Produkt wechseln und selbst der Dümmste es nach dem dritten Mal merkt/merken sollte.^^

    Zu dem Beispiel: Sehr nice und billig.^^ Nur eine Landingpage? Oder wurde da nochmal (traditionell mehrfach) nachgefunnelt, um den Nutzer „weiter zu qualifizieren“ den angebotenen Mist zu glauben?

  • Jorge Reyes

    Detlef Soost baut hier ziemlich krassen Abverkaufsdruck in Funnel auf: https://www.facebook.com/detlefdsoost/videos/10154945484052049/

Jetzt diese Artikel lesen

GET YOUR TICKET NOW!
close-link